fatburner

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von fetteprinzessin, 04.01.2014.

  1. #1 fetteprinzessin, 04.01.2014
    fetteprinzessin

    fetteprinzessin Newbie

    Dabei seit:
    04.01.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    143
    Gewicht (in kg):
    40
    Trainingsbeginn:
    2010
    meine liebe Mäuse, ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Elefanten Problem weiterhelfen.

    mein Name ist Linda und ich bin 14 Jahre alt, ich komme aus Wien.
    ich bin 1,42 Meter groß und wiege 40 kilo.
    schon seit längeren fühle ich mich in meinen Körper sehr unwohl.
    ich habe einige Diäten, shakes, fatburner, diätpillen,... hinter mir, jedoch hat noch nichts wirklich geholfen.
    Sport treibe ich täglich zwei Stunden - 1 Stunde rad und eine Stunde stepper.
    essensplan: max 600 Kalorien pro tag.
    vor einiger Zeit bin ich im Internet auf den ECA fatburner gestoßen, nach einigen recherchen, habe ich meine Kreditkarte meines Vaters geklaut und mir einen ECA fatburner bestellt. :huepf: :huepf: :huepf:
    nun meine Frage, in ein bis zwei tagen ist der Burner bei mir, bis dahin müsste ich wissen wie viele Tabletten ich maximal nehmen darf, am tag.???

    musch musch eure Linda :ok:
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Artisian, 05.01.2014
    Artisian

    Artisian Hantelträger

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Hi Linda,

    ich würde dir in deinem Alter dringlichst davon abraten mit irgendwelchen Diät Nahrungsergänzungsmitteln zu arbeiten. Genauso wie ich von Unterernährung abraten würde. Du bist in einem Alter, in welchem der Körper alles andere als voll entwickelt ist. Mit deinem Gewicht liegst du auch in einem mehr als nur akzeptablen Bereich. Zum definitiven Übergewicht fehlt da noch 'n gutes Stück.

    Deshalb sei so gut, wenn das Zeug kommt, pack es in den Schrank und lass den Unfug sein. In einem Normalbereich bewusst ernähren & etwas Cardio ist mit 14 Jahren in Ordnung, mehr aber auch nicht. Soweit du mit dem Cardio in Sachen "Fettverbrennung" irgendwas bewegen willst, dann trainiere mit niedrigem Puls. Nicht höher als 130. So gehts noch am effektivsten an Fettreserven.

    Aber nochmal - du steckst mitten in der Entwicklungsphase. Körperliche Veränderungen hin zu höherem Körperfettanteil sind gerade bei Frauen völlig normal und auch notwendig. Lass dir von Freundinnen und Freunden keinen Scheiß einreden, nimm dir die spindeldürren Topmodels nicht als Vorbild.

    Ich hab mir ähnlichen Mist, von wegen ich bin so fett, damals vor Jahren von meiner kleinen Schwester in dem Alter anhören müssen. Und ich nehm jetzt ab, und alle anderen sind so schlank. Heute, starke 4,5 Jahre später hat sich die Sache von allein geregelt. Voll ausgewachsen, Entwicklungsphase abgeschlossen, Prachtkörper, alles gut. Die zwei, drei kleinen "Ringchen", die damals zum "Ich bin fett!"-Denken geführt haben, haben sich 'verwachsen' und ansonsten hat sie auch das Gewicht über die Jahre an den richtigen Stellen zugelegt. Schräg sowas über die eigene Schwester zu sagen, aber naja :engel:.

    Mit 14 in einen Diätwahn zu verfallen ist falsch und unnötig, solange man nicht stark übergewichtig ist. Das bist du nicht, und selbst wenn du es wärst würde ich auch dann sagen - Pfötchen weg von irgendwelchen Pillen.


    Anderes Thema - wissen deine Eltern um den Schabernack den du mit Diätprodukten treibst? Wobei, spätestens mit der nächsten Kreditkartenrechnung...
    Hast du mal ganz generell deinen Kinderarzt/Hausarzt mit deinen Sorgen hinsichtlich "Übergewicht" konfrontiert? Ist doof, mit 14 sitzt Mama oder Papa manchmal noch mit im Behandlungszimmer, aber auch da kann man sagen - Mama, ich will mal kurz alleine mit dem Herrn Doktor reden, kannst du bitte kurz raus?
    Und dann hörst du dir mal an was der zu der Sache zu sagen hat ;).


