Bioaktive Wirkungsweise verschiedener Obstsorten

Dieses Thema im Forum "Bodybuilding Lexikon" wurde erstellt von Wody, 05.10.2007.

  1. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Ananas

    Neben Biotin, Vitamin B12 und E enthält die Ananas sämtliche Vitamine sowie 16 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente. Ihre wohl herrausragendste Eigenschaft ist jedoch ihr extrem hoher Gehalt an Bromelain, einem proteoletischen (eiweißspaltenden) Enzym, welches unserer Gesundheit auf mehrerlei Weise hilft :
    Zum einen zerstört es im Darm harte Bakterieneiweißpanzer und Würmer, zum anderen spaltet es das in der Nahrung enthaltene Eiweiß in Aminosäuren auf, die nun problemlos durch die Darmwand ins Blut schlüpfen können. Dabei nehmen sie zahlreiche Spurenelemente auf ihrem Weg durch die menschlichen Gefäße mit. Es handelt sich bei Bromelain genaugenommen um ein Gemisch aus drei eiweißspaltenden Enzymen: Bromelain, Ananase und Extranase, was die Ananas zu einem der wichtigsten Verbündeten der körperlichen Eiweißverwertung macht. Des weiteren hemmt dieses Enzym auch die Blutgerinnung und verbessert somit die Durchblutung. Außerdem wirkt es blutdrucksenkend und trägt zum Abbau von Ablagerungen an den Gefäßinnenwänden (Ursache der Arteriosklerose) bei. Ebenso hat es eine entzündungshemmende Wirkung und entspannt die Muskeln, hemmt lokale Muskelspasmen wie beispielsweise Menstruationskrämpfe, indem es die Synthese bestimmter Gewebshormone (Prostaglandine des Typ 2) blockiert.

    [​IMG]

    Ananas auf einen Blick :
    • sie entlastet die Bauchspeicheldrüse
    • sie hebt den Proteinstatus im gesamten Körper
    • sie entwässert und hilft beim Abbau von Ödemen (Gewebewassersucht) und
    • sie hilft bei Diarrhoe (Durchfall) und sonstigen Darmbeschwerden
    • sie ist hilfreich gegen Altersflecken
    Die unreifen Ananasfrüchte sind extrem säurehaltig und können selbst Zähne schädigen. Wer unter Magengeschwüren oder sonstigen Magenschleimhautreizungen leidet, der sollte auch auf die säureärmeren, reifen Früchte verzichten. Ebenso sollte während einer Schwangerschaft auf den Verzehr von Ananasfrüchten und –säften verzichtet werden.
     
  4. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Apfel

    Äpfel enthalten kaum Protein, wenige Kohlenhydrate, unbedeutende Mengen an Fettsäuren in der Schale, sehr viel Wasser und einen wahren Reichtum an Vitaminen und Spurenelementen. Besonders Vitamin C reichert sich im Apfel während seiner Reifung in hohen Konzentrationen an. Dies ist darauf zurückzuführen, dass dieser Biostoff von Bioflavinoiden und anderen Pflanzenschutzstoffen vor vorzeitiger Oxidation geschützt wird. Er ist ein wahres Kombipräparat im Darm gegen allerlei Wehwehchen und ist zudem eine wahre Pektinbombe, da er bis zu 30% aus diesem wirksamen Faser- und Ballaststoff, welcher den Cholesterin- bzw. Blufettspiegel senkt sowie Giftstoffe wie beispielsweise Blei oder Quecksilber bindet, besteht. Desweiteren hemmen sog. Malic- bzw. Tartarinsäuren im Apfel die schädlichen Fermentbildungen und Bakterienansammlungen im menschlichen Darm. Besonders die Schale des Apfels ist sehr reich an Nährstoffen, u.a. wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Magnesium, Karotene, Eisen und Kalium, welches unerlässlich für den Wasserhaushalt, die Nervenreizübertragung, Nierenfunktion und Muskeltätigkeit ist.

    [​IMG]

    Äpfel auf einen Blick :
    • er kräftigt das Immunsystem, Herz und Kreislauf
    • er senkt den Blutdruck, Cholesterin- und Blutfettwerte
    • er stabilisiert den Blutzuckerspiegel
    • er kräftigt die Gefäße, v.a. schwache Venen
    • er reinigt den Darm und
    • er kräftigt das Zahnfleisch
    Äpfel sollten grundsätzlich mit heißem und kaltem Wasser gründlich gewaschen werden, da sie wegen der häufig vorkommenden Spritzbehandlung Gift- und Schadstoffe an der Schale enthalten, welche Allergien, schmerzhafte Mundbläschen Hauterscheinungen und Verdauungsstörungen hervorrufen können. Des weiteren können sich diese Lebensmittelgifte im Gewebe, z.B. in der Leber anreichern, wovon besonders Kinder in der Wachstumsphase betroffen sind.
     
