Ernährungsplan (definition)

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von AirMaxStyle, 15.02.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 AirMaxStyle, 15.02.2008
    AirMaxStyle

    AirMaxStyle Newbie

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Wollte mal hören was ihr zu meinem Ernährungsplan in der Definition sagt:

    Morgens: 2 Brötchen mit Light Mozarella und Putenbrust (2 % Fett)

    Mittags: Reis, Gemüse und Putenbrust oder ähnlich fettarmes Fleisch wie Rind etc. Als Nachtisch ein Diat Joghurt.

    Dann nach dem Training: Einen Eiweiß shake und so ca. 1-2 std. später nochmal etwas Reis viel Gemüse und auch Fleisch also ähnlich wie das Mittag essen. Manchmal aber auch Brote mit fettarmer wurst.

    Abends: Ein Salat mit nüssen und einen Shake vor dem schlafen gehen.

    Möchte mit dem Trainingsplan mein Fett reduzieren, sowohl an Hüfte als auch am Bauch.

    Was sagt ihr dazu?

    Mfg

    Air
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 15.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie ich sehe nimmst du fast kein Fett zu dir, was den Körper dazu veranlassen wird, sein verbleibendes Fett zu schützen. Die über den ganzen verteilten Kohlenhydrate verhindern auf hormoneller Ebene zusätzlich, dass Fett abgebaut wird, somit ist eigentlich sicher gestellt, dass da Fett auch ja erhalten bleibt. Ein eventuelles Defizit wird der Körper also aus Muskelprotein begleichen, somit kannst du dir sicher sein, dass deine Fettdepots auch erhalten bleiben und die Muskeln schrumpfen.

    Ne jetzt im Ernst, taugt garnichts als Defi. Rechne deinen Tagesbedarf aus und plan richtig (Defizit von 500kcal) vor allem MIT FETT und ohne bzw. mit wenig Kohlenhydraten.
     
  4. #3 AirMaxStyle, 16.02.2008
    AirMaxStyle

    AirMaxStyle Newbie

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hm ok, danke für deine Hilfe, habt ihr hier vll. ein Musterbeispiel für eine Gute Defi?

    Mfg

    Air
     
  5. #4 Anonymous, 16.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also mein schon oft geposteter Defi-Plan:

    Am Ende der Defi ersetzt du den Magerquark durch Thunfisch/Fleisch/Harzer Käse mit entsprechendem Eiweiß-Gehalt, und achtest darauf, dass das Gemüse möglichst wenige Kohlenhydrate enthält, ist am Anfang aber noch nicht nötig. Ansonsten solltest du das Fleisch in ordentlich Olivenöl anbraten und dir evtl. etwas Leinöl in den Shake kippen um auf mindesten 1g Fett / kg Körpergewicht zu kommen.
     
  6. #5 AirMaxStyle, 17.02.2008
    AirMaxStyle

    AirMaxStyle Newbie

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ok danke für eure Antworten, jedoch sind in deinem Plan eig. keine Kohlenhydrahte? Wie lange will man das denn durchziehen, denn das Gehirn braucht doch zum denken Kohlenhydrahte bzw. Zucker! Mir ist schon bewusst das auch Fleisch und Gemüse Kohlenhydrahte haben, jedoch sind dies andere als Brot oder Nudeln. Desweiteren bin ich mir ziemlich sicher das man in der Defi 5 X Täglich Obst essen kann, da die im Obst enthaltenen Kohlenhydrahte anders abgebaut werden und somit auch gut für ein Sixpack sind!

    Sagt bitte was dazu.

    Mfg

    Air
     
  7. Coody

    Coody Newbie

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo Air,
    Hast du dir schonmal Wody's Ernährungsplan im Punkto Bauchmuskeln durchgelesen --> KLICKMICH <--?

    Dort solltest du alles finden..

    Frage @ SBFson: Du sagst 1g Fett / kg Körpergewicht.. Wo sind denn bitte in deinem Plan die ~67g Fett. Allein Durch braten werden die wohl nich kommen. Oder meinst du in deinem Plan vielleicht "Tunfisch in Öl".
     
  8. #7 AirMaxStyle, 17.02.2008
    AirMaxStyle

    AirMaxStyle Newbie

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ja hab den ernährungsplan schon gelesen, hat mir aber nicht weiter geholfen!
     
  9. #8 Anonymous, 17.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja genau, das ist Sinn der Sache, schließlich willst du ja Fett abnehmen und keine Muskeln.
    So lange bis du ordentlich definiert bist, am besten bis du einen KFA von unter 7% hast, denn es macht keinen Sinn, das lange zu machen und dann kurz vor Schluss aufzuhören.
    Wer hat dir das denn erzählt? Der McFit-Channel? Für eine dauerhafte sinnvolle Ernährungsumstellung gilt das natürlich genauso wie alles was in dem Bauchmuskel-Thread drin steht, für die konkrete Defi, bei der man Muskeln freilegen, und den KFA auf ein Minimum drücken will, gilt das nicht! Wenn du mit der geringen Menge Carbs überhaupt nicht klar kommst, würde ich zunächst mal zusätzliches rohes Obst einbauen, und im schlimmsten Fall ein paar Haferflocken aber Nudeln und Brot ist tabu, Dextro zum Training geht auch um die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Wenn man von 16% auf 10% reduziert, okay, in dem hohen Bereich kann an eigentlich beliebiges machen und das Fett verschwindet, allerdings halte ich es für unsinnig da dann Schluss zu machen, den wenn man schon definiert sollte man das angefangene auch abschließen und da musst du dann ordetnlich rangehen.
     