    Nochmal - sei so nett, lass die Finger von jeglichem Nahrungsmittelergänzungskram. Ist bei deinem Alter völliger Unsinn, und nach deinen Werten auch mehr als nur überflüssig, wenn nicht sogar fahrlässig.

    Grüße
    Artisian


    P.S.: Die Chancen, dass ich hier getrollt werde stehen gut. Aber weiter, ich hab den Beitrag als nötig erachtet.
     
  4. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Egal ob das nen Trolltopic von einem Depp ist, der anderen die Zeit rauben will: Sollte der Beitrag in Google für tatsächliche 14 Jährige auftauche, die sich über so was Gedanken machen, und die lesen das, dann war die Mühe nicht umsonst. Kann nur unterschreiben, was du hier als Antwort verfasst hast.
     
  5. #4 mario89, 07.01.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Ich habe noch ne Kleinigkeit zu Artisian's Roman hinzuzufügen:

    Mit max 600kcal pro Tag ist dein Körper ist dein Körper unterversorgt! Laut einem Kcal-Rechner würdest du mit deinen Angaben auf etwa 1500-1700kcal täglich kommen. Das heißt um gesund ab zu nehmen solltest du nicht weniger als 1200-1400kcal zu dir nehmen.

    Wie ernährst du dich denn?

    Es könnte nämlich auch möglich sein, dass du dich (mal abgesehen davon WAS du isst) falsch ernährst, hinsichtlich der Zeit + Menge. Es ist z.B. total falsch morgens nichts zu essen und mittags nur 200kcal und abends dann die restlichen 400kcal. (Jetzt als Beispiel anhand deiner Angabe) Und wenn die 600kcal dann hauptsächlich aus kurzen KH bestehen, dann ist es noch mehr Müll. Das heißt für dich:

    - Morgens "viel" essen
    - Mittags "normal" essen
    - Abends "wenig" essen
    - Morgens + Mittags ein gesundes Verhältnis aus Kohlehydraten, Eiweiß und Fett
    - Abends weniger Kohlehydrate, mehr Eiweiß und Fett
    - Bei den Kohleydraten darauf achten, dass es keine "kurzen" sind, sprich kein Zucker / kein Weißbrot /...

    Wenn du das beachtest und dazu noch etwas Sport machst, solltest du doch wenigstens kleine Fortschritte machen ;-)

    So, jetzt ist aus ner Kleinigkeit auch fast ein Roman geworden... Viel Glück beim abnehmen!
     
  6. #5 Artisian, 07.01.2014
    Artisian

    Artisian Hantelträger

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Nimm mir das nicht übel, den Bullshit den du da geschrieben hast würde ich direkt wieder löschen. Du gibst allen ernstes einem normalgewichtigen KIND ernste Tipps hinsichtlich Gewichtsreduktion. Wow. Im selben Atemzug gibst du eine für das Alter irrwitzig hohe kcal Angabe als "Normalbedarf" an, mit welcher nach aktueller Aussicht selbst mit einem Defizit eine Gewichtszunahme zu erwarten wäre.

    Bin schwer schockiert, dass du auch nur für fünf Pfennige den unnötigen Abnehmgedanken hier in irgend einer Art und Weise sachlich zu unterstützen versucht. Aber leider auf Basis völlig falscher Annahmen. Ich halt deinen Schrieb für richtigen Bullshit.

    Grüße
    Artisian
     
  7. #6 tazuro94, 08.01.2014
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Ob sie abnehmen will oder nicht ist ihre Sache, nicht unsere. Wir liefern ihr lediglich Tipps, wie sie ihr Ziel erreichen kann. Sie hat schon Diätpillen etc hinter sich, da ist eine gesunde, Kohlenhydrat-arme Ernährung deutlich empfehlenswerter!

    Allerdings würde ich bei einer Größe von 1,40 keine Ernährungsbußen eingehen, abnehmen kannst du immer, wachsen tust du nur einen bestimmten Zeitraum :D
     
  8. #7 mario89, 08.01.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Dann zeig / rechen mir deinen sinnvollen Bedarf aus! Laut meinem Rechner stimmt die Zahl, die ich angegeben habe. Mit dem selben Rechner habe ich auch übrigens meinen Bedarf berechnet und ich nehme kontinuirlich zu, also kann der nicht so falsch sein!

    Ihr BMI von knapp 20 ist zwar normal, aber sie hat danach gefragt, was sie machen kann, also gebe ich Tipps. Warum und Wieso und ob sie das macht ist ihr Ding!