  5. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Aprikose

    Schon drei Aprikosen enthalten Karotene in der Quantität von rund 2500 Internationalen Einheiten (IE) Vitamin A. Das ist immerhin die Hälfte des Tagesbedarfs eines Erwachsenen. Des weiteren enthalten Aprikosen überdurchschnittlich viel Niazin (für Nerven und Spannkraft), Folsäure (für Blutbildung und Zellwachstum), Pantothensäure (Vitamin B5 für Vitalität, Fettabbau und schönes Haar) und Vitamin C (für das Immunsystem). Zudem enthalten die Früchte relativ wenig Wasser und wirken schützend auf die Lungenschleimhäute von starken Rauchern, ebenso schirmen die Karotene das Fruchtfleisch und die Schale der Aprikose vor freien Radikalen ab. Des weiteren macht die Wirkstoffkombination von Folsäure mit dem Reichtum an Kupfer und Kobalt die Aprikose zum idealen Obst für blasse, blutarme Menschen.

    [​IMG]

    Aprikosen auf einen Blick :
    • sie verbessern die Stimmungslage
    • sie stoppen den Alterungsprozeß bzw. wirken verjüngend
    • sie helfen bei Müdigkeit und Konzentrationsschwäche
    • sie panzern Zellen gegen Immungifte und freie Radikale
    • sie kräftigen Schleimhäute, Haare, Haut und Nägel
    • sie lindern Asthmabeschwerden und
    • sie helfen bei Trockenheit im Hals und im Rachen
    Wegen ihres Gehalts an Amygdalin (Steinobstglykosid, blausäurehaltig) sind die Kerne der Aprikose giftig. Kleine Kinder sollte man deshalb auch nicht mit den Kernen spielen lassen, da hier Vergiftungsgefahr besteht ! Wegen des hohen Kupfergehalts sollten besonders schwangere Frauen nicht zu viele Aprikosen essen. Außerdem kann das Obst bei entsprechender Veranlagung Durchfälle verstärken und bei zu übermässigem Verzehr schwächend wirken.
     
  6. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Avocado

    Avocados bieten den höchsten Fettgehalt aller Früchte, satte 10 bis 15 Prozent, wovon drei Viertel in Form mehrfach ungesättigter Fettsäuren vorliegen, was die Avocado zum idealen Lebensmittel für alle, die auf tierisches Fett verzichten müssen oder wollen, macht. Außerdem besitzt die Avocado einen bedeutenden therapeutischen Nutzen durch die hohe Konzentration an Mannoheptulose, einer speziellen Zucker- bzw. Kohlenhydratart. Hierbei wird der Blutzuckerspiegel nicht angehoben sondern sinkt sogar (das macht die Avocado zum idealen Begleiter während einer Low Carb-Diät oder gar einer Ketose). Hierdurch werden Nerven- und Gehirnzellen, welche ausschließlich Glukose als Energienahrung akzeptieren, besser versorgt. In der Folge fühlt man sich fit, frischer und geistig wacher. Da Übergewichtige häufig über einen erhöhten Insulinspiegel verfügen, welcher die Verbrennung der Depotfettzellen blockiert, sind Avocados hier die idealen Diätbegleiter, da sie dem entgegensteuern. Des weiteren enthalten Avocados Eiweiß, Vitamine (besonders B6) und Mineralstoffe in sehr hochwertiger Zusammensetzung, sowie viel Lezithin (wichtig für Nerven) und Kupfer, welches unerlässlich für die Produktion roter Blutkörperchen ist.

    [​IMG]

    Avocados auf einen Blick :
    • sie mildert Menstruationsbeschwerden
    • sie hilft beim Abspecken
    • sie vermehrt die Magensäure für eine bessere Eiweißverwertung
    • sie kurbelt die Produktion roter Blutkörperchen an und
    • sie ist ein idealer Eiweißlieferant für stillende Mütter
     
  7. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Banane

    Bananen sind sehr reich an Kohlenhydraten und sättigen hervorragend, ihr therapeutischer Wirkstoff ist Kalium, welches im Stoffwechsel der Gegenspieler von Natrium ist. Während das Natrium Wasser bindet und den Blutdruck erhöht, bewirkt Kalium das genaue Gegenteil. Im Zusammenspiel mit Natrium transportiert Kalium wichtige Nährstoffe in sämtliche 70 Billionen Körperzellen. Bei Kaliummangel bzw. Natriumüberschuß (z.B. durch zu salzreiche Kost) bricht dieser Zellmechanismus zusammen. Die Folgen sind Nervosität, Müdigkeit, Muskelbeschwerden, Verdauungsstörungen, Herzprobleme u.v.m. Des weiteren sind Bananen sehr reich an den Vitaminen A, C und sämtlichen B-Vitaminen.

