Bizeps: Muskelaufbu stagniert - Alternative Übungen

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von PaddyCarlos, 20.02.2015.

  1. #1 PaddyCarlos, 20.02.2015
    PaddyCarlos

    PaddyCarlos Newbie

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Es heißt ja, man sollte grundsätzlich die Übungen variieren und abwechseln mit der Zeit, um den Gewöhnungseffekt zu verhindern, bei dem dann keine Muskeln mehr aufgebaut werden!?

    Seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, dass es beim Bizeps einfach nicht mehr weiter geht. Ehrlich gesagt gibt es meines Wissens nach keine Übungen, die ich wechseln kann. Klar gibt es verschiedene Arten Curls (normal, Hammer...) - aber es bleiben doch immer noch Curls und die Bewegung ist grundsätzlich absolut gleich...

    Ich trainiere jetzt nicht ganz 1 Jahr...

    Deshalb drei Fragen:

    1. Gibt es eine echte Alternative für den Bizeps außer Curls?

    2. Ich mache aktuell seit einigen Wochen 5 Sätze mit je 5 Wiederholungen und mache danach noch ca. 3 Sätze mit je 15 Wiederholungen mit einem Gewicht, das etwa 65% von dem der 5 Sätze vorher entspricht. Macht das Sinn oder kann ich mir das auch schenken?

    3. Ich weiß, wird tausend mal gestellt, aber: Wie oft und wie intensiv sollte man den Bizeps grundsätzlich trainieren, dass er wächst?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    der bizeps ist mit einer der kleinsten muskeln des körpers. warum sollte er öfter trainiert werden als die großen muskeln? was für einen plan machst du überhaupt? ich hoffe einen gk...dann erübrigt sich die frage. am ende notfalls noch einen satz bizeps.
    falls du aber die gutgemeinten ratschläge in den wind schlagen willst und damit weitermachen willst, schlage ich vor du bist nicht faul, sondern suchst selber nach meiner abhandlung über pof und hatfield hier im forum (trainingslexikon). das, was fast alle trainingssysteme gemeinsam haben ist ein hauptaugenmerk auf die tut und verschiedene reize zu legen. diese beiden dinge sind für ein muskelwachstum das a und o. lies die abhandlung, beispielpläne sind glaub ich auch dabei...
    gruß f4me
     
  4. #3 PaddyCarlos, 21.02.2015
    PaddyCarlos

    PaddyCarlos Newbie

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal danke für deine Antwort und ich möchte eines ganz deutlich betonen: Ich bin grundsätzlich froh, wenn ich Antworten auf meine Fragen bekomme und bin für jeden Ratschlag und jeden Tipp offen, sonst wäre ich ja nicht hier und würde fragen.

    ABER: Wenn ich ehrlich bin, dann finde ich deine Antwort - zumindest in Teilen der Formulierung - ziemlich von oben herab und vor allem voreingenommen!

    Denn zum einen, hast du keinerlei Informationen darüber, WIE ich trainiere und welche Übungen ich im Allgemeinen mache. Klar, das habe ich nicht mitgeteilt, deshalb kannst du das auch nicht wissen, aber dann kannst du auch nicht einfach etwas annehmen und mir das vorwerfen.

    Sicherlich mache ich nicht nur Curls und meine Frage war auch nicht, ob es Alternativen zu Curls als einzige Übung gibt, sondern generell.

    Dabei wollte ich nur wissen, ob es Sinn macht nach den eigentlichen Curls noch zusätzlich welche mit weniger Gewicht, aber mehr Wiederholungen zu machen. Das ist eine Frage, die völlig unabhängig davon ist, ob ich Curls alleine oder zusätzlich mache, wie du ja selbst geschrieben hast.

    Auch finde ich es etwas anmaßend, dass du im selben Post mit deiner Antwort davon ausgehst, ich würde deine Ratschläge in den Wind schreiben - wieso unterstellst du mir das, ohne auch nur eine einzige Antwort von mir zu kennen? Das finde ich voreingenommen, sorry.

    Was die Frage mit der Intensität betrifft: Das hat nichts damit zu tun, dass ich keine Grundkenntnisse habe, sondern damit, dass ich mir aus verschiedenen Foren Infos dazu hole. Ich schrieb ja, dass die Frage immer wieder gestellt wird.

    Und wenn ich das weiß, dann muss ich ja auch die jeweiligen Antworten dazu kennen. Das große Problem dabei ist halt, dass in jedem Forum etwas anderes dazu steht.

    Natürlich bin ich noch Anfänger und gerade deshalb kann ich hier noch kaum eigene Erfahrungswerte haben und bin daher u.a. auf Infos aus solchen Foren angewiesen. Ich habe also nicht aus völliger Dummheit gefragt, sondern aus Interesse, eine weitere Sichtweise dazu kennenzulernen.

