ketogene diät

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von haemorrhoids, 06.01.2009.

  1. #1 haemorrhoids, 06.01.2009
    haemorrhoids

    haemorrhoids Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Seit heute läuft meine ketogene Diät.

    Folgende Fragen:

    Muss ich die Lachölkapseln über den Tag verteilen?
    Das Öl, das ich bei Rühreimachen in die Pfanne gebe... rechnet ihr bei Kaloma mit ein, dass dort was verloren geht?
    Soll ich mir noch Walnussöl besorgen?

    Mein Essen besteht aus 10 Eiern, 300g Schinken, 125g Öl (Lein, Oliven) und 50g Leinsamen für den 80:20 Tag und komm damit auf knapp 3000 kcal, 258g Fett, 11 KH, 137g Eiweiß.
    Entspricht 40*meinem Gewicht und ungefähr 80:20 Fett:Eiweiß.
    Hab zusätzlich das A-Z von Peak und Krealkalyn von Peak.
    In welchem Schema nehm ich am besten das Krealkalyn ein?

    Soll ich den 2 Tagen 80:20, 3 Tage 65:35 und 2 Tage Refeed Rhythmus durchziehen oder erst mal 80:20 weitermachen?
    Hab ich unterschiedliche Sachen gelesen.

    Ich hoffe es passt soweit alles.
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 06.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    1. Wie viele Lachsölkapseln sind es? Ich verzehre sie eigentlich immer in 2g Portionen zwischen den Mahlzeiten.

    2. Nein, ich rechne nicht dass was verloren geht, gerade bei Rührei sollte das auch minimal sein.

    3. Kein Walnussöl! Raps und Olivenöl zum Braten, Leinöl und Fischöl zum Ergänzen.

    4. Erstmal eine Woche 80:20 ohne mit den Kalorien runter zu gehen, dann ind er zweiten Woche auf 65-35 und langsam mit den Kalorien runter. Echte Refeeds würde ich nur alle zwei Wochen machen wenn du damit zurecht kommst, an den ersten beiden Tagen nach den Refeeds wieder 80:20. Zwischen den Refeeds würde ich alle 3 oder alle 4 Tage einen Überschuss-Tag machen, ganz normal im ketogenen Verhältnis. Zur Berechnungszwecken sollte immer die Kalorienmenge von Refeed zu Refeed (inkl. diesem) zugrunde gelegt werden. Also 1 oder 2 Wochen je nach Häufigkeit.
     
  4. #3 Dereine, 06.01.2009
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Du machst mit einem KFA% eine ketogene Diät :confus:
     
  5. #4 Anonymous, 06.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab meine mit 9% gestartet. Also Capiler-9%.
     
  6. #5 Dereine, 06.01.2009
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Ich find das ansatzweiße ein bisschen krank :mrgreen:
    Aber ok wenn man auf Defis steht :mrgreen:
     
  7. #6 Anonymous, 06.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist daran krank. Fertig definiert bist du etwa mit Capiler-5% (das sind keine realen 5%) und es gibt keinen Grund warum der KFA in einer Aufbauphase um mehr als 2-4% steigen sollte, das tut er selbst dann nicht, wenn man sich von 10 Monaten 2 Monate total gehen lässt. Von daher kommst du nicht mehr höher wenn du einmal eine ordentliche Definition hattest, als natural ist das auch nicht sinnvoll, da lange Defi-Phasen Muskeln kosten.
     
  8. #7 Dereine, 06.01.2009
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    ich sag ja auch gar nicht das Massephase bedeutet aufzuquellen. Mein KFA ist selber niedrig. Aber man kann doch auch Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett loswerden.
    Eine ketogene Diät ist doch in meinen Augen sehr radikal.
    Was für mich eben nicht selbstverständlich ist, ist mit einem KFA von 9% nochmal so extreme Wege für eine Defi zu gehen. Aber das liegt im Auge des Betrachters.

    Noch mal für mein Verstädnis eine ketogene Diät ist doch katabol, oder irre ich mich da. Es geht mir hier jetzt mich um 100g Muskelmasse sondern, ich dachte sie sei schon deutlich katabol
     
  9. #8 Anonymous, 06.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also erstmal: Ketogene Ernährung ist kein Extremweg sondern eigentlich der normale, das ist die natürliche Art & Weise sich zu ernähren, es gibt Leute (nicht-BB) die sowas das ganze Leben lang durchziehen. Für den Körper sind 50% Carbs eine Extremsituation!

    Von daher ist das auch bei 9% kein Extremweg, zumal man für die letzten Prozent eher die effektiven Wege braucht als für die Phase wo man eigentlich abspeckt und nicht definiert. 9% ist für mich auch die Obergrenze bzgl. KFA (und sollte es für naturals auch sein) weshalb das nicht das Ende sondern den Anfang der Defi darstellt.