    [​IMG]

    Bananen auf einen Blick :
    • sie entwässern den Körper und senken so das Gewicht
    • sie wirken vorbeugend und heilend bei zu hohem Blutdruck
    • sie wirken entgiftend
    • sie heilen entzündete Magenschleimhäute
    • sie helfen bei Schlafstörungen
    • sie beruhigen die Nerven
    • sie senken den Cholesterinspiegel und
    • sie kräftigen das Immunsystem
    Die Bananenstauden werden in den Herkunftsländern i.d.R. gespritzt und chemisch behandelt. Hierbei kommen Dutzende unterschiedlicher Gifte wie beispielsweise Schädlingsbekämpfungs-, Unkrautvertilgungs-, Düngemittel, Wachstumshelfer etc. und gerade bei Bananen mit ihrer besonders langen Reifezeit von bis zu 20 Monaten wirkt sich dies verhängnisvoll aus. Schon in den unreifen grünen Früchte sind Schale und Fruchtfleisch oftmals mit Schadstoffen vollgesogen. Darum sollten Bananen idealerweise im Bioladen eingekauft werden, v.a. bei Bananen für Kinder und Heranwachsende. Allerdings ist es immer noch besser Supermarktbananen zu essen, als ganz auf diese Südfrucht zu verzichten.
     
  8. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Birne

    Bei der Birne liegt der therapeutische Nutzen in erster Linie in dem hohen Wasseranteil. Durch die daraus resultierende Verweildauer im Magen werden die gelösten Nährstoffe recht schnell in den Darm gebracht, wo sie Verstopfungen und andere Verdauungsunregelmäßigkeiten beseitigt und somit darmreinigend wirkt. Die in Schale und Fruchtfleisch enthaltenen Vitamine und Mineralien liegen in einer ausbalancierten Konzentration vor, so dass sie im Stoffwechsel physiologisch optimal verwertet werden können. Das gilt ganz besonders für Gegenspieler unter den Biostoffen wie beispielsweise Kalium und Natrium, Kupfer und Zink oder auch Kalzium und Phosphor. Durch diese Eigenschaften wird die Birne zu einem der besten Lebensmittel für die Chelattherapie, bei welcher Schwermetalle und Giftstoffe wie Blei, Quecksilber, Kadmium oder Lebensmittelkonservierungszusätze gebunden, neutralisiert und aus dem Körper ausgeschieden werden. Des weiteren sind Birnen sehr reich an Folsäure (wichtig für Wachstum und Blutbildung), Kalium (wirkt entwässernd) und Vitamin C (für das Immunsystem).

    [​IMG]

    Birnen auf einen Blick :
    • sie wirken entgiftend
    • sie beseitigen Verdauungsstörungen
    • sie entschlacken den Darm
    • sie beseitigen Verdauungsstörungen
    • sie wirken blutbildend und wachstumsfördernd und
    • sie sind sehr hilfreich bei Nieren- und Blasenproblemen
    Bei Durchfall sollten Birnen nicht im Übermaß verzehrt werden, ebenso wie während der Schwangerschaft, da der Embryo sonst möglicherweise mit bestimmten Nährstoffen unterversorgt ist wegen der stark entwässernden Wirkung.
     
  9. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Brombeere

    Neben dem Fruchtfleisch der Brombeere stecken auch die behaarten Blätter voller Heilkräfte (als Tee). Während der Saft und das Fleisch der reifen Beere wahre Bomben an Karotenen sind, so schützen die empfindsamen Samen vor freien Radikalen. Somit kräftigen Brombeeren – nicht zuletzt dank ihres hohen Vitamin C-Gehalts – das Immunsystem. Im Fruchtfleisch konzentrieren sich die Bioflavinoide in bis zu 10x höherer Konzentration als im gepressten Saft. Diese schützen u.a. das Vitamin C sowie das wichtige Stresshormon Adrenalin vor Oxidation durch kupferhaltige Enzyme und binden gleichzeitig auch Kupfer (zu hohe Kupferkonzentrationen können zu nervöser Unruhe und psychischen Beschwerden führen). Außerdem kräftigen die Wirkstoffe der Brombeere das Bindegewebe und die Gefäßwände und beugen somit Alterungsprozessen, Venenleiden und Hämorrhoiden vor.

