frage zu epehdrine

Dieses Thema im Forum "Gegen Doping, Steroide und Anabolika" wurde erstellt von MARATHON, 19.12.2006.

  1. #1 MARATHON, 19.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    hy!
    kann mir hier jemand genauer sagen wie das zeug wirkt bzw welche nebenwirkungen es geben kann.
    und vorallem stimmt es das man als raucher bei der einnahme von ephedrine schlaganfallgefärdet ist?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 19.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ephedrin ist ein Beta-2-Agonist und erhöht die Körpertemperatur sowie den Blutdruck. Ephedrin verringert die im geringen Maße Proteinabbaurate und wirkt somit ein wenig antiketebol. Durch die erhöhte Körpertemperatur wird gezielt die Fettverbrennung im Körper angekurbelt.



    Ephedrin hat klar ein gewisses Nebenwirkungs-/Risikopotential, welches von Übelkeit, Kopfschmerzen, Schweißausbrüchen, Schwindel, Schlaflosigkeit, Nervosität und Tremor über Blutdruckerhöhungen, Tachykardie und anderen Herzrhythmusstörungen bis hin zu Verstopfung und Problemen beim Wasserlassen sowie Gemütsschwankungen u.s.w. reichen kann.

    Generell ist zu sagen, das die Nebenwirkungen nicht bei jedem im so starker Form auftreten müssen. Fakt ist natürlich auch, dass Personen, welche gesundheitlich vorbelastet sind (also Leute mit vorgeschädigtem Herz, Bluthochdruck, psychischen Problemen, Diabetes, Prostatavergrößerung, Durchblutungsstörungen, Schilddrüsenüberfunktion, Glaukom ect.) kein Ephedrin einnehmen sollten.

    Voraussetzung für keine schweren oder gar lebensgefährlichen Nebenwirkungen ist natürlich, dass man vernünftig damit umgeht. Vernünftiger Umgang bedeutet z.B. auch, dass man erst einmal mit geringer Dosis (z.B. 10mg) die individuelle Reaktion testet. Außerdem sollte die Einzeldosis nicht höher als 25-30mg sein und die Tagesmaximaldosis nicht höher als 90mg.
     
  4. #3 MARATHON, 19.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    um ehrlich zu sein hab ichs mir gestern gekauft!
    100stk um 45 euro!
    marke unexo!
    sind 25 mg tabs.
    habe auf jedenfall gestern eine genommen.hab voll geschwitzt und hatte sogar mehr pump!
    also ich konnte jetzt nicht mehr gewicht nehmen, aber zb das gewicht das normal nur 6x geht 8-9x drücken!
    allerdings bekamm ich immer bei der letzten wh einen stich im kopf und schwindel.
    hab seit dem leichte kopfschmerzen.
    naja und eingeschlafen bin ich gestern auch nicht wirklich gut.

    wenn ich es bei der 25 mg menge lasse, muss ich dann befürchtungen haben oder so?
    sonst bin ich eigentlich kerngesund.
    gruss markus
     
  5. #4 Anonymous, 19.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Du schon bei der geringen Dosis Kopfschmerzen bekommst solltest Du wenn überhaupt langsam auf 50mg gesamt erhöhen. Die Schlafstörungen und die Schweißausbrüche legen sich generell nach einiger Zeit.

    Willst Du ephedrine denn als Fat-Burner oder als Trainingsbooster nehmen?
     
  6. #5 MARATHON, 19.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    naja hoffte irgendwie das beides zugleich funkt?
    oder wäre es besser es erst bei einer diät wie zb der atkinsdiät zu nehmen?
    sodas man auch ohne kh noch irgendwie die kraft haltet?

    was meinst mit 50mg?
    ist das auch im pyramidensystem zu nehmen?
     
  7. #6 Anonymous, 19.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein Fatburner bringt nichts, wenn Du keine Diät hältst, dennw as macht es für einen Sinn die Fettdepots mit dem Wirkstoff zu verbrennen und immer wieder aufzufüllen! ;) Ephedrine steigert in gewissem Maße den Mentalen Fokus auf das Workout, weshalb es von vielen Roidanwendern zum absetzten einer Kur mit hinzugezogen wird. Das Problem daran liegt aber, das man oftmals nach Absetzen des Ephedrines in ein leichtes Loch fällt.

    Wenn Du es als Trainingsbooster nehmen willst, dann solltest Du 2 Tabletten (also 50mg) direkt vor dem Workout und nur an Trainingstagen nehmen.

    Wenn Du es als Fatburner nutzen willst, dann musst Du zum einen eine Diät halten und zum anderen das Ephedrine 2 mal täglich einehmen. Da Ephedrine kein Depotwirkstoff ist und man so den Spiegel Konstant halten kann. Also am besten morgens eine Tablette und eine Nachmittags, denn Einnahme am Abend ist es oftmals sehr problematisch einzupennen.
     
