Bodyweight-Exercises VS. Krafttraining mit Gewichten

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von the_geeko, 06.02.2007.

  1. #1 the_geeko, 06.02.2007
    the_geeko

    the_geeko Newbie

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Grüß Gott an alle!

    Bin 20 Jahre jung und habe bisher viel Ausdauersport wie Mountainbiking und Joggen gemacht und möchte nun einen stärkeren Körper durch Krafttraining aufbauen.

    Habe die letzten Tage recht viel gelesen und bin auf 2 großes Trainingsphilosophien gestoßen: Einerseits das Krafttraining rein über sogenannte "Bodyweight-Exercises", also das Training mit dem eigenen Körpergewicht wie z.B. Klimmzüge, Liegestütze, Kniebeugen, Burpees, ...
    und das konventionelle Training über künstliche Gewichte, wie man es aus jedem Fitness-Studio kennt.

    Mir persönlich scheint das Training über die BWE's (Bodyweight-Exercises) irgendwie gesünder und humaner, da es die Gelenke nicht so stark belastet und mehrere Muskelgruppen parallel belastet, im Gegensatz z.b. zum Scott-Curl auf einer Auflage wo NUR der Bizeps belastet wird (und natürlich das Ellbogen-Gelenk).

    Meine Frage ist nun, wo der Unterschied in den Ergebnissen, der beiden Varianten liegt? Welches ist die effektivere?

    Sicherlich kann mir Hantelfix eine gute Antwort auf diese Frage geben, da er auf seiner Homepage ja beide Methoden beschreibt, jedoch nicht explizit in deren Wirkung unterscheidet.

    In diesem Sinne freue ich mich auf eure Antworten

    the_geeko

    :-D
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hantelfix, 06.02.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und willkommen im Forum :-D

    Die Trainingspläne, wo man nur sein eigenes Körpergewicht bewältigen muss, sind hauptsächlich für junge Anfäger, welche noch nicht voll ausgewachsen sind, um die Belastung auf Gelenke und Bänder gering zu halten.

    Mit solch einem Programm kommt man "gut rein". Außerdem kann man damit sehr fit und drahtig werden. Großer Muskelaufbau ist aber nicht zu erwarten, da man dem Muskel immer wieder schwere Reize geben muss, das geht dann nur noch mit zusätzlichen Gewichten.
     
  4. #3 Schokoriegler, 06.02.2007
    Schokoriegler

    Schokoriegler Foren Held

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    naehe Wien
    Wie schon gesagt vom Kindesalter bis zum Jugendlichen und zum Anfänger empfiehlt sich ein Training mit eigenem Körpergewicht aber ab dann sind Erfolge nur mit zusätzlichem Gewicht möglich oder man driftet automatisch in den Krafausdauerbereich ab. Falls dies erwünscht ist auch das kein Fehler nur kann man auch keine Erfolge wie beim richtigen BB erwarten. Und für zwischendurch wenn ich unterwegs bin und kein andere Möglichkeit habe mache ich immer wieder BWE zur erhaltung und zur fittness.
     
  5. #4 Anonymous, 07.02.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    BWE ist ein durchaus guter Start in´s Krafttraining um Muskulatur und Gelenke auf das bevorstehende Training zu gewöhnen. Für Fitness zweifelsfrei sehr gut geeignet, aber für gezielten Muskalaufbau jedoch nicht.
     
  6. #5 the_geeko, 07.02.2007
    the_geeko

    the_geeko Newbie

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Habe einen interessanten Artikel dazu gefunden:

