Frage zu WH bei Klimmis und Dips

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von hllywd, 11.12.2008.

  1. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Ich soll ja wegen meinem Alter 12-15 WH machen, wenn ich mit Gewichten arbeite.

    Aber wie siehts bei Klimmzügen und Dips aus?

    Ich mache vorm Rückenworkout zum Aufwärmen nen MV-Satz Klimmzüge mit breiten Obergriff und schaffe meistens so 12WH, manchmal auch nur 10.

    Dips mache ich im Brustworkout als 3. Übung nach FBD und SBD mit 2 MV Sätzen, da schaffe ich im ersten Satz ca. 7-8 und im zweiten 5-7.

    Eigentlich dürfte es nicht schlimm sein wenn man bei BWE-Übungen weniger als 15 schafft oder? Man arbeitet ja nur mit dem eigenen Körpergewicht.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Äh, du hast einige Dinge extrem missverstanden.

    Das schlimmste für die Gelenke ist immer Muskelversagen so wie die letzten drei Wiederholungskrüppel davor. Eine sauber ausgeführte Wdh. mit dem 2RM (Max-Gewicht für 2 Wdh.) ist wesentlich weniger schädlich für deine Gelenke als die verkrüppelten 3 Wdh. am Ende eines Versagenssatzes (z.B. bei Dips) mit dem 15RM.

    Deshalb ist der primäre Hinweis nur so viele Wdh. zu machen wie absolut sauber gehen, d.h. etwa halb so viele wie es zum Versagenspunkt wären.

    Die Anweisung "mach 15 Wdh." ist auch nur ne Anweisung für Dumme, mit der Hoffnung, dass das Gewicht dann schon gering genug ist. Fakt ist, das 15RM ist nich erheblich niedriger als das 8RM aber die Qualität der Ausführung leidet total. Eine tatsächliche Gewichtsangabe wäre wesentlich sinnvoller.

    Die korrekte Anweisung muss daher lauten, nur 50-60% seines Maximalgewichts zu nehmen, und nur so viele Wdh. am Stück auszuführen, wie bei perfekter Technik möglich sind, maximal 10 am Stück. Hierbei ist kackenegal, ob das Gewicht der eigene Körper oder eine Hantel ist.
     
  4. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Falsch. Durch die Verwendung von Hanteln wird der Gewichtsschwerpunkt verlagert, zudem wirken ganz andere Hebelkräfte. Somit ist es nicht kackenegal, sondern durchaus relevant.

    Mit dem anderen Punkt hast du recht. Es müsste korrekterweise wirklich heissen, "ein Gewicht, welches du 15x bewältigen kannst, ohne Muskelversagen zu erreichen"
     
  5. #4 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du hast gerade gesagt, dass es richtig ist, dass man ein Gewicht nehmen soll, das man 15 mal ohne Versagen schafft, aber dass es nicht kackegal ist ob es ein Gewicht oder das eigene Körpergewicht ist. Widerspricht sich das nicht?
     
  6. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Jaein. Es widerspricht sich in sofern, dass bei Menschen im Wachstum (ausser bei Übergewicht) BWE immer vorzuziehen ist, aus gesundheitlichen Aspekten.

    Viele lassen sich aber nicht bekehren, in dem Fall greift Absatz 2. Hätte ich dazu schreiben sollen, war aber in Gedanken schon beim nächsten Thread.
     
  7. #6 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Es ist ein Irrglaube. Man bekommt jeden noch so ungünstigen Winkel auch mit dem eigenen Körpergewicht hin. Am Ende zählt nur die wirkende Kraft, nicht wie diese zustande kommt. Man könnte mal die Beschleunigungskräfte ausrechnen, die bei Sprüngen auf das Gelenk und die Wirbelsäule wirken. Nicht umsonst kenne ich Basketballer die vor erreichen der Volljährigkeit Sportverbot erhielten, der Schaden wäre bei korrekt ausgeführten Kniebeugen sicherlich geringer gewesen.

    Dips mit wackelnden Unterarmen und nach hinten wandernden Ellenbogen oder Klimmzüge in den Nacken. Beides Body-Weight-Excercises, beides Möglichkeiten zum Invaliden zu werden, auch für ausgewachsene Personen. Absolut korrekt ausgeführtes KH-Bankdrücken und Lat-Zug mti dem 20RM aber maximal 8 Wdh. am Stück, sind im vergleich zu den o.g. Übungsvarianten wesentlich schonender.
     
  8. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss dazu sagen, das ich sehr viel wert auf die Ausführung der Übungen lege, also ich mache weder mit Hanteln noch bei den besagten BWE Übungen irgendwelche Krüppel Wdh's oder so. ;)

    Kann mir jetzt mal jemand meine Frage beantworten, ob es schlimm ist das ich bei Klimmzügen und Dips mit richtiger und sauberer Ausführung nur weniger als 12-15 WH's schaffe?


    Schließlich kann ich mich in den Übungen ja nicht steigern, wenn ich sie nicht ausführe. Hab mich schon von 2 Sauberen weiten Klimmzüge auf 10-12 gesteigert und von nichtmal einer Dip Wdh auf 6-8 saubere.
     
  9. #8 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    meine meinung:
    kannst du ohne dir sorgenmachen zu müssen ausführen-..
     
  10. #9 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du bis zum MV trainierst sind ein drittel bis die hälfte aller Wdh. Krüppel. Ist Fakt.

