[Einsteiger] Kaufberatung Hantelbank

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung - Homegym und Trainingszubehör" wurde erstellt von DerMartin, 16.02.2008.

  1. #1 DerMartin, 16.02.2008
    DerMartin

    DerMartin Newbie

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    bin ganz frisch dabei und hab gleich Fragen :D

    Ich würde mir gerne eine Hantelbank kaufen.
    Ich brauche kein Profigerät aber ich möcht auch keinen Schund kaufen!

    Bisher hab ich mir diese hier ausgesucht
    Hantelbank

    Und wollte einfach mal die Meinung der Profis dazu hören.

    Vielen Dank
    Martin


    Edit Andy82: Link gekürzt.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Odin

    Odin Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, von dem ding würde ich die finger lassen, da "Max. Belastungen: max. Körpergewicht bis 110 kg, Beincurler bis 50 kg, Butterfly je Arm bis 30 kg, Langhantelablage bis 100 kg"

    siehe

    http://www.hammer.de/hammer_4505.html


    das ist alles ein bisschen wenig
     
  4. #3 DerMartin, 16.02.2008
    DerMartin

    DerMartin Newbie

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hehe, danke für dein Kommentar.

    Ich fand das alles bisschen viel :D

    Wieviel drückt den ein ungeübter so ? (Klar, da gibt es keinen festen wert, aber was ist den so ein guter Anfang ? )
     
  5. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Was andere hier drücken ist eigentl. gar nicht wichtig.

    DU mußt dir überlegen, was du vorhast - falls du irgendwann ambitionierter an die Sache rangehen willst, ist das Gerät sicher keine gute Wahl.

    Wenn du aber wirklich nur 1-2 die Woche locker die Arme "durchbewegen" willst, wird es seinen Zweck schon erfüllen.


    Generell bin ich persönl. aber für Qualität und die hat gewöhnlich ihren Preis.
    (müssen aber nicht gleich 1000€ sein !)
     
  6. #5 DerMartin, 16.02.2008
    DerMartin

    DerMartin Newbie

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich, da hast du natürlich recht!

    Kannst du mir einen Link von etwas zukommen lassen was du bevorzugen würdest ?

    Vielen Dank
     
  7. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Sorry, kann ich dir leider nicht helfen, da ich immer die Geräte in unserem Verein benutze und diese nicht aktuell sind.

    Viel. kennt sich jemand anderes aus.

    Ansonsten mußt du selber mal googlen - im Zweifelsfall immer Markengeräte wählen und lieber einen Euro mehr ausgeben.


    Edit:

    Hab für Dich mal schnell gegooglet:

    http://www.w-o-w.de/product_info.php/info/p430_NT-1400.html

    Mit so einem Gerät hättest du wohl ein Leben lang ausgesorgt.
    (ohne Garantie !) :-D

    Problem ist halt, daß die Sache nicht billig ist und du dann noch Scheiben bräuchtest.

    Ganz so teuer muß es nat. nicht sein, aber damit wärst du wohl auf der sicheren Seite.


    Aber falls du irgendwann mal richtig intensiv trainieren willst, ist ein Studio dann die bessere Lösung - also genau überlegen, bevor du Geld verschwendest.
     
  8. #7 Todeskop, 16.02.2008
    Todeskop

    Todeskop Eisenbieger

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmerich am Rhein
  9. #8 Anonymous, 16.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja exakt, Hantelbänke sind Geldverschwendung, Powerracks bieten dir fast alles was du brauchst und haben noch weitere Vorteile, wie die Sicherheit bei Kniebeugen. Um einen Vergleich zwischen PR und Hantelbank anzustellen, musst du bei der Hantelbank noch einen Kniebeugenständer und eine Klimmzugstange mit einrechnen, die Bank die du beim Powerrack brauchst, brauchst du auch mit einer Hantelbank, denn bei diversen Kurzhantel-Übungen ist die Ablage im Weg.

    Was du brauchst ist ein Powerrack, eine Langhantel und zwei Kurzhanteln mit entsprechend Gewicht, eine Bank (möglichst auf Flach/Negativ/Schräg einstellbar), und möglichst noch ein Beinbeuge/Beinstreck-Gerät.

