Abnehmen mit Low Carb und Boxsack?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von Pesa34, 01.06.2014.

  1. Pesa34

    Pesa34 Newbie

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    194
    Gewicht (in kg):
    140
    Hallo,

    Ich bin neu hier und habe mich dazu entschlossen abzunehmen. Ich bin ca. 194 cm groß und habe so 140 kg auf der Waage. So langsam muss ich die Notbremse ziehen.

    Mein Plan ist nun, eine Low Carb Ernährung wie folgt zu machen:

    Frühstück keins da morgens keine Zeit und Lust zu kochen
    Mittags Eiweisshake da im Geschäft keine Möglichkeit
    Abends Fleisch/Fisch mit Salat oder Gemüse

    Weiterhin möchte ich gerne noch etwas Sport machen.
    Will das eigentlich auch daheim machen wenn es geht. Frage wäre nun was macht man am besten und wie oft in der Woche? Ich hätte einen Boxsack, zwei Kurzhanteln und eine Langhantel im Keller. :)
    Gibt es hier Jemanden der mir in Sachen Ernährung und Training ein paar Tips geben kann?

    Vielen Dank im Voraus

    Jörg
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tazuro94, 02.06.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Ich gebe dir einen Tipp: meld dich im Studio an, sonst wird das nichts.
    Zuhause trainieren? Das wirst du 2 Wochen lang machen bis du zu dem Moment kommst, wenn du dir sagst, heute lasse ich es mal ausfallen. Für das Studio zahlst du Geld, da wirst du aufjedenfall länger am Ball bleiben!
    Schaffen kannst du es aber selbstverständlich auch zuhause.

    Du kannst deine Ernährung, meiner Meinung nach, nicht von einem Tag auf den anderen völlig umstellen, dann wird der Jojo-effekt eintreten. Finde eine Ernährung, mit der DU klar kommst, da kann dir keiner helfen. Je weniger kalorien du zu dir nimmst, desto schneller nimmst du ab. Denk aber daran, dass du nebenbei hart trainierst, denn es ist nicht schöner, wenn du 50kg weniger wiegst, aber alles hängt. Vermeide größtenteils Fette und Kohlenhydrate, konzentrier dich auf Eiweiß. Natürlich brauchst du auch Kohlenhydrate und Fette, diese würde ich aber auf ein minimum reduzieren.

    Also heißt das für dich eig: viel mageres Fleisch, Obst, Gemüse, Eiweißshakes. Als Beilage bisschen Reis, Nudeln, Kartoffeln, vlt. auch mal ein Ei.
     
  4. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    @threadersteller, bitte keine doppelposts erstellen.

    das ist keine lowcarb ernährung sondern einfach nur aus faulheit wenig essen.

    ein vernünftiger plan sieht vor alle 3-4h eine mahlzeit zu sich nehmen, proteinreich und mit moderatem fett und niedrigem carbsanteil unter beachtung eines tagesgesamtdefizites von ca. 500kcal.

    solltest du dich nach deinen wunschvorstellungen ernähren(dh wenn du das überhaupt durchhälst und nicht vor hunger umkippst) wirst du natürlich abnehmen, nur wird die verlorene masse zum grössten teil aus wasser und magerem muskelprotein bestehen. dein körper fährt so den stoffwechsel runter und versucht seine natürlichen ressourcen zu schützen und danach wird, wie schon beschrieben der jojo-effekt zuschlagen.

    also entweder die diät halbwegs vernünftig planen oder ganz sein lassen.

    mfg
     
  5. #4 mario89, 02.06.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Was ist daran so schwer, sich morgens ne Schüssel Haferflocken mit Milch und zwei hargekochte Eier zu essen? Das ist in 10 Minuten gegessen und du musst nichts zubereiten. Selbst wenn du die Eier selber kochen würdest, bzw. zur Abwechslung mal Rührei machen würdest, wären es insgesamt max. 20 Minuten Zeit und das wird ja wohl drin sein!

    Wie die andern schon sagten: Dein Ernährungsplan ist Müll! Alle 3-4 Stunden ne Kleinigkeit essen. Tendenziell morgens mehr als abends!

    Zum Training: Ich finde zu Hause besser als im Studio aus verschiedensten Gründen und wenn man den Willen hat, klappt es zu Hause auch wunderbar. Entweder 1000 Euro vom Sparbuch holen und dir gescheites Equipement kaufen oder einen BWE-GK machen. Mal normal, mal als Zirkel.
     
  6. Pesa34

    Pesa34 Newbie

    Dabei seit:
    01.06.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    194
    Gewicht (in kg):
    140
    Hallo Zusammen,

    danke für die Tipps. Das hilft schonmal etwas weiter.
    Mein Problem ist einfach die Zeit. Ich arbeite jeden Tag von 7-18 Uhr und habe da nicht sonders
    viel Zeit für Ernährung. Wenn ich dann abends heim komme warten dann auch noch Pflichten wie Frau, Baby
    und Haus, Garten etc. auf mich. Ich frage mich oft, wie macht Ihr das Alle? Wo nehmt Ihr die Zeit her
    trainieren zu fahren oder noch essen vor zu kochen?

