ehemaliger Judoka will es wieder wissen

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von Sven_HF, 01.02.2010.

  1. #1 Sven_HF, 01.02.2010
    Sven_HF

    Sven_HF Newbie

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Hallo,
    mein erster Thread als Neuling hier im Forum wird mir hoffentlich helfen, wieder "fit" zu werden. Rückblick: Ich war bis vor etwa 5/6 Jahren Leistungssportler (Judo; Halbschwergewicht) und musste aufgrund eines kardiologischen Problems mit dem Sport aufhören. Dieses Problem habe ich im Griff und stellt kein Hindernis für Cardio-/Krafttraining dar.
    Jetzt habe ich gerade eine langwierige Therapie gegen ein Gleitwirbel-Probelm hinter mir und will jetzt einerseits Krafttraining (Schutz vor weiteren Gleitwirbel-Beschwerden) betreiben und - was noch wichtiger ist- massiv Gewicht (Fett) abbauen.
    In der trainingslosen Zeit ist mein Gewicht massiv angestiegen. Ich schleppe jetzt 113 kg auf 176cm (Alter: 36) mit mir herum!
    Also, liebe Sportskanonen: Wie/ Womit soll ich anfangen? Dass der Ernährungsplan umgestellt ist, versteht sich von selbst. Damit habe ich aus aktiver Zeit noch Erfahrung!
    Danke für eure Hilfe
    Sven
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hi und willkommen!

    Wenn die Ernährung bereits umgestellt wird, dann ist das schon mal die halbe Miete. :mrgreen:
    Zum Training könnte ich jetzt nur sagen, dass Cardio wohl das Beste sein wird um abzunehmen. Also viel Joggen, Schwimmen, Radfahren und so etwas. Dazu, um die Muskeln gezielt zu belasten, kannst du einen normalen Trainingsplan machen wobei ich sagen würde, dass man da erst mal langsam mit anfängt damit man sich keine Verletzungen zuzieht. Wenn dann mit der Zeit die Kraft kommt und das überschüssige Gewicht geht, kann man die Intensität des Trainings erhöhen. ^^

    Und wie gesagt: Das wichtigste um abzunehmen ist Cardio und eine gute Ernährung. (:

    Viele Grüße und bei Fragen einfach melden.
     
  4. #3 BeoMartin, 01.02.2010
    BeoMartin

    BeoMartin Hantelträger

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo.

    Laufen eignet sich bei deinem derzeitigen Gewicht nicht wirklich. Die Belastung für Gelenke und co wären dann doch recht groß.
    Radfahren, Stepper und Schwimmen wären optimal.

    Beim Krafttraining solltest du mit einem Ganzkörperplan 3mal die Woche starten.
    Nachdem du Probleme mit deinem Rücken hast solltest du dich noch mit deinem Arzt u/o Trainer über Übungen wie z.B Kreuzheben unterhalten.


    Viel Erfolg.
     
  5. #4 Sven_HF, 01.02.2010
    Sven_HF

    Sven_HF Newbie

    Dabei seit:
    31.01.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    OWL
    Danke für die Antworten!
    Über Kreuzheben und Kniebeugen hab ich mich schon intensiv eingelesen und in gleichem Umfang pro und contra Meinungen gefunden. Mein Arzt und meine Physiotherapeutin sind der Meinung, dass es keine Übung gibt, die grundsätzlich für ein Gleitwirbel-Patienten tabu ist. Wichtig ist nur die korrekte Ausführung und geringe Einstiegsgewichte. Ob die beiden jedoch in einen Anfänger-Parcourt hineingehören, weiß ich nicht.
     
  6. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hi.
    Also in der Sache mit dem Joggen kann BeoMartin recht haben, aber ich fände es trotzdem gut zu joggen, denn ich sehe immer wieder "kräftigere" Leute, die joggen gehen trotz ihrem hohen Gewicht. Wenn du natürlich selbst sagst, dass es nicht das Ideale für die Knie ist, dann lass Joggen besser sein und befolg BeoMartins Tipp mit dem Stepper usw. ^^

    Und wegen Kreuzheben und Kniebeugen: Wenn man sich das am Anfang nicht so ganz zutraut, dann kann man das ja wenigstens mit 20kg machen oder so etwas, damit man die richtige Technik für später reinkriegt. Und wenn man das auslässt und sich vorerst wirklich nur aufs Abnehmen konzentriert, dann wäre das auch völlig in Ordnung denke ich. :-)

    Viele Grüße
     
Thema:

ehemaliger Judoka will es wieder wissen

Die Seite wird geladen...

ehemaliger Judoka will es wieder wissen - Ähnliche Themen

  1. Ehemaliger Bodybuilder braucht Tipps

    Ehemaliger Bodybuilder braucht Tipps: Hey, ich heiße Simon bin 175 groß und wiege 82 kg, habe vor 4 Jahre mit den Kraftsport/Bodybuilding aufgehört, und habe davor 6 Jahre richtig...
  2. Was tun als ehemaliger Fettleibiger

    Was tun als ehemaliger Fettleibiger: Hi! Ich bin 17 Jahre alt und habe vor einem halben Jahr über 32KG abgenommen, und wiege derzeit 71-72kg bei einer größe von 187cm. Das ist...