    Die ketogene Diät ist die Diätveriante bei der am wenigsten Muskeln verloren gehen. Da man auch ohne Defizit abnehmen kann (Theorie hin oder her, das funkt bei fast jedem in der Praxis) manche sogar mit Überschuss, und die hormonelle Lage zumindest in der Theorie extrem optimiert wird, ist die Wahrscheinlichkeit dass an den Überschusstagen mehr Muskeln entstehen als an den Defizit-Tagen verloren gehen sehr hoch.

    Allgemein ist die Zielsetzung Muskeln aufzubauen und Fett loszuwerden, absolut nicht zielführend. Das kann zwar mal als netter Nebeneffekt passieren, so wie in meiner Defi, aber das war überhaupt nicht geplant. Auch in einer Aufbauphase (Massephase wird eigentlich mit Fett werden verbunden) mit irgendeinem 300kcal Überschuss rumzugurken finde ich nicht sinnvoll. Bei ausreichend Disziplin nimmt das Fett auch bei sehr hohen Überschüssen nicht schenll zu, nur abgebaut wird es sicher nicht.
     
  10. #9 Spongebob, 06.01.2009
    Spongebob

    Spongebob Foren Guru

    Dabei seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    2.458
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Hamburg
    Kannst du das villeicht mal genauer beschreiben?
     
  11. #10 Hibiscus, 06.01.2009
    Hibiscus

    Hibiscus Newbie

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, ich bin ja nicht so, aber das fällt mir so oft auf bei dir, ich muss es jetzt einfach mal loswerden: ES HEIßT CALIPER (oder CALLIPER), aber nicht "Capiler"!
    Ist nicht böse gemeint =) Nicht so ernst nehmen =)
     
  12. #11 Anonymous, 06.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke. :oops: Ich hab echt immer das L und das P vertauscht.
     
  13. #12 haemorrhoids, 06.01.2009
    haemorrhoids

    haemorrhoids Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    1. Ich verteil sie also. Ich habe 500mg Kapseln, davon 150g Omega3-Fettsäure von der Müller-Hausmarke. OK? Gibt es gute oder schlechte Lachsölkapseln? Täglich 10g?

    2. Alles klar!

    3. Wie ergänz ich am Besten Leinöl? Einfach trinken oder gehts auch zum Braten?

    4. Schätzt du dein angegebenes Schema deutlich besser ein? Jede Woche Montag Refeed würds angenehmer machen, weil ich da den ganzen Tag in der Schule bin und Leinöl und Eier in der Schule ist bisschen schlecht.

    Und nochmal zum Krealkalyn? Wann und wie viel?
     
  14. #13 Anonymous, 06.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    1. Gute oder schlechte in dem Sinne gibt's nicht. Überprüfte Schadstofffreiheit wäre ganz gut.

    3. Einfach trinken oder in flüssige / halbflüssige Sachen kippen

    4. Ja, bei wöchentlichem Refeed bist du nur ca. 3 Tage richtig in Ketose.

    5. 2 Morgens, 2 pre, 2 post, ohne training 2-4 irgendwann am Tag.
     
  15. #14 Anonymous, 07.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, was soll ich groß dazu schreiben? Kennst du meinen Ernährungsplan, ist irgendwo im Ernährungforum, hat so um die 4200kcal. Mit dem Plan nehme ich nicht deutlich an Fett zu. Wenn man sich an die wesentlichen bekannten Regeln hält, nimmt man sicherlich bei mehr Kalorien weniger Fett zu, als wenn man sich scheiße ernährt und nur einen geringen Überschuss fährt.

    Wesentlich finde ich folgende Punkte:
    - Ausreichend häufiges Krafttraining mit Grundübungen. Das ist letztlich ein Kalorienschredder, und sorgt dafür, dass die Nährstoffe da landen wo sie auch hin sollen. Wenn du mind. jeden 2. Tag eine echte Krafteinheit und nicht so Späße wie Schulter- oder Armtage hast, bist du ständig in einem PWO-Zustand.
    - Keine großen Mahlzeiten
    - Keine Kohlenhydrate ohne Eiweiß
    - Nichts hochglykämisches
    - Saubere Bilanz der Fettsäuren
    - Viel trinken

    Also alles keine Magie. Letztlich ist es ja so, je besser geeignet Training & Ernährung sind, um Musklen aufzubauen, desto mehr Nährstoffe werden auch darauf verwendet, und desto weniger bleibt für's Fett übrig.
     
  16. #15 haemorrhoids, 07.01.2009
    haemorrhoids

    haemorrhoids Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    ok danke, ich glaub das wars soweit mit den Fragen.

    Ich habe mir gerade deinen Ernährungplan durchgeschaut, am lustigsten finde ich:
    "In der Nacht (falls ich aufwache (z.B. WC) sonst am nächsten Tag)
    20g MK-Protein, 15g Leinöl, 1g Vitamin C" :biggrin:

    aber absoluten Respekt dafür...

