frage zu testosteron kur

Diskutiere frage zu testosteron kur im Gegen Doping, Steroide und Anabolika Forum im Bereich Sonstiges; mal ne frage kann mann mit testo enanate definieren? oder ist das ein reines masse steroid?

  1. AJ

    AJ Newbie

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    germany
    mal ne frage kann mann mit testo enanate definieren?
    oder ist das ein reines masse steroid?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 28.10.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Definieren ist auch möglich. Allerdings ist es besser dabei den Injektionsintervall auf 10 Tage zu verlängern. Und die Ernährung muß natürlich Diät enttsprechend angepasst sein.
     
  4. Kokain

    Kokain V.I.P.

    Dabei seit:
    18.03.2001
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Definieren kannst du durch die Ernährung, Teste idt nur für den Muskelerhalt. Sollte aber nicht alle 10 Tage sein sondern eher alle 5-7 Tage
     
  5. #4 Anonymous, 28.10.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mmh, ich würd meinen, das es während einer Diät besser is, doch nur alle 10 Tage zi injezieren, damit eine Wirkstoffkomulierung ausgeschlossen wird. Es geht ja auch nur darum die vorhandene Masse zu halten und dafür reicht m.M. auch ein 10 Tages Injektionsintervall.
     
  6. AJ

    AJ Newbie

    Dabei seit:
    26.10.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    germany
    ok also alle 10 tage testo,ok
    meien nächste frage wäre da ich noch boldenon da hab,wolte ich wissen ob ich das kombieniren könnte??
     
  7. #6 Anonymous, 29.10.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Es ist durchaus möglich Boldenon mit Testo zu kombinieren, es kann aber auch als Einzelwirkstoff in Diäten eingesetzt werden.

    Aber wenn ich mir deine Daten so ansehe, dann würd ich dir erstma von Testo sowie Bolde abraten, denn da ist mit Sicherheit noch ne Menge ohne Roids drinne.
    Aber wenn du nu garnich davon abzubringen bist, dann würd ich dir trotzdem erstma eine längere roidfreie Defiphase empfehlen. Du brauchst dabei keine Bedenken haben das du an Muskelmasse verlierst, denn richtig durchgeführt, wirst du auch ohne Roids problemlos deine Muskelmasse halten können.
    Danach kannst du dann ja immernoch ne Qualitätskur mit Testo oder Boldenon starten.
     
  8. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Anonymous, 30.10.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde erstmal den Körperfettgehalt durch regelmäßige Cardiointervalle und eine Ernährungsumstellung senken. Dazu ist kein Roid notwendig!
     
  10. #8 Shakall, 30.11.2006
    Shakall

    Shakall Newbie

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Boldenon wird im Allgemeinen als eher "mild" empfunden. Dieser Eindruck hat verschiedene Ursachen: Einerseits fehlen die östrogenen und androgenen Nebenwirkungen fast vollständig, wodurch ein sogenannter "Bloating-Effekt" wie bei Testo, Deca oder Dbol vollständig entfällt. Auch der Einfluss auf die Kraftleistungen im Training ist vergleichsweise gering. Was man bei Bolde ansetzt ist also reine, magere Muskelmasse, deren Aufbau eher schleichend und mit einiger Verzögerung einsetzt, denn der Undecylenatester hat eine sehr lange Halbwertszeit, wodurch die Freisetzung des Boldenons ins Blut eher langsam stattfindet und wirkungsrelevante Wirkstoffspiegel erst nach längerer Akkumulationszeit entstehen.

    Die Nebenwirkungen sind im Vergleich zu anderen Mitteln ebenfalls eher mild. DHT- und östrogentypische Nebenwirkungen wie Gynäkomastie, Haarausfall, Akne, Wasserretentionen, verstärkter Wuchs der Körperbehaarung und Wesensveränderungen wie Aggressionen, starke Ungeduld und dergleichen fallen eher gering aus. Die Unterdrückung der Testosteroneigenproduktion ist ebenfalls gering, da sowohl östrogene als auch androgenrezeptorbezogene Feedbackmechanismen (letztere aufgrund der geringen Bindungsaffinität zum AR) nur in geringem Umfang vorhanden sind und Boldenon selbst keine Progesteronaktivität aufweist.

    Boldenon ist also ein eher freundlicher Vertreter der Spezies AAS, allerdings soll sein großer Nachteil nicht unerwähnt bleiben: Boldenon verstärkt die Bildung roter Blutkörperchen, erhöht den Blutdruck und beeinflusst die Blutfettwerte stärker als andere Medikamente. Das führt langfristigen zu stärker ausgeprägten Verschleißerscheinungen am cardiovaskulären System. Boldenon neigt langfristig also relativ deutlich zur Verursachung artheriosklerotischer und thrombotischer Krankheiten. Im unglücklichen Fall können hohe Dosierungen auch kurzfristig Schlaganfälle verursachen.

    :alarm: Weis ich also nicht :(
     
Thema: frage zu testosteron kur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. boldenon kur

    ,
  2. testosteron boldenon kur

    ,
  3. leistungsumsatz mit testo

Die Seite wird geladen...

frage zu testosteron kur - Ähnliche Themen

  1. hab par fragen zu testosteron enantat(masse) un dianabol

    hab par fragen zu testosteron enantat(masse) un dianabol: wollte mal wissen mit wiviel masse gewinn mann rechnen kann bei ner testosteron enantat kur bei 250mg e5d über 16wochen ? mit wiviel man nach...
  2. Umfrage: gesättigte Fettsäuren

    Umfrage: gesättigte Fettsäuren: Frohen 2. Advent ;) Würd gern mal gern Eure Meinung hören: ich bin grad etwas im Zwiespalt. Ernährt man sich LC kommt man ja nicht umhin sich...
  3. Trainingsplan (Hilfe) + einige Fragen

    Trainingsplan (Hilfe) + einige Fragen: Moin zusammen, ich trainiere jetzt schon seit 2 Jahren und das eigentlich konstant. Ich muss zugeben, dass ich meine Beine stark vernachlässigt...
  4. Fragen zu meinem GK-Plan

    Fragen zu meinem GK-Plan: Hallo Leute, ich bin 20 Jahre jung, 1,78m groß und wiege zurzeit grob 71kg (vor ein paar Wochen noch 75kg aber im Moment ist die Ernährung nicht...
  5. Fragen zum Muskelaufbau

    Fragen zum Muskelaufbau: Hallo liebes muskelpower-forum, ich habe einige Fragen zum Muskelaufbau. Ich bin männlich,17 Jahre alt, 173cm groß und wiege 65kg. Mein Körpertyp...