"Anfänger" braucht Tipps für einen Trainingsplan

Dieses Thema im Forum "Trainingspläne" wurde erstellt von Try24Get, 02.02.2009.

  1. #1 Try24Get, 02.02.2009
    Try24Get

    Try24Get Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alle miteinander :winke:
    Kurz zu mir: Ich bin 21 Jahre alt und, bin 178groß und wiege derzeit noch 82kg. Ich habe bis vor 2 Jahren noch Fussball gespielt und zu diesen Zeiten auch noch 72 kg gewogen. Vor kurzem habe ich mich dann endlich wieder dazu entschlossen mich im Fitnessstudio anzumelden, und vor allem auch, mich mal wieder gesünder zu ernähren, da ich regelmäßig bei McDonald und Burger King gegessen habe und mich auch sonst nicht besonders gut ernährt habe....
    Ich habe früher schon mal für 1-2 Jahre Krafttraining 2x Wöchtenlich betrieben...

    Ich versuche 4 mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen...
    Aus Arbeitsgründen kann ich allerdings nur Montags,Mittwochs,Freitags,Samstags trainieren gehen...
    Da ich allerdings gerne intensiv und effizient trainieren will, bin ich auf der Suche nach einem vernünftigen Trainingsplan, der mich intensiv trainieren lässt, aber dennoch meinem Körper genügend Zeit zur Regeneration gibt....
    Bisher habe ich 3-4 x die Woche jeweils 1 Übung pro Muskelgruppe, mit 2 Sätzen á 20 Wiederholungen gemacht...Da ich allerdings gerne auf Masse trainieren möchte, aber dennoch gleichzeit meinen Fettanteil des Körpers reduzieren will bin ich auf der Suche nach einem guten Trainingsplan....

    Ich hoffe das mir hier wer helfen kann und mir ein paar Tips geben kann, an welchen Tagen ich welche Muskelgruppen trainieren soll und mir welche Intensität( Anzahl der Wiederholungen und Sätze)

    Vielen Lieben Dank schonmal im vorraus :anbeten:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pab0ne

    Pab0ne Newbie

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Konstanz
    Hi du,

    zum Glück habe ich das Problem mit der Arbeit nicht, fange am Morgen um halb 9 an, bin dann um 15 Uhr schon wieder fertig.

    naja mal zum Eigentlichen,

    wieso versuchst du nicht einfach mal den WKM-Plan aus?
    fands am Anfang ein bisschen komisch nach WKM zu tranieren, weil das Training nicht so lange ist wie sonst aber gleich effektiv.


    mFg Pab0ne
     
  4. #3 Try24Get, 02.02.2009
    Try24Get

    Try24Get Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir den Trainingsplan mal angeschaut und um ganz ehrlich zu sein würde ich viel lieber nach einem anderen Trainingsplan trainieren, da beim WKM-Plan die meisten Übungen bzw. fast alle ohne Geräte ausgeführt werden und ich lieber mit Geräten trainieren will,da ich ja ohnehin die Grundgebühr im Studio zahle und somit es auch verschwendung wäre,weil ich das dann ja alles Zuhause machen könnte :D
     
  5. deus

    deus Hantelträger

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also bezahlst du lieber das Fitnessstudio und machst Übungen die dir nichts bringen, nur um das Studio auszukosten?
     
  6. #5 Try24Get, 02.02.2009
    Try24Get

    Try24Get Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So war das nicht gemeint!
    Ich habe mich allerdings vor 2 Monaten im Fitnessstudio angemeldet und der Vertrag läuft für 1 ganzes Jahr...Monatlich bezahle ich also meine 40 Euro,ob ich hingehe oder nicht.
    Von daher würde ich lieber ein Fitnesstraining mache,wobei ich dann auch die Geräte nutzen kann die mir zur Verfügung stehen...Gehe mal nicht davon aus, dass NUR dieser WKM-Plan mich weiter bringt. Also wäre ich eher an einem Trainingsplan interessiert der sich dann zum größten Teil an den vorhandenen Geräten abspielt!
     
  7. #6 Anonymous, 02.02.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sowas gibt es aber nicht in effektiv. Schau dir Andys 3er Split oben im Trainingspläne Bereich an, da sind relativ viele Geräteübungen. Mehr sollten es mMn nicht sein.
     
  8. #7 Anonymous, 02.02.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Gerätetraining ist auf Dauer absolute Zeitverschwendung. Es gibt wenige Trainingspläne die dich in deinem jetzigen Stand schneller weiter bringen als der WKM-Plan. So Maschinengeplänkel kannst du vollkommen unterlassen, das bringt garnichts, das ist für adipöse 40jährige Hausfrauen, deren motorische Begabung nicht reicht eine Hantel zu führen.
     
  9. #8 Try24Get, 03.02.2009
    Try24Get

    Try24Get Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn ich mich nicht täusche, dann wird doch auch dieser Trainingsplan entweder mit Hanteln, oder Geräten wie Butterfly etc. durchgeführt....
    Das wäre dann ja was für mich weil ich schon die Übungen gerne im Studio machen würde, sonst wären die 40 Euro im Monat ja für nichts aus dem Fenster geworfen....
     
