Darreichungsformen

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von Taypan, 20.03.2008.

  1. Taypan

    Taypan Hantelträger

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Für den Einen oder Anderen interessant:

    Drf zum schlucken:

    Tabletten, Filmtabletten:
    Wirkstoff in Form gepresst, Teilbar(Mörser/Teiler[Packungsbeilage beachten!]), rutschen nicht immer gut. Bei Filmtabs Ein fester Kern mit Überzug (meist Zucker), rutschen leichter.

    Kapseln
    Gelantinehülse mit Wirkstoff (Pulver, Kügelchen, Flüssigkeit) gefüllt, Retardierung möglich (zeitversetzte Freigabe).

    Dragee:
    Linsenförmig, leicht zu schlucken. Zuckerbeschichtungen für Gleitfähigkeit. Zielgesetzte Wirkstofffreigabe im Darm möglich. Retardierung möglich durch mehrere Zuckerschichten.

    Schmelztabletten:
    Zergehen, Wirkstofffreisetzung im Mund - Speicheltransport zum Magen.

    Pastille:
    Getrocknete Flüssigkeit mit Wirkstoff. Zum Kauen/Lutschen, Wirkstoffaufnahme durch Schleimhaut oder Speicheltransport in Magen.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Darreichungsformen