    Ach und wenn wir gerade dabei sind, bei anderen den geschriebenen Bullshit anzukreiden, dann schreib du doch bitte kein so Schrott von wegen Fettverbrennungspuls. Mann nimmt bestimmt nicht ab, wenn man mit Puls 130 umher rennt. Einzig und allein das Kcal-Defizit ist verantwortlich fürs Abnehmen.
     
  9. #8 Artisian, 08.01.2014
    Artisian

    Artisian Hantelträger

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Dir dürfte es demnach doch sicherlich nicht schwer fallen, mal eben die Unterschiede zwischen aerober und anaerober Energiegewinnung darzulegen, und kurz darauf einzugehen, warum deiner Meinung nach eine durch hohe Pulsfrequenz indizierte intensive Belastung die aerobe Lipolyse begünstigt.

    Zu deiner Umsatzrechnung anbei nur folgendes: In ihrem Alter und mit ihren Daten von großartig viel mehr als 1300kcal als normalen Tagesbedarf auszugehen wäre verfehlt. Das sind bei dir allerdings schon die netto kcal, die du zur Gewichtsreduktion empfiehlst. Dann mal weiter dumm nachgebohrt. kcal scheint sie ja schon irgendwie zu zählen. Sie liegt nach ihrer Rechnung bei um 600 kcal. Nun erhöht sie auf dein Anraten auf nach ihrer Rechnung 1200 kcal, da das lt. deiner Aussage wenig genug zum Abnehmen ist. Was genau glaubst du, was passieren wird?

    Ich hoffe für dich, dass du bei 'nem Mädl mit vergleichbarer Statur und ähnlichen mentalen Problemen die Entwicklung im Altersbereich 13-18 mal bewusst miterlebt hast und auch tatsächlich mitgezählt hast, wieviel was wie wo gegessen wurde und dann mit irgendwelchen theoretischen Rechenwerten und Vorgaben abgleichen konntest. Ich schätze mal, dass du's bislang nicht hast. Sonst könntest du meinen generellen Ärger über deinen Beitrag halbwegs nachvollziehen.

    Grüße
    Artisian
     
  10. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 mario89, 09.01.2014
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Können wir gerne mal ausdiskutieren in nem eigenen Thread, aber nicht hier.

    Ich hab eben nochmal nachgeschaut und der Grundumsatz in ihrem Alter liegt bei 1000kcal, also wären die 600 von ihr schon fast zu wenig, wenn sie nix macht! Da sie aber Sport macht und sicher auch zur Schule geht und nciht den ganzen Tag nur rumliegt, wäre das viel zu wenig und meine Rechnung könnte mit dem Leistungsumsatz so in etwa hin hauen.

    Du solltest dir nicht Wiedersprechen. Hier schreibst du was von wegen "mentalen Problemen" und mir kreidest du an, dass ich ihr mit Abnehm-Tipss helfen wollte. Auch wenn sie einen normalen BMI hat, was ein Abnehmwunsch nicht rechtfertigen würde, ist es meiner Meinung nach wesentlich gesünder dann trotzdem noch ein paar Pfunde ab zu nehmen, wenn man sich dadurch besser fühlt, denn nichts ist schlimmer, wenn man mit sich und seinem Körper unzufrieden ist und eventuell sogar Depressionen o.ä. kriegt. (spreche da aus eigenen jugendl. Erfahrungen) Da brauche ich auch kein Arzt oder sonst ewtas sein und würde meine Aussage auch überall unterschreiben, das ein leichtes Defizit in der Ernährung im Kindesalter besser zu verkraften und gesünder ist, als psychische Probleme.
     
  12. #10 Artisian, 09.01.2014
    Artisian

    Artisian Hantelträger

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Was soviel bedeutet wie, sie rennt jetzt schon mit ordentlichem Defizit durch die Gegend und verliert kein Gramm. Du legst ihr ernährungsmäßig nun ~1400 kcal ans Herz. In dem Falle muss man kein Wissenschaftler sein, um die Vorzeichen zu deuten und zu sagen, was mit aus vernünftiger Sicht 'bedarfsgerechter' Ernährung mit ihrem Gewicht passieren wird. Was du oben dargelegt hast ist für den abstrakt generellen Fall halbwegs in Ordnung. Sozusagen die Lehrbuch/Bilderbuch Version. Allerdings ohne viel Rücksicht auf den gegebenen Sachverhalt. Der lautet hier nunmal leider: 600kcal, 142, 40kg - rechnerisch und theoretisch bereits erhebliches Defizit, nimmt aber trotzdem nicht ab. Du siehst das Problem, das ich mit deinem 'vernünftig, objektiv richtigen Lehrbuchrat' habe?

