Kaum Erfolge trotz Trainings

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von Ashigari, 25.06.2008.

  1. #1 Ashigari, 25.06.2008
    Ashigari

    Ashigari Newbie

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich trotz Trainings keine Erfolge verzeichnen kann, würde es mich freuen, ob ihr erkennen könnt welche Fehler ich generell mache. Ich trainiere 3x die Woche nach einem Ganzkörpertrainingsprogramm zwichen 60-90 Minuten und fahre zudem 2-3 Mal die Woche 45-60 Minuten auf dem Hometrainer. Ein Tag in der Woche mache ich Pause.

    Mein Ziel ist es sportlich kräftig auszusehen. Gutes Beispiel z.b. Brad Pitt in Fight Club.

    Morgens esse ich generell 50g Haferflocken, 200ml Buttermilch, 2 EL Leinsamen, 1 EL Mandeln, etwas Honig und je nachdem was an Obst da ist hau ich eine Banane, Apfel oder Erdbeeren rein. Dazu noch 30g Mehrkomponentenproteinshake mit 0,3l Milch (1,5% Fett)

    Zwischenmalzeit 25g Joghurt und Apfel

    Mittagessen: Je nachdem was es in der Kantine gibt. Achte darauf wenig Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln, Nudeln etc aufzunehmen. In der Regel möglichst Gemüse und fettarmes Fleisch oder als Alternative Salat

    Zwischenmalzeit 250 g Magerquark

    Abend: Training Ausdauer oder Kraft . Anschließend sofort Shake mit Whey (Milch 0,3l mit 1,5% Fett) plus 50g Dextrose


    Abendessen: 1 h nach dem Kraft- oder Ausdauertraining. 2 Scheiben Vollkornbrot mit Käse, Erdnussbutter oder Fleisch.... Shake mit Whey (Milch 0,3l mit 1,5% Fett)

    Vor dem Schlafen gehen 250g Quark und Dazu noch 30g Mehrkomponentenproteinshake mit 0,3l Milch (1,5% Fett)

    Über den Tag hinweg trinke ich 2-3l Wasser, Kaffee und grünen Tee.

    Freue mich über jede Anregung.

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Wielange machst du diese Diätform schon? Hast du bis jetzt überhaupt keine Erfolge erzielt oder stagnierst du? Wie sieht dein Verbrauch aus und wieviel kcal nimmst du zu dir?
     
  4. #3 Ashigari, 25.06.2008
    Ashigari

    Ashigari Newbie

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Naja, muss ehrlich sagen, dass ich nicht so gerne Kalroien zähle. Hab das ca. 4 Wochen gemacht um ein Gefühl dafür zu bekommen. Arbeite im Büro und daher einen sehr geringen Grundumsatz. Hab so etwa an 2000 Kalorien pro Tag gezählt.

    Da es Sommer ist möchte ich auch nicht momentan Masse aufbauen sondern ersmal damit leben. Ein Massenaufbau werde ich vermutlich nach dem Sommer machen, wenn das Schwimmbad zu hat.

    Habe defenitiv Erfolge sehen können. Trainiere intensiv seid 8 Wochen Kraftraining und nun seid 2 Wochen habe ich mit Ausdauer angefangen. Mir ist klar, dass es Anfangs leicher ist Erfolge zu haben. Vielleicht passt es ja schon wie ich vorgehe. Möcht nur keinen schwerwiegenden Fehler machen, damit ich mich umsonst abmühe
     
  5. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Evtl die Kohlenhydrate noch etwas reduzieren, aber ansonsten sieht es schon ganz gut aus.
     
  6. #5 Mr.Fitness, 25.06.2008
    Mr.Fitness

    Mr.Fitness Handtuchhalter

    Dabei seit:
    05.09.2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    nach 8 wochen erwartest du, dass die muskeln blinken??
    ein typischer fehlgedanke vieler!! muskeln brauchen zeit...!! nach etwa einem jahr müssten die ersten guten erfolge zu sehn sein, sprich kraftzuwachs oder ähnliches.
    Power needs time!!!alles andere deprimiert nur
     
  7. #6 Anonymous, 25.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wichtig: Beachte meine Tipps nur, wenn du definieren willst ;) sonst, wenn du in der Aufbauphase bist, gelten sie nicht.