    Funktionelles Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht wird immer beliebter. Es soll Kraft, Ausdauer und Flexibilität verbessern. Die Übungen belasten in der Regel den ganzen Körper, das Zusammenspiel zwischen verschiedenen Muskelgruppen wir einstudiert; das Körpergefühl verbessert. Dieser Artikel setzt sich kritisch mit diesem Trainingssystem auseinander. Die Effektivität der Körpergewichtsübungen in bezug auf Muskelaufbau, Kraftzuwachs und Konditionstraining wird hinterfragt. Dieser Artikel spiegelt die Sicht eines begeisterten Kraft- und Kampfsportlers wieder. Ich werde also besonders auf die Dialektik zwischen Kraftzuwachs und Flexibilität eingehen. Ziel dieses Artikels ist es möglichst aufrichtig Vor- und Nachteile von BWE herauszuarbeiten.
    Eine Diskrepanz zwischen Bodyweight Exercises und Muskelaufbau besteht natürlich nicht. Aussagen von Bodybuildern man könne durch BWE keine Muskeln aufbauen sind polemischer Unsinn. Allein die Zielsetzung des Sportlers entscheidet hier, welches Training in Frage kommt. Wer einen athletischen Körperbau zum Ziel hat, dem genügen BWE. Wer jedoch enorm viel Muskelmasse aufbauen will, muss auf klassisches Training zurückgreifen. Der Punkt hierbei ist, dass die meisten Fitnessstudiokunden getrost ihren Vertrag kündigen und auf Körpergewichtsübungen zurückgreifen könnten. Wer ohnehin nur Bodyshaping betreibt, braucht keine Gewichte. Den angestrebten Fitnesskörper erreicht man definitiv durch Bodyweight Execises. Die Effektivität der BWE in bezug auf Muskelwachstum bleibt also eine Frage der Definition von einem muskulösen Körper.
    Der Kraftzuwachs, den man durch das Trainieren der Körpergewichtübungen gewinnt wird oft unterschätzt. Wer schon einarmige Liegestütz, Klimmzüge, Kniebeugen versucht hat, der versteht diese Tatsache. Ein Training der Maximalkraft ist aber nur bei wenigen Übungen und nur für eine überschaubare Zeit möglich. Die Kraftausdauer wird dafür stetig verbessert. Auch hier ist die Effektivität wieder eine Frage der Zielsetzung und der Ambitionen. Wer seine Kraft stetig vergrößern will, muss ein Fitnessstudio aufsuchen.
    Nachdem die BWE den konventionellen Systemen auf den Ebenen des Muskelwachstums und des Kraftzuwachses, zumindest bei hohen Ansprüchen, unterlegen sind, betrachten wir jetzt die Wirksamkeit der Körpergewichtsübungen auf den Ebenen der Flexibilität und des Körpergefühls.
    Die Flexibilität wird durch das Training des Zusammenspiels der, in den Übung belasteten, Muskeln enorm verbessert. Bei vielen BWE werden zahlreiche Muskeln belastet, sodass viele Übungen den ganzen Körper und dadurch natürlich auch seine Beweglichkeit trainieren. Das Zusammenspiel der einzelnen Muskeln wird hier mehr verbessert, als wie beim puren Krafttraining.
    Beim Körpergefühl verhält es sich ähnlich, durch die komplexeren Übungen und die Kombinationsübungen wird der Gleichgewichtssinn geschult und das Körpergefühl erhöht.
    Die Stärken der BWE liegen also im Bereich der allgemeinen Fitness. Dennoch ist es auch für Kraftsportler lohnend einige Übungen in ihr Training zu integrieren, allein der Verbesserung von Flexibilität und Körpergefühl wegen.
    Nun kommen wir zum letzten Punkt, dem Einfluss auf unsere Kondition. Jede Übung kann so gestaltet werden, dass der Puls sehr schnell in aerobe und bis an die Grenze zu anaeroben Bereichen steigt. Die Bereiche also, wo der Körper lernt die respiratorischen Vorgänge im Körper zu optimieren. Durch die Aneinanderkettung verschiedener Übungen kann so jede Muskelgruppe an diese Belastung gewöhnt werden. Die Ausdauer kann also sehr gut mit BWE verbessert werden, natürlich steigert man dadurch seine Leistung in anderen Ausdauersportarten nur insofern sie auch das Atmungssystem betreffen.
     
  7. #6 Hantelfix, 07.02.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Wieder so ein Quatschbericht. Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen.

    Nur mit zusätzlichen Gewichten kann man neue Masse aufbauen. Mir soll mal jemand zeigen, wie man mit Kniebeugen ohne Gewicht Masse bekommen will. Da kann man doch 30 oder mehr Wh machen - das ist doch Unsinn.

    Und einarmige Liegestütze sind auch nicht das Maas aller Dinge, das würde mit etwas Training auch ein 50 Kilo schwerer 2m Mann schaffen. Abgesehen davon sind einarmige Liegestütze sehr ungesund.

    Nur mit Eigengewicht ist was für Leute, die abnehmen wollen oder Ausdauerintensive Sportarten betreiben.
     
  8. Crunk

    Crunk Hantelträger

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kiel
    ich schliese mich hier hantelfix vollkommen an!
    der bericht ist wirklich sehr weit her geholt....
     
  9. #8 Schokoriegler, 08.02.2007
    Schokoriegler

    Schokoriegler Foren Held

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    1.783
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    naehe Wien
    also dieser artikel stimmt zu mindest zum teil.
    wenn man von einem menschen ausgeht der noch nie traniert hat so hat dieser sicher erfolge bei kraft, ausdauer und unter umständen auch bei der zunahme von muskelmasse. aber eben nur für die ersten maximal 4 bis 6 Monate und dann steht er eben auf einem Level über das er nicht hinaus kommt.
    Der bericht ist eben für normalmenschen die nach absolvierung eines solchen trainings mit sicherheit nicht viel sportlicher aussehen aber dennoch etwas für ihren körper getan haben aber für BB gänzlich ungeeignet.

    glaube nicht das die sportwissenschaft seit etlichen jahrzenten einem solchen irrtumm aufliegt.
     