    [​IMG]

    Brombeeren auf einen Blick :
    • sie helfen bei Venenleiden, Krampfadern und Hämorrhoiden
    • sie kräftigen das Immunsystem
    • sie helfen bei Nervosität und stärken gegen Stress
    • sie festigen das Bindegewebe
    • sie wirken entzündungshemmend auf Schleimhäute und
    • sie wirken anregend auf die Drüsentätigkeit
    Bei Importware ist hier mal wieder Vorsicht geboten, da diese oft mit Insektiziden, Pestiziden, Herbiziden und anderen Schadstoffen belastet sowie mit Harzen oder Wachsen transport- und handelsfähig gemacht werden
     
  10. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Dattel

    Aufgrund ihres sehr hohen Gehalts an Zucker sind die kalorienreichen Datteln bevorzugte Kost der Beduinen auf langen und strapaziösen Karawanen. Bei sitzender Tätigkeit liefert eine Dattel genügend Energie für 15 Minuten, da der schnell lösliche Zucker den Nerven und dem Gehirn spontan und nachhaltig Energie und Frische vermitteln. Wer beispielsweise unter Schlafstörungen leidet und keine Tabletten schlucken möchte, der sollte es mal probeweise mit Datteln probieren, da so die Produktion des Schlafhormons Melatonin angeregt wird, welches schnell zu erholsamem Schlaf führen kann. Außer Vitamin E und Biotin enthalten Datteln sämtliche Vitamine und davon sogar eine bemerkenswert hohe Konzentration an Pantothensäure (Vitamin B5). Dieser typische „Fitneßnährstoff“ kurbelt die Energieproduktion an, macht wach, vital und stärkt die Konzentrationsfähigkeit. Zudem enthalten Datteln viel Kalzium (für Knochen und Zähne), Kupfer (für Blutbildung und Hautbräune) sowie Eisen (für rote Blutkörperchen) und Kalium (wirkt entwässernd, blutdrucksenkend).

    [​IMG]

    Datteln auf einen Blick :
    • sie kurbeln den Energiestoffwechsel in sämtlichen Körperzellen an
    • sie sind ideale Lieferanten von Vitamin B5
    • sie sorgen für mentale Frische und fördern die Konzentration
    • sie stimulieren die Blutbildung und den Zellstoffwechsel
    • sie fördern das Einschlafen und erholsamen Schlaf
    Aufgrund ihres hohen Kaloriengehaltes sollten Datteln lediglich mal zwischendurch genossen werden.
     
  11. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Erdbeere

    Erdbeeren sind besonders gegen Ende der Reifezeit sehr reich an Anthozyaninen, roten karotenreichen Farbstoffen, welche die Frucht vor Zerstörung durch zellschädigende Bakterien und Substanzen schützen. Bestimmte Katechine (Gerbstoffe) wirken entzündungshemmend und antibakteriell – sowohl in der Erdbeere als auch im Stoffwechsel des Menschen. Im Darm binden diese Katechine giftige Schwermetalle und sind hilfreich gegen Verdauungsstörungen wie Diarrhoe (Durchfall) und Flatulenz (Blähungen). Des weiteren sind Erdbeeren besonders reich an Folsäure (wichtig für Zellwachstum und Blutbildung), Vitamin C (für´s Immunsystem) und Kalium (wirkt blutdrucksenkend und entwässernd). Außerdem ist diese Frucht so reich an Mangan, einer Art „Supermineral“, welches im Stoffwechsel „mithilft“, Blut und Knochen produziert, Gehirn und Nerven nährt, Haut und Haare mit Farbpigmenten versorgt, für die Libido sorgt und nicht zuletzt die Produktion von Schilddrüsenhormonen anregt. Ein Mangel an Mangan kann sich in Müdigkeit, Gelenkschmerzen, nervösen Reizzuständen oder stressbedingten Beschwerden wie Ohrgeräuschen kommen. Selbst die Blätter und Wurzeln der Erdbeere werden pharmakologisch genutzt.

    [​IMG]

    Erdbeeren auf einen Blick :
    • sie kräftigen den Stoffwechsel und das Immunsystem
    • sie lindern Verdauungsstörungen und entgiften den Darm
    • sie fördern das Zellwachstum und wirken blutbildend
    • sie kräftigen Knochen, Haut und Haare
    • sie wirken blutdrucksenkend und entwässernd und
    • sie sorgen für mehr sexuelle Lust
    Manche Menschen zeigen allergische Reaktionen auf den Genuß von importierten Erdbeeren, indem sie Lippenbläschen und/ oder andere allergische Reaktionen aufzeigen, da die importierte Ware oftmals von der Saat an mit Pestiziden, Herbiziden, Insektiziden, Wachstumsreglern, Düngemitteln, Wachsen, Harzen usw. zur makellos leuchtenden Bilderbuchfrucht hochgezüchtet.
     
