Ernährungsberater

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Anonymous, 26.07.2008.

  1. #1 Anonymous, 26.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hat schon mal einer von euch über diesen Job nachgedacht ?

    Oder ist es vielleicht, der ein oder andere von euch auch ?

    Würde mich mal intressieren, freue mich über eure Antworten !
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. s3ll0w

    s3ll0w Handtuchhalter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    hab darüber nachgedacht doch bin ich zu dem entschluss gekommen das es sich nicht rentieren würde (meiner meinung nach).
    wenn müsste man das noch mit personal training oder sowas in die richtung kombinieren um erfolgreich zu sein.
     
  4. Static

    Static Handtuchhalter

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Habe schon oft über sowas nachgedacht, Personal-Trainer-mäßiges, die haben ja oft sowieso nicht viel Ahnung und sind nur da um zu motivieren.
     
  5. #4 Twiggy Ramirez, 27.07.2008
    Twiggy Ramirez

    Twiggy Ramirez Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld/Rostock
    Bei McFit vielleicht aber nicht in Studios wo BB´s trainieren
     
  6. s3ll0w

    s3ll0w Handtuchhalter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    was ich mit personal training meine ist mehr im wirtschafstbereich;)

    bei unternehmen also. und dann halt noch mit motivations coaching und so weiter:biggrin:
     
  7. #6 no_pain_no_gain, 27.07.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Schlagt's euch aus dem Kopf. Die Nachfrage ist für sowas einfach zu gering.
     
  8. #7 Anonymous, 27.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich stelle mir persönlich eben immer die Frage, wieviele Leute gibt es die täglich die in meine Apotheken kommen und haufweise Geld für irgendwelche Schlankheitsmittel (Formoline, Almased usw.) ausgeben und sehr viele den Wunsch haben abznehmen !

    Dafür könnten sie sich das Geld locker sparen, wenn man sie mal ordendlich über die Ernährung aufklären würde und sich Zeit dafür nehmen würde !
     
  9. s3ll0w

    s3ll0w Handtuchhalter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    in deinem letzten satz hast dus eigentlich schon gesagt: zeit nehmen!

    das ist in der heutigen zeit nicht einfach denn zeit ist geld.
    und viele sind auch einfach zu faul und gehen deswegen in die apotheke und vertrauen der industrie.
    wenn sich die leute zeit nehmen würden, dann würde sich ernährungsberatung auch lohnen!
     
  10. #9 Anonymous, 28.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wo willst du denn beraten?

    Ich habe evtl. auch vor Ernährungswissenschaften zu studieren und dann in den Bereich zu gehen. Auch jedes Krankenhaus und Reha Zentrum besitzt hauseigene Berater.
     
  11. #10 Anonymous, 28.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Da habe ich mir ehrlich gesagt, noch keine Gedanken darüber gemacht !

    Habe einfach rein oblikatorisch mal über den Beruf nachgedacht und empfunden, das es vielleicht mal eine sinnvolle Sachen wäre ! Aber vielleicht habt ihr Recht, das die Nachfrage wirklich zu gering ist und es Ernährungsberater wie Sand am Meer gibt !
     
