Ellenbogen & Schulterschmerzen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit" wurde erstellt von EaNeara, 07.08.2013.

  1. #1 EaNeara, 07.08.2013
    EaNeara

    EaNeara Newbie

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend liebe Com
    Ich habe 2 Probleme die mich sehr sehr belasten..
    Ich habe schon sehr viele Beschwerden gehabt mit den Sehnen vor allem im Unterarm bish in zum Handgelenk und ein Bischen in den Schultern. Die haben sich mit ein paar Pausen und Physio wieder bekommen, sind zwar nicht weg aber stabil (Golferellenbogen,Tennisarm,Sehneüberlastung..)

    Seit neustem Habe ich aber vor allem Rechts und ein Bisschen Links Schmerzen im Ellenbogen.
    Nicht an den Sehnenansätzen dort sondern direkt am Knochen. Ich habe gemerkt dass diese beim Brusttraining stärker werden habe deswegen Bankdrücken vom TP gestrichen und Kurzhantel BD nur noch bis zum Rechten Winkel nicht in die Beugung. Die Schmerzen sind erträglich, das ist nicht das Problem
    Mein Problem auch mit den folgenden Schulterschmerzen ist die psychische Belastung..
    Eben die Angst, dass es schlechter wird und dass ich wieder monatelang pausieren muss, was die hölle für mich wäre.
    Was kann das sein ? Soll ich weiter trainieren ? Wenn ja Wie oder sonstige Tipp schon mal vielen vielen Dank für alles was euch in den Kopf kommt.

    Nun zum 2 Problem die Schultern..
    Ich bin mir zu 90% sicher, dass es die Rotatoren sind.
    Diese wärme ich zwar seit ca 1 Monat vor jedem Training sehr gut auf, aber habe seit dem letzen Brusttraining auch dort Beschwerden
    Diese sind ziemlich stark, d.h die Übungen, die ich sonst zum aufwärmen mache (weiß die namen nicht sorry) tun ohne Gewichte ziemlich weh, ich spüre ein Ziehen und höre ein Knacksen

    Hier ein paar mehr Fragen : Ist das ein Muskelkater oder ein Problem ? Sollte ich sie mit geringem Gewicht trainieren und Durchbluten oder schonen ? Darf ich damit weitertrainieren ?

    Zudem muss ich sagen ich habe eine Art Fehlstellung der Schultern, weshalb mir mein erfahrener Sportmediziener gesagt hat ich dürfe weder butterfly, noch Fliegende noch schulterdrücken hinter kopf noch lattzug hinter kopf ausführen und solle hinteren Delta stärken.

    Ich weiß das ist viel zu Lesen und viel Information und ich möchte mich schon fürs Durchlesen bedanken und bitten, wenn ihr irgendetwas wisst es einfach zu schreiben ich freue mich wirklich über alles und hoffe sehr ihr könnt mir helfen oder mich nachvollziehen.

    Mfg, Tobias (16)
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hi Tobi,

    was du da beschreibst klingt nicht gut. Versuche mal 4 Wochen jede Übung, die irgendwie kritisch ist, einfach komplett wegzulassen.

    Mach L-Flys, vorgebeugtes Seitheben und aufrechtes Rudern sowie andere Rücken und Schulterübungen, die komplett schmerzfrei durchführbar sind um die Bereiche zu stärken. Du hast noch viele Jahre vor dir zum Training, es wäre dumm, jetzt alles kaputt zu machen, nur weil du dich nicht schonst.

    Wenn die Schmerzen komplett weg gehen, dann fang wieder von vorn an, also mit geringen Gewichten. Mache auch KH Bankdrücken nicht mehr, wenn du es eh nur zu 50% ausführst, taugt es nichts.

    Beschränk dich in der Zeit jetzt auf Kniebeugen und Co. damit wirst du auch super aufbauen und eine gute Gesamtkraft entwickeln. Nutz die Zeit auch zum Dehnen der Hüfte und allem drum und dran, man kann solche Ruhepausen sinnvoll verbringen ohne Zeit zu verlieren und um andere Defiziter aufzuarbeiten.

    Viele Grüße und gute Besserung, Colin!
     
