Ektomorph und keine Aussicht auf Zunahme von Gewicht

Dieses Thema im Forum "Einsteiger- und Begrüßungsforum" wurde erstellt von b0a, 28.07.2009.

  1. b0a

    b0a Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo erstmal,

    ich bin 18 Jahre vor ca. 4 Monaten geworden und bin ein extrem ektomorpher Körpertyp.
    Ich habe sehr schlanke, lange Beine und Arme einen schmalen Brustkorb bei einer Größe von 181cm und 57-60kg.

    Zunächst einmal muss ich dazu sagen, dass ich mich so sehr unwohl fühle, weil viele Leute, insbesondere Freunde sagen :"Woha bist du dünn, iss mal mehr!"

    Ich stopf immer mehr in mich rein aber es passiert nichts. Einfach garnichts.
    Ich hab eine Wochen auf Krafttraining gemacht aber in privaten Räumen da ich leider nicht die finanziellen Mittel habe, um ins Fitnessstudio zu gehen...
    Bei'm Arzt war ich auch, der meinte ich sei untergewichtig woraufhin ich dann noch meine Schilddrüsen testen lassen hab, aber ich sei kerngesund.

    Ich habe viel probiert von purer Sahne über viel Sport und Training aber es tut sich nichts. Ich weiß nicht mehr weiter und habe mich jetzt hier in diesem Forum angemeldet um nach Tipps, Anregungen und/oder Trainingspläne/Ernährungsplänen zu fragen.


    hoffnungsvolle Grüße

    b0a


    ps.: ich erwarte hier keine Wunderantworten oder dergleichen :P
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nitray1, 28.07.2009
    Nitray1

    Nitray1 Foren Held

    Dabei seit:
    23.04.2009
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ja das kenn ich, war bei mir ein ähnlicher Fall, in diesen jungen Jahren braucht man auch einfach viele Kalorien.

    Versuch mal auf deine Ernährung zu achten und 4000 Kalorien am Tag zu dir zu nehmen, dann gehts ruck zu rauf.
     
  4. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Moin b0a und willkommen in unserer kleinen Pumpergemeinde :winke:

    Wunderantworten wird dir leider auch niemand geben können. Aber ein paar Ratschläge haben wir immer parat.

    Da du offensichtlich so schwer zunimmst, wäre mein Vorschlag, ein System in dein Essen zu bringen, also einen festen Ernährungsplan aufzustellen.

    Zuallererst solltest du deinen täglichen Grundbedarf an Kalorien berechen. Z.B. hier : http://www.ernaehrungsplan-kostenlos.de ... chnen.html

    Zu dem hier errechneten Wert addierst du 300 bis 500 kcal.

    Jetzt hast du schonmal einen Richtwert für deine tägliche Nahrungsaufnahme.

    Die Kalorienanzahl solltest du auf 5 bis 8 Mahlzeiten am Tag aufteilen. Zur Berechnung der Kalorien einzelner Nahrungsmittel und Mahlzeiten empfiehlt sich ein Programm wie dieses hier: http://www.kaloma.de/

    Für die richtige Auswahl deiner Nahrungsmittel empfiehlt sich dieser Thread: http://www.muskelpower-forum.de/ftopic2022.html

    Ich weiß, das sind jetzt ziemlich viele Informationen auf einmal, aber wenn du es wirklich ernst meinst, ist der Aufwand die Mühe wert.

    Ließ alles in ruhe durch und bastel dir deinen eigenen Ernährungsplan. Diesen kannst du auch jederzeit zur Bewertung hier ins Forum stellen.

    Bezüglich eines Trainingsplans würde mich erstmal interessieren, welche Übungen dir zur Verfügung stehen und wie "erfahren" du schon im Umgang mit Hanteltraining bist.