  12. #11 no_pain_no_gain, 29.07.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Also auf Krankenhäuser würd ich nicht unbedingt in Bezug auf eine Stellung wetten. Die haben nicht mal genug ärztliches Personal. Solche Sachen wie Ernährungsberater werden mit Sicherheit als erstes wegfallen.
    Zudem stell ich es mir bei den gesellschaftlichen Verhältnissen äußerst schwierig vor, mit dem Job ein Auskommen zu finden.
    Die meisten Leute sind keine Pumper, denen ist ihr Körper ohnehin soweit egal, dass sie den wochenendlichen Rausch und das kurzfristige ungesunde Genusserlebnis über ihr Erscheinungsbild stellen. Die würden als Zielgruppe komplett wegfallen.
    Dann gibt es so ein paar, die sich nicht entscheiden können, Alibi-Studiogänger oder Discopumper, bei denen man sicher auch keine Kundschaft aufgabelt.
    Dann gibt es die körperbewussten Leute, die ein Interesse an Fitness/BB/sonstwas haben. Dort gibt es dann natürlich welche, die sich weniger auskennen und welche, die schon ziemlich viel wissen.
    Als Kundschaft käme dann logisch gesehen nur diejenigen, die zwar interessiert sind, sich aber weniger auskennen in Frage. Viele von denen werden sich sicher aber auch denken, bevor ich so viel Geld für einen Fachmann ausgebe, eigne ich mir das Wissen lieber selbst an.
    Also insgesamt keine rosigen Aussichten.
    Hinzu kommt, dass die Bezeichnung "Ernährungsberater" meines Wissens nach nicht geschützt ist. Von daher ist das Qualifikationsniveau ziemlich gering, was zur Folge hätte, dass man sich als studierter Ernährungswissenschaftler (sollte man beratende Tätigkeit anstreben) mit Konkurrenz aus allen möglichen Honks herumschlagen müsste.
     
  13. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Noch, aber das wird kommen und wenn´s richtig angestellt wird rentiert sich die ganze Geschichte auch. Schaut Euch doch nur mal die ganze Angebotspalette im Supermarkt, die überfüllten Fast Food-Tempel und die immer fetter werdenden Menschen an. Irgendwann schlagen die Körper zurück, das ist nur eine Frage der Zeit
     
  14. #13 no_pain_no_gain, 29.07.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Das ist zwar richtig, aber die Leute juckt's nicht genug in den Falten, um sich einer Umstellung zu unterziehen. Bin da nach wie vor skeptisch.
     
  15. #14 Anonymous, 29.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Als ob es nicht schon genug Krankheiten gibt, wo die meiste Ursache das Übergewicht ist, also ich verstehe die Leute nicht !

    Was muss noch alles erst passieren, bis sie aufwachen ...
     
  16. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Wie gesagt....sie werden aufwachen. Das ist nur eine Frage der Zeit :wink:
     
  17. #16 Tripack, 30.07.2008
    Tripack

    Tripack Hantelträger

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenthal
    Also ich arbeite am Wochenende ab und zu im Krankenhaus in der Küche so als Nebenjob und da arbeiten insgesamt 4 Ernährungsberater die hoch zu den Leuten auf die Station gehen und sie betreuen. Aber das ist warscheinlich nicht überall in Deutschland so :bash:
     
  18. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    Richtig...Krankenhäuser beschäftigen hier zumeist sog. Diätassisstenten, allerdings verfolgen diese einen ganz anderen Ansatz als Ernährungsberater. Der Diätassisstent plant Speisen und hilft bei der Zubereitung und setzt dem "Patienten" quasi das Resultat vor. Wohingegen der Ernährungsberater idealerweise das Wissen vermitteln sollte, selbst flexibel und ausgewogen mit seiner Nahrung umzugehen. Die beste Arbeitsweise ist hier auf selbstständiger Basis, am besten zusammen mit lokalen Ärzten, Krankenkassen, evtl. Studios, Internet und wenn´s klappt Krankenpflegeeinrichtungen, Krankenhäuser etc.
     
  19. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Anonymous, 30.07.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie ich sehe hast du dich auch schon mal mit dem Thema beschäftigt !

    Schon mal mehr darüber nachgedacht ? Wody als Ernährungsberater ? :mrgreen:
     
  21. #19 ChefkocH, 03.08.2008
    ChefkocH

    ChefkocH Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.09.2006
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Ob sich das lange warten aber lohnt? In der Zwischenzeit könnte man auch etwas "sinnvolleres"(ohne dir nahe treten zu wollen) machen.
     
Thema:

Ernährungsberater

Die Seite wird geladen...

Ernährungsberater - Ähnliche Themen

  1. Ernährungsberater sinn/unsinn

    Ernährungsberater sinn/unsinn: Ich werde mal nach 2,5 Jahren in dem Bereich ein Thema wieder eröffnen :mrgreen: Ernährungsberater ist ja keine geschütze Berufsbezeichnung so...