Ist "feste" Nahrung besser als "flüssige&quot

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von Hardgainer, 26.02.2009.

  1. #1 Hardgainer, 26.02.2009
    Hardgainer

    Hardgainer Hantelträger

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ravensburg
    Tag zusammen,

    Ich überdenke gerade meine Ernährung, da ich derzeit nicht mehr zunehmen.

    Anfangs habe ich alles in fester Form gegessen. Jetzt mixe ich sehr viel zusammen um es schneller runterzukriegen. Leider nun ohne Erfolg.

    Kann es sein, dass feste Nahrung besser aufbaut als flüssige?
    Im Magen wird doch eh alles verflüssigt, oder nicht?

    Meint ihr ich habe mehr Erfolg, wenn ich Quark, Haferflocken, Milch,... wieder ohne zu Hilfenahme des Mixers esse? :confus:

    Eines meiner Nahrungsprotokolle seht ihr hier:

    http://img218.imageshack.us/img218/1088/grafik1me6.jpg

    Greetz
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.894
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, das es einfacher ist zwischendurch einen masseshake einzunehmen, um auf den nötigen kcalüberschuss zu kommen.

    grundsätzlich ist die konsistenz der nahrung für die verwertung egal.
     
  4. #3 Anonymous, 26.02.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Im Magen ist die Nahrung eh nicht mehr fest. ;)

    Prinzipiell sättigt feste Nahrung wesentlich stärker, da das Sättigungsgefühl nicht nur mit der Nahrungsmenge, sondern auch mit der Dauer des Verzehrs zusammenhängt von daher ist flüssige Nahrung für "Hardgainer" sehr empfehlenswert, während es für diejenigen die eher darauf achten müssen, nicht ständig zu dick zu sein eher abzuraten ist.

    Bzgl. deines Protokolls: Du kommst zwar auf einen hohen Brennwert, allerdings erreichst du diesen durch massenhaft minderwertige Nahrungsmittel, überschlagen sind deutlich über 1000kcal eher 1500kcal Schrott darin zu finden. Außerdem ist die Geschichte zu einseitig, du hast von den Shakes abgesehen nur 2 Mahlzeiten und davon ist eine (das Frühstück) auch fast nur aus Vermeidenswertem (Toast, Magharine) aufgebaut.

    Folgendes solltest du dringend tun:
    - Mind. 10g Fischfett täglich verzehren (egal ob als Lachsöl oder als echten Fisch)
    - Abwechslungsreicher essen, mehr unterschiedliche Lebensmittel einbauen. Gilt insbesondere für Eiweißträger, Obst und Gemüse.
    - Schrott ausbauen und durch hochwertige Nahrung ersetzen.
    - Mehr Mahlzeiten.
     
  5. #4 Hardgainer, 26.02.2009
    Hardgainer

    Hardgainer Hantelträger

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ravensburg
    Ach hab ich vergessen einzutragen. Ich nehm über den Tag verteilt 10g Lachsöl zu mir.

    Mmh. Ja das waren auch meine Gedanken. Ich hatte gehofft man kann zumindest über das Eis im Shake hinwegsehen, da es wirklich nur Geschmack geben sollte und die guten Kohlehydrate ja von den Haferflocken kommen sollten.

    Mit Vollkornbrot hab ichs jetzt schon so oft probiert. Mir wird davon echt nur übel. Irgendwie vertrag ich es wohl nicht. Aber hilft ja nix, wenns rein muss, muss es rein
    :mrgreen: Gibt es da ein besonders "reichhaltiges"?

    Also wäre Butter statt Halbfettmargerine besser? Mein Cousar streicht stattdessen Magerquark drauf, aber das ist nicht gerade ein Geschmackserlebnis.

    Dann werd ich ab heut mittag gleich mal umstellen auf folgendes, falls das besser wäre:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Je nachdem wieviel Zeit ist, wird TK-Gemüse natürlich durch frischen Salat oder dergleichen ersetzt.

    Vielen Dank schon mal fürs Kopfwaschen :mrgreen:
     
  6. #5 Hardgainer, 26.02.2009
    Hardgainer

    Hardgainer Hantelträger

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ravensburg
    Vermutlich werde ich an Punkt a scheitern :mrgreen:

    Gut das mit dem Brot und der Butter ist gebongt.

    Werde jetzt mal rüber in die Küche gehen und mir mein Mittagessen machen.
    Wenn möglich schmeiße ich noch einen Shake raus und ersetz ihn durch was alternatives.

    Vielleicht ist 100 Gramm Gemüse auch zu tief gegriffen. Werd gleichmal ausprobieren, was so eine machbare Portion genau wiegt. Vermutlich 200g.
    Ich werd mir nen Obstkorb auf den Schreibtisch stellen. Vielleicht ist es nur ein psychologischer Effekt, der mich zum geringen Obstvertilgern macht

    :mrgreen:

    Was die 90-120 Minuten angeht. So war es bisher halt so, dass ich einen großen Shake (ca. 1000 kcal) über 1-2 Stunden verteilt genommen hab. Also so dass, ich eigentlich immer an irgendwas esse oder trinke. Aber das war auch noch der alte ungesunde Shake :-D

    Mehr trinken meinst du? Hab gelesen du trinkst unmengen an Wasser?! Da werd ich nicht rankommen, aber ich versuch mich zu steigern. Was ist denn genau der Effekt, den das Wasser im Körper in Bezug auf Muskelwachstum auslöst. Ist es so ein großer Bestandteil des Muskels, dass er ohne es quasi nicht alle Komponenten beisammen hat?

    Ich werd sehen was sich machen lässt. Ich tu fast alles dafür, damit es endlich wieder weiter geht.

