hardgainer

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Andrucha, 12.02.2008.

  1. #1 Andrucha, 12.02.2008
    Andrucha

    Andrucha Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    hy ich wiege 64kg bei einer größe von 1.77m. ich bin hardgainer, mein körperbau ist ektomorph. ich esse und esse aber ich kann nicht zunehmen. wisst ihr was man dagegen tun kann, ich will unbedingt fetter und muskolöser werden.bin schon am verzweifeln.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ein paar Infos zur Ernährung wären nicht verkehrt.

    Je mehr wir wissen, desto zielgerichteter können wir antworten.
     
  4. #3 Hantelfix, 12.02.2008
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Bist du wirklich Hardgainer oder isst du nur zu wenig?

    Mit deinen jungen Jahren hast du eh schon einen hohen Kalorienverbrauch. Wenn dann noch Training dazu kommt bleibt nicht mehr fürs "wachsen" übrig.

    Was isst du denn so am Tag?

    PS: warum willst du fetter werden? :confus:
     
  5. #4 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja bei Trainingsmethode Ausdauer, wird es auch ziemlich hard sein zu gainen. Warum es seit neuestem in Mode zu sein scheint fetter werden zu wollen, frage ich mich allerdings auch.
     
  6. #5 Hantelfix, 12.02.2008
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Hauptsache breit - egal wie... :roll:
     
  7. #6 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Klaro, wer will keinen Breiten Ranzen und dazu in relation schmale Schultern...die Birnenform ist doch Sexy!!!! :verrueckt:
     
  8. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    hm...ich muss den threadersteller da mal ein wenig in schutz nehmen.

    sicherlich sind 64kg bei 1,77m nicht extrem untergewichtig, allerdings kann das schon zur frustration reichen.
    ich kenne selber das problem.
    da willst du unbedingt zunehmen, stopfst alles in dich rein was geht und freust dich über jedes kilo, das die waage mehr anzeigt.
    auch wenn die massezunahme nur aus fett und wasser besteht.



    @Andrucha, ich kann dir nur den rat geben, dir zielgerichtet einen ausgewogenen ernährungsplan aufzustellen und den dann diszipliniert durchzuziehen.

    die richtige masseernährung verlangt meiner meinung nach mehr durchhaltevermögen als eine kalorienreduzierte diät.
    du musst immer und viel essen, auch wenn du kein hungergefühl hast.
    ernähre dich von komplexen kh und tierischem protein/fett. ab und zu fast food ist nicht schlimm, sollte nur nicht zur regelmässigkeit werden.

    reduziere das ausdauertraining und fange mit einem bodyweightplan bzw. ganzkörperzirkel mit leichten gewichten an.

    wenn du das ganze regelmässig ausübst, sollten spätenstens in einem halben jahr die ersten erfolge sichtbar sein.
    ich bin ein beispiel, das es funktioniert... :wink:
     
  9. #8 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Über erstere Aussage lässt sich streiten...ich bin/war auch Hardgainer und war auch froh über jedes Kilo...aber sobald ich es an der falschen Stelle sichtbar wurde, nervte es mich mehr an als ein Kilo zu wenig zu haben, da Fett aufgrund der genetisch vorgebenen Depotstellen eben alles andere als schöne Proportionen erzeugt.
     
  10. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    da gebe ich dir recht.

    ich wollte auch nur die gründe für seine aussage nachvollziehen.
    das es im endeffekt sinnlos ist, passive masse aufzubauen ist sicherlich jedem klar.
     
  11. #10 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hier ein super einfaches Universalrezept zum Zunehmen, wenn man wirklich Probleme damit hat, funktioniert bei jedem und man findet den Bedarf raus. Für normale Leute allerdings etwas gefährlich, da man schnell Fett werden.

    Grundmengen:
    - Alle 2h essen (Wecker stellen) mit einem Whey-Shake, Obst und Kaffee mit Zucker beginnen und optimalerweise mit Thunfisch + Quark aufhören. Das heißt 9 Mahlzeiten täglich. Mindestens 20g Eiweiß, 40g KHs und möglichst 5g Fett pro Mahlzeit.
    - Kohlenhydrate und Eiweiß unbedingt in jeder Mahlzeit
    - 4g Eiweiß und 2g Fett pro kg verzehren
    - Kohlenhydrate möglichst komplex, bei 8g pro kg starten.
    - Über 5l täglich trinken

    Messen und anpassen.
    - Regelmäßig wiegen
    - Monatliche Anpassung
    - Steigt das Gewicht nicht mindestens um 500g pro Monat (mittelwerte nehmen, da sonst die Schwankungen zu groß sind) Kohlenhydrate in 50g Schritten erhöhen.
    - Wird massiv Fett angesetzt zunächst das Fett das Fett auf 1,5g reduzieren, tritt im nächsten Monat keine Verbesserung ein Fett auf 1g redzuieren. Steigt der KFA immer noch merklich Kohlenhydrate in 50g Schritten reduzieren.