    Ich weiß selbst, dass der Bizeps einer der kleinsten Muskeln ist - das sieht jedes Kleinkind, welches seinen Körper betrachtet. Meine Frage jedenfalls hast du leider damit nicht beantwortet.

    Du schneidest an, der Muskel sollte "platt gemacht" werden... Genau das steht in manchen Foren eben ganz anders und deshalb fragt man als Anfänger immer wieder das Gleiche in verschiedenen Foren...

    Und bekommt fast immer andere Antworten! Vielleicht sollten sich hierbei erst einmal die "Experten" untereinander einig werden...

    Jedenfalls hätte es als Antwort auf meine 3 Fragen keinen Roman gebraucht ( und somit keinen Gegenroman von mir), sondern nur wenige Worte:

    1. Ja / Nein - ggf. welche
    2. Ja ist sinnvoll / Nein ist Quatsch - ggf. warum
    3. Alle x Tage - bzw. x mal in der Woche und zwar so und so

    Nochmal, damit es keine Missverständnisse gibt: Wenn mir Ratschläge egal wären, hätte ich mich hier nicht angemeldet. Aber was ich nicht mag, ist Voreingenommenheit.
     
  5. #4 mario89, 22.02.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Wenn du fames Text richtig gelesen hättest, würdest du nicht schreiben, dass er deine Fragen nicht beantwortet hat!! Alle 3 Fragen wurden in dem Roman beantwortet.

    Und dass hier der ein oder andere etwas allergisch auf Bizeps-Fragen von einem Anfänger reagiert ist selbstverständlich. Das merkst du in 1-2 Jahren selbst, falls du am Eisen und aktiv in Foren bleibst.

    Poste doch mal bitte deinen kompletten Trainingsplan. Dann kann man dir am Besten helfen.
     
  6. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    wenn dir ein teil meines textes oben negativ aufgestoßen ist kann ich dir dazu nur sagen: war so nicht gemeint.
    ansonsten hat mario mir meine antwort schon 1zu1 vorweggenommen. bedankt :ok:

    gruß f4me
     
  7. #6 Bavaria, 24.02.2015
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    Curl ist nicht gleich Curl.
    Natürlich ist die Grundbewegung immer die selbe, aber durch die veränderten Winkel, Armstellungen etc. ist die Beanspruchung des Muskels eine andere.
    Bei jeder Übung arbeitet ein Muskel gegen die Erdanziehung (deren Kraft ist grundsätzlich konstant). Veränderst du nun die Position des Armes, veränderst du natürlich auch den Winkel in dem du gegen die Erdanziehung arbeitest -> andere Beanspruchung des Muskels.

    1. als Isolationsübung nein
    2. m.M. nach sind das zu viele Sätze für solch einen kleinen Muskel
    3. kann man pauschal so nicht beantworten. Das hängt von dem Plan ab nach dem du trainierst

    Gruß
     
  8. #7 PaddyCarlos, 24.02.2015
    PaddyCarlos

    PaddyCarlos Newbie

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok., kein Ding. Wie gesagt, kam halt etwas "dummer Anfänger" mäßig rüber...

    @Bavaria:

    Ich habe halt öfter schon gelesen, dass manche mehrere Sätze machen und mit dem Gewicht nach und nach so runter gehen, bis halt nix mehr geht. Daher meine Frage, ob das so Sinn macht!?

    Sollte ich also lieber NACH DEM GK dann immer nu noch 2-3 Sätze machen mit mehr Gewicht? Gibt es wirklich "zu viele Sätze"? Klar, irgendwann wird es unnötig, aber kann es auch negative Effekte haben?


    Grundsätzlich zu Grundübungen: Liegestütze, Klimmzüge... - ich meine, da ist ja zwangsläufig irgendwann Schluss, es sei denn man macht halt einfach immer mehr Wiederholungen. Aber das macht ja eher keinen Sinn, oder?

    Sprich: Mann kann ja hier kein Gewicht steigern. Wo ist also die Grenze und wie steigert man das dann, um einen weiteren Wachstumsreiz zu generieren?
     
  9. #8 mario89, 25.02.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Alles was über den Reiz, welcher der Muskel braucht, hinaus geht ist unnötig, da du dadurch den Muskel nur unnötig plättest und sich die Regeneration verlängert...

    Variationen bei BWE-Grundübungen gibt es einige - bestes Beispiel: Liegestütze (positiv, normal, negativ, weit, schulterbreit, eng, diamond....), Klimmzüge (OG weit, UG eng) und dann kann man die Geschwindigkeit anpassen, sprich: langsamere Bewegungsblauf, oder du kannst in der negativen oder positiven für 2-3 Sekunden halten, oder du machst du Teilwiederholungen, oder oder....
     