  4. #3 EaNeara, 07.08.2013
    EaNeara

    EaNeara Newbie

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle und sehr nette Antwort.

    Ich habe heute meine Rotas mit so nem roten Band trainiert und 3k Hanteln und war die ganze Zeit am Dehnen.

    Leider sind davon meine Beschwerden deutlich schlechter geworden. Seit-und Frontheben tut nun sogar mit einer halbvollen Wasserflasche weh :-(

    Ich bin einfach in diesem Zwiespalt ob ich nun die Rotas trainieren solle oder lieber schonen, denn mein Arztermin ist erst in 2 Wochen..

    kann ich denn zB Rücken und Bizeps bei sauberer Ausführung trainieren ? Komplett ohne Bedenken ?

    Ich bin dir und auch allen anderen wirklich sehr dankbar, denn ich war schon sehr lange verletzt und will dasn icht nochmal, denn es ist für mich auch eine enorme psychische Belastung, da ich das Gefühl habe jeglichen Trainingserfolg mit einer mehr wöchigen oder monatigen Pause komplett zu verlieren und jeden meiner Freunde und Trainingskollegen an mir vorbei ziehen zu sehen..

    Deshalb würde ich euch echt für jede Antwort den Ar*** küssen :mrgreen:

    Mfg, Tobias
     
  5. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Kein Ding, dafür gibts doch so was wie Foren. :-)

    Zu deiner Sorge mit der Zwangspause: Ich kann dich da sehr gut verstehen, ich hatte früher selbst viele Beschwerden wie Schulterschmerzen (Überbelastung), Knieprobleme (Das hier um genau zu sein) und erst jetzt am 22.07. hab ich mich mitm Mountainbike auf Kopfsteinpflaster gemault und hab mir das linke Handgelenk verletzt.

    Nach all solchen Erfahrungen merkt man: Trainier so viel wie schmerzfrei möglich ist - und schone/pausiere so viel wie nötig ist. Dabei auf alle Fälle jede Übung die schmerzt vermeiden, das ist das A und O.

    Momentan kann ich z.B. keine normalen Klimmzüge machen, keine Dips, kein Bankdrücken, kein Military Press, keine Curls und keine anderen Übungen, wo ich irgendwie aufs Handgelenk drücke. Sei es durch Gewicht, oder durch Untergriff, wie z.B. klassischerweise beim Langhantel-Rudern.

    Das heißt: Trainier keine Rotatoren wenns weh tut. Und vermeide wirklich alles, was Schmerzen verursacht. Ich bin sicher es gibt zig andere Übunghen, die momentan gut für dich machbar sind. Bau dir daraus nen Plan und warte mit allem anderen mindestens nen Monat. Dieses neue Training setzt auch gute neue Reize, weils sehr ungewohnt wird, da es ja dann größtenteils Übungen sind die der Körper bisher nicht regelmäßig gemacht hat.Ergo: Du machst neue Fortschritte, auch wenn du zB auf Bankdrücken verzichten musst.

    Wenn du wieder fit bist, gehts wie gewohnt weiter. Also mach dir wegen "Abbau" keine Sorge.

    Gruß Colin!
     
  6. #5 EaNeara, 07.08.2013
    EaNeara

    EaNeara Newbie

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank :))

    Also darf ich unbesorgt trainieren was nicht weh tut.? . das wollte ich hören haha

    Werde das soweit es geht umsetzen und auf baldige Genesung hoffen

    Letzlich würde ich noch gern wissen ob Dehnen nun gut ist oder nicht ? Jeder sagt das, das habe ich heute gemacht wurde aber schlechter, ich dehne sehr oft und sehr stark, gibt es da ein Zuviel oder kann es sein dass allgemein gerade ungut ist ?

    Liebe Grüße collin, Tobias
     
  7. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Dehnen ist prinzipiell gut weils die beweglichkeit verbessert und Verletzungen vorbeugt
    Daher wenns schmerzfrei geht: mach es. Wenn nicht: lass es.

    Und ja, alles was wirklich ohne Probleme trainierbar ist, kannst du machen. Einfach alles raus lassen was schmerzt.