     
  8. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    das ist ganz grosser blödsinn(sorry).

    gerade eine kh reduzierte(nicht ketose!) diät sollte haferflocken enthalten, da diese wohl die beste art von komplexen kh enthalten.
     
  9. #8 Anonymous, 26.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht wenn man eine Low Carb Diät macht :)
     
  10. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    dann erklär mir doch mal eine low carb diät...
     
  11. #10 Anonymous, 26.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    o.O? So viele KHs wie nötig, so wenige wie möglich ;)
     
  12. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    falsch.

    lowcarb bedeutet ein mindestmass von 80-100g kh am tag. und diese sind bevorzugt über komplexe lieferanten(haferflocken, gemüse) zu decken.
     
  13. #12 Anonymous, 26.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also meinst du, dass SBFsons Mischkostdiät (Low Carb) falsch ist? ;) Will jetzt nicht streiten, habe allerdings mit seinem Konzept gut abgenommen und da kamen die Kohlenhydrate nur aus Gemüse, Quark und einem Stück Obst pro Tag :-)
     
  14. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    sein plan ist nicht falsch sondern sehr extrem, was die reduzierung der kh anbelangt.

    fakt ist, das der körper ein mindestmass an kh braucht, um überleben zu können(hirn und organtätigkeit), weswegen auch die ketose nicht jedermanns sache ist.

    und an komplexen kh sind nun mal haferflocken das beste, was es gibt.
    der richtwert von 80-100g stammt übrigens nicht von mir sondern von b. breitenstein(natural bodybuilding-sollte bekannt sein).
    mit dieser methode habe ich persönlich sehr gute erfolge bei der gewichtsreduzierung erzielt(knapp 10kg in 12 wochen).

    also vorher vielleicht auch mal ein paar andere meinungen einholen und nicht blind ratschläge verteilen.
     
  15. #14 Ashigari, 26.06.2008
    Ashigari

    Ashigari Newbie

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Euere Hilfe! Werde sicher einiges davon umsetzen! Werd aber wohl auch bei den Haferflocken morgens bleiben. Hab ansonsten ein Loch im Magen, bis die Erste Zwischenmahlzeit kommt!

    Sollte ich Whey auch nach dem Ausdauertraining nehmen oder ist hier eher die Einahme von einem MKP zu empfehlen?

    Ach ja, und sollte ich in gewissen Zeitabständen mit der Diät aufhören, damit mein Stoffwechsel sich nicht daran gewöhnt? Was meint ihr?
     
  16. #15 Anonymous, 26.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Du brauchst nicht damit aufhören, du solltest nur 1-2 mal die Woche nen Überschusstag einfügen, an dem du etwas mehr isst, als du verbrauchst.

    Ansonsten kannst du noch alle 2-3 Wochen etwa einen Schummeltag einfügen, also ein Tag, an dem du alles isst, worauf du Lust hast.

    Edit: Achso ja @ Amano

    Danke für die Aufklärung ;) Lern ja immer gerne dazu. Naja okay, ich war bei meiner ersten langen Diät bei 60g Kohlenhydrate, werds dann bei der nächsten mal mit 80-100 probieren und morgens Haferflocken in geringem Maße einfügen ;) Aber das hat ja erstmal Zeit :P
     
  17. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    kein problem, spiele doch gern den oberlehrer... :biggrin:

    nein, im ernst, diese extreme reduzierung der kh unter 50g/tag ist nicht gerade gesund und muss auch nicht zwangsläufig zu mehr erfolg bei der diät führen. wie gesagt, persönlich habe ich so die besten erfolge erzielt.(kfa von 18-19% auf 12% gesenkt).
     
