eiweißüberschuss

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von Arestoteles, 06.06.2008.

  1. #1 Arestoteles, 06.06.2008
    Arestoteles

    Arestoteles Handtuchhalter

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    hey, ich habe mich gestern ein wenig mit freunden über bodybuilder unterhalten und haben uns dabei ein paar fragen gestellt, die wir uns nicht direkt beantworten konnten.

    Zum einen wäre da die frage, ob es bodybilder mit eiweißallergie gibt und wenn ja, wie diese zu den nötigen proteinen kommen. darauf hatte ich keine antwort^^

    und zum anderen haben wir uns gefragt, bei welcher grenze der maximale eiweißzuschuss liegen sollte. man sagt ja 2g/kg körpergewicht, das bedarf aber einer abgestimmten ernährung, die nicht wirklich, naja, normal ist.
    und da frage ich mich doch, gibt es dabei nicht die gefahr, einen eiweißschock zu bekommen?

    wäre cool, wenn mir jemand diese fragen beantworten könnte

    mfg
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 06.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    1) Ja, z.B. bei der Laktoseintolleranz verträgt man sehr viele Milchprodukte nicht mehr. Diese Bodybuilder müssen sich dann halt verträgliche Quellen wie z.B. Thunfisch oder Hühnchen suchen.

    2) 2g/kg Körpergewicht ist die untere Grenze! Die maximale Grenze würde ich bei ca. 4g/kg ansetzen, aber auch nur weil es mit Fett und KH sonst zu viele kcal werden. Kannst natürlich noch viel mehr essen und ganz dick werden :biggrin: Wichtig ist es immer viel zu trinken, damit die aufgenommene Nahrung möglichst gut verarbeitet werden kann.
     
  4. Batze

    Batze Foren Held

    Dabei seit:
    04.02.2007
    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Balingen
    4 Liter wären das am Tag mind. für dich :mrgreen:
     
  5. #4 ChefkocH, 06.06.2008
    ChefkocH

    ChefkocH Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Eialbumin(-->laktosefrei) wäre auch noch eine alternative.
     
  6. Bullet

    Bullet Hantelträger

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Das widerspricht sich...ich gehe mal vom Eiweiß=Protein aus. Oder meinst du Eiklar?

    Aber Allergie gegen Eiweiss?
    Klingt für mich unmöglich, da der Körper zum Großteil daraus besteht :-D
     
  7. #6 ChefkocH, 06.06.2008
    ChefkocH

    ChefkocH Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Meint warscheinlich die Laktoseintoleranz(Milchzuckerallergie)--> siehe Nuclears Post.
     
  8. Taypan

    Taypan Hantelträger

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Eiweißpulver können spuren von Gluten enthalten und dagegen kann man allergisch reagieren. Aber ansich eine Eiweißallergie kann ich mir auch nicht vorstellen, man wäre ja praktisch gegen sich selbst allergisch :ratlos:

    Zuviel Eiweiß tut dem Körper auch nicht gut, da viele Proteinquellen Purin enthalten und die muss der Körper mühevoll entgiften.
     
  9. Bullet

    Bullet Hantelträger

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    ich sehe rein garnichts in Aristoteles' Post, was auf Laktoseintoleranz hindeutet.
     
  10. #9 Anonymous, 06.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das war doch nur ein Beispiel für Bodybuilder, die eben nicht ungehemmt alle Proteinquellen konsumieren können. Dass es eine 100%ige Eiweißunverträglichkeit so nicht geben kann ist ja klar, so ein Individuum wäre überhaupt nicht lebensfähig. Habe auch schon von Leuten gehört die kein Hühnchen vertragen. In jedem Fall gilt es dann eben sich durch die alternativen Quellen zu ernähren.
     