    Viele Grüße :ok:
     
  8. #7 EaNeara, 08.08.2013
    EaNeara

    EaNeara Newbie

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also ich war Heute beim Arzt, der war zwar nett und hatte bestimmt Ahnung, aber war nicht so bekannt mit fitness glaube ich .. der hat nur so weisheitssprüche abgelasen wie "Fitness so früh ist immer riskant", etc.

    Allerdings hat der meine Schulter bisl rumgedreht und gemeint wäre vill nur ne überlastung und auch gesagt ich könne das trainieren, was nicht weh tut.

    Allerdings hat der nicht mal ultraschall gemacht >.<
    Zu den Ellenbogen meinte er ist ne Knochenhautentzündung, hat da aber bei beidem so getan als wären es Lappalien..

    Nun das hat mir etwas Zuversicht gegeben..
    Allerdings hat sich mein Problem in den schultern durch bischen Rotatoren training schon verschlechtert etz habe ich Angst, dass wenn er sich getäuscht hat und ich trainiere und es ungut ist, es sich deutlich mehr verschlechtert, hoffe ihr könnt mir Folgen

    Und ich weiß nun immer noch nicht ob oder bis zu welchem GRad Dehnen gut ist..

    Vielen Dank und verunsicherte Grüße

    Tobias
     
  9. #8 Matze1985, 09.08.2013
    Matze1985

    Matze1985 Eisenbieger

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Hast du schon mal an eine zweiwöchige Trainingspause ohne alles nachgedacht? Kein Training, kein Dehnen. Maximal Cardio.

    Ich selbst hatte in den letzten sechs Wochen einen KOMPLETTAUSFALL was Training angeht (hatte das auch hier im Forum gepostet...irgendwo :D ). Meinen rechten Arm hatte es total zerlegt, mit Muskelfaserriss im Trizeps, Schleimbeutelentzündung UND Tennis-/Computerarm.

    Das ist soweit wieder weg. Ich mache, da ich täglich sehr viel am Computer arbeite, zusätzlich folgende Dehnübungen für den Unterarm.

    http://www.sportlerfrage.net/video/dehn ... -tennisarm

    Seitdem sind die Beschwerden zum Tennisarm weg.

    Meine Empfehlung, neben einer zweiten Meinung eines weiteren Arztes:

    - 2 Wochen komplett Pause - maximal Cardio!
    - Dehnübungen DANACH beginnen
    - Wenig Gewicht und "testen" welche Übungen bereits bei geringer Belastung Schmerzen verursachen. Diese dann AUFSCHREIBEN mit dem genauen Punkt wo es wehtut (zur Not machst du dir beim Training mit einem Edding nen Punkt dahin, kein Spaß!)
    - Mit diesen Infos nochmal zum Doc
    - Diagnose abwarten und Training anpassen

    Und du solltest auch dein Aufwärmprogramm überdenken. Du schreibst:

    Das kann ja nicht Sinn und Zweck des Aufwärmens sein.

    Bevor du dich aber daran machst solltest du wirklich mal zwei Wochen garnichts machen. Und tu dir selbst einen Gefallen: Mach dich nicht verrückt bzgl. Trainingsrückstands. Ich hab das am eigenen Leib erfahren wie unglaublich assi das ist, aber mach lieber zwei bis drei Wochen Pause und hab vorallem Klarheit was genau das Problem ist, als das du dich um sowas wie "Freunde und Arbeitskollegen ziehen an mir vorbei" kümmerst.
     
  10. #9 EaNeara, 09.08.2013
    EaNeara

    EaNeara Newbie

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also habe diese Besenstiel übungen gemacht, geht schmerzfrei, gibt guten Pump und während des pumps kann ich jede Bewegung schmerzfrei machen.
    Nach dem Pump kommt leider das Knacken und ziehen bei der Bewegung von L-Flys wieder.
    Habe vom Arzt 1 woche 1800g ibu pro tag verschrieben bekommen.
    Nur fahre ich eben am Montag für 10 Tage weg und würde davor schon noch gern 1 mal trainieren :S

    Ich weiß einfach nicht ob ich mich trauen soll .. bin die ganze Zeit am rumdrücken etc kann nur an meine scheiß schultern denken ..
    Oder denkt ihr echt es ist besser das Training bis nach dem Urlaub zu verschieben ?