    Macht:
    Powerrack: 249€
    Hantelsets: 180€
    Bank: 99€
    Nackenpolster: 13€
    Beintrainer: 199€

    macht 740€
     
  10. Odin

    Odin Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    http://17456.hotdigital.eu/Multipresse- ... 291_x2.htm

    ´ne multipresse ist auch nicht schlecht, hat man so ziemlich alles dran, außer halt klimmzugstange und dipständer könnte man sich extra noch holen, ansonsten ganz ok das teil, wenn man den platz hat, sollte sich aber im vergleich zum powerrack nicht so viel nehmnen
     
  11. #10 Todeskop, 16.02.2008
    Todeskop

    Todeskop Eisenbieger

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    ist aber scheiße teuer , oder sind da die hanteln die du alle brauchst bei? ;-)
     
  12. #11 Anonymous, 16.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Und was will man damit? Ich habe noch nie eine Multipresse im Studio benutzt was soll die dann bei mir zu hause. Geführt ist scheiße, man braucht freie Gewichte und wieso sollte man so einen Quatsch kaufen, wenn man die volle Ausstattung inkl. Klimmzugstange und Gewichte für 740€ bekommt? Um Kurzhanteln und 'ne LH-Stange kommtst du trotzdem nicht rum und dann bist du bei einem Preis für den du zusätzlich zu der von mir genannten Ausstattung noch ein Dip/Beinhebe-Ständer bekommst...
     
  13. Odin

    Odin Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    schön für dich

    schau bei ebay, da werden die dinger direkt vom hersteller reingesetzt, geboten wird in der regel bis 300€, auf der hersteller seite ist´s teurer, den link hab ich nur wegen dem bild gepostet, das gepostete powerrack hat weder ´n latzug noch butterfly dran, das hat die presse, außerdem ist hier ´ne hantelbank dazu, dass was für klimmzüge fehlt dürfte nich das problem sein, so ´ne stangen kriegt man bei ebay ab 30€, die stange in der führung nehme ich auch nie, aber auf´m bild kann man erkennen dass da noch außen führungen sind, auf denen man ´ne freie stange legen kann, die führungen sind höhenverstellbar, also kann man auch bankdrücken und kniebeugen mit machen. hantelstange und gewichte muss man in jedem fall dazukaufen ob powerrack oder presse

    also keine ahnung was nun am power rack so toll ist ...
     
  14. #13 Anonymous, 16.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, dann erfüllt das Ding den gleichen Zweck wie ein Power-Rack, nur dass die Sicherheitsstangen fehlen, es tierisch viel Platz braucht und man da unmengen an unnötigem Kram im Weg hat. Butterfly und Latzug ist wirklich in der Kategorie verzichtbar, wenn ich Beinbeuger/strecker und Cable-Cross hab, was alles wichtiger ist, dann könnte ich über sowas nachdenken. Dieser ganze Schnick-Schnack daran hat schon was reizvolles das gebe ich zu, aber die Sicherheit eines Power-Racks wiegt schwerer insbesondere weil sie DIE Übung schlechthin betrifft.

    Der entscheidende Vorteil ist, dass man in einem Power-Rack ordentliche Kniebeugen machen kann - ohne Trainingspartner - was mit einem normalen Ständer definitiv unmöglich ist, da es schlicht und einfach zu gefährlich ist. Das gleiche gilt für Bankdrücken, Schulterdrücken, Wadenheben, Shruggs etc. wobei es da immer Notlösungen gibt und es nicht ganz so gefährlich ist wie Kniebeugen.
     
  15. Odin

    Odin Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    naja, ich sehe jetzt latziehen und butterfly nicht als überflüssig an, zu den maßen, also von der breite und tiefe ist die presse definitiv größer, höhe nimmt sich nicht viel, sicherungen bei kniebeugen und bankdrücken hat sie auch, auf dem bild erkennt man dass man auf jeder seite 2 ablagen hat, also kann ich z.b. beim bankdrücken ersten beiden halterungen so anbringen, dass ich die stange von der gewünschten höhe heben kann, und die andern beiden so, dass dann unmittelbar über der brust noch eine ablage ist (gut dann kann ich die hantel nich komplett herunterlassen), bei kniebeugen kann man das gleiche machen, also hat man auch die möglichkeit im notfall die stange abzulegen, wo das powerrack cable cross haben soll seh ich jetzt allerdings nicht, ich seh nur den latzug, der aber auch nur extra gekauft werden kann

    EDIT: ja beinbeuger und strecker sind übrigens an der hantelbank
     
  16. #15 Anonymous, 16.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ne das mit dem Cable-Cross war nur so ein Beispiel für die Priorität. Irgendwelche Ablagen in die man die Stange noch reinbefördern muss bringen garnichts, das kann einen beim Bankdrücken noch retten, wenn man noch genug Kraft hat, dann bekommt man sie mit Überwindung aber auch wieder hoch, aber bei Kniebeugen bist du völlig auf verlorenem Posten, da kippst du nach hinten, da ist nichts mehr mit irgendwo ablegen, wenn du dich verschätzt hast. Wenn das ginge wären ja die Standard-Kniebeugen-Ständer schon das Nonplusultra, da sie unten sehr lange Ablagen haben.

