Kniebeugen Ausführung

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Hamfrey, 24.11.2008.

  1. #1 Hamfrey, 24.11.2008
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe da eine Frage:
    Wenn man Kniebeugen ausführt, soll der Fuß dann komplett auf dem Boden sein? Wenn ich in die Knie gehe muss ich zwangsläufig meine Fersen heben und steh dann auf den Fußballen, ist das schlimm?

    mfg
    Tobi
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, Füße MÜSSEN auf den Boden stehen bleiben, da du sonst ein Umkippen riskierst. Ein Forenmitglied hat es mal sehr gut mit einen Klogang verglichen :biggrin: Tu so als ob du dich aufs Klo setzen willst und wieder aufstehst. Kniee sollten möglichst nicht zuweit nach vorn (Theoretisch den Poo hinten raus schieben und runter gehen)
     
  4. #3 Hamfrey, 24.11.2008
    Hamfrey

    Hamfrey Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist wirklich das ich das nicht schaffe :bash: . Gibts da ne Alternative?
     
  5. #4 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also theoretisch müssten deine Schienenbeien bei der perfekten Ausführung dauerhaft senkrecht zum Boden sein, während die gesamte Bewegung aus dem Hüftbereich kommt.
    In der Realität kann man seine Schienenbeine nicht/kaum ganz senkrecht halten, man sollte aber versuchen so gut wie möglich daran zu arbeiten. Füße fest auf dem Boden, Schienenbeine möglichst gerade, Rücken gerade und soweit mit dem Arsch nach hinten gehen, dass in keinem Fall die Schienenbeine über die Zehenspitzen ragen. Wenn du diese Punkte berücksichtigst, dürfte eigentlich nichts schiefgehen.
     
  6. #5 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Waden und Beinbizeps jeden zweiten Tag dehnen, bis dahin z.B. Frontkniebeugen ausführen. Hab selbst Probleme mit der Flexibilität im Hüftgelenk, bei Frontbeugen sind alle Probleme wie weggeblasen, der Bauch wird es dir auch danken..
     
  7. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das stimmt nicht.

    Weiß nicht, warum sich diese Behauptung mit den Schienenbeinen so hartneckig hält, aber das ist falsch.

    Hier kannst du nachlesen, was worauf du achten mußt:

    http://www.muskelpower-forum.de/viewtopic.php?t=13708

    Für's Erste af jeden Fall nur soweit runter, daß die Füße auf dem Boden bleiben.


    mfg

    Zarak
     
  8. #7 Teddy Bruschi, 24.11.2008
    Teddy Bruschi

    Teddy Bruschi Foren Held

    Dabei seit:
    11.07.2007
    Beiträge:
    1.666
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Habe das Problem, das sich mein Oberkörper nach vorne beugt, wobei ich den Rücken aber gerade halte.
    Kann ich das mit dem dehnen, was SBF angesprochen hat beheben ?
     
  9. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Der Oberkörper muß sich ein Stück nach vorne beugen, sonst funktioniert das nicht.

    Nur zuviel sollte es nicht sein, wobei dann häufig ein Technikproblem vorliegt.
     
  10. #9 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab das gerade nochmal gelesen... stimmt es denn nicht, dass die Kniegelenke stärker belastet werden, wenn man sie über den Zehen hat? Frage deshalb nochmal nach, weil ich eh Probleme mit den Knien hab (zur Zeit).
     
  11. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Hier mal ein Bsp. für sehr gut ausgeführt KB:

    http://de.youtube.com/watch?v=ItXjvOxTNB8



    Der Athlet geht zieml. weit runter und wer genau hinsieht, erkennt, daß am tiefsten Punkt der untere Rücken "aufklappt", was nicht gut ist !

    Das ist genau die Gefahr für den Rücken bei tiefen Kniebeugen (auf die ich schon öfter hingewiesen habe) und man kann das bei der Tiefe auch nicht verhindern - er macht also keinen Technikfehler - man kann das nur umgehen, indem man nich so weit runter geht.
     
  12. #11 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    mh wenn ich so ein video zur beurteilung ins netzt gestellt hätte, hätte es wahrscheinlich nur komplimente wegen der perfekten technik gehagelt.
    mh also nur max.bis paralell zum boden?
    was ist eigentlich mit der fußstellung?kann die so leicht nach außen gedreht sein?
     
  13. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Die Belastung der Knie ist vom Gewicht und dem Winkel im Knie abhängig.

    Wo die Knie im Verhältnis zum Fuß stehen bestimmt zwar teilweise den Winkel mit, aber man kann deshalb nicht gegen seine Biomechanik arbeiten.
     
  14. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Aus medizin. Sicht ja !

    Aus trainingstechn. Sicht ist das nat. schon schwierig, da du unterhalb dieses Punktes dann ein deutl. Kraftdefizit entwickelst.

    Wie weit du mit geradem Rücken runter kannst, hängt außerdem von deiner Beinstellung und der Beweglichkeit in versch. Gelenken ab.(besonders Hüfte)

    Je breiter man steht, desto länger kann man den Rücken normalerwiese gerade halten.