    MfG
     
  5. b0a

    b0a Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Das klingt super.
    Ich bedanke mich jetzt schon mal und werde mich an die Sache ranmachen und berichte dann in einigen Tagen nochmal hier in diesem thread was sich effektiv getan hat =)

    liebe Grüße

    b0a
     
  6. b0a

    b0a Newbie

    Dabei seit:
    28.07.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich habe nun mal errechnet wie hoch mein Kalorienbedarf sein würde, wenn ich wieder Schule habe.
    Ich muss dazu sagen das ich viel am PC sitze. Früher nicht, dann immer mehr; hat aber nichts mit dem aktuellen Thema oder dergleichen zutun.

    Der Rechner sagt:

    Ihr Kalorienbedarf beträgt: 2480 kcal

    ist das korrekt?

    Bezüglich der Übungen:

    ich habe Hanteltraining gemacht aber es war natürlich nie wirklich durchdacht. Mein einziger Gedanke war da halt, wenn ich trainiere, bekomme ich Muskeln. Dieser Gedanke scheint also teils absurd zu sein.

    Zu den Geräten: Glücklicherweise hat mein Vater sich mal eine Hantelbank gekauft inkl. Gewichten versteht sich. Dazu ein paar leichte 1kg Hanteln soweit ich weiß so Aldi-Dinger^^.
     
  7. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Nanu, noch niemand geantwortet?

    Dann muss Papa mal wieder ran :mrgreen:

    Also:

    2480 kcal klingt realistisch. Natürlich kann so ein errechneter Wert nur als Theorie angesehen werden, weil jeder Körper seine Eigenarten bezüglich des Kalorienverbrauchs hat (Stofwechselrate, vorhandene Muskelmasse, etc.). Addiere erstmal 300 kcal zu diesem Wert dazu und schaue einige Wochen ob das Erfolg bringt. Wenn nicht, addierst du noch mal 200 kcal dazu. Wenn sich immer noch kein Erfolg einstellt, dementsprechend wieder etwas mehr.

    Bezüglich des Trainings, guck mal hier rein: http://www.muskelpower-forum.de/ftopic7088.html

    Da wird das meiste erklärt. Bei Fragen: immer her damit :-D
     
  9. #7 stef4n'91, 31.07.2014
    stef4n'91

    stef4n'91 Newbie

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Servus Pumpergemeinde!

    Hab grad diesen Thread gefunden da ich ähnliches Problem wie der Threadersteller hab.
    Das Ganze ist jetzt schon 5 Jahre her. Was am Ende aus b0a geworden ist werden wir wahrscheinlich
    nicht mehr Erfahren, neugierig wäre ich trotzdem. In 5 Jahren geht natürlich so einiges.

    Ich weiß noch, wie ich immer wieder versucht habe in die ganze Muskelaufbau Geschichte einzusteigen.
    Ist jetzt auch schon lange her, als ich das erste mal ein Fuß in ein Fitnessstudio gesetzt habe.
    Die ersten Monate haben zwar Spass gemacht, weil's einfach was Neues war, aber ohne feste Struktur
    und ohne genauem Plan verließen mich schnell alle Reize, wenn zudem der Erfolg fehlt, ...klar, oder? :)

    So ging das jedes halbe Jahr. Ich rappel mich auf, geh zwei Monate jeden zweiten Tag zum Training aber
    wirklich viel tut sich da jetzt nicht. Bis irgendwann mal ein Kumpel und ich uns hingesetzt haben und 'nen
    Abend lang auf Fitness und Ernährungsseiten rumgesurft sind. Als wir erfuhren, wie wichtig vor allem die
    Ernährung ist, erschloss sich uns eine völlig neue Perspektive.
    Plötzlich bestand der Kühlschrank nicht nur aus Essen und Getränken, sondern viel mehr aus Zahlen.
    Sehr vielen Zahlen. Sie waren schon immer da, aber beachten tun wir sie kaum - bis wir es besser wissen.
    Ich weiß noch wie spannend es war jede Verpackung umzudrehen und die Nährwerteliste abzuchecken.
    Plötzlich war die Rückseite dieser Verpackungen wie ein spannendes Buch. Jedoch nur, wenn man weiß
    was all die Angaben zu bedeuten haben.
    Wenn man sich den absoluten Kick verpassen möchte, dann rechnet man am besten seinen eigenen
    Bedarf für den jeweiligen Zweck (Gewichtzunahme, -abnahme, whatever) aus und stellt sich so einen
    Plan zusammen, was man täglich isst, wie oft und wann.
    Mit der richtigen Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten zum Beispiel nahm ich bei einem
    15 maligen Besuch/Monat im Pumpenparadies plötzlich 3 kg zu. An 'nem Spargeltarzan wie mir
    sah man das sogar an.

