Frage: Rudern mit Langhantel in gebeugter Haltung

Diskutiere Frage: Rudern mit Langhantel in gebeugter Haltung im Fitness & Bodybuilding Allgemein Forum im Bereich Allgemein; Hallo, Also diese genieale Übung hab ich aus "Arnold Education of a bodybuilder" (Sehr empfehlenswertes Buch) und zu heißt eigentlich "Rowing...

  1. Bruce

    Bruce Newbie

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also diese genieale Übung hab ich aus "Arnold Education of a bodybuilder" (Sehr empfehlenswertes Buch) und zu heißt eigentlich "Rowing with the bar - bent over position"

    Zur genaueren Erläuterung: Ich stehe mit leicht gebeugten Beinen auf einer Erhöhung z.B. Einer Multipressen-Bank (furchtbares Wort), halte eine Langhantel mit einem etwas weiterem als schulterbreiten Griff. Nun beuge ich mich beim Einatmen nach vorn bis die der Schaft (nicht die Gewichte) der Langhantel fast die Bank (auf der ich stehe) berührt. Aus dieser Position richte ich mich wieder auf bis mein Rücken ungefähr im 45° Winkel zum Boden steht und ziehe dabei die LH zum Bauch. Aus dieser Position heraus beuge ich mich wieder...

    Mich würde interessieren ob diese Übung nicht schlecht für meinen Rücken (Bandscheiben) ist. Das sie belastend ist weiß ich, aber im Grunde ist die Übung mit dem Rudern am tiefen Block gleich zu setzten.

    Wenns übrigens interessiert meiner Schulter gehts so weit ganz gut mein Artzt hat aber gemeint das erst der Draht raus muss bevor die Krankengymnastik beginnt.Des kommt nur meinen Beinen zu gute.

    Danke fürs durchlesen!
     
  2. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Österreich
    was genau wäre jetzt deine frage? :-(

    ob es schlecht für deinen rücken ist? wenn du die übung richtig ausführst nicht. rücken muß halt gerade sein.
     
  3. #3 no_pain_no_gain, 24.01.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain V.I.P.

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Freiburg
    Diese Übung ist ganz bestimmt nicht schädlich für die Bandscheiben. Sie belastet synergetisch die untere Rückenmuskulatur, welche die wichtigste Stütze der Wirbelsäule sind.
    Die Rückenhysterie, mit der die Leute in dieser Bundesrepublik geimpft werden, ist wirklich zum kotzen :bash:

    Wichtig ist lediglich, dass du einen Rundrücken vermeidest. Du musst darauf achten, dass dein Rücken gerade gestreckt ist und die Bewegung ordentlich kontrolliert ohne Schwungholen ausgeführt wird.
    Den Rücken schädigst du nur, wenn du dabei eine gebückte Haltung einreißen lässt.
     
  4. Bruce

    Bruce Newbie

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja ob es schlecht für den Rücken ist?

    Der Punkt ist, dass man bei der Übung enen Runden Rücken machen muss!(um zu wisen wie rund kannst du dich ja mal hinstellen mit leicht gebeugten Knien und an deine Zehenspitzten langen)
     
  5. #5 Tripack, 24.01.2008
    Tripack

    Tripack Hantelträger

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenthal
    Ist denn Kreuzheben schädlich für denn Rücken denn dannach hab ich immer Schmerzen im unteren Rücken und kann nie genau definieren obs Muskelkater is oder Rückenschmerzen
     
  6. #6 Todeskop, 24.01.2008
    Todeskop

    Todeskop Eisenbieger

    Dabei seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    hab öfters das gleiche Problem!
     
  7. Rower

    Rower Foren Held

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    meiner meinung nach ist rudern vorgebeut die beste rückenübung die da existiert. und soweit ich weiß hat fraggles sogar mal von einem berichtet, der durch kreuzheben und ruderübungen seine rückenprobleme kurriert hat.
     