    Fazit: Power-Rack ist die einzige Möglichkeit sicher, schwere Kniebeugen ohne Partner zu machen. Und da Kniebeugen die wichtigste Übung sind, und man sich mit einem Unfall alles verderben kann, wiegt dieser Vorteil wesentlich schwerer als verzichtbare Bonus-Features, aber da muss jeder für sich selber wissen. Mich hat es bei Kniebeugen schonmal zerdrück aber ich hatte ein Schweineglück (und nur 100kg auf der Hantel), aber das hätte auch ganz anders ausgehen können. Mir ist ein Butterfly nicht meine Wirbelsäule wert...

    Wenn man nur mit Partner trainiert (was ich bei schweren Kniebeugen zwangsläufig immer mache) spielt das natürlich keine Rolle, aber nach hause holt man sich die Geräte eigentlich um unabhängig zu sein.
     
  17. Odin

    Odin Hantelträger

    Dabei seit:
    08.06.2007
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    naja, ich erachte kniebeugen jetzt nicht unbedingt als DIE übung, wenn du das so siehst, dann ist ein powerrack für dich besser, aber da ich fast nie in ein studio gehe wollte ich wenn ich schon zu hause trainiere auch so ziemlich alle übungen machen können, und da ich meistens allein trainiere muss ich eh immer abschätzen wie viel ich noch schaffe, auch wenn´s nicht das optimum ist um muskelversagen zu erreichen
     
  18. #17 Todeskop, 17.02.2008
    Todeskop

    Todeskop Eisenbieger

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Kniebeugen SIND die Übung ;-) , ohne die kannste keinen Trainingsplan machen!, und vernümpftige kniebeugen kriegste halt ohne kniebeugeständer oder powerrack nich hin!
    Oder mal anders , welche übung , bzw. wie viele willst du als ersatz machen ? ;-)
     
  19. #18 Anonymous, 17.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ohne Trainingspartner oder ohne Powerrack, der Kniebeugenständer ohne Trainingspartner hilft nicht unbedingt.


    Und ja Kniebeugen sind DIE Übung schlechthin, und ich will jetzt nicht hören das wäre eigentlich Kreuzheben, das ist geschenkt, da sind sich die Übungen ähnlich genug...
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DerMartin, 20.02.2008
    DerMartin

    DerMartin Newbie

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab mich für was billiges entschieden!

    100Kg Langhantel
    50Kg für Butterfly und Beine

    Is aber net schlimm, hab ich aus konkursware für 50€ bei ebay geschossen :D

    Das langt erstmal für den Einstieg.
    Sobald ich wirklich den richtigen Spaß gefunden habe und erste Erfolge in Ausdauer und Gewichten sehe geht ums Studio eh kein weg ausenrum!

    Ich danke euch allen für eure Meinungen und Erfahrungen!
     
  22. Asda

    Asda Handtuchhalter

    Dabei seit:
    05.11.2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    Wollte jetzt keinen neunen Thread für meine Frage auf machen. Meine alte Hantelbank ist mittlerweile ziemlich hinüber. Jetzt überleg ich mir eine neue zu kaufen und hab diese von Weider . Würde gerne eure Meinung dazu hören. Oder eine andere Bank empfolen bekommen ;-) Die Hantelbank sollte eine Ablage für Scottcurls haben und wenn möglich einen Latzug.

    Danke schonmal im vorraus.

    Mfg

    Asda
     
Thema:

[Einsteiger] Kaufberatung Hantelbank

Die Seite wird geladen...

[Einsteiger] Kaufberatung Hantelbank - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Power Rack + Zubehör

    Kaufberatung Power Rack + Zubehör: Hallo :) Ich würde gerne nach langer Zeit, wieder was für meine Muskeln tun. Und möchte mir jetzt ein Power Rack + das benötigte Zubehör...
  2. Kaufberatung Rudergerät

    Kaufberatung Rudergerät: Hallo zusammen, nutzt Ihr Rudergeräte zu Hause für ein optimales Workout? Wie sind eure Trainingsergebnisse? Ich will mir auch eins zulegen, da...
  3. Kaufberatung Crosstrainer

    Kaufberatung Crosstrainer: Hey! Schon seit einiger Zeit habe ich mir vorgenommen, mehr Sport zu machen. Habe aber keine Lust extra ins Fitness Center zu gehen ;/ Daher hab...
  4. Hanteln - Einsteiger - Kaufberatung

    Hanteln - Einsteiger - Kaufberatung: Hallo erstmal, da ich noch ganz frisch hier bin, verzeihe man mir eventuelle formale Fehler. Nach einigen (4) Monaten des Eigengewichtstraining...
  5. Kaufberatung Heimtrainer

    Kaufberatung Heimtrainer: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin auf der Suche nach einem Heimtrainer. Ich habe 2 Geräte ins Auge gefasst, nach vielem...