    Wenn du nur 8 Wdh. bei Dips oder Klimmis schaffst, dann bist du bei etwa geschätzen 80% deinen 1RM, es ist nicht besser oder schlechter als wenn du bei jeder anderen Übung 80% des 1RM verwendest.

    Du hast es aber offensichtlich immer noch nicht verstanden.

    Wenn du nur 5 Dips am Stück machst (bei möglichen 8), ist das besser für deine Gelenke als wenn du 12 schaffen würdest und genau 12 bis zum MV machst.
     
  11. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Und kann ich die Übungen machen, wenn ich nicht bis zum MV gehe, sondern aufhöre wenn ich merke es wird zittrig etc. aber trotzdem weniger als 12-15 Wh mache?
     
  12. #11 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das musst du für dich selber entscheiden. Wenn du dein Gewichtslimit bei 60%-70% setzt, dann sind diese Übungen mit Körpergewicht offensichtlich zu schwer. Den Körper interessiert nicht, wie die Kraft zustande kommt, auch wenn aus BWE manchmal ein ein Glaubenssatz gemacht wird.

    Bei der Beschreibung deines Trainings oben, ist diese Überlegung aber völlig ohne Belang, da du andere Dinge machst die wesentlich gefährlicher sind, von daher kannst du Dips und Klimmzüge ohne Bedenken durchführen.
     
  13. #12 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber ich würd dir zu engen Klimmzügen im Untergriff raten, ist die bessere Übungsvariante.
     
  14. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Was meinst du? Ich mache alle anderen Übungen OHNE MV und 12-15 Saubere WH's. MV war jetzt nur bei den beiden Übungen.
     
  15. #14 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, dann ist die Formulierung etwas unglücklich, da das so zu verstehen war, als würde sich das MV auf's Bankdrücken beziehen.

    Also, was neues gibt's nicht mehr zu sagen, es gibt den von dir erhofften Unterschied zwischen BW- und Gewichtsübungen nicht. 80% bei Dips sind auch nicht besser als 80% auf der Bank, genausowenig wie 80% bei Klimmis besser sind als 80% am Latzug.

    Die die Qualität der Ausführung aber wesentlich wichtiger ist, als das verwendete Gewicht, wirst du dir wahrscheinlich nichts tun, wenn du Klimmis und Dips durchführst, aber niemals mehr als 3 Wdh. am Stück machst.
     
  16. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Irgendwie komisch wenn ich nur 3 Klimmis oder Dips mache, obwohl ich sauber und ohne mv mehr schaffe... :/ :(
     
  17. #16 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    100%ige Kontrolle der Bewegung ist etwa bis 50% der Wdh. zum Muskelversagen möglich. Da du etwas von 5-7 Wdh. schriebst, hielt ich 3 Wdh. für eine gute Richtgröße. Da es bekanntermaßen völlig irrelevant ist, wie viel Wdh. am Stück absolviert werden, sollte man lieber auf No. Sicher gehen und weniger Wdh. am Stück absolvieren und einige Sätze hinten rausschieben.
     
  18. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Bei Klimmi's dann aber 5-6 ;)

    Vllt. mach ich beides einfach jeweils im PITT Satz, mal sehen. ;)
     
  19. #18 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja das ist eine gute Möglichkeit wobei ich die Pausen größer wählen würde als beim eigentlichen PITT vorgeschrieben, da dieser Zeitdruck keinen Vorteil bringt aber die Gefahr von Unsauberkeiten vergrößert, da man u.U. die nächste Wdh. macht, bevor sie sinnvoll wäre.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal ich werde bei den Dips z.B. die ersten 3 mit 1sek Pause und ab dann 3 Sek Pause und bei den letzten Wdh 5-7 Sek Pause machen.

    Bei den Klimmi's dementsprechend ab der 6. Wdh.
     
  22. #20 Anonymous, 11.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich würde einfach mind. 10 Sekunden machen, ich weiß nicht wofür das Gehetze gut sein soll, außer um sich zu verletzen.

    1 Sek. ist keine Pause, 3 Sek auch nicht sondern kann noch teil einer normalen Kadenz sein.

    Wieso machst du es dir künstlich schwer?
     
Thema:

Frage zu WH bei Klimmis und Dips

Die Seite wird geladen...

Frage zu WH bei Klimmis und Dips - Ähnliche Themen

  1. Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung

    Viele Fragen nach den ersten Wochen, vor zur allem Ernährung: Hallo zusammen ! Nun ist bei mir die dritte Woche mit regelmäßigem Training fast vorbei. Es gibt bereits einige Fortschritte die für mich...
  2. Fragen zum Clean Bulk

    Fragen zum Clean Bulk: Ich habe mehrere Fragen zum Clean Bulk, jedoch vorrab etwas über mich: 16 Jahre alt, 56 Kg, 174cm. Ich habe sehr wenig Fett am Körper, sprich man...
  3. Huhu & direkt ne Frage! ;)

    Huhu & direkt ne Frage! ;): Huhu, ich bin neu hier da ich gerade 16 geworden bin und es bei mir im Kopf klick gemacht hat. Ich habe keine Lust mehr mit meinem jetzigen Körper...
  4. Administrative Frage

    Administrative Frage: Habe wenn ich ein Thema gestartet habe immer "vorfolgen" und "Email" angeklickt gelassen. Die Mails nerven inzwischen, weil mir das kleine...
  5. Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.

    Überfordert mit Kalorien, Fragen zur Trainingsgestaltung.: Hey, wie ihr dem Titel bereits entnehmen könnt habe ich starke Probleme damit meine Kalorienzufuhr zu decken, welche aber " nur " bei 2500 Kcal...