  12. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Feige

    Die wirksamsten Inhaltsstoffe der Feige sind verdauungsfördernde Enzyme, bakterientötende Substanzen, Ballaststoffe (die vielen Samenkörnchen im Inneren der Feige) und eine ausgewogene Kombination aus elf Vitaminen, 14 Mineralstoffen und 14 Aminosäuren (Eiweißbausteinen). Der hohe schleimbildende Gehalt macht Feigen zu einem milden und bei weitem besseren Laxativum (Abführmittel) als pharmazeutische Erzeugnisse aus der Apotheke. Trotz ihres niedrigen Brennwertes sättigen Feigen aufgrund ihrer Glukose- und Fruktoseanteile und wirken belebend auf Nerven und Gehirn. Auch für viele Menschen mit niedrigem Blutzuckerspiegel sind Feigen die bessere Alternative zu Pralinen etc., da sie zum einen von Nervosität befreien und zum anderen den Glukosespiegel heben, ohne dick zu machen (KEIN FREIFAHRTSSCHEIN FÜR FEIGENEXZESSE !). Des weiteren besitzen Feigen die höchsten alkalischen (basischen) Werte aller Lebensmittel und eignen sich deshalb hervorragend zur Neutralisation von sauren Lebensmitteln (z.B. Fleisch, Wurst, helle Teigwaren, Süßes).

    [​IMG]

    Feigen auf einen Blick :
    • sie helfen bei Müdigkeit, Antriebsarmut und Leistungsschwäche
    • sie regulieren die Verdauung, z.B. bei Obstipation (Verstopfung)
    • sie stärken die Konzentrationsfähigkeit
    • sie lindern Beschwerden während der Menstruation
    • sie verbessern die Stimmungslage und befreien von Nervosität und
    • sie helfen beim Abspecken
    Da Trockenfeigen von Milben befallen werden können sollten gelagerte Feigen (bei niedrigen Temperaturen knapp über 0 °C und entsprechender Luftfeuchtigkeit halten sie sich knapp zwei Wochen lang) genau kontrolliert und möglichst rasch verzehrt werden.
     
  13. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Grapefruit

    Das Fruchtfleisch einer Grapefruit ist reich an Bioflavinoiden (Pflanzenschutzstoffen), welche die Wirksamkeit des in der Frucht enthaltenen Vitamin C bis zum 20fachen erhöhen und einen potenten Heilfaktor für die Gefäße darstellen. Ohne diese Schutzstoffe in der Frucht würden die Vitamin C-Moleküle schnell oxidieren. Schon im Fruchtfleisch schützen diese Substanzen das feine Kapillargefäßsystem. Bereits eine einzige Grapefruit deckt den Tagesbedarf an Vitamin C eines Menschen, welcher keinem übermäßigen Streß ausgesetzt ist. Außerdem enthalten Grapefruits auch viel Folsäure, welche dringend für menschliches Zellwachstum gebraucht wird. Darum sind Grapefruits auch das ideale Obst für Kinder und Heranwachsende.

    [​IMG]

    Grapefruits auf einen Blick :
    • sie helfen bei Maßnahmen zur Gewichtsreduktion
    • sie kräftigen das Immunsystem und stärken die Hormonproduktion
    • sie helfen bei Venenleiden, Krampfadern und Hämorrhoiden
    • sie wirken darmreinigend und stabilisieren die Darmflora
    • sie beugen Infektionen und Erkältungen vor und
    • sie aktivieren den Zellstoffwechsel und das Zellwachstum
    Auch Grapefruits sind – wie alle Zitrusfrüchte aus Südafrika oder südeuropäischen Ländern – oftmals schadstoffbelastet durch chemische Insektenvernichtungs- und Düngemittel. Es lohnt sich auch hier der Gang zum Bioladen, da hier i.d.R. unbehandeltes Obst angeboten wird. Des weiteren sollte noch erwähnt werden, dass die in der Grapefruit konzentrierten Vitamine C und Folsäure extrem hitze- und lichtempfindlich sind. Bis zu 90% dieser Biostoffe werden bei Erhitzen zerstört. Ebenfalls sollten die Früchte bei längerer Lagerung unbedingt dunkel aufbewahrt werden. Bei entsprechend disponierten Personen kann übermäßiger Verzehr von Grapefruits zu Pyrosis (Sodbrennen) oder saurem Aufstoßen führen.
     
  14. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Hagebutte

    Keine andere Frucht (außer Sanddorn) enthält soviel Vitamin C wie die Hagebutten. Eine besondere Rolle spielt hierbei die bioaktive Zusammensetzung mit anderen Heilstoffen, wie beispielsweise Lykopen (eine Art der Karotene, Vorstufe von Vitamin A). Diese hochwirksame Immunsubstanz wird aus den harten Zellwänden von Gemüse (z.B. bei Tomaten) selbst bei gründlichem Kauen kaum herausgelöst. Lypokene sind fettlöslich und somit im Organismus sehr gut zu verwerten, wodurch wiederum Vitamin A entsteht, welches die Zellen vor freien Radikalen schützt und die beste Abwehr gegen Infektionen durch Viren und Bakterien für die Schleimhäute bildet. Des weiteren enthalten Hagebutten ein weiteres wichtiges Antioxidanz (Immunsubstanz gegen freie Radikale), das Vitamin E. Außerdem das Nervenvitamin B1 (für Konzentrationsfähigkeit), den Pflanzenschutzstoff Rutin (wichtig für gesunde Gefäße), Kalzium (für Zähne und Knochen) und Eisen (für die Sauerstoffversorgung der Zellen und Blutbildung). Die Kombination aus Kalzium, Rutin und Vitamin C macht Hagebutten zum besten Medikament gegen Parodontose und Zahnfleischbluten. Ebenso stimulieren die hochwirksamen Biostoffe der Hagebutte die Drüsenproduktion und somit die Hormonkreisläufe. Durch Hagebutten können Libido und Potenz auf ganz natürliche Weise gesteigert werden.

