Keine Gewichtszunahme trotz "Masseernährung" und T

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von greenS, 09.02.2008.

  1. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hey leutz!

    war gestern etwas verdutzt als ich mich nach zwei monaten oder so wieder auf die waage stellte. da hat sich nämlich mal gar nichts getan.
    ich trainiere seit nun vier monaten ein ganzkörperprogramm und das 4x die woche je ca. 1,5-2h.
    meine ernährung hab ich seit ca. 2 monaten einer masseaufbaugerechten angepasst. dh. über den tag viel protein (quark, thunfisch, fleisch) und viele komplexe kohlenhydrate (brot, kartoffeln, nudeln etc.) und möglichst wenig fett.

    jedoch hat sich mein gewicht nicht geändert. die waage zeigt immernoch gleichviel und ich nehme mal an einen defekt derselbigen ausschließen zu können ;)
    optisch sehe ich aber dass ich an muskelmasse zugelegt hab. wie kommts nun zu dieser diffusen situation?! bzw, is das normal?! oder wieviel kg an masse legt man in der massephase pro zeit zu?!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 09.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja am Anfang kann durchaus auh Fett verschwindet weshalb das Gewicht nicht unbedingt steigt.

    Unter optimalen Voraussetzungen können 1,5-2 Pfund Muskelmasse pro Monat aufgebaut werden. Geh aber mal realistisch von 1kg alle 2-3 Monate aus.

    Evtl. solltest du Menge der Kohlenhydrate etwas hochfahren.
     
  4. #3 gasmeister, 09.02.2008
    gasmeister

    gasmeister Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auerbach/Vogtland
    Größe (in cm):
    183
    Gewicht (in kg):
    96
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    240
    Bankdrücken (in kg):
    155
    Mag sein, dass du das Richtige isst, aber die Menge muss auch stimmen.
    -> Kalorienzufuhr erhöhen

    Fett ist ein hervorragender Kalorienlieferant(800 kcal/100g).
    Wenn du sowieso Probleme mit dem Zunehmen hast, wieso dann "möglichst wenig" davon?
    Fett ist ohnehin lebensnotwendig.

    Laut einer Tabelle, die ich hier habe, solltest du bei deinem Gewicht ca. 3300 kcal für möglichst fettfreien Aufbau zu dir nehmen.

    250g EW
    400g KH
    100g Fett

    Das ist denke ich mal eine ganz gute Verteilung.

    mfG
     
  5. #4 dessmik, 09.02.2008
    dessmik

    dessmik Guest

    Wie SBFson schon sagte ist es möglich, dass in den ersten Monaten ein Verlust von Körperfett sowie gleichzeitigem Muskelaufbau statt findet. Dies stellt sich aber mit der Zeit ein.

    Ich würde nicht so sehr auf das Gewicht achten. Was nützt dir ein hohes Gewicht wenn du nicht definiert bist???

    Stell dich vor den Spiegel und schau ob du optisch was erkennen kannst auch wenn es nur eine kleine Verbesserung ist.
    Wenn du absolut nichts erkennen kannst, solltest deine Ernährung sowie Training umdenken, denn gerade in den ersten Monaten ist der Erfolg relativ groß.

    Poste doch mal dein Plan!!!
     
  6. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    joa, wie gesagt, optisch sehe ich shcon erste Erfolge. Wobei "in den ersten Monaten ist der Erfolg relativ groß" ja tatsächlich relativ ist. wie lang sind denn die "ersten Monate". bin wie gesagt im vierten.

    hab hier mal meinen trainings sowie ernährungsplan zusammengestellt:

    Trainings- und Ernährungsplan
     
  7. #6 Hantelfix, 10.02.2008
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Das ist ein recht guter Einsteigerplan, doch für großartige Massesprünge ist er nicht geeignet.

    Hier würde ich eher auf einen Split umsteigen.

    Abgesehen davon sollte eine Traininseinheit nie länger als 1,5 Stunden dauern.
     
  8. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    joa, ich mach den plan ja nun shcon seit 4 Monaten.

    Wollte sowieso mal fragen was ihr mir nun weiterhin empfehlt. mein ziel ist eben der masseaufbau. keine kraftausdauer sondern halt ordentlich und gut definierte masse.

    ich hab am dienstag nen termin mit meienr trainerin. wollt mir davor mal paar anregungen von euch einholen die ich dann mit ihr besprechen kann bzw. ihr vorschlagen kann.

    welche vorteile hat den ein split genau im gegensatz zu so nem GKT. beim gkt werden ja schließlich alle muskeln trainiert. beim split doch nur einzelne?! inwieweit is das dann ne optimierung?

    und: welchen split empfehlt ihr mi dann? ich hab meistens 4 mal die woche zeit. seltenst 3mal. weiß nich genau wie dann das training am besten wär...
     
  9. #8 Anonymous, 10.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du deine Muskeln richtig platt machst, brauchen die gut und gerne eine Woche Regeneration, weshalb man jeden Muskel (von Bauch und Waden abgesehen) nur einmal pro Woche gezielt trainieren kann und muss. Um den Muskel richtig platt zu machen, musst du ihm aber genug Aufmerksamkeit schenken was nur in einem Split möglich ist. Wenn du z.B. schon die Beine trainiert hast, hast du keine Chance mehr Rücken oder Brust zu trainieren. Also splittest du.

    Eine sehr guter 4er-Split ist meiner Meinung nach Holgers Massetraining II.

    Ich finde diese Weltraum-Maschinen total krass, allerdings halte ich persönlich überhaupt nichts von Maschinen-Training.
     