  10. #9 PaddyCarlos, 25.02.2015
    PaddyCarlos

    PaddyCarlos Newbie

    Dabei seit:
    09.02.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok., alles klar.

    Habe dann jetzt aber noch ein paar dumme Fragen, sorry :oops:

    Wenn die Muskel also nicht geplättet werden sollen, wie manche ja sagen, dass es doch sein muss - wie weit soll ich dann gehen, woher weiß ich, dass es genug ist, um einen Wachstumsreiz zu haben? Entweder ich habe bisher alles falsch gemacht oder unbewusst richtig.

    Zum Thema Muskelkater kurz noch was:

    Grundsätzlich habe ich keinen großartigen Muskelkater mehr, zumindest keiner der länger als ein Tag anhält. Allerdings ab und zu schon noch im Trizeps beispielsweise. Da mache ich immer eine Pause (in Tagen), bis der weg ist und trainiere dann weiter. Ich muss dazu sagen, dass ich beim Trizeps relativ viel variiere und deshalb die Übungen etwas "ungewohnt" bleiben für den Körper.

    Sorry für die doofe Frage, aber wie merke ich eigentlich ohne Muskelkater, wann ich getrost wieder trainieren kann und der Muskel so genug Regeneration hatte? Bisher habe ich das immer nach Gefühl gemacht, vielleicht waren die Pausen auch etwas zu lang!?
     
  11. #10 Bavaria, 26.02.2015
    Bavaria

    Bavaria Foren Held

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Größe (in cm):
    185
    Gewicht (in kg):
    80
    Trainingsbeginn:
    2012
    wenn du keine weitere Wiederholung schaffst, hast du einen Reiz gesetzt. Das Prinzip dahinter nennt sich Überkompensationsprinzip. Dein Körper wird nur Muskeln aufbauen wenn er sich auch dazu genötigt sieht. Wie du dieses Ziel erreichst ist aber nochmal eine andere Geschichte (bezüglich Wiederholungen, Sätze etc.) und ist auch mehr eine persönliche Sache.

    Muskelkater ist grundsätzlich kein Problem und am Anfang auch ganz normal bzw wenn du das Gewicht extrem steigerst o.ä.
    Da kannst du ruhig darüber trainieren, wenn die nächste Einheit ansteht.

    Das ergibt sich aus dem Plan nach dem du trainierst. Bei einem GK solltest du jeden 2ten bis 3ten Tag trainieren gehen. Bei einem 3er Split solltest du 4 bis 5 mal die Woche trainieren gehen, abhängig von deinem Trainingsstand.
     
  12. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Lianjie, 17.04.2015
    Lianjie

    Lianjie Newbie

    Dabei seit:
    15.04.2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    der bizeps ist mit einer der kleinsten muskeln des körpers. warum sollte er öfter trainiert werden als die großen muskeln? was für einen plan machst du überhaupt? ich hoffe einen gk...dann erübrigt sich die frage. am ende notfalls noch einen satz bizeps. :roll: :arrow:





    lg joy tasche
     
  14. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    siehe unsere antworten vor 2 monaten...
     
Thema: Bizeps: Muskelaufbu stagniert - Alternative Übungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stagnieren bizeps

Die Seite wird geladen...

Bizeps: Muskelaufbu stagniert - Alternative Übungen - Ähnliche Themen

  1. Bizeps verletzt?

    Bizeps verletzt?: Hallo, ich wusste nicht wohin ich mich wenden soll, deswegen schreibe ich es einfach ins Forum, vielleicht habt ihr paar Ratschläge für mich. Also...
  2. Bizeps sehr komische Form!!

    Bizeps sehr komische Form!!: ich hab an meinen beiden Armen am Bizeps so eine Art Delle,was ihn wirklich nicht schön aussehen lässt.Wenn ich anspanne spalten sich mein...
  3. Trainingsplan für Bizeps/Trizeps + Nacken/Schulter

    Trainingsplan für Bizeps/Trizeps + Nacken/Schulter: Hallo liebe Community, ich bin "Neueinsteiger" und möchte gerne meinen Bizeps/Trizeps + Nacken/Schulter und auch Brustmuskulatur trainieren. Ich...
  4. Bizeps 2X die Woche trainieren ?

    Bizeps 2X die Woche trainieren ?: Hallo Leute, ich wollte fragen ob es okay ist wenn man den Bizeps 2 mal die Woche trainiert? mein Plan: Montag: Brust, Bizeps Mittwoch:...
  5. Bizeps Training

    Bizeps Training: Hallo Leute, reichen die Übungen in dem Video für einen guten Bizeps oder soll ich lieber mehr übungen machen?...