    [​IMG]

    Hagebutten auf einen Blick :
    • sie festigen Gefäße, helfen bei Venenleiden und Krampfadern
    • sie beugen Infektionen und Erkältungen vor
    • sie helfen bei Zahnfleischbluten und Parodontose
    • sie sorgen für gute Nerven und Konzentrationsfähigkeit
    • sie verbessern die Sauerstoffversorgung der Körperzellen und
    • sie stimulieren Libido und Potenz
    Die feinen Samenstacheln der Hagebutte können Juckreiz auslösen, Kerne sollten sorgfältig entfernt werden, da die darin enthaltenen Gerbstoffe Verdauungsstörungen verursachen können.
     
  15. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Heidelbeere

    Auch die Heidelbeere ist besonders reich an Karotenen, welche das Immunsystem und die Körperzellen gegen Bakterien und freie Radikale panzern. Außerdem sind Heidelbeeren auch sehr reich an Vitamin C (gegen Infektionen und Erkältungen), enthalten viel Tannin (Gerbstoff), welches schleimhautbildend wirkt, Entzündungen vorbeugt und hemmt sowie Bakterien abtötet. Ebenso kann die Heidelbeere beim abnehmen helfen.

    [​IMG]

    Heidelbeeren auf einen Blick :
    • sie erhöhen die Urinmenge und wirken entwässernd
    • sie helfen bei Diarrhoe (Durchfall) und lindern Darmstörungen
    • sie senken den Cholesterin- und Blutfettspiegel
    • sie beugen Infektionen vor
    • sie kräftigen das Immunsystem
    • sie fördern die Schleimhautbildung
    • sie schützen die Körperzellen gegen freie Radikale und
    • sie unterstützen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion
    Selbstgesammelte Heidelbeeren sollten gut gewaschen werden, da sie mit dem Fuchsbandwurm infiziert sein könnten.
     
  16. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Himbeere

    Neben Biotin (transportiert Schwefel, welcher für Glanz und Fülle des Haares ebenso wichtig ist wie für geschmeidige Haut) enthalten Himbeeren sehr viel Vitamin A, ein natürliches Mittel gegen Augen- und Sehbeschwerden. Vitamin A ist Teil des Sehpurpurs Rhodopsin. Die zusätzliche hohe Konzentration von Rutin in der Frucht festigt die Gefäße im Auge und verbessert die Nährstoffzufuhr. Zusätzlich dazu ist auch sehr viel von dem Immunvitamin C enthalten, welches eng mit Rutin zusammenarbeitet, Blutungen im ganzen Körper (z.B. Nasen- und Zahnfleischbluten) hemmt und bremst. In der asiatischen Medizin gelten Himbeeren beispielsweise auch als Mittel gegen zu starke Blutungen während der Monatsregel. Des weiteren wirken Himbeeren entwässernd und darmreinigend, helfen bei Nieren- und Blasenbeschwerden und beseitigen Obstipation (Verstopfung).

    [​IMG]

    Himbeeren auf einen Blick :
    • sie bringen Glanz und Fülle ins Haar
    • sie helfen bei Sehschwäche, Nachtblindheit und Augenleiden
    • sie machen die Haut weich und geschmeidig
    • sie helfen bei Nasen- und Zahnfleischbluten
    • sie lindern Nieren- und Blasenbeschwerden und
    • sie helfen bei Blutungen während der Menstruation
     
  17. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Johannisbeere

    Jede Johannisbeere ist wie eine kleine Multivitaminpille: 2mg Vitamin C, d.h. bereits 35 – 40 Johannisbeeren decken laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung den Tagesbedarf. Im Gegensatz zu Tieren muss der Mensch das lebensnotwendige Vitamin C, welches in sämtlichen 70 Billionen Körperzellen als Biokatalysator für Immunprozesse wirkt, von außen zu sich nehmen und kann es nicht selbst produzieren. Die Beeren enthalten ebenfalls Karotene, die im Körper zu Vitamin A verstoffwechselt werden – dem zweiten wichtigen Immunstoff, welches nicht nur die Schleimhaut schützt, sondern auch den Zellstoffwechsel stimuliert. Also eine Art natürliche Erfrischung und Vitalisierung. Des weiteren sind viel Niazin (Vitamin B3, wichtig für die Nerven), Pantothensäure (Vitamin B5, für Zellatmung und schönes Haar), Kalium (wirkt entwässernd und ist am Nährstofftransfer beteiligt), sehr viel Kalzium (bestes Beruhigungsmittel), viel Eisen (für die Blutbildung), Magnesium und Mangan (u.a. für Herzfunktion, Stimmung, Konzentration) enthalten.