    Zur Ernährung:
    Ich dachte halt, dass es besser ist,Ernährung etwas einzuschränken bzw. mich nach Ätkins zu ernähren.
    Das Problem bei Ätkins ist halt, dass man da immer viel kochen bzw. vorkochen muss.
    Der Ansatz für den Shake mittags war einfach die fehlende Zeit und morgens will ich nun nicht wirklich auch
    noch ne halbe Stunde früher aufstehen um mir Rühreier zu machen. Wenn das mit den Haferflocken geht, ohne das ich zunehme, wäre das eine echt gute Alternative. Zweifle da halt immer an den Kohlenhydraten.
    Gibt es da eine Fausftformel oder einen Ernährungsplan, was man zu welcher Tageszeit am besten essen kann?

    Zum Traininig: Ich will versuchen viel zu machen, denn auf hängende Haut habe ich natürlich keine Lust. Die Frage ist nur was? Ich frage mich, soll ich joggen gehen oder ein Boxworkout machen? Soll ich Hanteln stemmen und wenn ja was für Übungen und wie lange muss ich täglich investieren? Muss ich täglich trainieren oder nur 3 mal die Woche.

    Fragen über Fragen :-)
     
  7. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 tazuro94, 03.06.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    3x die Woche einen Ganzkörperplan, zusätzlich 1-2x die Woche eine Cardioeinheit wären optimal ! 1 Stunde intensives Training pro Einheit sollten reichen, dadurch verbrennst du ziemlich viele Kalorien.

    Versuch mal so viel zu essen, dass du täglich auf ca. 2000kcal kommst, wenn du es nicht schaffst probier 2500 aus, 2000 ist aber ein Wert den ich vorerst anpeilen würde. Davon ca. 200g Eiweiß, das wären 800kcal, dann noch ca. 200g Kohlenhydrate und rest aus gesunden Fetten. Das ist nur ein Beispiel, man sollte sich da nicht zu sehr verkrampfen.
     
  9. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ich habe in etwa das gleiche glück(selbständig, haus, garten und familie mit 2 kinder). wenn morgens keine zeit zum kochen ist bereite ich mein essen den abend zuvor zu. zb. rührei(morgens dann 30 sek microwelle), hühnchen aus der pfanne oder vom grill(schmeckt auch kalt mit etwas rohkost), 200g hüttenkäse+30g nüsse als zwischenmahlzeit.


    das ätkinsprinzip ist nicht schlecht, wäre mir aber auf dauer zu eintönig und vitaminarm. dann besser lowcarb. siehe dazu mein beispielplan hier im forum.


    wie schon oben erwähnt ist hier krafttraining(2-3mal die woche ein gk-workout) zu favorisieren. muskeln sind der beste fettverbrenner und und wirken sich auch positiv auf die körperhaltung aus.

    mfg
     
Thema:

Abnehmen mit Low Carb und Boxsack?

Die Seite wird geladen...

Abnehmen mit Low Carb und Boxsack? - Ähnliche Themen

  1. Abnehmen und Muskeln aufbauen

    Abnehmen und Muskeln aufbauen: Hallo Zusammen, ich habe ein bisschen mehr auf den Rippen :D und habe mich dazu entschlossen, diesen Sommer endlich gut auszusehen! Seit 2 Wochen...
  2. Will abnehmen und brauche hilfe

    Will abnehmen und brauche hilfe: hi wollte mir mal ein paar infos zu einem trainingsplan hier von den profis holen! erstmal zu mir: mein name ist marco, bin 26 jahre alt, habe...
  3. Erfolgreich abnehmen

    Erfolgreich abnehmen: Hey ! Ich bin schon seit einiger Zeit auf Diät aber irgendwie klappt es nicht so recht - die Kilos wollen nicht purzeln :/ Wollte euch halt mal...
  4. Abnehmen mit Kraft und Ausdauersport + Diät. Wie schnell kann ich meinen Körperfettanteil reduzieren

    Abnehmen mit Kraft und Ausdauersport + Diät. Wie schnell kann ich meinen Körperfettanteil reduzieren: Hallo. Ich trainiere 5 Tage die Woche. 2 x Kraftsport (LOOX Ganzkörperplan: 10 min Aufwärmen, Brustpresse, Laztugmaschine, Ruderzugmaschine,...
  5. Abnehmen aber mehr essen?

    Abnehmen aber mehr essen?: Ich habe mir eine App zum Kalorienzählen besorgt und arbeite damit der sorgfältig, ich würde gerne 4Kilo abnehmen wiege zurzeit 88kg bei einer...