  10. Coody

    Coody Newbie

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Ich weiß garnicht was das für ein Definitionsplan sein soll.
    Bei einer Definition soll man Fett und KH reduzieren und Cardio Training betreiben: Siehe Holgers Definitions Tipps
    Und nicht unmengen von Fett und garkeine KHs mehr essen, oder was?
     
  11. #10 Anonymous, 17.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei einer leichten Diät (nicht Ketose) soll man nicht unmengen von Fett essen, sondern eine bestimmte Menge nicht unterschreiten. Wie gesagt, mit einem Defizit nimmt man immer ab, die entscheidende Frage ist die Zusammensetzung des verlorenen Gewichts. Kohlenhydrate verhindern / veringern nunmal den Fettabbau, weshalb sich der Gewichtsverlust in Richtung Magermasse verschiebt, genauso wird der Körper sein verbleibendes Fett schützen, wenn er nicht genug Fett zugeführt bekommt.

    Am effektivsten ist es selbstverständlich, die Kohlenhydrate ganz wegzulassen, allerdings muss man dann wissen was man tut. Je höher der KFA ist, desto geringer müssen die Anstrengungen sein, die man unternehmen muss und desto mehr kann man auch falsch machen ohne dass es den Erfolg einschränkt. Wenn man allerding wirklich definiert werden möchte, ist da mit ein bisschen mehr Joggen, Süßstoff statt Zucker, und fettarmem Joghurt überhaupt nichts mehr zu holen,...

    Cardio und Definition haben überhaupt nichts miteinander zu tun. Man kann auf die Weise zwar seinen Verbrauch erhöhen und somit etwas mehr essen, das gilt aber auch in der Massephase. Definiert wird in der Küche nicht beim Training, ich hab für die Defi auch Cardio vorgehabt, es letztlich aber doch gelassen, weil ich die ohnehin reduzierte Power für's Krafttraining braucht. Ich finde Cardio in der Massephase wichtiger als in der Defi!
     
  12. #11 AirMaxStyle, 18.02.2008
    AirMaxStyle

    AirMaxStyle Newbie

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich bleib dabei, KOHLENHYDRAHTE auch in der Defi!

    Gründet doch eure Anti-Kohlenhydraht Gruppe ihr Fett-Fetischisten.

    Peace up

    ich bin rauß
     
  13. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    wasn das für ne antwort?

    die leute hier helfen dir und du beschimpfst sie als fett-fetischisten? warum fragst dann überhaupt? check ich nicht. :confus:

    und es heißt raus und nicht rauß
     
  14. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Nr 1) Gewöhn dir mal ganz schnell einen anderen Tonfall an. Und für den Fall, dass du doch wieder hier ankommst:

    Verwarnung

    Nr 2) Wenn du solche Aussagen triffst, bitte auch vernünftig und fundiert begründen
     
  15. #14 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du eh alles besser schon weißt, wieso fragst du dann?

    Natürlich kannst du auch in der Defi Kohlenhydrate verzehren, allerdings ist dein Diät-Erfolg umso größer je geringer der Konsum an Carbs ist. Wenn du eh noch im hohen KFA-Bereich spielst, kommt man auch mit relativ viel KHs noch gut weg, je definierter man werden will desto weniger kann man verzehren. Es spricht nichts dagegen locker anzufangen, aber das macht man weil es locker ist, und man nicht die Disziplin sofort aufbringt, und nicht weil es mehr Erfolg verspricht.

    Die Kohlenhydrat-Menge in der Defi hat ihr Optimum genau bei NULL, und da das meist nicht zu erreichen ist, gilt je weniger desto besser. Tut mir leid, das ist Fakt, du kannst deinen Körper nicht dazu überreden kein Insulin auszuschütten und weiter Fett zu verbrennen, wenn du es doch schaffst, erklär mir wie du's gemacht hast und ich schlage dich für den Nobelpreis vor.

    Und bevor du persönlich wirst und irgendwelche begriffe wie Fett-Fetischist rauslässt, ich habe dir keine ketogene Diät empfohlen oder sonstwie auch nur eine gesteigerte Fettmenge, ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass Fett (im Gegensatz zu Carbs) lebensnotwendig ist, es ist kein reiner Energieträger, und ein zu geringer Fettkonsum a) ungesund ist und b) das Gegenteil von dem bewirkt was der naive Diäter erwartet.

    Ihr könnt ja alle euren Fat-Free und light Kram probieren, und dann Brot und Bananen essen, aber einer ordentlichen Definition lauf ihr so ein Leben lang hinterher....
     