    [​IMG]

    Johannisbeeren auf einen Blick :
    • sie aktivieren den Zellstoffwechsel und die Blutbildung
    • sie stärken das Immunsystem und die Hormonproduktion
    • sie panzern Zellen gegen freie Radikale
    • sie schützen die Schleimhäute
    • sie beruhigen die Nerven und verbessern die Stimmung und
    • sie unterstützen Herzfunktion und Muskeltätigkeit
    Wer häufig unter Sodbrennen oder Refluxösophagitis (Speiseröhrenentzündung mit saurem Aufstoßen) leidet, der sollte saures Obst wie Johannisbeeren nicht im Übermaß verzehren.
     
  18. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Kirsche

    Die Anthozyane bzw. Anthozyanidine (Pflanzenfarbstoffe) bauen Bindegewebe neu auf, indem sie im Zusammenspiel mit Vitamin C und Zink Eiweißbausteine zu Kollagenfasern in einem kräftig-elastischen Geflecht verknüpfen. Des weiteren neutralisieren sie zellschädigende freie Radikale und vernichten schädliche Enzyme, welche Bindegewebe anfressen und somit für welke, alte Haut verantwortlich sind. Außerdem lindern Anthozyane Entzündungen, indem sie Hormone wie Histamin oder Prostaglandin vermindern. Gebündelt machen diese Eigenschaften die Kirsche zur idealen Naturmedizin gegen Entzündungen, Parodontose und Arthritis. Außerdem enthalten sie sehr viel Vitamin C (für Immunsystem, mentale Frische), Folsäure (wichtig für Nerven und Gehirn, Blutbildung), Kalzium (für Knochen, Zähne, Nervenfunktion), Eisen (für Blutbildung, Zellatmung) und Kalium (für Zellversorgung, wirkt entwässernd). Eine Woche lang 250g Kirschen/ Tag senken den Harnsäurespiegel und beugen Gicht vor. Kirschen regulieren die Verdauung, beseitigen Obstipation (Verstopfung) und wirken chelatierend (entgiftend), da die Biostoffe der Kirsche Schadstoffe binden, welche dann ausgeschieden werden können. Ebenso helfen Kirschen hervorragend beim Abspecken, da die Inhaltsstoffe Fettsubstanzen neutralisieren, welche dann nicht mehr durch die Darmschleimhaut ins Blut gelangen können.

    [​IMG]

    Kirschen auf einen Blick :
    • sie wirken verjüngend und fördern eine schöne Haut
    • sie schützen das Bindegewebe vor enzymatischem Abbau
    • sie wirken entzündungshemmend
    • sie helfen bei Parodontose
    • sie lindern rheumatische Gelenkerkrankungen und Gicht und
    • sie unterstützen Maßnahmen zur Gewichtsabnahme
    Kirschkerne enthalten Blausäure bzw. Substanzen, welche im Darm in Enzyme aufgespalten werden und dann Blausäuregift freisetzen, wobei ein oder zwei verschluckte Kirschkerne selbst bei Kindern kein Problem darstellen.
     
  19. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Kiwi

    Bereits eine einzige Kiwi kann den Tagesbedarf an Vitamin C, einem Biostoff der ständig an allen Stoffwechselvorgängen in allen Körperzellen beteiligt ist, decken. Vitamin C ist beispielsweise unerlässlich für die Immunabwehr, gesundes Bindegewebe, feste Venen und Arterien, Hormonproduktion, Stimmungslage, Sehkraft, Stressbewältigung und Konzentrationsfähigkeit. Des weiteren ist im grünen Farbstoff der Kiwi viel Magnesium enthalten, welches gerade in der Kombination mit Vitamin C dynamische Prozesse im Körper stimuliert. So bindet es beispielsweise Nervenreizstoffe an Rezeptoren („Landeplätze“ auf der Membranhaut der Zellen) und sorgt für eine gesunde Herzfunktion. Außerdem aktiviert Magnesium sog. G-Proteine, welche hormonell gesteuerte Signale des Gehirns in die Zellen transportieren und so den Zellstoffwechsel steuern, was in u.a. Stresssituationen wichtig ist.