  8. #7 MARATHON, 19.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    alles klar!
    und wenn ich es nur ab und zu vor dem training nehme?
    also nicht bei jeder trainingseinheit?
    sagen wir mal bei jeder 2 einheit pro muskelgruppe?
    würde es dann sinn machen?

    im februar spätestens muss ich sowieso diät machen da ich im sommer gerne etwas schlanker wäre!

    und dann könnte ich es ja regelmässig nehmen oder?
     
  9. #8 Anonymous, 19.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist dann halt nen Booster bei den Trainingseinheiten...nimm es wenn 45 Min. vorher. Bei ner guten Diät ist kein derart starkes medikament wie Ephedrine notwendig, es sei denn Du hast Bühnenambitionen und musst schnell noch etwas Fett loswerden. ;)
     
  10. #9 MARATHON, 19.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    nein das nicht!
    bei mir ist es so das wenn ich mal richtig diät mache bin ich mein fett in 3-4 woche los.natürlich nur mit ausdauer dazu.
    allerdings dauert es immer bis ich die überwindung gefunden habe.
    dachte da diesesmal an die atkinsdiät.
    da man hier nicht hungern muss.

    naja wovor ich angst habe ist eben dieses loch in das man nachher reinfallt.
    hatte das nach meiner stano-kur.
    hat im endeffekt nix gebracht!
     
  11. #10 Anonymous, 19.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Halt eine Diät mal über 8-10 Wochen...4 Wochen ist sehr kurz und bringt meistens keinen gewünschten Effekt und auch der Jojo Effekt ist keine seltenheit, da 4 Wochen zum "massiven" Abnehmen doch sehr radikal sind. Egal ob Low-Carb oder Atkins entscheidend ist, das Du eben das Kaloriendefizit hältst, denn sobald Du weniger zu Dir nimmst als Du verbrennst müssen die Fettdepots eben dran glauben. Eine große Hilfe um dies durchzuhalten ist ein Refeed Tag(Fresstag) alle 7-10 Tage.

    Ich persönlich bin ein Freund von Low Carb weil man dort alle Kalorien über vorrangig Proteine zu sich nimmt und hier der Muskulatur genügend Bausteine bietet.

    Das von Dir erwähnte Risiko ist bei einer "höher" dosierten Dauereinnahme von Ephedrine während einer Diät natürlich gegeben, da der Körper sich sehr an den Bosster gewöhnt. Klar ist natürlich auch, das während einer Einnahme derartiger Medikamente Alkohol ein absolutes Tabu ist.
     
  12. #11 Stiffee, 19.12.2006
    Stiffee

    Stiffee Handtuchhalter

    Dabei seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    musst halt ausschleichen wenndes nichmehr nehmen willst dürfte bei der einnahme zeit von ca 1.5 monaten eh nich so viel passieren denk mal du hast nich vor das länger zu verwenden.

    ps:hast ja ganz schön geblecht für die hundert tabs :shocked:

    Mfg Stiffee
     
  13. #12 MARATHON, 19.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    naja das war die einzige quelle.also blieb mir wohl nix anderes übrig.
     
  14. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 MARATHON, 21.12.2006
    MARATHON

    MARATHON Hantelträger

    Dabei seit:
    22.12.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    also wie schon gesagt habe ich am montag ephedrine genommen und mich offensichtlich etwas überanstrengt!

    meine kopfschmerzen habe ich noch immer allerdings nicht durchgehend.
    die kommen und gehen plötzlich wieder.

    kann sein das da irgendeine ader im kopf zerplatzt ist?
     
  16. #14 Anonymous, 22.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei ner geplatzten Ader im Kopf wären es konstante oder steigende Schmerzen. Kopfschmerzen sind bei Beta 2 Agonisten wie Ephedrine und Spiropent keine seltene Nebenwirkung.
     
Thema: frage zu epehdrine
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ephedrin nur an trainingstagen

Die Seite wird geladen...

frage zu epehdrine - Ähnliche Themen

  1. Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung

    Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung: Hallo zusammen ! Nun ist bei mir die dritte Woche mit regelmäßigem Training fast vorbei. Es gibt bereits einige Fortschritte die für mich...
  2. Fragen zum Clean Bulk

    Fragen zum Clean Bulk: Ich habe mehrere Fragen zum Clean Bulk, jedoch vorrab etwas über mich: 16 Jahre alt, 56 Kg, 174cm. Ich habe sehr wenig Fett am Körper, sprich man...
  3. Huhu & direkt ne Frage! ;)

    Huhu & direkt ne Frage! ;): Huhu, ich bin neu hier da ich gerade 16 geworden bin und es bei mir im Kopf klick gemacht hat. Ich habe keine Lust mehr mit meinem jetzigen Körper...
  4. Administrative Frage

    Administrative Frage: Habe wenn ich ein Thema gestartet habe immer "vorfolgen" und "Email" angeklickt gelassen. Die Mails nerven inzwischen, weil mir das kleine...
  5. Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.

    Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.: Hey, wie ihr dem Titel bereits entnehmen könnt habe ich starke Probleme damit meine Kalorienzufuhr zu decken, welche aber " nur " bei 2500 Kcal...