alle muskelfasertypen trainieren?

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von ley, 19.02.2008.

  1. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Leute!

    gestern hab ich mal dem Studioleiter meinen neuen Trainingsplan gezeigt.
    Mache jetzt das German Volume training. Vom Plan her hats ihm sehr gefallen.

    Er hat gemeint dieses System geht schon mehr in Richtung Kraft-Ausdauer. Weiters hat er gemeint es ist gut das ich das jetzt so trainiere da ich dadurch andere Muskelfasern anspreche als wie wenn ich zum Beispiel Max-Kraft trainiere. Das hat zur Folge das der Muskel "trainierter" aussieht hat er gemeint!?!? danach soll ich wieder max kraft machen, dann volumen, dann wieder Kraft-Ausdauer usw.

    ist da was wahres dran?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.896
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ich denke mal, dein trainer meinte damit die roten und die weissen muskelfasern.

    während die weisse muskelfasern eher auf wenig wh reagieren(wachsen) benötigen die roten viele wh um einen dementspr. wachstumsreiz zu setzen.

    je nachdem, was für ein muskelfasertyp man ist, spricht man auch auf unterschiedliche wh beim training an.

    das der muskel allerdings trainierter aussehen soll, wenn beide typen gleich trainiert werden, halte ich jedoch für eine vage theorie, da jeder mensch zu einem typ tendiert und somit eher auf ein prinzip(wenig oder viel wh) am besten reagiert.
     
  4. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Um es mal einfach zu formulieren:


    Wenn dein Muskel aus verschiedenen Fasertypen besteht - kann es dann nachteilig sein, alle anzusprechen ? [​IMG]

    ---

    Randbemerkung:


    Man geht sogar davon aus, daß eben wegen dieser verschiedenen Fasertypen im Muskel(und ihrer unterschiedl. Trainingsreize) nicht nur Volumen, sondern auch Form eines Muskels beeinflußt werden können ! :alarm:


    Das ist nat. nicht 100% zu beweisen, aber theoret. durchaus plausibel.
     
  5. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Kannst du diese Theorie mal näher erläutern? Soweit ich weiß, ist die Muskelform genetisch vorgegeben und nicht zu verändern.
     
  6. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ok, werd mal versuchen das kurz und für alle verständlich zu erläutern.


    Die Theorie baut auf Folgenden auf:


    Unterschiedliche Fasertypen erfüllen unterschiedliche Aufgaben.(z.B. Schnellkraft)

    Dem entsprechend können sie gemäß ihrer verschiedenen Funktionen, durch unterschiedliche Trainingsreize bei best. Übungen isoliert rekrutiert werden.


    Wenn es möglich ist einen Fasertyp isoliert zu rekrutieren, sollte eine regionale Hypertrophie INNERHALB eines Muskels die Folge sein.

    Dies hätte zwangsläufig eine Formveränderung zur Folge, da der Muskel nicht gleichmäßig als Ganzes wächst, sondern lokal isoliert.


    Das ist kurz zusammen gefaßt die Theorie von diesem Dr. Jose Antonio, der immer wieder durch`s I net geistert.

    Ich kann nat. nicht sagen, ob diese Theorie stimmt, aber sie basiert auf allg. anerkannten Fakten und ist in sich logisch.


    mfg

    Zarak
     
  7. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Dann sollte man das aber auch mit normalem Training erreichen können. Bei Hypertrophietraining werden ja hauptsächlich die weissen FT-Fasern angesprochen. Bei Kraftausdauer sind es die roten ST-Fasern.

    So müsste es mit einer geschickten Einteilung von Trainingsmethoden möglich sein, die Muskelform zumindest leicht zu verändern. Wenn das der Fall sein sollte, wäre das aber schon bekannt und bestätigt, oder?
     
  8. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ein paar Sachen muß ich dazu noch ergänzen:

    1. Wie ist denn deine "normale" Form des Muskels ? [​IMG]
    (kannst du mir sagen, ob du die Form deines Muskels schon verändert hast ?)

