Frage zu Stanos...vermutlich die xte

Dieses Thema im Forum "Gegen Doping, Steroide und Anabolika" wurde erstellt von cone_of_light, 06.03.2007.

  1. #1 cone_of_light, 06.03.2007
    cone_of_light

    cone_of_light Newbie

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Ich habe mir bei sledge die Stano Blades bestellt, heute damit begonnen und erwarte mir geile Definition und fette Kabelstränge :)

    Bei der deutsch sprachigen Einnahme Anleitung steht was vonwegen keine Milchprodukte zu sich nehmen. Im englischen Originaltext auf der Verpackung (Folie) wird d diesbezüglich nichts erwähnt.

    Auch die Mengenangabe ist unterschiedlich. Deutsch meint 3x1 an Trainingstagen und 2x1 an off Tagen. Englisch meint 2x1 an Trainingstagen und 1x1an off. Jetzt bin ich natürlich ein wenig verwirrt und hoffe, dass ihr mir wertvolle Tipps geben könnt.

    Liebe Grüße einstweilen, ich werd mich jetzt mal schlafen legen ;)

    C O L
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Sorry, kenne mich mit der Dosierung solcher Exoten nicht aus.

    Kleiner Tipp: Wenn du schon stoffst (soll kein Vorwurf sein), verzichte auf solche komischen sledge Hammer, Beach Power oder sonstwas Produkte und greif zu richtigen Roids. Bei dem ganzen anderen Müll weißt du nie. was eigentlich wirklich drin ist...
     
  4. #3 cone_of_light, 07.03.2007
    cone_of_light

    cone_of_light Newbie

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey Big B!

    Hmmm, naja was anderes muss erstmal warten, da ich ja schon begonnen habe.
    Ist Dir (oder einem anderen Leser) bezüglich des Verzichts von Milchprodukten was bekannt? Ich wüsste näcmlich nicht, wieso man keine zu sich nehem sollte. Ich vermisse meine Shakes jetzt schon :)

    LG

    C O L
     
  5. Crunk

    Crunk Hantelträger

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kiel
    was sind die inhaltsstiffe von dem zeug?
     
  6. #5 Anonymous, 07.03.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Stanozolol
     
  7. #6 cone_of_light, 07.03.2007
    cone_of_light

    cone_of_light Newbie

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Hier die Inhaltsstoffe usw...von der Herstellerseite kopiert


    STANOZOLON-BLADE (S-BLADE) ist ein Testosteron-Derivat, das den First-Pass-Effekt generell gesagt auf dem Wege der Alpha-Alkylierung (Verschiebung einer Methylgruppe in die 17-Alpha-Position) überbrückt und dadurch ohne Deaktivierung durch die Leber durchgeschleust wird. Dank der molekularen Veränderung und Sublingualaufnahme verliert die Alpha-Alkylierung jedoch ihre Bedeutung, so dass ein neuartiges Präparat entstanden ist, bei dem die Alpha-Alkylierung überhaupt keine Rolle mehr spielt. Das Ergebnis ist eine unglaublich hohe Effizienz mit weniger Nebenwirkungen.

    S-BLADE ermöglicht einen maximalen Zuwachs an Muskelhärte und -definition während eines gleichzeitigen Abbaus von überschüssigem Körperfett. Tatsächlich kann die zunehmende Definition sogar soweit führen, dass die Oberhaut ein überziehendes, hauchdünnes Erscheinungsbild annimmt, da die darunter liegenden Muskeln einen unglaublichen Zuwachs an Härte und Vaskularität gewinnen. Darüber hinaus erhöht S-BLADE Energie und Ausdauer um ein Vielfaches. S-BLADE ist ein extrem schnell wirkendes Produkt dank der bequemen Verabreichung als Sublingual-Präparat, wodurch die Wirksubstanz sofort vom lymphatischen System direkt in den Blutkreislauf hineingeschleust und der First-Pass-Effekt durch die Leber überbrückt wird. Dadurch ist die maximale Bioverfügbarkeit aller Wirksubstanzen sowie die sofortige Einschleusung in den Blutkreislauf unter Überbrückung von Leber und Magen-Darm-Trakt gewährleistet. S-BLADE ist nicht aromatisierend.

    S-BLADE verursacht keine Flüssigkeitsretention und besitzt ausgeprägte definierende Eigenschaften, dank der thermogen wirkenden, thyreogenen Iodo-Pyrazol-Matrix (maximaler mitochondrialer Stoffwechselbeschleuniger). Der metabolische Grundumsatz (der Parameter, der angibt, wie viele Kalorien Ihr Körper in Ruheperioden verbraucht) wird drastisch beschleunigt durch die Steigerung der Körpertemperatur, wodurch eine schnellere Verbrennung von Kalorien begünstigt wird, so dass die Produktion von mehr Fettverlust-Hormonen in der Schilddrüse und die enzymatische Umwandlung in T3 & T4 stimuliert wird, weshalb es ein idealer Vorläufer für kräftige, fettabbauende und stoffwechselunterstützende Wirkstoffe ist. Die Einnahme von S-BLADE in Kombination mit PARABOLON-BLADE bildet wahrscheinlich eine der effektivsten zurzeit auf dem Markt erhältlichen Produktkombinationen und ist unbedingt den Versuch wert.