  18. #17 Ayersrock07, 26.06.2008
    Ayersrock07

    Ayersrock07 Hantelträger

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    @ Amano: Ich bin da ja nicht so extrem bewandt, aber denkst du nicht, dass es einen Unterschied macht, ob du 100g Carbs isst oder jemand mit nem Gewicht wie Metalfan? Weil die Ernährung wird ja sehr flexibel an die Körperwerte angepasst also würde Metalfan mit 60g Carbs ca. gleich viel Carbs essen wie du (verhältnismäßig).

    Frage rein interessehalber, die Frage impliziert also keine Antwort, falls sie so klingen sollte.
     
  19. #18 Anonymous, 26.06.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Prinzipiell ist klar, was du meinst, aber ich könnte mir vorstellen, dass es schon ne Grenze gibt, die unabhängig vom Körpergewicht ein Limit setzt, das für die Gesundheit erforderlich ist.

    Vorallem, weil ja der Bedarf im Wachstum eigentlich eher höher ist, als bei ausgewachsenen Menschen.
    Man kann ja die Kalorienzahl, die dann bei den Kohlenhydraten dazukommt, bei den Eiweißen abziehen, denn ich war bei meiner Diät bei rund 220g Eiweiß, wenn ich nun 40g Eiweiß weniger esse und 40g KHs mehr, bin ich trotzdem noch ~50g über meinem Eiweißbedarf ;)
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    normalerweise stellen die 80-100g eine untergrenze für alle personen dar. man geht natürlich davon aus, das bei einer gewichtsreduzierung auch etwas zum reduzieren(also überschüssiges depofett) da ist.
    verwechsle das nicht mit dem kalorienbedarf, der natürlich ganz anders berechnet wird.

    im übrigen habe ich mich nie genau an diese grenze gehalten. es gab auch tage, wo ich mehr als 100g kh zu mir genommen habe.

    ich bin nicht so für die erbsenzählerei... :biggrin:
     
  22. Nescho

    Nescho Eisenbieger

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    warum sollte man eigentlich nic hauch mit reis etc abnehmen können, solange man n kaloriendefizit hat? halte nicht viel von diesem carbs weglassen.
     
Thema:

Kaum Erfolge trotz Trainings

Die Seite wird geladen...

Kaum Erfolge trotz Trainings - Ähnliche Themen

  1. Halbes Jahr Training kaum Erfolge?????

    Halbes Jahr Training kaum Erfolge?????: So ,ich trainiere jetzt exakt ein halbes Jahr und Erfolge sind etwa kaum zu spüren.... Mein Brust hat sich nicht enorm verbessert und drüber...
  2. Update nach 6 Monaten - Ist das Ok? - Sehe kaum "Fortschritte"

    Update nach 6 Monaten - Ist das Ok? - Sehe kaum "Fortschritte": Moin Community, Nach längerer Zeit melde Ich mich mal wieder zurück. Entgegengesetzt einiger Member habe Ich dann im Oktober 2015 doch mit dem...
  3. Trotz wenig Körperfett kaum Konturen

    Trotz wenig Körperfett kaum Konturen: Hallo, ich trainiere nun seit etwa einem Jahr wieder regelmäßig. Ansätze vom Sixpack kann man sehen. Jetzt habe ich mein Körperfett mal...
  4. Kaum Zuwächse bei der Brust + weitere Fragen...

    Kaum Zuwächse bei der Brust + weitere Fragen...: Hallo zusammen, kurz zu mir bevor ich zu meinem Problem komme: Ich bin 24 Jahre jung und wiege derzeit 85kg (leichter Bauchansatz) - das aber...
  5. Bauchumfang verloren, aber kaum Gewicht?

    Bauchumfang verloren, aber kaum Gewicht?: Hallo, ich achte nun seit ca. 3 Wochen genauer auf meine Ernährung und machen seit dem auch Krafttraining. Nun habe ich bereits 7 cm an...