    2. Ich hab nur einen Auszug aus seinen Überlegungen gelesen, daß ging nicht allzu sehr ins Detail.

    3. Du darfst dir das nicht so einfach vorstellen, nur weil ich das ganz simpel erklärt habe.
    Ich weiß nicht, wie spezifisch die Übung sein muß, um wirklich selektiv Fasern zu rekrutieren.
    (die ganze Rekrutierungsgeschichte der einzelnen Fasern is ne schwierige Angelegenheit)
    Persönlich vermute ich, daß man das extrem intensiv, sehr genau und dauerhaft durchführen müßte, um entsprechende Effekte optisch zu erkennen.
    (wobei man halt nie weiß, wie der Muskel mit einem Alternativtraining ausgesehen hätte)

    Da vermutlich nur Profis dazu in der Lage sind, so ein Training zu gewährleisten, hat man wenig Vergleichswerte, da die Jungs nat. nicht freiwillig ihren Körper für Studien einem völlig anderen Trainingsprogramm unterwerfen nur um hinterher event. Unterschiede zu sehen.


    Das Training, welches du und ich jeden Tag manchen, ist also vermutlich viel zu unspezifisch und nicht extrem genug, um diesen Effekt auszulösen.

    Wir rekrutieren Fasern viel zu allgemein - das Hypertrophietraining welches du meinst, ist mit Sicherheit zu unspezifisch und wird bei Weitem nicht nur FT Fasern ansprechen !
     
  9. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    1) Wie die normale Form meines Muskels ist? Natürlich unwiderstehlich :mrgreen:

    2) Ist schon klar, komplette Studien zu solchen Themen sind äussert schwer zu finden.

    3) Ich stell mir das nicht so einfach vor, ich wollte die Dinge nur nicht unnötig zu verkomplizieren.

    Ich denke, dass nichtmal Profis zu einer solchen Leistung im Lage sind. Das notwendige Training dafür ist wohl nur in der Theorie möglich.

    Aber die Theorie ist schon interessant.
     
  10. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Richtig, letztlich bleibt es eine Theorie, bis es bewiesen wurde.


    Aber manchmal sind die Grenzen zw. was geht und was geht nicht auch dann noch schwer zu ziehen !


    So ist zum Bsp. bewiesen, daß bei Vögeln Hyperplasie ausgelöst werden konnte, indem man best. Muskeln extremsten Belastungen ausgesetzt hat !

    Geht das nun auch bei Menschen - wenn ja, wie hoch muß die Belastung sein und kann das jeder erreichen... ?!?


    Wie weit lassen sich die einzelnen Fasertypen ineinander umwandeln... ?!?


    Fragen über Fragen... :-)


    Und keiner weiß eine 100%ige Antwort ! :mrgreen:
     
  11. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Doch, aber ich verrat sie nicht. :biggrin:

    Spaß beiseite, ich habe auch schon gehört, dass bei verschiedenen Säugetieren eine Vermehrung der Muskelfasern festgestellt wurde. Es soll sogar schon vereinzelt bei Menschen festgestellt worden sein, allerdings konnte es nicht zweifelsfrei bewiesen werden.

    Das sich Fasertypen umwandeln lassen, wurde sogar schon mehrfach nachgewiesen. Allerdings nur in eine Richtung. Die FT-Fasern können bei entsprechendem Ausdauertraining in ST-Fasern umgewandelt werden und sich dann auch wieder zurückbilden. Umgekehrt ist dies aber nicht möglich.
     
  12. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen

    Die Erkenntnis ist meines Wissens überholt. Es ist in beide Richtungen möglich. wobei es dabei noch um weitere Unterteilungen der Fasertypen geht, wenn ich mich recht erinnere.

    Es ist wohl nur "leichter" in ST umzuwandeln.

    Außerdem ist die Umwandlung in FT Fasern angeblich auf max. plus 20% (oder so) begrenzt...
     
  13. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ich glaube, da liegst du falsch. Nur der intermediäre Typ kann sich in beide Richtungen verändern. Ob die Anzahl der wandelbaren Fasern begrenzt ist, weiß ich nicht.


    Ich muß allerdings auch sagen, das ich mich damit schon länger nicht mehr ausführlich beschäftigt habe. Aber diese Diskussion macht mal wieder richtig Spaß.
     