    Inhaltsstoffe

    Palmitin Micrylester Microcrystalline cellulose, 3,3P-iodo-4-(hydroxyphenylacetate)-L-phenylalanine; cellulose, polyvinyl-pyrrolidone coating (Partially Hydrolyzed Polyvinyl Alcohol, Polyethylene Glycol, Hydroxypropyl Cellulose, Titanium Dioxide, Polysorbate 80, FD&C Red No. 40, ), acesulfame-potassium.
    S-Blade 5-Alpha Pyrazol-Compound 10mg

    Serving Size: 1 Blade
    Servings per Container (one month supply): 100

    EINNAHMEEMPFEHLUNG STANOZOLON-B (nur für Fortgeschrittene)

    An Trainingstagen 3x1 Blade (2 zu den Mahlzeiten 1 vor dem Training)
    An trainingsfreien Tagen 2x1 Blade (immer zu den Mahlzeiten)
    (mindestens 3-4 Stunden zwischen den jeweiligen Einnahmen!)

    ACHTUNG:
    NEU-Einsteiger HALBIEREN eine jede Blade - d.h. An Trainingstagen 3x 0,5 Blades (halbe Blades)
    (2x 0,5 zu den Mahlzeiten 1x 0,5 vor dem Training)
    An trainingsfreien Tagen 2x 0,5 Blades (halbe Blades) (immer zu den Mahlzeiten)
    (mindestens 3-4 Stunden zwischen den jeweiligen Einnahmen!)
     
  8. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ich wüßte nicht, warum Milchprodukte die Aufnahme behindern sollten.

    Der einzige Grund wird wohl sein, dass Milchprodukte dazu neigen, Wasser unter der Haut zu speichern, was eine 100% Definition der Muskeln unmöglich macht. Aber soetwas sollte eigentlich nur Wettkampfathleten interessieren.
     
  9. Miko85

    Miko85 Hantelträger

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hantelberg
    Viel spass wünsch ich deiner Leber bei dem Sche....

    Von wegen weniger Leberbelastend.

    Du weisst ja hoffentlich schon das Sledge Hammer nicht den besten Ruf hat. und da schon sachen drin vorgekommen sind was nicht im geringsten reinkommt.
     
  10. Crunk

    Crunk Hantelträger

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kiel
    mmhhhh ich glaube auch du hast streit mit deiner leber!
    irgendjemand hier iim forum hat auch schon mal was von diesem prohormon erzählt,wenn ich mich richt erinnere von bös haarausfall und so!
    wenn du umbedingt soffen willst dan spritz! :bash:
     
  11. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 cone_of_light, 07.03.2007
    cone_of_light

    cone_of_light Newbie

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Hey, seid doch nicht gleich so streng mit mir. Mir ist durchaus bewusst, dass cih meinem Körper damit nichts gutes tu. Aber das liegt nun mal in der Natur der Sache. Eben deswegen, weils nicht natürlich ist.

    Ich werde mich mit ausreichend Wasser, Vitaminen, Mineralstoffen usw eindecken, um keine unnötige Mehrbelastung auf mich bzw meine Organe in Kauf nehmen zu müssen. Spritzen werd ich definitiv nicht. Erstens mag ich Nadeln absolut nicht und zweitens hat das für mich schon einen ganz anderen touch. Eine Stufe höher. Diese ProHormon Geschichte ist für mich rein subjektiv "eher harmlos" (ich weiß schon, dass es nicht viel weniger schlecht ist...is aber ein gefühl...ich hoff, ihr wisst wie ichs mein) einzustufen.

    Naja wie auch immer...ich werde das jetzt mal die angebenen 12 Wochen durchziehen und euch bei seltsamen Nebenwirkungen (die ich bemerke) auf dem Laufenden halten.

    LG

    C O L
     
  13. Miko85

    Miko85 Hantelträger

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hantelberg
    Bei Prohormonen stimmt einfach das Verhältnis Wirkung=Nebenwirkungen nicht überein. Du wirst mehr NW haben als Wirkung.
     
Thema:

Frage zu Stanos...vermutlich die xte

Die Seite wird geladen...

Frage zu Stanos...vermutlich die xte - Ähnliche Themen

  1. Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung

    Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung: Hallo zusammen ! Nun ist bei mir die dritte Woche mit regelmäßigem Training fast vorbei. Es gibt bereits einige Fortschritte die für mich...
  2. Fragen zum Clean Bulk

    Fragen zum Clean Bulk: Ich habe mehrere Fragen zum Clean Bulk, jedoch vorrab etwas über mich: 16 Jahre alt, 56 Kg, 174cm. Ich habe sehr wenig Fett am Körper, sprich man...
  3. Huhu & direkt ne Frage! ;)

    Huhu & direkt ne Frage! ;): Huhu, ich bin neu hier da ich gerade 16 geworden bin und es bei mir im Kopf klick gemacht hat. Ich habe keine Lust mehr mit meinem jetzigen Körper...
  4. Administrative Frage

    Administrative Frage: Habe wenn ich ein Thema gestartet habe immer "vorfolgen" und "Email" angeklickt gelassen. Die Mails nerven inzwischen, weil mir das kleine...
  5. Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.

    Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.: Hey, wie ihr dem Titel bereits entnehmen könnt habe ich starke Probleme damit meine Kalorienzufuhr zu decken, welche aber " nur " bei 2500 Kcal...