Dimplomprüfung.

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Kratos, 24.06.2007.

  1. Kratos

    Kratos Hantelträger

    Dabei seit:
    17.06.2006
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Leute, eine gute Freundin meiner Mutter hat eine Dimplomprüfung.
    Und folgendes hat sie geschrieben. Habt ihr vlt ne Idee wie man es noch besser ausdrücken kann? Wenn ja helft ihr bitte!



    Das Klima ist die für einen Ort typische Gesamtheit aller meteorologischen Erscheinungen während einer bestimmten Zeitspanne (25-30 Jahre). Infolge der globalen Erwärmung des Planeten werden sich die unterste Schicht der Atmosphäre und die Erdoberfläche aufheizen. Nach Schätzungen der Wissenschaftler steigen die Temperaturen bis zum Jahr 2100 (gegenüber 1990) um 1,5° bis 5, 8°C und gleichzeitig kühlen die obersten Schichten der Atmosphäre ab. Die mittlere Zuwachsrate wird ungefähr 0,3°C pro Jahr betragen.
    Die menschliche Gesundheit, terrestrische und aquatische Ökosysteme, sowie sozioökonomische Systeme reagieren empfindlich auf den Umfang und die Geschwindigkeit des Klimawandels. Während viele Länder möglicherweise der negativen, manchmal sogar auch irreversiblen Folgen der Klimaveränderungen ausgesetzt werden, könnten manche Folgen positiv, sogar nützlich sein. Dies hängt sehr von den wirtschaftlichen Bedingungen und der institutionellen Infrastruktur der einzelnen Staaten ab. In der Tat werden die negativen Auswirkungen des Klimawandels in den Entwicklungsländern wegen der schlechten wirtschaftlichen Bedingungen und der schwachen institutionellen Strukturen noch massiv verstärkt.
    Die wichtigsten Folgen des Klimawandels betreffen natürliche Systeme, insbesondere terrestrische und aquatische, sowie anthropogene Ökosysteme, wie Landwirtschaft, Wasserversorgung, Küstenzonen, Meeressysteme und die menschliche Gesundheit.
    Die Ökosysteme beinhalten den gesamten Bestand an genetischer und artenmäßiger Vielfalt der Erde und stellen die wichtigsten Lebensquellen der Erde und ihrer Evolution dar. Die Ökosysteme spielen eine grundlegende Rolle in den klimatischen Prozessen, wie Kohlenstoffkreislauf, Abfallabbau, Wasserreinigung, Regulierung von Überschwemmungen, Bodendegradation und Erosion der Küsten.
    Viele Ökosysteme (Wälder, Prärien, Wüsten, Gebirge, Seen, Feuchtgebiete, Ozeane etc.) werden zu einer geographischen Verschiebung und einer neuen Zusammensetzung tendieren. Dies hängt davon ab, wie die einzelnen Arten auf Klimaänderungen reagieren werden. Einige Ökosysteme dürften kein Gleichgewicht mehr erreichen, beziehungsweise erst nach Jahrhunderten, wenn sich neue klimatische Bedingungen von selbst wieder einstellen.
    Die zunehmende Erderwärmung kann zu einer Ausbreitung von Infektionskrankheiten führen. Zwar sei es schwierig, die konkreten Folgen des Klimawandels auf die Gesundheit exakt vorherzusagen, da es auch von vielen anderen mit einander wechselnden Faktoren abhängig ist. Nach Überzeugung vieler Forscher hat der Klimawandel doch indirekte Folgen auf die menschliche Gesundheit. So könnte die Zahl von Infektionskrankheiten zunehmen, die durch Mikroorganismen, Insekten und anderen Krankheitserregern übertragen werden (z. B. Malaria, Dengue-Fieber, Gelbfieber, verschiedene Arten von Hirnhautentzündung etc.), da diese Überträger von Krankheiten mit einer weltweiten Verschiebung der Klimazonen neue Lebensräume gewinnen.
    Nach Ansicht von Wissenschaftlern wird der Klimawandel die Ausbreitung der Malaria in bislang gemäßigte Breiten begünstigt, was einen 10-15%-igen Anstieg von Krankheiten, immerhin 50-80 Millionen Fälle mehr im Jahr, bedeuten könnte.




    Schon mal ein großen Dankeschön von ihr. Und an die Admins, könnt ihr diesen thread dann bitte komplett lsöchen nachdem ihr ihr geholfen habt? Ihr wisst wieso!

    Lg Derick
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dimplomprüfung.