    Danke vielmals

    Greetz
     
  7. #6 Hibiscus, 26.02.2009
    Hibiscus

    Hibiscus Newbie

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Wasser wird für viele Vorgänge im Körper benötigt, außerdem hilft es, die durch Training vermehrt entstehenden Schadstoffe "auszuspülen". Wasser = Leben.
    Ich sehe bei dir aber noch einen anderen nützlichen Effekt: Wenn du häufig viel Wasser trinkst, dehnt sich dein Magen und hat mehr Fassungsvermögen. Das kann dir helfen, mehr runterzukriegen.
    Ich muss sagen, ich staune echt: 5000kcal für 70kg und du nimmst nicht zu? Halleluja! Bist du dir ganz ganz sicher, dass du dich mit den Mengen beim Abwiegen oder so nicht vertust?
    Ich würde sämtliche "schnelle" Kohlenhydrate rausschmeißen, hau dir stattdessen lieber sowas wie Haferflocken rein. Wenn du wirklich an der Grenze bist mit dem was du essen kannst ohne zu kotzen, dann geh mit dem Fett auf ein Mindestmaß runter und erhöhe den Kohlenhydratanteil!
     
  8. #7 Hardgainer, 26.02.2009
    Hardgainer

    Hardgainer Hantelträger

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ravensburg
    Nene ich wiege alles genau ab und schreibe alle Nährwerte von den Verpackungen ab. Selbst wenn ich noch 5 % Abziehe, weil was im Mixer hängen bleibt oder dergleichen, ist noch recht viel denk ich.

    Am Anfang (die ersten 3 Monate) hats gut geklappt. Da gabs so Zeugs wie das Eis im Shake aber noch nicht. VK-Toast, schon, aber dennoch hab ich zugenommen.

    Jetzt esse ich dasselbe, abgesehen von dem Eis. Nur alles im Mixer. Und nichts geht mehr. Aber ich denke mal, dass liegt einfach daran, dass sich mein Körper dran gewöhnt hat. Ich hab halt vorher immer sehr viel Sport getrieben und hart gearbeitet. Hab seit ich 17 oder 18 bin immer 65-66 kg gewogen. Nie mehr, nie weniger.

    Naja ich bin mit den 4 Kilo ja schonmal einigermaßen glücklich. Aber nach fast 1,5 Monaten mit 70,1 - 70,6 kg sollte es langsam wieder weitergehen. Die eine Weihnachtswoche hab ich nicht nach Plan gegessen, 3 kg abgenommen (ich betone nochmal, in der Weihnachtswoche !!! (-: )und jetzt erst wieder draufgekriegt. Und das obwohl ich den ganzen Tag am Schreibtisch hocke.

    Will mein hartes Training nicht mehr durch falsche Ernährung zu Nichte machen. :dampf:

    Jetzt ist es fast 3 uhr und ich hab schon 3 Liter getrunken. Mal sehen wohin das noch führt :mrgreen:

    Greetz
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Hibiscus, 26.02.2009
    Hibiscus

    Hibiscus Newbie

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn das mit dem vielen Wasser klappt, dann bin ich zuversichtlich, dass du auf dem richtigen Weg bist!

    Ich glaub, wenn ich so einen gigantischen Grundumsatz hätte und praktisch essen könnte was und wieviel ich will ohne ansatzweise fett zu werden, dann würd ich auf Sport scheißen und mir den ganzen Tag Schokolade, Pizza und Bier reinknallen :-D :baeh: :biggrin:
     
  11. #9 Hardgainer, 26.02.2009
    Hardgainer

    Hardgainer Hantelträger

    Dabei seit:
    27.10.2008
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ravensburg
    Aber dann bin ich gleich wieder der 65 kg Hagelstecken von früher :mrgreen:

    Ich seh nur immer die älteren Männer, die auf 1,90 vermutlich 50 kg wiegen und dem möchte ich absolut entgegenwirken :mrgreen:
     
Thema: Ist "feste" Nahrung besser als "flüssige&quot
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ist flüssige nahrung besser als feste

    ,
  2. flüssige nahrung besser

    ,
  3. shake oder feste nahrung

Die Seite wird geladen...

Ist "feste" Nahrung besser als "flüssige&quot - Ähnliche Themen

  1. Hilfestellung zur Erstellung eines Ernährungsplans

    Hilfestellung zur Erstellung eines Ernährungsplans: Hallo zusammen, da die Frage nach einem Ernährungsplan im Forum doch sehr häufig gestellt wird dachte ich mir , dass ich mal ein paar...
  2. Welche Kraftstation? Bitte um Hilfestellung

    Welche Kraftstation? Bitte um Hilfestellung: Hallo, ganz neu und schon eine Frage: Ich würde mir gern eine Kraftstation zulegen, um allgemeine Fitness und ein bißchen Muskelaufbau zu...
  3. festen griff

    festen griff: hallo,kennt jemand vllt übungen wo man einen besseren griff bekommt? hatte heute das problem als ich konzentrationscurls gemacht hatte ich die...
  4. ist es sehr wichtig einen FESTEN plan zu haben?

    ist es sehr wichtig einen FESTEN plan zu haben?: ich hab mir schon öffters gedacht, dass sich doch mal irgendwan der körper an den plan gewöhnt.. die muskulatur wird ja so nur mehr oder weniger...
  5. Muskelaufbau Ernährung

    Muskelaufbau Ernährung: Also ich hab vor 2 Wochen mit meinem Trainingsplan angefangen und kann schon kleine Ergebnisse sehen. Ich versuche viel Eiweisshaltige...