    Zusammensetzung:
    - Fett sollte sich 1:1:1 aus gesättigtem, einf. ungesättigtem und mehrf. ungesättigtem Fett zusammensetzen.
    - Bei der extremen Menge Kohlenhydrate sollten alle 5 Standard-Träger täglich hinzugezogen werden, um die Ernährung abwechslungsreich zu halten, das heiß täglich Vollkornbrot, Kartoffeln, Haferflocken, Vollkornnudeln und Naturreis verzehren.
    - Täglich Eier, möglichst zwei Sorten Fleisch/Fisch und Quark verzehren.

    Training:
    - Da du noch jung bist, sollte dich dein erster Weg zum Arzt führen, der feststellen kann, ob du ausgewachsen bist. Wenn du es bist fängst du mit einem Kraftausdauer GK-Zirkel an (Wodys Zirkel), wenn nicht mit dem Body-Weight-Zirkel (jeweils im Lexikon).
    - Mix dir für das Training einen Drink aus 1,5l Wasser in das du etwas Dextrose und Fructose (und wenn du hast 12g hydrolisierte Aminos) reinhaust und ab 15 Minuten vor dem Training trinkst und es verteilt über das ganze Training leerst.
    - 1h vor dem Training trinkst du ein Whey in Milch, dann 1l Wasser. Kurz vor dem Training isst du eine Banane. Nach dem Training trinkst du ein Whey mit 70g Dextrose in Wasser. 1h nach dem Training isst du richtig ausgiebig. Mit Fleisch, Gemüse und einem KH-Träger.


    Joa, so wird jeder Hardgainer zunehmen und auch herausfinden, wie viel er dafür braucht. Außerdem ist ein Rettungsanker der vorm Verfetten schützt drin.
     
  12. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    ich finde das alles zu kompliziert. da ganze eiweiß und kh gerechne.

    ich bin zwar kein hardgainer hab aber trotzdem mit 65 kg angefangen zu trainieren. und hab jetzt stolze 85 kg.

    die ersten 2 monate hab ich auch fast nix zugenommen. ich hab mit dann einfach angwohnt die ganze zeit zu essen. stopf einfach alles rein. hauptsache es sind "halbwegs" gesunde sachen.
     
  13. #12 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, wenn alles nicht klappt - und er schrieb er ist verzweifelt - sollte man schon mal mit Plan rangehen. Und so schwer ist das nun wirklich nicht. Weil letztlich frisst man dann zwar jeden dritten Tag 5000kcal aber dann kommt wieder ein Tag mit nur 4 Mahlzeiten usw., dann einer mit nur 100g Protein...

    Außerdem hat wenig wiegen nichts mit Hardgainer zu tun. Ich wiege auch nur 63kg und nehme lieber nur 3-5kg Magermasse im Jahr zu als 4-6kg dann aber auch 5kg Fett.
     
  14. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    is nur meine persönliche meinung.

    wer mit nem fixen plan besser zurecht kommt is auch ok.
     
  15. #14 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ne muss nicht fix bleiben, aber man sollte es mal zwei Monate gemacht haben, bis es in Fleisch und Blut übergegangen ist, und man das Prinzip verstanden hat.
     
  16. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    aha, das ist für dich also ein "super einfaches universalrezept".
    dann möchte ich mal wissen, wie ein speziell ausgearbeiteter plan aussieht...da stösst sicherlich dieses forum an seine grenzen... :biggrin: :biggrin:

    das ist ja alles fast schon perfektioniert, allerdings für jemanden der 8h arbeiten muss bzw. schule hat nur schwer 1:1 in die praxis umzusetzen.

    deshalb vereinfacht zusammengefasst:

    viel und gut und immer(aller 2-3h) essen. :wink:
     
  17. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    "viel und gut und immer(aller 2-3h) essen."

    gute zusammenfassung amano! :mrgreen:
     