  10. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    mir fällt hier auf dass sehr wenige übungen an geräten ausgeführt werden, kann das sein?! das meiste sind ja hantelübungen oder sonst gerätlose ausführungen. nutz ich da mein fitnesscenter überhaupt noch den 50 ökken pro monat entsprechend :biggrin:

    leider sagen mir viele übungen nichts:
    zb.: Überzüge, Curls, Stirndrücken, Seitheben

    und warum kommt zb bei brust nicht etwa das butterfly drin vor?! is das nich eines der für die brustmuskulatur am häufigsten angewanden geräte?
     
  11. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Das hat schon seine Richtigkeit, dass kaum Geräte vorkommen. Freihantelübungen beanspruchen wesentlich mehr Muskeln als Geräte. Ausserdem verbessern sie auch noch die Koordination und den Gleichgewichtssinn.

    Die Übungen kannst du dir auf www.fitness-xl.de unter Übungslehre anschauen.

    Butterfly ist zwar eine der häufigsten Übungen für die Brust, aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten die Brust zu trainieren.

    Wenn du nach Holgers Plan trainierst, würde ich aber am ersten Tag jeweils 1 Übung streichen, sonst wird es zuviel.
     
  12. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    joa, bin auch gerne offen für weitere 4er split vorschläge. aber wenn ihr sagt dieser sei sehr gut werde ich den doch mal meiner trainerin vorschlagen...

    zu den tagen. es ist sicherlich egal wann in der woche genau ich die jeweiligen splits ausübe, oder?! weil die im plan ja genau mit dem tag beschrieben sind. genausogut könnte ich den letzten split ja auch am samstag oder sonntag machen?! spielt ja keine rolle, oder?!
     
  13. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Der Plan ist schon sehr gut.

    Die Tage sind eigentlich gerade egal. Achte nur drauf, dass du die Pausentage so legst, dass du nach zwei Trainingstagen ne Pause hast.
     
  14. #13 Anonymous, 11.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Eigentlich sind die letzten beiden auch nur als Option drin, das gilt für Brust wie für Bizeps, zudem KH-Shruggs und Trizepsdrücken. Ich würde alles Kursive erstmal rauslassen.
     
  15. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Stimmt, da war was. Nur im Zitat oben ist nix mehr kursiv. Und bei den ganzen Plänen, die ich täglich zu Gesicht bekomme, kann ich mir auch nicht alles merken.... :mrgreen:
     
  16. #15 Anonymous, 11.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja leider ist das nichtmals im Lexikon der Fall, weshalb ich immer in den Shop verlinke, da ist der Plan nämlich mit den kursiven Einträgen.
     
  17. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hab grad mal geschaut, kann es aber leider nicht editieren. Ich werds aber mal anstossen, dass einer der Admins das mal entsprechend ändert.
     
  18. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    was genaz ist mit "Bauch - 15min" gemeint?! Training nach belieben?! Oder kann ich dort meine bisherigen bauchmuskelübungen einbauen:
    -4x15 im Bauchmuskeldreher (seitliche Bauchmuskeln)
    -3x15 bauchmuskelpresse (frontale Bauchmuskeln)

    ??
     
  19. #18 Hantelfix, 12.02.2008
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Genau. 10-15 min um den Bauch nach belieben zu quälen.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 12.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mach ihn aber auf jeden Fall 2x wöchentlich. Wobei ich mich da schon an gewisse Grundregeln halten würde:

    Inzwischen habe ich noch zwei Kategorien hinzugefügt, nämlich die Isometrischen und die "Spezial-Übungen". Ich halte es inzwischen so, dass ich von keiner Übung zwei Sätze mache, sondern mir zumindest aus den ersten 4 Kategorien zwei aussuche und aus den beiden anderen meist auch, teilweise aber auch nur eine und dann jede einmal mache. Am Ende kommt dann meist noch Beinheben mit Runterschmeißen durch den Traininingspartner und halt der Reduktionssatz dazu, also 14 Übungen, sind dann zwar 20 Minuten, bringt es aber richtig.
     
  22. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    auf was bezieht sich das jetzt?! auf die bauchübungen?! weil du in deinem zitat noch en haufen beinübungen drinhast?!
     
Thema:

Keine Gewichtszunahme trotz "Masseernährung" und T

Die Seite wird geladen...

Keine Gewichtszunahme trotz "Masseernährung" und T - Ähnliche Themen

  1. Keine Gewichtszunahme

    Keine Gewichtszunahme: Hey, ich bin seit ca. 10 Monaten fünfmal in der Woche im Konditionsraum. Jeweils für ca. 1 bis 1,5 Std. stäme ich Gewichte und führe ein Kardio am...
  2. Trotz Kuren keine Gewichtszunahme

    Trotz Kuren keine Gewichtszunahme: Ein kräftiges Hallo an alle Sportler! Kurze Vorgeschichte: Ich trainiere seit ich 19 bin sehr regelmäßig, was einer Sucht nahe kommt. Das...
  3. Keine Gewichtszunahme mehr möglich

    Keine Gewichtszunahme mehr möglich: Guten tag alle zusammen ^^ da ich schon seit etwa 2 Jahren (mit mehreren und längeren pausen) etwas für meinen körper (krafttraining,...
  4. Kraft- aber keine Gewichtszunahme

    Kraft- aber keine Gewichtszunahme: Hallo, habe mich jetzt auch mal angemeldet. Zu meiner Person. Ich werde in 2 monaten 19, bin 190groß und nur 70 kilo. Mein problem ist das...
  5. Keine Gewichtszunahme

    Keine Gewichtszunahme: Hallo zusammen, ich trainiere jetzt schon seit November 2004 drei mal pro woche un hab noch kein kg zugenommen :dampf: . Seit 3 monate trink ich...