  11. #10 the-one-and-only, 06.06.2008
    the-one-and-only

    the-one-and-only Foren Held

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommt ihr auf solche interessanten fragen. Ohne mist finde das schon interessant :ok:
     
  12. Bullet

    Bullet Hantelträger

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    ja sorry ich dachte eben bisher dass dem threadersteller genau das nicht klar ist :mrgreen:
     
  13. #12 Anonymous, 06.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, das hatte ich mich zu erst auch gefragt :mrgreen: Naja, falls er es doch so meinte kennt er ja nun auch dazu unsere Antwort.
     
  14. #13 ChefkocH, 06.06.2008
    ChefkocH

    ChefkocH Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Was soll er denn sonst gemeint haben?. Was anderes kann ich mir unter seiner Frage nicht vorstellen. Wenn du eine bessere Idee hast, lass mich daran teilhaben.
     
  15. #14 Anonymous, 06.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht haben sie sich auch einfach gar nichts gedacht, als sie sich diese Frage gestellt haben ;)

    Aber ne Eiweißallergie kann es in dem Sinn nicht geben, da es genauso wie z.B. eine Sauerstoffallergie oder eine Wasserallergie einfach keinen Sinn ergäbe.
    Das einzige was man als "allergische" Reaktion auf Eiweis deuten könnte, wäre die Agne, die einige durch hohen Eiweißkonsum verstärkt bekommen.
     
  16. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Es gibt Menschen, die auf verschiedene Aminosäuren allergisch reagieren. Allerdings habe ich nur davon gelesen, dass Menschen auf 1 oder 2 Aminosäuren reagieren, eine komplette Proteinallergie wäre mir neu.
     
  17. Bullet

    Bullet Hantelträger

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Ich dachte ganz einfach dass er eine "Proteinallergie" meint und nicht weiss dass der Körper daraus besteht.
     
  18. Taypan

    Taypan Hantelträger

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich mal schlau gemacht:

    "Eine allergische Reaktion auf ein Lebensmittel wird durch die Reaktion der für das jeweilige Lebensmittel spezifischen Antikörper mit dem Eiweißanteil des Lebensmittels hervorgerufen. Es ist also das Protein bzw. Glykoprotein des Lebensmittels, das bei sensibilisierten Patienten eine allergische Reaktion hervorrufen kann."

    D. h. also man könnte auf jedes Protein das von AUßERHALB zugeführt wird allergisch reagieren. Im Klartext, die im eigenen Körper enthaltenen und produzierten Proteine sind nicht in der Lage eine Allergische Reaktion hervorzurufen, da der Organismus sich sonst selbts zugrunde richten würde.

    Ich hoffe das bringt etwas Licht ins dunkle...
     
  19. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Quelle?

    Dann würden ja nur noch die essentiellen Aminos in Frage kommen. Das glaube ich aber nicht so ganz.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taypan

    Taypan Hantelträger

    Dabei seit:
    25.02.2008
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Wollte erst die ganze Page linken aber da ist copyright drauf, nicht das es da ärger gibt.

    Das ist ne Seite wo Prof's erklären was es womit aufsich hat.

    Für mich klingt das schon plausibl, bei einer Pollenallergie ist es ja auch so, da reagiert der Organismus auf irgendein Protein mit allergischer Reaktion, also die ausschüttung von Histamin.

    Aber da wir alle kein Ärztefachwissen haben kommen wir hier auch nicht wirklich weiter. :naja:
     
  22. #20 Anonymous, 07.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Letztlich ist ne Allergie einfach nur eine überreaktion auf einen Stoff... Das Verfahren gegen Heuschnupfen z.B. heisst ja nicht umsonst "hypersensibilisierung" ;)

    Natürlich kann man nicht gegen Stoffe allergisch sein, die der Körper selbst produziert aber man kann genauso wenig gegen Stoffe allergisch sein, die der Körper braucht aber nicht selbst herstellt.
    Wenn du z.B. gegen jegliches Fett allergisch wärst, wärst du tot, genauso liefe das mit vielen anderen essentiellen Dingen.
     
Thema:

eiweißüberschuss