  18. #17 Andrucha, 12.02.2008
    Andrucha

    Andrucha Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    man muss doch fett haben damit die muskeln wachsen können, desswegen will ich fetter werden. einen ernährungsplan habe ich nicht, ich esse alles was mir angeboten wird und was meine mutter kocht. ich hab auch angefangen proteinpulver zu nehmen aber mein arzt sagte das ist ungesund, ich weiß nicht ob ich es weiter nehmen soll. :confus:
     
  19. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    wer hat dir denn den müll erzählt :confus:

    es ist unmöglich, passive masse(fett) in muskelprotein umzuwandeln. die einlagerung von depofett ist nur eine unangenehme begleiterscheinung beim masseaufbau, die es in grenzen zu halten gilt.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also sooo kompliziert ist das doch nicht, die Hälfte die ich geschrieben hab ist ja nur so Standard-Kram, den man eh im Hinterkopf hat, ich hab's nur der Vollständigkeit halber geschrieben. Das einzige worauf ich eigentlich hinaus will, ist dass man einen sinnvollen Start-Wert hat und dann monatlich anpasst. Das sorgt dafür dass man irgendwann seinen tatsächlichen Bedarf kennt und genug zu sich nimmt und gleichzeitig weder Fett wird noch in der Privatinsolvenz landet. Allerdings geht das nur wenn man einen Plan hat, was und wie viel man eigentlich gegessen hat.

    Ansonsten würden viele bei den Standard Hardgainer-Plänen die ich bisher geshen hab an ihre finaniellen Grenzen stoßen und wenn sie doch nicht so hard gainen ruck zuck Fett werden. Ich bin bei angepasster Ernährung schon in der Defi schwer an meiner finanziellen Grenze, da ich schon Wert darauf lege, z.B. keine Käfig-Eier zu kaufen.

    Edit: Natürlich hast du Recht, ich mache die Dinge immer etwas kompliziert, aber dazu kann ich immer nur das gleiche sagen: Ich bin der Meinung dass ich durch eine Stunde rechnen mitunter Monate verschwendete Trainingszeit spare. Ich meine ich trainiere jetzt wieder seit genau einem halben Jahr, wovon ich einen Monat übelst krank war und bestimmt zwei Wochen verletzt. Ich habe in der Zeit weit fast 15kg Fett abgenommen und geschätzte 2-3kg Magermasse aufgebaut. Ich finde das ist ein guter Schnitt, und das führe ich insbesondere auf meine "gezielte" Vorgehensweise bei der Ernährung zurück.
     
  22. #20 no_pain_no_gain, 13.02.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    64kg bei 1,77... als ich anfing hab ich 1kg weniger gewogen bei 10cm Körpergröße mehr! :roll:
    So hart kann das nicht sein ;)
     
Thema:

hardgainer

Die Seite wird geladen...

hardgainer - Ähnliche Themen

  1. Hardgainer wie aus dem Buche ?

    Hardgainer wie aus dem Buche ?: Hallo Leute, Da Ihr euch sicher besser auskennt als ich wende ich mich mit meinen Problemen an euch. Ich bin 180cm bei 84-86Kg und 28 Jahre...
  2. Rezepte für Hardgainer

    Rezepte für Hardgainer: Hallo zusammen. Ich bin Hardgainer und versuche zur Zeit Masse aufzunehemen. Ich weis bereits wie viele Kalorien ich brauche und wie oft ich am...
  3. Hardgainer Nahrung zusammen stellen

    Hardgainer Nahrung zusammen stellen: Hey, vorab: Wenn ich im falschen Forum bin verzeiht mir, dies ist mein erster Post [IMG] ich bin 25 Jahre alt, wiege 66 kg und bin Hardgainer. Ich...
  4. Kalorien = Kalorien? *Hardgainer*

    Kalorien = Kalorien? *Hardgainer*: Hi zusammen, folgendes: Ich trainiere in einem Fitness Studio und bezeichne mich mal als Hardgainer. Bei der Ernährung achtete ich zu beginn...
  5. Anfänger/Hardgainer: Brauche Hilfe bei Ernährung u Training

    Anfänger/Hardgainer: Brauche Hilfe bei Ernährung u Training: Hallo! Meine Name ist Martin und ich bin 21 Jahre alt. Meine Maße sind: Größe: 1,88m Gewicht: 58kg KFA: 10-15 (geschätzt) Ich möchte anfangen zu...