    Hab keine Ahnung ob du weißt, wie diesbezügliche Therapieansätze aussehen. Aber mal kurz umrissen würde in der gegebenen Situationein Abnehmwunsch nicht therapeutisch unterstützt. Es wird viel mehr daran gearbeitet das eigene Selbst wahrheitsgemäß anzuerkennen und sich nicht von seinem wahrnehmungsgestörten Selbst ins Boxhorn jagen zu lassen. Es spricht wenn man mal hinschaut vieles dafür, dass wir es hier bereits mit sowas zu tun haben. Beachte Anmeldename, Einleitungssatz, bereits ergriffene (absolut unvertretbare) Maßnahmen und den vermutlichen Zeitraum über den sich das zieht.
    Daher darf gut und gerne davon ausgegangen werden, dass "ein paar Pfunde" nicht das Ende der Fahnenstange sein werden, und dass das ganze daher von Anfang an einen ganz anderen Ansatz der Problemlösung fordert.
    Schau dir an was ich oben geschrieben hatte. 80% des Beitrags sind Appell an die Psyche, keine Anleitung für irgendwas, da das meiner Ansicht nach im gegebenen Fall fahrlässig wäre. Dann kommst du um die Ecke mit Musterrechnungen, die bei Befolgung mit absoluter Sicherheit genau das Gegenteil dessen bewirken, was du eigentlich hier in Aussicht stellst.

    Die Aussage kannst du meinetwegen für jeden Max und jede Maxine Mustermann unterschreiben, aber nicht in diesem Fall. Sie läuft aber 1. bereits mit erheblichem Defizit durch die Gegend. Und 2. gibts für das Bestehen psychischer Probleme hier hinreichend Anhaltspunkte, als dass ich es mir nicht erlauben würde durch konkrete Hinweise hier irgendwas zu unterstützen. Was du völlig verkennst ist die Möglichkeit, dass bereits der Abnehmwunsch aus einem vorhandenen psychischen Problem resultieren kann. Du scheinst mir überwiegend den Zeitpunkt ab jetzt in die Zukunft zu betrachten. Das ist ein Fehler. Zu den Ansatzpunkten wie man sowas handhabt s.o.

    Oder ist es neuerdings normal, dass 14 jährige mit dem Namen fetteprinzessin ein Elefantenproblem haben und bereit sind, Vaters Kreditkarte zur Bestellung von nicht für Kinder geeigneten Diätpräparaten zu entwenden? Ist bereits zuviel auf einmal, um einfach drüber hinweg zu wischen und zu sagen: Achwas der gehts soweit gut. Die soll ruhig ein paar Pfunde abnehmen bevor sie DANN IRGENDWANN depressiv wird, weil sie sich unwohl fühlt.

    Grüße
    Artisian
     
Thema:

fatburner

Die Seite wird geladen...

fatburner - Ähnliche Themen

  1. Fatburner

    Fatburner: Welche erfahrung habt ihr mit Fatburner gemacht? Und welches einnahmeschema sollte ich befolgen. Nutze die zum ersten mal um zu diäten. Ich weiss,...
  2. Grüner Tee als Fatburner

    Grüner Tee als Fatburner: Hi, ist es Sinnvoll wärend der Massephase Grünen Tee (oder ein anderes Fatburner Sup. zu nehmen) zu trinken? Wenn ja wieviel und zu welchem...
  3. Fatburner

    Fatburner: Hallo meine Damen, ich bin seit ein paar Monaten wieder kräftig am trainieren um meinen alte Form zurück zu bekommen (hatte 2 Jahre Zwangspause...
  4. Ernährungstips/Erfahrungen/Info zu Fatburnern (Stacker 4)

    Ernährungstips/Erfahrungen/Info zu Fatburnern (Stacker 4): Hallo, seit ein paar Tagen informiere ich mich über Fatburner, speziell über den Stacker 4. Habe in den letzten 2 Jahren ca. 15 kg abgenommen...
  5. Fatburner

    Fatburner: Hey Leute hat einer Erfahrunen mit Lipo 6 von Nutrex? Bei Fatburner gehen die Meinungen im Netz ja ausseinander.Ist das Produkt wirklich...