  10. deus

    deus Hantelträger

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Das ist doch das, was ich meine. Du bezahlst 40€ und willst dann auch noch nur die Geräte benutzen, NUR um das Studio "auszukosten".

    Wieso trainierst du nicht wenigstens effektiv im Freihantelbereich, wenn du schon so viel dafür hinblätterst?
     
  11. #10 Try24Get, 03.02.2009
    Try24Get

    Try24Get Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab ja nichts dagegen mit Hanteln zu trainieren anstatt Geräte zu benutzen, nur fänd ich es verschwenderisch, ausschliesslich Übungen zu machen wobei ich weder Hanteln noch Geräte benötige....also nur so Sachen wir Liegestützen etc machen,weil ich die genausogut Zuhause machen könnte...
    Außerdem sagt man doch sonst eigentlich immer das Untrainierte erstmal an Geräten mit Führung trainieren sollten, damit die Bewegungen verinnerlicht werden und dann später das Hanteltraining leichter und vor allem gesünder ist, weil man sich ja mit falschen Bewegungsabläufen ja auch ne Menge kaputt machen kann
     
  12. deus

    deus Hantelträger

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wenn du die Übungen falsch ausführst machst du das auch, wenn du vorher mit Geräten trainiert hast.

    Der WKM-Plan beinhaltet keine Liegestütze. Wir raten dir doch die ganze zeit im Freihantelbereich zu trainieren. Das heißt nicht, dass der Bereich frei von Hanteln ist. :cheesy:
     
  13. #12 Try24Get, 04.02.2009
    Try24Get

    Try24Get Newbie

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Was würdet ihr denn dann für mich eher empfehlen? Den WKM-Plan oder den 3er Split von Andy ??? Oder ist das das gleiche? ich hab echt kp sorry ^^
     
  14. liehos

    liehos Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    06.06.2008
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Am Anfang ist der WKM-Plan empfehlenswerter.
     
  15. deus

    deus Hantelträger

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nicht nur am Anfang.
     
  16. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.896
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    die ersten monate wkm oder klassischer gkplan, danach 3ersplit.
     
  18. #16 kevin21097, 20.07.2014
    kevin21097

    kevin21097 Newbie

    Dabei seit:
    20.07.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe ein paar Fragen zum Muskelaufbau. Also ich bin 16 Jahre alt, wiege ca. 72 kilo und bin 1.77 groß.
    Ich weiß auch nach etlichen Recherchen nicht ob mein Trainingsplan etwas bringt...
    Wäre ned wenn ihr diesen bewerten könntet:
    Tag 1: (montag, mittwoch, freitag)
    3 x 20 Liegestüts
    3 x 20 Liegestüts auf Knien
    3 x 20 Butterfly
    3 x 20 Rudern (am Multifunktionsgerät)
    3 x 20 Latzug mit weiten Griff
    3 x 20 Latzug mit engem Griff
    3 x 20 Latzug zum Nacken
    3 x 20 Rudern vorgebeugt und im stehen
    3 x 20 Freies Langhanteldrücken nach oben

    Tag 2: (dienstag, donnerstag, samstag)
    3 x 20 Kniebeugen
    3 x 20 Ausfallschritt
    3 x 20 Beincurls
    (außerdem diverse bauchübungen aber der bauch ist mir nicht sehr wichtig)

    nun ist meine Frage was kann ich verbessern?
    kann mir jemand einen Musterplan erstellen?
    könnt ihr mir sagen was fehlt? und und und..
    Mein Ziel ist halt möglich viel Muskelmasse aufzubauen und diese dann irgendwann zu definieren.
    Danke im vorraus
     
Thema:

"Anfänger" braucht Tipps für einen Trainingsplan

Die Seite wird geladen...

"Anfänger" braucht Tipps für einen Trainingsplan - Ähnliche Themen

  1. Anfänger braucht Hilfe

    Anfänger braucht Hilfe: Hallo, ich bin 18 Jahre alt , 1,78 m groß und wiege 72,5 kg (auf leren Magen gemessen). Da ich jetzt mit dem Fitness angefangen habe (hab vorher...
  2. Blutiger Anfänger braucht Hilfe !

    Blutiger Anfänger braucht Hilfe !: Hallo Leute, ich stelle mich erstmal kurz vor und schildere euch was mich dazu verleitet diesen Thread zu eröffnen. Mein Name ist Philipp, ich...
  3. Anfänger braucht Hilfe, Wachstum stockt , was ändern?

    Anfänger braucht Hilfe, Wachstum stockt , was ändern?: Hallo Gleichgesinnte, ich bin neu hier und stell mich mal kurz vor. 45 Jahre, in meiner Jugendzeit 3 Jahre exzessiv trainiert , dann 25 Jahre...
  4. Anfänger braucht Hilfe vom Profi

    Anfänger braucht Hilfe vom Profi: Hey Leute, ich bin neu in diesem Forum. Habe zwar die Regeln gelesen, aber verzeiht wenn sich doch irgendwelche Fehler einschleichen. Also, ich...
  5. Anfänger braucht rat.

    Anfänger braucht rat.: Hallo alle. Also ich will jetzt beginnen mir Muskeln aufzubauen, brauche aber ein bisschen rat. Habe mir jetzt im Keller schon paar Sachen...