    Die Fußposition wiederum richtet sich nach der Beinstellung, denn die Fußspitzen sollten Richtung Kniescheibe schauen.
     
  15. #14 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    oke danke!
    speziell zur fußstellung:wenn ich kb ausführe zeigen die zehen auch leicht nach außen.
    sollte ich dies unbedingt vermeiden oder ist dies nicht allzu problematisch?
     
  16. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Solange dir nix weh tut, ist das relativ egal.
     
  17. #16 Anonymous, 24.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bekomme, wenn ich die Unterschenkel nicht senkrecht lasse nach einigen Einheiten Knieschmerzen, ich hab's ausprobiert, da sich so ja viel leichter beugen lässt. Woran das liegt kann ich nicht sagen. Eine Mögliche Erklärugn hierfür ist, dass sobald auch die Unterschenkel einknicken eine seitliches Ausstellen der Beine möglich wird, dem man bewusst entgegensteuern muss, ich muss mich zumindest recht stark darauf konzentrieren wenn die Unterschenkel nicht in korrekter Position bleiben.
     
  18. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Man muß sich darauf NICHT konzentrieren !

    Einfach saubere KB machen(so wie in dem Video), dann stellt der Körper die Schienenbeine automat. richtig ein - bei dem einen etwas mehr geneigt, bei dem anderen etwas weniger.

    Wenn du zurecht kommst, ist alles ok !

    (Aber auch deine Schienenbeine sind sicher nicht wirklich senkrecht, sonst würdest du nach hinten umfallen.)
     
  19. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Hier noch ein gutes Vid mit einwandfreier Technik:

    http://de.youtube.com/watch?v=jiLnFCTNDVA&feature=related

    Oberkörper möglichst aufrecht und zwar über den gesamten Bewegungsablauf und man sieht, daß sich die Schienenbeine automat. anpassen.

    (Allerdings geht auch er sehr tief runter - für den Wettkampf toll, für den Rücken weniger.)


    zum Vergleich:

    So sollte es nicht aussehen:

    http://de.youtube.com/watch?v=PHvv8iq1tXg&feature=related

    Die Hantel liegt sehr (zu) weit hinten/unten, dadurch entsteht von vorne herein viel Oberkörpervorlage.

    Es wäre noch ok, wenn er nicht bei der Aufwärtsbewegung, noch weiter nach vorne klappen würde, während die Hüfte nach oben schiebt.

    Schön zu sehen ab 0:21.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nescho

    Nescho Eisenbieger

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    also ich leg mir immer hantelscheiben unter die fersen, wie ichs ma in nem buch von breitenstein gelesen hab. hat bei mir wahre wunder bewirkt :-D
     
  22. #20 Anonymous, 25.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich mache ja nur noch Frontkniebeugen, mit ganz nach vorne gestreckten Armen. Dadurch liegt der Körperschwerpunkt sehr weit vorne und wie gesagt, alle Schwierigkeiten von normalen Beugen habe ich nicht mehr. Die erste Frontbeuge war ein regelrechtes Aha-Erlebnis. Aber auch bei klassischen Beugen hatte ich bei (möglichst) reinem Beugen über die Hüfte keine Knieprobleme.

    @Nescho

    Ich lehne diese Vorgehensweise absolut ab. In erster Linie weil das ganze ein überflüssiges extremes Sicherheitsrisiko ist, man stelle sich vor man erwischt die Hantelscheibe beim Schritt rückwärts (man kann ja nicht runterschauen) nicht richtig und segelt mit dreistelligem Gewicht in die möglicherweise dahinter befindliche Studioeinrichtung. Andererseits weil ich der Meinung bin, dass man die ausgeführten Übungen auch sicher ohne solche Tricks beherrschen sollte.
     
Thema:

Kniebeugen Ausführung

Die Seite wird geladen...

Kniebeugen Ausführung - Ähnliche Themen

  1. Kniebeugen Ausführung

    Kniebeugen Ausführung: Habe eine frage zur Ausführung der Kniebeugen. müssen die Knie gerade nach vorne zeigen oder dürfen sie leicht schräg stehen ?? Vielen dank...
  2. kniebeugen ausführung

    kniebeugen ausführung: hallo leute...letztens beim training hat mich jemand drauf angesprochen dass man die kniebeugen so weit nach unten gehn soll " bis der arsch die...
  3. Ausführung Kniebeugen etc.

    Ausführung Kniebeugen etc.: Meine Füße sind an der Unterseite etwas abgeflacht. Also ähnlich wie Plattfüße nur nicht so extrem. Ich war auch schon beim Orthopäden und habe...
  4. Zu Kniebeugen

    Zu Kniebeugen: Hi, Mein UKPlan: KB KH Hackenschmidt Beinbeuger Waden Bauch Bei den KB komm ich nicht weiter runter als rechtwinklige Beine. Alles was weiter...
  5. 2 mal Kreuzheben und Kniebeugen zu viel?

    2 mal Kreuzheben und Kniebeugen zu viel?: Hallo Fitnessgemeinde, ich bin noch Anfänger was Fitness anbelangt und habe deshalb Fragen bezüglich meines Trainingsplanes. Vorher sei aber...