    [​IMG]

    Kiwis auf einen Blick :
    • sie beschleunigen den Stoffwechsel und die Hormonproduktion
    • sie beugen Infektionen vor und kräftigen das Immunsystem
    • sie tragen aktiv zum Knochenwachstum bei
    • sie festigen Gefäße und Bindegewebe
    • sie helfen bei Zahnfleischbluten und Parodontose und
    • sie stimulieren die Muskeltätigkeit, speziell im Herzmuskel
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Mango

    Mangos sind reich an Karotenen, Vitamin E (schützt die ölig-feuchten Membranhüllen der Körperzellen), Vitamin C (stärkt u.a. das Zellinnere), Vitamin A (Schutzstoff für die Schleimhäute, welcher außerdem als Transkriptionsfaktor der Gene fungiert und so den ganzen Stoffwechsel stimuliert, was vitalisierend, befreiend und auch euphorisierend wirkt), Vitamin B6 (unerlässlich für die Proteinsynthese, da ohne Vitamin B6 Eiweiß im Organismus zu schädlichem Müll wird), Niazin (Vitamin B3, für Zellatmung, Nerven, Schlaf) und Panthotensäure (Vitamin B5, für Energieproduktion, Haarfarbe, Stressabwehr). Des weiteren bieten Mangos auch reichlich Mineralien und Spurenelemente: Kupfer (für gebräunte Haut, Zellenergie, Hormone), Magnesium (für Herz und Muskeln), Mangan (für Haut- und Haarpigmente, Sexualdrüsen und die Schilddrüse) und enorm viel Kalium (wirkt entwässernd und entfettend) und Zink (für Drüsen, Libido und Orgasmusfähigkeit, festes Bindegewebe, Sehkraft und kräftiges Haar). Am Abend ein kleines Schälchen mit Mango, Banane und Joghurt vermischt gegessen verhilft zu einem sanften Schlummer.

    [​IMG]

    Mangos auf einen Blick :
    • sie helfen bei Sehschwäche und Nachtblindheit
    • sie beugen Infektionen und Erkältungskrankheiten vor
    • sie halten die Schleimhäute gesund
    • sie wirken stimulierend und belebend auf die Gene im Zellkern
    • sie kurbeln die Eiweißbiosynthese im ganzen Körper an
    • sie beruhigen die Nerven und liefern Kraft in Stresssituationen
    • sie bringen Farbe in Haut und Haare und
    • sie aktivieren die Hormone für Libido und Orgasmusfähigkeit
     
  22. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Melone

    Melonen enthalten viele Karotene, welche im Stoffwechsel zu dem wichtigen Vitamin A umgewandelt werden. Vitamin A stimuliert die Gene des Menschen und somit auch die Intelligenz. Des weiteren kurbeln Karotene den Bau der Konnexinmoleküle an, aus welchen winzige Kanälchen entstehen, durch welche die Nährstoffe aus dem Blut in die Gehirn- und Nervenzellen wechseln. Außerdem versorgen Melonen mit außerordentlich viel Pyridoxin (Vitamin B6), welches quasi als Schere fungiert, mit der Proteinmoleküle in eine verwertbare Form zurechtgeschnitten werden. Auf diese Weise sorgt Pyridoxin täglich für die Eiweißsynthese im Körper. Des weiteren enthalten Melonen auch sehr viel Niazin (Vitamin B3, für Zellatmung), Folsäure (für Wachstum, Blutbildung, schönes Haar), Eisen (für Blutbildung, Sauerstoffversorgung der Zellen) und Mangan (für Gehirn und Nerven, guten Sex und Farbe im Haar). Darüber hinaus enthalten Melonen gewaltige Konzentrationen an Vitamin C, welches wiederum wichtig für das Immunsystem, die Stimmungslage und die Konzentration ist.

    [​IMG] [​IMG]

    Melonen auf einen Blick :
    • sie verschönern Haut und Haar, kräftigen Knochen und Zähne
    • sie wirken vitalisierend und verjüngend
    • sie verbessern die Proteinverwertung
    • sie kurbeln die Zellatmung an und stärken die Blutbildung
    • sie schützen die Schleimhäute im ganzen Körper und
    • sie aktivieren die Sexualhormone und sorgen so für mehr Libido
     
Thema: Bioaktive Wirkungsweise verschiedener Obstsorten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bessere eiweißverwertung

    ,
  2. mangan libido

    ,
  3. vitamin b5 bei speiseröhrenentzündung

Die Seite wird geladen...

Bioaktive Wirkungsweise verschiedener Obstsorten - Ähnliche Themen

  1. Bioaktive Wirkungsweise verschiedener Obstsorten - Diskussio

    Bioaktive Wirkungsweise verschiedener Obstsorten - Diskussio: Hey das ist ja cool. Hast du auch mal etwas Freizeit oder schreibst du nur an deinem Ultimative, Lexikon?
  2. Wirkungsweise von Anabolika

    Wirkungsweise von Anabolika: Hi, ich schreibe zurzeit ein Referat für meinen Sportunterricht über Doping und wollte noch die Wirkungsweise von Anabolika darin erwähnen. Von...