    Naja, irgendwann fing ich mit Taekwondo an, musste nen Zeitaufwendigen Job annehmen, der mir
    keine ausgiebigen Snacks zwischendruch erlaubte und bis an die Grenzen meiner körperlichen Belastung
    ging, sodass ich das Training abermals schweifen ließ. Stehe jetzt kurz vor der Musterung für den freiwilligen Wehrdienst und möchte schauen, dass ich bis dahin 'nen BMI von 20 erreichen kann (19 wäre das minimum, aber wo ich doch schon mal dabei bin).

    Jetzt wäre ich noch neugierig. Hat jemand Erfahrungen mit dem Bund? Kann ein Ektomorphling wie ich durch das Training und die Ernährung dort gut an Muskelmasse aufbauen, oder sollte ich mir da auch eher einen Ergänzungsplan aufstellen? Nach dem Bund wartet ein Sportstudium auf mich und ich nutze die Gelegenheit mich
    physisch schonmal drauf vorzubereiten.

    Sorry fürs Ausschweifen, trotzdem danke fürs lesen und viele Grüße!
    stef4n'91
     
Thema: Ektomorph und keine Aussicht auf Zunahme von Gewicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalorienbedarf ektomorph

    ,
  2. ektomorph kalorienbedarf

    ,
  3. ektomorph beine

    ,
  4. ektomorph hohe gewicht,
  5. ektomorph aber bmi 20,
  6. ektomorph Training forum,
  7. ektomorpher typ zunahme,
  8. freiwilligenwehrdienst mit schilddrüsenerkrankung,
  9. ektomorph rückenschmerzen,
  10. ektomorph gewichtszunahme,
  11. gewichtszunahme ektomorph,
  12. gewichtszunahme ektomorph typ,
  13. ektomorphe unwohl,
  14. kalorienverbrauch ektomorph,
  15. ektomorph keine zunahme,
  16. ektomorph training zuhause,
  17. was haben ektomorphe für einen kalorienumsatz,
  18. kalorienbedarf ectomorph
Die Seite wird geladen...

Ektomorph und keine Aussicht auf Zunahme von Gewicht - Ähnliche Themen

  1. Ektomorph, Endomorph, Mesomorph - Die 3 Körperbautypen!

    Ektomorph, Endomorph, Mesomorph - Die 3 Körperbautypen!: Hallo Leute, habe auf meinem Blog einen weiteren Artikel zum Thema "Körperbautypen" veröffentlicht. Hoffe der ein oder andere Ratschlag zu...
  2. Trainingsplan_Ektomorpher Typ

    Trainingsplan_Ektomorpher Typ: Hey Leute, ich habe massenhaft Fragen zum Thema Muskelaufbau und hoffe ihr könnt mir dabei weiterhelfen. :-) Infos zu mir: Größe: 172cm...
  3. Trainingsplan ektomorph für Zuhause

    Trainingsplan ektomorph für Zuhause: Hallo leute, ich Trainiere nur zuhause, habe kurzhantel mit max. 10 kg gewicht (pro hantel) zu verfügung. Ich bin 1.75 Groß und wiege 60 kg. Dazu...
  4. Ektomorpher - richtiges Training

    Ektomorpher - richtiges Training: Halli hallo :) Ich bin 17 jahre jung, wiege 58 kilo bei einer Körpergröße von 181 cm und einem Fettanteil von 5,2%. Ich habe einen ektomorphen...
  5. 2er split Hypertrophie/ektomorph

    2er split Hypertrophie/ektomorph: Hallo zusammen, ich habe nun über mehrere Monate ein GKT absolviert und möchte jetzt splitten...Jedoch bin ich etwas unschlüssig, was den split...