Diese Supplemente sollten euch interessieren

Supplemente können, richtig eingesetzt, über Erfolg oder Niederlage entscheiden. Darum sind sie für die meisten Bodybuilder ein täglicher Begleiter.

Supplemente richtig einsetzen

Supplemente richtig einsetzen

 Supplemente Richtig einsetzen

Supplemente sind kein Wundermittel. Ohne intensives Training und vorbildliche Ernährung bringt selbst das beste Supplement keine Vorteile. Daher sollten diese sinnvoll und vor allem richtig eingesetzt werden. Außerdem sollte euch bewusst sein, dass Supplemente Nahrungsergänzungen und kein Nahrungsersatz sind.

Proteinpulver

Das wohl wichtigste Supplement ist das Proteinpulver. Proteine bestehen aus Aminosäuren – diese wiederum sind essentiell für den Aufbau von Muskeln.
Der hart trainierende Bodybuilder benötigt ca. 2-2,5g Protein pro Kg Körpergewicht pro Tag. Ein 90 Kg schwerer Athlet benötigt demnach etwa 180 – 225g Protein pro Tag. Den größten Teil davon holt ihr euch aus Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Nüssen usw. Der Rest kommt als Supplement in den Magen. Nach dem Training gibt es ein schnelles Whey Protein, über den Tag ein Mehrkomponentenprotein und vor dem zu Bett gehen ein Casein.

Glutamin

Glutamin ist einer der wichtigsten Aminosäuren für den Muskelaufbau. Außerdem unterstützt Glutamin das Immunssystem und die Regeneration. Nehmt etwa 20g verteilt über den Tag zu euch.

Creatin

Das neben dem Protein wohl am meisten genutzte Supplement im Bodybuilding ist wahrscheinlich Creatin. Es unterstützt die Energiebereitstellung im Training, weshalb kürzer pausiert und härter trainiert werden kann, was einen besseren Wachstumsreiz setzt.
Nehmt etwa 5g Creatin pro Tag zu euch – am besten vor dem Training und abends oder morgens und vor dem Training.

BCAAs

BCAAs sind essentiellen Aminosäuren Leucin, Isoleuzin und Valin. Sie fördern die Energiebereitstellung, die Regeneration und die Fettverbrennung. Sinnvoll vor allem vor und nach dem Training.

Vitamine und Mineralstoffe

Auch hier solltet ihr vor allem auf Obst und Gemüse setzen um euren täglichen Vitamin- und Mineralbedarf zu decken. Zusätzlich benötigter Bedarf kommt dann aus einem Multivitaminpräparat. Dieses verhindert Mangelerscheinungen, unterstützt das Immunsystem und viele Stoffwechselprozesse.
Achtet darauf, dass das Vitaminpräparat nicht überdosiert ist. Studien haben nämlich herausgefunden, dass einige überdosierte Vitamine, über einen längeren Zeitraum eingenommen, Krankheiten auslösen können.

Fatburner

Fatburner sollten immer mit Überlegung genommen werden. Überhaupt muss vorher über eine sinnvolle Diät und Ernährung nachgedacht werden, denn Fatburner können lediglich unterstützen.
Fatburner (oft Ephedra, Koffein, Guarana, Pfeffer usw.) beschleunigen in den meisten Fällen den Stoffwechsel oder unterdrücken den Appetit. Leider haben einige Präparate erhebliche Nebenwirkungen auf das Herz-Kreislaufsystem. Zusätzlich können Schlafstörungen eintreten. Wer an Herz-Krauslauferkrankungen oder psychischen Erkrankungen leidet, sollte die Einnahme von Fatburnern unbedingt vermeiden.
Auch gesunde Sportler sollten mit einer kleinen Dosierung beginnen und diese nach und nach anpassen. Vermeidet ebenfalls hohe Dosierungen über einen langen Zeitraum.

Arginin

Arginin kann den Muskelaufbau unterstützen, da es die Wundheilung der Muskelzellen unterstützt. Zusätzlich wird der Blutfluss gefördert, was die Versorgung der Muskeln verbessert.

Glucosamin

Glucosamin ist ein Bestandteil des Knorpelgewebes. Sie schützen die Gelenke vor Verletzungen und unterstützen die Heilung, wenn das Gewebe bereits verletzt ist. Nehmt es am besten morgens und abends ein.

 

Bild Eiweiß: #61311622 - Shaker and protein powder© blackday by Fotolia.de

1 Kommentar zu Diese Supplemente sollten euch interessieren

  1. Schöne Auflistung :). Ich habe aktuell einen Beitrag über das Glucosamin verfasst, welchen man auf meinen Blog nachlesen kann.

    http://www.stevenmilesgrote.de/glucosamin-gelenksupport-der-extraklasse/

    LG
    Steven

Schreibe einen Kommentar zu Steven Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*