    Mfg, Tobias
     
  11. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Verschieb das Training und nutz die 10 Tage als komplette Pause, auch wenns schwer fällt, es ist das beste.
     
  12. #11 EaNeara, 09.08.2013
    EaNeara

    EaNeara Newbie

    Dabei seit:
    07.08.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe den starken verdacht, dass es das impingement syndrom ist
    Mein Arzt meinbte auch was von Enge zwischen Schulterkopf, denke das stimmt.
    Seitheben mit ausgestreckten Armen zieht etwas, seitheben "nach Hinten" also mehr dem Rücken zu tut weh.
    SInd doch meines WIssens anzeichen dafür.

    Was sagt ihr dazu ? :D

    Und ändert das iwas an dem Verhalten bzgl. der Schultern die ich nun die nächsten 2 wochen an den tag legen soll ?
     
  13. #12 Aburatsubo, 10.08.2013
    Aburatsubo

    Aburatsubo Eisenbieger

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    70
    Kniebeuge (in kg):
    120
    Kreuzheben (in kg):
    170
    Bankdrücken (in kg):
    115
    Ja aber dann hättest du die Schmerzen immer wenn du den Arm hebst nicht nur bei Belastung oder ?
     
  14. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Matze1985, 12.08.2013
    Matze1985

    Matze1985 Eisenbieger

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Du solltest auf keinen Fall trainieren wenn du den Kopf nicht frei hast. Wenn du ständig denkst, dass du deine Schulter verletzten könntest, wirst du Schmerzen haben und wenn es nur phantom Schmerzen sind.

    Also nimm die zehn Tage als Pause und mach einfach garnichts.

    Und tu dir bitte selbst einen Gefallen und google nicht ständig die Sympthome und leite darauf irgendwelche Krankheiten ab. Das macht einen nur noch mehr verrückt
     
  16. kboy

    kboy Newbie

    Dabei seit:
    07.10.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Du hast noch viele Jahre vor dir zum Training, es wäre dumm, jetzt alles kaputt zu machen..
     
Thema: Ellenbogen & Schulterschmerzen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tennisarm und jetzt auch noch schulterschmerzen

    ,
  2. schulterschmerzen kreuzheben

    ,
  3. schulterschmerzen und kreuzheben

    ,
  4. schulterschmerzen und ellenbogenschmerzen
Die Seite wird geladen...

Ellenbogen & Schulterschmerzen - Ähnliche Themen

  1. Starke Ellenbogenschmerzen nach Außenrotatoren-Übung?!

    Starke Ellenbogenschmerzen nach Außenrotatoren-Übung?!: Hallo liebe Communtiy, zur Stabilisieren meiner Schulter habe ich letzte Woche mit der Kräftigung der Rotatorenmanschette (Infraspinatus und teres...
  2. Ellenbogen-rekonstruktion und trotzdem Kraftsport?!

    Ellenbogen-rekonstruktion und trotzdem Kraftsport?!: Hallo an alle hier im Muskelpower Forum, ich bin neu hier und hoffe, dass ich mit Eurer Hilfe eine Sammlung von Übungen zusammenstellen kann, die...
  3. Ziehen zwischen Trizeps und Ellenbogen

    Ziehen zwischen Trizeps und Ellenbogen: Hallo zusammen, Ich habe gestern ein wenig (vorwiegend) mit meinem eigenen Körpergewicht trainiert wobei ich mich mehr auf Trizeps und Brust...
  4. Probleme mit Sehnenansatz am Ellenbogen?

    Probleme mit Sehnenansatz am Ellenbogen?: Kennt Jemand das Problem mit den Ellenbogen? Also dass am Ansatz eine Art Überreizung entsteht und es zu stechenden Schmerzen im...
  5. Schmerzen im Ellenbogen beim Bankdrücken

    Schmerzen im Ellenbogen beim Bankdrücken: Hallo! Ich habe bis vor 3 Monaten 1 mal die Woche ein schweres Bankdrücken eingebaut. Nach einigen Wochen hatte ich ständig Schmerzen im...