  10. #9 Andre/zorn, 08.02.2007
    Andre/zorn

    Andre/zorn Hantelträger

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Burgthann
    Ich bin noch nicht ausgewachsen und mache Krafttraining ?Kann das zu größeren Problemen kommen?Mir wurde gesagt das es kein Problem ist.
     
  11. #10 Hantelfix, 08.02.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Wenn du noch voll ausgewachsen bist und schweres Krafttraining machst, dann kann es zu Entwicklungsstörungen kommen. Dazu bist du viel Verletzungsanfälliger, da Bänder und Gelenke noch nicht voll ausgebildet sind und einige Knochenfugen noch nicht geschlossen sind.

    Deshalb besser Krafttraining ohne zusätzliche Gewichte.
     
  12. #11 Anonymous, 08.02.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Exakt...die Wachstumsfugen z.B. im Ellen- und Speichenkopf können hier in Mitleidenschaft gezogen werden.
     
  13. #12 DannyThomas, 08.02.2007
    DannyThomas

    DannyThomas Foren Held

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    FFM
    Ich bin laut Artzt auch noch net ausgewachsen. Was meint ihr mit schweren Krafttraining ? Auf was muss man achten ? Ich mache z.B. daher keine schweren Kniebeugen... :panik: Angst :panik:
     
  14. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.894
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    wenn du noch nicht voll ausgewachsen bist, würde ich generell auf training mit schweren gewichten verzichten (im speziellen grundübungen wie zb kniebeuge)
    wenn überhaupt, dann mittlere intensität (50-60 %) und 15 bis 20 wh...
     
  15. #14 Hantelfix, 08.02.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    So ist es.

    Aber mit 19 solltest du doch nicht mehr wachsen oder?
     
  16. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Anonymous, 08.02.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bodyweight is doch was für rentner oder jugendlichen(unter 16)!
    Sicher hat jeder mit liegestützen wassrekästen stämmen angefangen,doch der hunger nach mehr treibt uns dann in die abgründe des gewichtigen krafttrainings und bist du einmal drin kommst du nicht mehr so schnell wieder raus!!!
    :-D
    grüsse
     
  18. #16 Hantelfix, 09.02.2007
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Jap, wer sich schon was aufgebaut hat, wird nicht mehr so schnell aufhören.
     
Thema: Bodyweight-Exercises VS. Krafttraining mit Gewichten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bodyweight muskeln aufbauen

    ,
  2. bodyweight training muskelaufbau

    ,
  3. bodyweight training oder fitnessstudio

    ,
  4. body weight mit gewichten,
  5. Bodyweight Training oder mit gewichten,
  6. bodyweight ergebnisse,
  7. fitnessstudio oder bodyweight,
  8. bodyweight training ergebnisse,
  9. krafttraining body weight,
  10. bodyweight muskelaufbau,
  11. körpergewichtsübungen anatomie,
  12. bwe vs fitnessstudio,
  13. Bwe vs Gewichte,
  14. muskelaufbau bodyweight training,
  15. bodyweight krafttraining,
  16. bodyweight training erfolge,
  17. muskeln durch bodyweight,
  18. was erreicht man nur mit bodyweight
Die Seite wird geladen...

Bodyweight-Exercises VS. Krafttraining mit Gewichten - Ähnliche Themen

  1. Bodyweight-Exercises

    Bodyweight-Exercises: Hallo, ich habe mir gerade den Unter 18 Thread durchgelesen und kann mit dem Verfasser nur übereinstimmen. Ich würde aber gern mal ein paar genaue...
  2. Neuling, 15 Jahre, will mit Bodyweight-Exercises anfangen...

    Neuling, 15 Jahre, will mit Bodyweight-Exercises anfangen...: Hallo Gemeinde, Ich bin 15 Jahre jung, wiege ca. 60 kg und bin ca. 181 cm groß. Armumfang kann ich im Moment nicht messen weil ich kein Maßband...
  3. Einsteiger unter 18 Bodyweight-Exercises

    Einsteiger unter 18 Bodyweight-Exercises: Hallo hättet ihr mal ein paa Bodyweight-Exercises für mich? Ich muss wirklich sagen ich bin erschrocken als ich das gelesen hab mit dem "unter 18,...
  4. Krafttraining

    Krafttraining: Guten Abend, ich heiße Daniel, bin 25 Jahre alt, wiege derzeit knapp 86kg und bin 178cm groß. Meine Frage bezieht sich aufs abnehmen bzw....
  5. Joggen und Beintraining/Krafttraining generell

    Joggen und Beintraining/Krafttraining generell: Habe vor kurzem erst angefangen mit einem GK-Plan und wollte mal fragen ob man zu dem Plan noch 30 Minuten Joggen dranhängen kann?! Wenn nicht...