Blutige Anfängerin sucht Hilfe

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von kraftlos91, 09.04.2015.

  1. #1 kraftlos91, 09.04.2015
    kraftlos91

    kraftlos91 Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin 23 Jahre alt, weiblich, Studentin und leider (!) vollkommen unsportlich und untrainiert. Ich wiege 50 kg bei einer Größe von 1,64 m. Ich bin mit meinem Körper sehr unzufrieden. Zwar bin ich nicht übergewichtig im eigentlichen Sinne, doch sieht meine Figur trotzdem alles andere als sportlich aus. Mein Ziel ist es meinen gesamten Körper zu straffen, dezente Muskeln aufzubauen und den Speck an Bauch/Beine/Po endlich loszuwerden und schlank in den Sommer zu starten.

    Leider habe ich überhaupt keine Ahnung, was für das Erreichen meiner Ziele a) das richtige Training ist und b) wie meine Ernährung dazu aussehen muss.

    Was den Sport betrifft bin ich bereit zu schuften ohne Ende. Ich habe mit kleinen Fitness-Programmen (z.B. Jillian Michaels DVDs) und 30-day-Challenges begonnen, die ich täglich ausführe, parallel dazu habe ich mich im FS angemeldet. Ich versuche 3-4 Mal in der Woche in das FS zu gehen und dort 30-60 Minuten Ausdauer (Cross-Trainer, Radfahren, Rudern etc.) zu trainieren und einige Geräte zu trainieren. Ich habe nur das Gefühl, dass ich auf diese Weise meine Ziele wohl nicht erreichen werde. Hier bräuchte ich dringend Empfehlungen (Bücher? DVDs? Online-Programme? Ratgeber?) von Erfahrenen, die mir sagen können wie viel Ausdauer und wie viel Kraftraining ich pro Tag/Woche leisten sollte, um schlank und straff zu werden.

    Ich weiß, dass Sport nur die halbe Miete ist und versuche daher mich gesund zu ernähren. Ich versuche meine Ernährung einigermaßen "low carb" zu gestalten, auch wenn mir dies nicht immer gelingt.
    Ich nehme (laut Kalorienzähl-App) nie mehr als 1200 kcal pro Tag zu mir; ich esse zum Frühstück 1-2 Brötchen, mittags nur Salat oder Obst; abends esse ich an 3 Tagen in der Woche Fisch/Fleisch + Gemüsebeilage und an 2 Tagen in der Woche (ich schaffe es bisher nicht, mir diese Kohlenhydrate auch noch zu verkneifen) Pasta/Reis/Kartoffeln + Gemüsebeilage.
    Auf Süßigkeiten verzichte ich ganz, Speisen und Getränke süße ich wenn dann nur mit Süßstoff.
    Auch hier benötige ich den Ratschlag von euch Erfahrenen, ob diese Ernährung okay ist oder ob es mir so nicht möglich sein wird mein Ziel vom straffen, schlanken Körper zu erreichen.


    Ich würde mich über jeden Ratschlag erfreuen! Vielleicht gibt es auch Leute unter euch, die mit ähnlichem Gewicht/Größe gestartet sind, Erfolge erzielt haben und mir davon berichten können.

    Ich bedanke mich im Voraus,

    viele liebe Grüße.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wühlmaus, 09.04.2015
    Wühlmaus

    Wühlmaus Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    165
    Ich glaube ja, dass man pauschal gar keine Tipps geben kann. Jeder is(s)t anders und v.a. Männer und Frauen nehmen oft unterschiedlich ab. Ich kenne einen Mann, der mit einer Fett/Protein-"Diät" sehr viel Gewicht verloren hat (Fleisch, Käse, Wurst etc., nicht wirklich das, was ich gesund nennen würde) - klar, keine Kohlenhydrate, aber das wäre z.B. nichts für mich. Low Carb ist auch nur bedingt gut, warum versuchst du es nicht mit Trennkost? Sprich morgens/mittags Carb und abends Proteine. Das finde ich weniger mühsam. Zum Sport: Es dauert. Außerdem merkst du selbst wahrscheinlich als letzte, wenn du dich veränderst :biggrin: Ausdauer-->Fettverbrennung, Krafttraining-->Muskelaufbau, Muskeln-->schnellere Fettverbrennung. Klar so ungefähr? :)
     
  4. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.331
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130

    jain. was man sagen kann ist, dass zb bei einem die low carb besser funktioniert, beim nächsten cbl, beim nächsten low fat etc etc allerdings sind das nur ernährungsänderungen, das eigentliche, was das ab- und zunehmen anbelangt ist das folgende:

    was aber immer und bei jedem menschen (außer du bist krank) funktioniert ist stupides kalorienzählen. lässt sich sehr gut mit kaloma (pc) oder myfitnesspal (handy) machen, jedoch sollte man die nährwerte lieber nochmal überprüfen.