  8. amano

    amano Senior Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    6.598
    Zustimmungen:
    158
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    110
    Trainingsbeginn:
    1991
    kreuzheben ist bei richtiger übungsausführung in keinster weise schädlich, sondern sogar förderlich für die stabilität im unteren rücken.

    länger andauernde rückenschmerzen lassen auf eine falsche ausführung schliessen, was das ganze natürlich gefährlich für wirbelsäule/bandscheiben macht.
     
  9. #9 Tripack, 24.01.2008
    Tripack

    Tripack Hantelträger

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenthal
    Lang dauert das nich an immer nur 1-2 Tage
     
  10. amano

    amano Senior Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    6.598
    Zustimmungen:
    158
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    110
    Trainingsbeginn:
    1991
    dann sollte es normaler muskelkater sein.

    hast du die möglichkeit, das dir beim kreuzheben ein erfahrener kollege mal zuschauen und auf evtl. fehler hinweisen kann?
     
  11. #11 Tripack, 24.01.2008
    Tripack

    Tripack Hantelträger

    Dabei seit:
    01.08.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankenthal
    Jap mein Vater hat schon zugesehen und hat gesagt er kan keine Fehler erkennen
     
  12. amano

    amano Senior Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    6.598
    Zustimmungen:
    158
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    110
    Trainingsbeginn:
    1991
     
  13. Bruce

    Bruce Newbie

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mit Kreuzheben hab ich bis jetzt auch nur gute Erfahrungen gemacht. Nur ab und zu tut der Rücken schon beim aufwärmen weh oder fühlt sich nicht gut an in dem Fall hab ich die Übung ausgelassen. Vieleicht steht an dem Tag n Wirbel nicht richtig oder so.
     
  14. Bruce

    Bruce Newbie

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mir liegt noch ein Stein auf dem Herzen. Ich bin momentan dabei mir wieder mal (das mach ich spätestens alle halbe Jahre) dabei ein neuen Trainingsplan zu entwerfen.
    So das Problem ist ich will wegen der Regeneration nicht häufiger als drei mal die Woche hart tainieren. Mit Ausnahme eines Aktiven-Erhohlungs-Tages.Es gibt nur drei Große Muskelgruppen (Brust, Rücken, Beine) für die ich mir alle schon Übungen ausgesucht habe. Zusätzlich will ich noch Rumpfheben trainieren. Wo pack ich die Übung mit rein? Habt ihr vieleicht ne Idee auf die ich noch nicht gekommen bin?
     
Thema: Frage: Rudern mit Langhantel in gebeugter Haltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rudern gebeugter rücken

Die Seite wird geladen...

Frage: Rudern mit Langhantel in gebeugter Haltung - Ähnliche Themen

  1. Schnell zu beantwortende Fragen zum Rudern

    Schnell zu beantwortende Fragen zum Rudern: hi, werde jetzt Rudern mit in meinen TP aufnhmen, dazu n paar Fragen: 1. Mit Kurzhanteln oder Langhantel oder SZ Stange? Unterschiede? 2....
  2. Generelle Frage zu Eiweiss-Shakes

    Generelle Frage zu Eiweiss-Shakes: Ein herzliches Hallo zusammen So, nach nun ca. 5 Jahren leichten Krafttrainings, und der Einnahme von Eiweiss-Shakes (Eiweissgehalt >80%) von...
  3. Fragen zu einem GK-Trainings-Plan

    Fragen zu einem GK-Trainings-Plan: Hallo zusammen! Bin seit 5 Monaten in nem Fitness-Studio angemeldet und hab somit nach 8-jähriger Pause wieder mal ein Studio von innen gesehen....
  4. hilfe zu supersatz frage

    hilfe zu supersatz frage: ich trainiere zur zeit mit supersätzen und mir ist heute eine frage durch denm kopf geschossen. folgendes beispiel schulterdrücken so viel...
  5. Darf ich meine Masterarbeits-Umfrage hier posten?

    Darf ich meine Masterarbeits-Umfrage hier posten?: Hallo ihr Lieben, leider habe ich keine 'private Nachricht'-Möglichkeit an Moderatoren gefunden, daher etwas öffentlich: Erstmal Gratulation zu so...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden