hllywd's 4er Split

Dieses Thema im Forum "Trainingspläne" wurde erstellt von hllywd, 05.03.2009.

  1. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist mal ein Trainingsplan von mir, etwas genauer beschrieben:


    Brust, Waden, Bauch:

    Brust:
    Langhantelbankdrücken 4 Sätze: 10, 10, 8-10, 12-15
    Kurzhantelschrägbankdrücken 4 Sätze: 10, 10, 10, 10
    Dips mit Gewicht, rein negativ 20-30 Gesamtwiederholungen / 1er Cluster
    Fliegende 2 Sätze: 10-12, 10-12 // CableCross knieend Dropsatz 40-60 gesamt Wdh. (w.w)

    Waden:
    Wadenheben stehend 100er Satz
    Wadenheben sitzend 2 Sätze: 20, 20

    Bauch:
    Crunches mit angehobenen Beinen 3 Sätze: 30, 25, 20
    Beinwippen am Holmen 3 Sätze: 15, 15, 15
    Crunches am Seil 3 Sätze: 30, 30, 30


    Quadrizeps, Schultern, Nacken:

    Quad's:
    Frontsquats 4 Sätze: 10, 10, 10, 10
    Beinpresse 4 Sätze: 15, 12, 10, 40 - der letzte Satz explosiv
    Beinstrecker 4 Sätze: 10, 10, 10, 10

    Delta's:
    Military Press sitzend 3 Sätze: 10, 10, 10
    Seitenheben sitzend 3 Sätze: 15, 12, 12

    Trapezius (+ hintere Deltas):
    Kabelrudern aufrecht im Supersatz mit Kurzhantelshruggs 2 Sätze: 12-15 (pro Übung), 10-12 (pro Übung)


    Latissimus, Waden, Trizeps:

    Latissimus:
    Klimmzüge im schulterbreiten Untergriff mit Gewicht 20-30 Gesamtwiederholungen / 1er Cluster // 3 Sätze ohne Gewicht: 10-12, 8-10, 6-8 (w.w)
    Langhantelrudern vorgebeugt 4 Sätze: 10, 10, 10, 10
    Kabelrudern sitzend mit Hammergriff 3 Sätze: 12, 10, 10
    Kurzhantelrudern einarmig auf eine Bank abgestütz 1-2 Sätze: 10-12(, 10-12)

    Waden:
    Wadenheben stehend - Explosiv 2 Sätze: 40, 40
    Wadenheben sitzend 3 Sätze: 15, 15, 15

    Trizeps:
    Kurzhantelarmstrecken überm Kopf beidarmig 3 Sätze: 10, 10-12, 12-15
    Kabelpushdowns mit gerader Stange 3 Sätze: 10, 10, 10-12


    Erector, Beinbeuger, Bizeps:

    Erector:
    Kreuzheben 4 Sätze: 10, 8-10, 6-10, 6-8
    Hyperextensions mit Hantelscheiben 2 Sätze: 20, 20

    Beinbeuger:
    Beincurl liegend einbeinig 3 Sätze: 10, 10, 15
    Beincurl sitzend zweibeinig 3 Sätze: 10, 10, 15 - der letzte Satz superslow

    Bizeps:
    Kurzhantelcurls gedreht 3 Sätze: 10, 10-12, 12-15
    Scottcurls 3 Sätze: 12, 10-12, 10


    Allgm. zum Training:
    - Ansich wird versucht, jede Trainingseinheit unter 90 Minuten Trainingszeit zu halten.
    - Zwischen jeder Einheit sollte mind. ein Tag Pause liegen.
    - Aufgewärmt wird sich auf dem Fahrrad - 10 Minuten.
    - Nach dem Training ca. 15 Minuten lockeres Auslaufen.
    - Vor den ersten Übungen der jeweiligen Muskelgruppen, gibt es vor den Arbeitssätzen noch Aufwärmsätze:
    -> große Muskelgruppen: 2-3 Aufwärmsätze
    -> kleine Muskelgruppen: 1-2 Aufwärmsätze
    - Das Volumen ist nicht (sehr) hoch, aber auch nicht gerade niedrig, kann individuell auf jede Person angepasst werden.

    Muskelversagen:
    - Muskelversagen wird i.d.R. vermieden, höh. positives Muskelversagen ist angesagt.

    Dehnen:
    - Das Dehnprogramm sieht ungefähr so aus:
    -> 4-5 Übungen oder 4-5 Durchgänge mit der gleichen Übung für große Muskelgruppen, Spannung wird ca. 25-30 Sekunden gehalten.
    -> 2-3 Übungen oder 2-3 Durchgänge mit der gleichen Übung für kleine Muskelgruppen, Spannung wird ca. 20 Sekunden gehalten.

    Alternative Aufteilung:
    TE1: Brust, Schultern, Trizeps, Waden
    TE2: Rückenstrecker, Beinbeuger, Bauch
    TE3: Latissimus, Bizeps, Waden
    TE4: Quadrizeps, Nacken, Bauch

    - Das Volumen der kleinen Muskelgruppen muss hier, wegen der Vorbelastung, natürlich reduziert werden.
    - Dafür ist bei dieser Variante mehr Regeneratiomn gewährt

    Übungen:
    - Falls jemanden ein paar Übungen unbekannt sind, kann er hier nachgucken.



    Begriffsglossar:

    Dropset/Reduktionssatz/Stripsatz:
    Negativwiederholungen:
    Supersätze:
    Explosivwiederholungen:
    Die positive Phase der einzelnen Wiederholungen wird "explosiv" ausgeführt, was z.B. bei der Beinpresse die Sprungkraft fördern kann.

    Cluster:
    Die Anzahl der Wiederholungen der Gesamtwiederholungen die am Stück absolviert werden.

    (w.w):
    wöchentlich wechselnd



    Besten Gruß,

    hllywd
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Feedback? ;)
     
  4. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.898
    Zustimmungen:
    30
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    sieht gut durchgeplant aus.

    allerdings halte ich die intensitätstechniken für verfrüht, da du dafür zu jung bist und sowieso auf mv weitestgehend verzichten willst.

    ähnlich überflüssig halte ich die sogn. "explosivwh". was erwartest du dir davon? gerade beim beintraining kann das sehr schnell zu verletzungen führen.
     
  5. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0

    Ich mache die Intensitätstechnicken extra nur bei Übungen, wo ich sie ohne Gefahr, ohne Trainingspartner ausführen kann.

    Bei den Dips mache ich die negativen Wiederholungen, weil:
    - ich mehr Zusatzgewicht verwenden kann, ohne das es wackelig wird.
    - weil ich weiter runtergehen kann, sodass ich eine maximale Dehnung erreiche. (Wenn man nicht mehr hochkommen muss, fällt es leichter tiefer zu gehen) - ich geh allerdings nur soweit runter, wie meine Schulter es "will". :baeh:
    - weil das Umsetzen am tiefsten Punkt bei Dips, also der Anfang der positiven Bewegungsphase, bei "hohem" Zusatzgewicht kritisch sein kann, weil die Bewegung wackelig wird.
    - um wert auf die exzentrische Phase der Bewegung zu legen.
    - weil ich keinen Trainingspartner brauche.
    - weil ich sie ohne Hilfe schwer ausführen kann.

    Beim CableCross mache ich den Dropsatz, weil:
    - ich der Brust damit den letzten Rest geben kann, ohne bis zum MV zu gehen.
    - um nochmal einen schönen Pump in die Brust zu kriegen.

    Beim Nackentraining mache ich Supersätze, weil:
    - meine Griffkraft einfach nicht für KH-Shruggs ausreicht, weshalb ich sie vorher auch oft wegfallen lassen hab.

    Beim letzten Satz Beincurls mache ich Superslow, weil:
    - ich dem Beinbeuger den letzten Rest geben kann, ohne bis zum MV zu gehen.
    - weil ich dazu keinen Trainingspartner brauche.

    Beim Quadrizeps- und Wadentraining mache ich in vereinzelten Sätzen Explosivwiederholungen, weil:
    - ich dadurch meine Sprung- und Schnellkraft dadurch ein wenig verbessern will, weil meine Sportnote sehr oft unter der Leichtathletiknote (wegen Weitsprung und Sprint) leiden musste.
    - außerdem kann ich diese in den Geräten sauber ausführen, ohne Bedenken zu haben. (Ich strecke die Beine auch bei Explosivwiederholungen in der Beinpresse nicht durch)
     
  6. #5 PumpDichUp, 25.03.2009
    PumpDichUp

    PumpDichUp Handtuchhalter

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Indien, Pune
    Ich finde die Anzahl der Sätze bei den großen Muskelgruppen ein bisschen zu hoch.
    Meiner Meinung nach sollte es reichen bei der ersten Übung 4 Sätze durch zu führen und danach runter zu gehen vllt auf 3 Sätze pro Übung..!?

    Zum Brusttraining:
    Veränderst du dein Gewicht beim Bankdrücken zwischen den Sätzen?
    Es wundert mich, dass du die ersten 3 Sätze bis 10 Wiederholungen drückst und im letzten Satz noch bis zu 15 Wiederholungen drücken willst..!?

    Reduzierst du beim Squat Training prozentual oder gehst du soweit runter bis du gerade so eine 40 Wiederholungen schaffst?
    Ich würde das vllt auch wöchentlich wechseln lassen. Also dass du eine Woche 2x40 machst und die andere Woche deinen Explosivsatz weg lässt.

    Dem Trizeps würde ich vielleicht noch wöchentlich wechseln mit Frenchpress enges Bankdrücken mit der selben Intesität geben.

    Den Plan probier ich auf jeden Fall mal aus.
     
  7. hllywd

    hllywd Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    0
    Jeder Mensch ist anders, also sollte jeder auch sein Training individuell gestalten. :wink:

    Die ersten 3 Sätze ist das Gewicht gleich, im letzten Satz wird es um ca. 5kg reduziert - je nach Tagesform.

    In der Beinpresse wird in den ersten 3 Sätzen jedes mal das Gewicht gesteigert, im letzten wird es soweit reduziert, das ich "gerade so" 40 explosive Wiederholungen schaffe - allerdings ohne Probleme, sprich sauber -, ich habe bewusst jede Woche die Explosivwiederholungen drinne, die Begründung steht in der Antwort auf amano's Post.

    Ich hab bewusst die Trizepsübungen ausgewählt, die bei mir am meisten "anschlagen".

    Tuh das. :wink:
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

hllywd's 4er Split

Die Seite wird geladen...

hllywd's 4er Split - Ähnliche Themen

  1. hllywd's EP

    hllywd's EP: Servus ;) Frühstück 1: - Haferflocken mit Milch und 1-2 Äpfeln/Bananen Frühstück 2: - 1 Vollkornbrot mit Putenaufschnitt/Hüttenkäse/Käse...
  2. 3er Split nach Vorlage

    3er Split nach Vorlage: Hallo ihr Lieben, nach langer Zeit möchte ich wieder richtig mit dem Training durchstarten. Daher habe ich jetzt erstmal eine ganze Weile meinen...
  3. neuer 3er Split

    neuer 3er Split: Hallo zum Sonntag, Möchte nächste Woche von 2er- auf 3er-Split umstellen. Habe im Sommer nach einer 1/4 jährlichen verletzungsbedingten Pause...
  4. 3er split

    3er split: tag 1, brust/bizeps/trizeps brust: kh flachbank 30 wiederholungen soviele sätze wie benötigt kh...
  5. 2'er split mit Periodisierung

    2'er split mit Periodisierung: Hallo zusammen! Nachdem ich nunmehr seit knapp 2 Jahren trainiere wollte ich nun gerne meinen Plan umstellen und hoffe auf ein wenig Hilfe aus...