  14. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ja, der intermediäre gehört ja zu den Typ II also FT Fasern(deswegen FTO Fasern) ! [​IMG]

    http://www.sportunterricht.de/lksport/fasertyp1.html

    Hab aber grad gegooglet und da hat irgendwer schon wieder geschrieben, daß es durch Training nicht mögl. wäre, sondern nur im Experiment... :roll:


    Trotzdem interessant ! :-)


    ---

    Edit:

    :-D

    Dein Zitat war ja von der selben Seite.

    Hier noch ne schöne Seite:

    http://www.sportanalyse.de/cms/trainingstheorie/1049-muskelfasertypen.htm

    Da steht das auch mit der Prozentzahl - hatte es etwas falsch in Erinnerung.
     
  15. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Er wird zwar dem Typ II zugeordnet, vereint aber Eigenschaften beider Typen in sich. So zu sagen eine Mischmaschmuskelfaser und eigentlich ein dritter Muskelfasertyp.

    Eine Umwandlung von FT in ST kann durch Training verursacht werden. Dies wurde schon von verschiedenen Institutionen nachgewiesen, auch bei Menschen. Die Umwandlung von ST in FT sowie die echte Hyperplasie hingegen zwar schon vereinzelt "festgestellt" aber ohne wissenschaftlichen Hintergrund und mit zweifelhaften Ergebnissen, die keine eindeutigen Schlüsse zu lassen.

    Eine der Studien zur Umwandlungsfähigkeit von Muskelfasern stammt von der Uni Heidelberg. Muß mal schauen, ob ich diese nochmal wiederfinde. War sehr interessant. In dieser Studie wurde auch noch die These aufgestellt, dass es Unterschiede im Bezug auf die Wandlungsfähigkeit der einzelnen Muskelgruppen gibt. So soll die Beinmuskulatur leichter den Fasertyp ändern, als z.B. die Schultermuskulatur.
     
  16. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Tja, wie ich schon sagt:

    Keiner weiß eine 100%ige Antwort ! :biggrin:


    Falls du den link zu der Studie noch findest, kannst du ihn gerne posten, würd mich auch interessieren.

    Mein Wissensstand war/ist wie gesagt, daß Umwandlungen in beide Richtungen trainingsinduziert möglich sind, aber neue Studie - neues Wissen ! :-)

    Manchmal nervt' s allerdings auch etwas... :roll:
     
  17. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Werd ich mal machen. Weiß leider den genauen Titel nicht mehr und so gestaltet sich die Suche schwierig. :dampf:

    Aber ich such mal weiter, so ne kleine Wissensauffrischung ist nie verkehrt. Bin eh immer interessiert an Quellen für neue Informationen.
     
  19. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ja, mußt dir keinen Stress machen - falls du mal drüber stolperst.

    Viel. find ich ihn ja auch irgendwann mal zufällig beim Googlen.
     
Thema:

alle muskelfasertypen trainieren?

Die Seite wird geladen...

alle muskelfasertypen trainieren? - Ähnliche Themen

  1. Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung

    Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung: Hallo zusammen ! Nun ist bei mir die dritte Woche mit regelmäßigem Training fast vorbei. Es gibt bereits einige Fortschritte die für mich...
  2. Alles oder nichts...

    Alles oder nichts...: Moin moin Liebe Leute! kurz mal möchte ich mich vorstellen: Jo = kurz für Johannes 33 Jahre jung 184cm Kampfgewicht 94kg soll auf 88kg reduziert...
  3. Was muss ich noch alles machen für einen flachen Bauch?

    Was muss ich noch alles machen für einen flachen Bauch?: Hallo! Heute Morgen habe ich einige Sit ups gemacht (also wie jeden Morgen).. Doch mit dem flachen Bauch will es einfach nicht klappen. Ich bin...
  4. Neuanfang - KFA Reduzierung - Alles neu machen

    Neuanfang - KFA Reduzierung - Alles neu machen: Hey Leute, Ich hab bis vor ungefähr einem Jahr "Sport" betrieben. Nun ja ... nicht ernsthaft, ich bin ins Fitnessstudio als ausgleich zur...
  5. Hallo an alle Fitnessfreaks

    Hallo an alle Fitnessfreaks: Wollte mich mal vorstellen :) Bin m23 und Fitnessbegeistert. Trainieren tu ich schon 2,5 Jahre, aber nicht am Stück, da eine Verletzung nach der...