  16. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    hm...mit dieser aussage kann ich nun überhaupt nicht mitgehen.

    gerade beim fettabbau ist neben der richtigen ernährung cardiotraining unverzichtbar. persönlich habe ich mit vermehrtem cardio und nur 2mal krafttraining die woche die besten ergebnisse erzielt.


    @AirMaxStyle, solche aussagen kannst du dir sparen.

    auch wenn ich der meinung bin, ein minimum an kh in der defi zu benötigen und es für mich als optimum ansehe, so haben andere diätformen(ketose)durchaus ihre daseinsberechtigung, was man ja an den erfolgen vieler leute ausmachen kann.
     
  17. #16 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zumal es auch Fakt ist, dass 1 gr. Glykogen ca. 2,6 gr. Wasser einlagert, was wesentlich mehr ist als z.B. Protein. Und wer will in der Defi Wasser einlagern?
     
  18. #17 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, war jetzt radikal ausgedrückt, aber ich habe meine Defi ganz ohne Cardio durchbekommen und ich würde mich jetzt nicht als dick bezeichnen. Klar ich hatte das auch vor, aber irgendwie kam da Faulheit, keine Zeit und vergessen zusammen, weniger erfolgreich war es dadurch auch nicht.

    Ich wollte nur ausdrücken, dass man auch ohne Cardio auskommt, mehr nicht, ich halte Cardio für extrem wichtig, nur in der Defi war ich anfangs eh so platt dass es einfach nicht mehr reingepasst hat.

    Klar kann man mit Cardio unterstützen, aber letztendlich ändert das dann auch nur den Verbrauch, weshalb man etwas mehr essen kann. Ich finde halt die Vorstellung "ich geh jeden Tag 2x90 Minuten joggen und dann darf ich aber auch immer zu McDoof" der man so oft begegnet total absurd.

    Ich werde halt oft gefragt "dafür machst du bestimmt viel Ausdauer" und da kann ich dann nur sagen nein, ich mache zwar viel Ausdauer aber um die Ausdauerleistung zu erhöhen nicht um Fett loszuwerden und deshalb nur wenn ich auch genug esse...
     
  19. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ok, das hört sich doch schon anders an. :wink:
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 AirMaxStyle, 18.02.2008
    AirMaxStyle

    AirMaxStyle Newbie

    Dabei seit:
    03.04.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Lilrum Larum also, wir wollen doch nicht das Pferd am Zaun aufzürnen.

    Jetzt bin ich aber auch um eine erkentniss schlauer geworden, dass hier nämlich niemand mal ein späßchen versteht!

    :alarm:
     
  22. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Bei persönlichen Angriffen hört der Spaß auf!
     
Thema: Ernährungsplan (definition)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ernährungsplan definition

    ,
  2. bodybuilding definition frühstück

    ,
  3. Ernährungsplan Defi

    ,
  4. ernährung körperdefinition,
  5. ernährungsplan für körperdefinition,
  6. ernährungsplan mann definition,
  7. diätplan definition,
  8. ernährungsplan definition frau,
  9. was essen für definition,
  10. körperdefinition bananen,
  11. ernährungsplan definition mann,
  12. definitions ernährungsplan,
  13. Ernährungs plan ohne salat für defi,
  14. ernährung definition frauen,
  15. definition ernährungsplan,
  16. abendessen definition,
  17. ernährungsplan zur definition,
  18. defi plan,
  19. körperdefinition ernährung,
  20. Ernährungsplan defi mit abnehmen,
  21. musklel definition ernährungsplan,
  22. fitness ernährungsplan mann definition,
  23. definitions frühstück,
  24. abendessen für definition
Die Seite wird geladen...

Ernährungsplan (definition) - Ähnliche Themen

  1. Mein Ernährungsplan(Definition)

    Mein Ernährungsplan(Definition): Morgens: Rührei bestehend aus 4 X Eiweiß ohne Öl zubereitet, oder 2 Scheiben Vollkorntoast mit Salat, Tomaten, Gurken und Putenbrust...
  2. Ernährungsplan gut???(MASSSPHASE) ?

    Ernährungsplan gut???(MASSSPHASE) ?: Morgens 7:00 Haferflocken 60g Milch 500g Magerquark 250g Morgens 10:30 3•Vollkornroggenbrot mit 3 Scheiben Käse Mittags 12:30 300g Reis...
  3. Ernährungsplan...

    Ernährungsplan...: Moin Leute, Trainiere seit etwa 1nem Jahr aber bin immer noch so stark verwirrt mit dem Training kriege ich schon lange hin aber mit dem...
  4. Ernährungsplan

    Ernährungsplan: Hallo, ich m/21 1,91cm groß und 78 kg schwer und würde gerne masse aufbauen. Was haltet ihr von meinen ernährungsplan ? Frühstück: Haferflocken...
  5. Muskelaufbau - Ernährungsplan (Frau)

    Muskelaufbau - Ernährungsplan (Frau): Hallo, ich w/17 1,70cm groß und 58 kg schwer, brauche ein wenig Hilfe bei der Erstellung meines Ernährungsplanes. Ich trainiere seit März diesen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.