    wenn du ein kcal plus hast nimmst du zu, bei defizit nimmst du ab, dabei ist es auch völlig egal was du isst!
    Siehe dazu die twinky diät (wobei ich davon natürlich aus gesundheitlicher sicht abraten möchte).

    an die te: ich persönlich halte 1200 (ist das denn der gesamtverbrauch oder nur der grundumsatz?) für extrem wenig, aber ich bin ja auch etwas anders von der statur nehm ich an.
    wenn du dir nicht sicher bist, ob du den gesamtverbrauch richtig berechnet hast, dann google einfach: kalorienverbrauch berechnen, nimm dir 5 seiten raus, gib möglichst genau deine daten ein, addiere die 5 ergebnisse und teile sie durch 5. dann haste nen guten durchschnittsrichtwert.

    deinen körper straffen kriegst du nur durch vernünftiges krafttraining hin. im passenden thread einfach ne frage stellen und dir wird geholfen. viel erfolg

    gruß f4me
     
  5. #4 kraftlos91, 10.04.2015
    kraftlos91

    kraftlos91 Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank euch beiden für die Antworten.

    Ich werde versuchen Ausdauer und Krafttraining besser zu koordinieren, im Forum gibt es hier scheinbar viele Tipps und Tricks zum nachlesen.

    Was die 1200 kcal betrifft: die erscheinen mir auch relativ wenig. 1200 kcal hat mir myfitnesspal berechnet als Kalorienmenge, die ich nicht überschreiten soll. Blöderweise errechnen andere Apps wiederum andere Zielwerte...

    Meine Frage wäre noch, ob ich denn überhaupt rein an Gewicht abnehmen sollte um straffer zu werden? Ich wiege wie gesagt 50 kg, ich weiß nicht ob < 50 kg dann noch so gesund wäre...


    Nochmals vielen Dank für eure Antworten und einen lieben Gruß
     
  6. #5 kraftlos91, 10.04.2015
    kraftlos91

    kraftlos91 Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0


    p.s.
    das mit dem Durchschnittswert für den Kalorienverbrauch ist eine super Idee, setze mich direkt ran :ok:
     
  7. #6 Wühlmaus, 15.04.2015
    Wühlmaus

    Wühlmaus Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    165
    Stimmt, Kalorienzählen hatte ich vergessen zu erwähnen - mach ich aber auch, wenn ich abnehmen will. Und ja, die Werte, die dir angezeigt werden, können natürlich variieren. Es hängt ja nicht nur von deiner Bewegung und Statur ab, sondern auch von deinem Stoffwechsel, wie gut du verbrennst. Und das ist eben bei jedem ein bisschen anders.
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 kFiTnEsS, 28.09.2015
    kFiTnEsS

    kFiTnEsS Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    178
    Gewicht (in kg):
    70
    Da ihr Cross trainer gesagt habt, wollte ich euch fragen was ihr davon haltet sich einen selber zu bestellen für zuhause, also den Keller oder sonst wohin. Ich habe einen günstigen gefunden, weiß aber nicht ob er was taugt.
    Wenn ihr auf der Seite seit der 1.
    http://crosstrainer.de/
    Lg
     
  10. #8 kFiTnEsS, 28.09.2015
    kFiTnEsS

    kFiTnEsS Newbie

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    178
    Gewicht (in kg):
    70
    Und sorry da dieser Beitrag so lange her war.
    Ich habe nur jemnaden gesucht der sich auch für cross trainer interessiert :mrgreen:
     
Thema:

Blutige Anfängerin sucht Hilfe

Die Seite wird geladen...

Blutige Anfängerin sucht Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Blutiger Anfänger - Übungstipps

    Blutiger Anfänger - Übungstipps: Hallo Leute, Ich bin männlich 21 Jahre alt, Habe bisher im Leben noch keinen konsequenten Kraftsport betrieben, war immer eher Sportmuffel und...
  2. Blutiger Anfänger braucht Hilfe !

    Blutiger Anfänger braucht Hilfe !: Hallo Leute, ich stelle mich erstmal kurz vor und schildere euch was mich dazu verleitet diesen Thread zu eröffnen. Mein Name ist Philipp, ich...
  3. Blutiger Anfänger - Modifikation des Trainingsplans

    Blutiger Anfänger - Modifikation des Trainingsplans: Hallo alle miteinander, da ich jetzt durch euch herausgefunden habe, dass mein Trainingsplan so nicht Ideal ist, habe ich mal Modifikationen...
  4. Blutiger Anfänger

    Blutiger Anfänger: Guten Tag Allerseits Wie im Titel schon erklärt, bin ich blutiger Anfänger was das Thema Kraftsport anbelangt. Trotzdem hat mich dieser Sport...
  5. Blutiger Anfänger sucht Hilfe zum Krafttraining

    Blutiger Anfänger sucht Hilfe zum Krafttraining: Moin Leute Ich bin neu hier im Forum, und habe bis jetzt noch kein Krafttraining gemacht, und wollte mal fragen ob man mit dem "Fitness-Station...