    Schaffst du es eigentlich dich täglich daran zu halten?
    Ist vllt ne dumme Frage, aber ich denks mir bei jedem Ernährungsplan und frag nie: Isst du dann wirklich jeden Tag das gleiche? :-)
    Für mich ist ein Ernährungsplan immer bloß eine grobe Richtschnur.

    Und:
    Ist das aufteilen in soviele Mahlzeiten wirklich so entscheidend? Meinst du das man ein Umstellen von 5 auf 8 Mahlzeiten wirklich merkt?
    Es grenzt die Freizeitgestaltung doch erheblich ein.
     
  17. #16 Anonymous, 07.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Nein, ich mache das mit dem Shake nur wenn ich aufwache, passiert so je nach mentalem Zustand mal häufiger mal seltener.

    Und was den Ernährungsplan angeht, nein ich esse natürlich nicht jeden Tag das gleiche, ich esse eigentlich immer sehr unterschiedlich. Ich weiß nur wie z.B. die warmen Mahlzeiten aussehen müssen, dass es eigentlich immer ziemlich genau passt, sprich Verhältnis zwischen Fleisch, Gemüse, Reis und Öl.

    Den Vorteil von kleinen Mahlzeiten schätze ich ziemlich groß ein, ja, und einschränken tut einen das nicht wirklich. Wenn du jetzt kochst und dir direkt zwei gehäufte Teller reinfährst, und erstmal ne Stunde aufm Sofa liegen musst, weil du kurz vorm Platzen bist, ist das viel anstrengender als wenn du eine moderate Portion isst, und 2h später nochmal ne schöne Mahlzeit hast. Die Zeit die du mit Kochen und Essen verbringst erhöht sich dadurch ja nicht. Wenn ich viel Stress hab und auch nichts vorbereitet ist, nehm ich mir einfach selbstgemixtes Gainer-Pulver aus Casein, SPI, Haferflocken und Leinsamen in nem Shaker mit und trink das schnell auf der Uni-Toilette mit Wasser.
     
  18. #17 haemorrhoids, 07.01.2009
    haemorrhoids

    haemorrhoids Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    ja hab ich schon so verstanden, der respekt galt hauptsächlich dem ausgeklügelten und aufwendigem Plan

    naja ich werde einfach versuchen, so viele Mahlzeiten wie möglich zu packen und wenn es mal nicht so klappt... ich will mich nicht versklaven lassen^^

    was ganz anderes:

    Ich bin in erster Linie Fußballer und dabei ist Kraft natürlich wichtiger als die Optik. Ist es für mich sinnvoll, z.B. HST zu trainiere? Ich hab mich kurz reingelesen und bin recht begeistert.
     
  19. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Kannst du ruhig mal versuchen, ob Fußballer oder nicht.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 07.01.2009
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hmm, also wenn es dir um Fußball geht, dann ist das sicherlich nicht das optimale Trainingskonzept. Das heißt nicht umsonst so, es ist alles auf Muskelvergrößerung ausgelegt, Funktionskapzitäten werden dabei nicht berücksichtigt, auch wenn sie sich nebenbei natürlich ergeben.
     
  22. mr-123

    mr-123 Foren Held

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    Dann hab ich noch ne Frage zu "keine KH´s ohne Eiweiß", warum sollte man dies vermeiden?

    Ist es also nicht so toll nen Vollkornbrot mit "fleischigem" belag zu essen, außer man knallt sich das Brot richitg voll?
     
Thema:

ketogene diät

Die Seite wird geladen...

ketogene diät - Ähnliche Themen

  1. Ketogene Diät mit anschließender LOW-Carb

    Ketogene Diät mit anschließender LOW-Carb: Hey Leute ich habe jetzt fast ein Jahr lange gut zugenommen und wollte nun etwas definieren. Momentan wiege ich 86kg (KFA Messung folgt) und ich...
  2. Ketogene Diät (Brauche schnelle Antworten) :)

    Ketogene Diät (Brauche schnelle Antworten) :): Hey Leute! Will morgen eine ketogene Diät starten und da habe ich paar Fragen. Erstmal zu meiner Person... Bin 22 Jahre alt wiege 96Kg bei einer...
  3. Ketogene/Anabole Diät

    Ketogene/Anabole Diät: Hab eine dumme Frage die mich aber sehr beschäftigt und ich nicht gelöst bekomme. Wenn die 'Ketonkörper' doch meine Fettzellen angreifen, dann...
  4. Ketogene Diät (AD) - Erfahrungen - Erfolge - Tipps

    Ketogene Diät (AD) - Erfahrungen - Erfolge - Tipps: Servus Fitnessfreunde, dies soll eine kleine Sammelstelle für Erfahrungen und Tipps für die AD sein. Die Grundzüge der Diät sollten klar...
  5. Ernährungsumsellung auf ketogene Ernährung - Anabole Diät

    Ernährungsumsellung auf ketogene Ernährung - Anabole Diät: Hallo Zusammen, ich trainiere nun schon seit Ende 2007. Habe dazwischen aber eine knapp 5 monatige Pause gehabt. Mein KFA lag und liegt...