Kniebeugen: Massive Steigerung normal?

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von GerryHunter, 14.05.2015.

  1. #1 GerryHunter, 14.05.2015
    GerryHunter

    GerryHunter Newbie

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Diesmal geht es um Kniebeugen bei mir. Zu Beginn meines Trainings hatte ich verständlicherweise ganz ohne Gewicht schon übelsten Muskelkater und schaffte erst einmal relativ wenige Kniebeugen...

    Mit der Zeit wurden es natürlich mehr und ich begann damit, Gewichte zu nehmen. Am Anfang mit Kurzhanteln und jetz seit einigen Wochen mit Langhantel. Schnell schaffte ich 3x15 Wdh und steigerte dann um ca. 2 kg je Seite.

    Allerdings reichte das wohl nicht, sodass ich nochmal steigerte, aber irgendwie ist es nie genug. Jetzt könnte man sagen, dann geh doch einfach nochmal höher mit dem Gewicht. Aber zum einen weiß ich nicht, ob das für den Rücken gut ist und zum anderen finde ich es etwas komisch.

    Daher meine Frage: Ist das normal, dass bei den Kniebeugen so eine massive Steigerung (plötzlich?) nötig wird, damit ich endlich mal wieder einen echten Reiz auf die Beine setzen kann? Ich meine, wenn ich nach 3x15 Wdh jedes Mal das Gefühl habe, eigentlich nichts getan zu haben, dann kann das ja nicht effektiv sein, oder?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fame

    Fame Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es denn mit deiner Technik aus, wie weit gehst du runter, machst du Highbar oder Lowbar usw.
    Wenn ich ne halbe ROM habe kann ich auch 120 kg 8 mal beugen:-)
    Ich muss sagen ich bin bei den Kniebeugen auch schnell mit den Gewichten nach oben gegangen, angefangen habe ich mit 40 kg und nach wenigen Monaten war ich schon bei 80 kg. Aber dann habe ich meine Technik verbessert, Dehnübungen eingebaut für eine größere ROM und nehme etwas weniger Gewicht aber dafür mit voller Muskelkontration.
     
  4. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    gerade am anfang sind solche kraftzuwächse bei komplexübungen durchaus möglich. allerdings, wie mein vorposter schon erwähnte sollte dabei auf eine saubere übungsausführung geachtet werden.

    mfg
     
  5. #4 mario89, 19.05.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Bei mir wuchsen die Beine anfangs auch extrem schnell im Vergleich zu allen anderen Muskeln...
     
  6. Fame

    Fame Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss ehrlich zugeben ich habe früher gar keine Beine trainiert, weil ich mir sagte dass ich das nicht brauche aber jetzt mit erweitertem Wissen was man sich nach und nach zulegt habe ich vor ca 1 Jahr angefangen mit Grundübungen und auch Beintraining. Meine Beine sind von natur aus schon gut ausgeprägt, kann auch davon kommen, das ich Jahre lang Handball gespielt habe und täglich Fahrrad fahre.
    Aktuell sind meine Beine so die stärkste Muskelpartie wenn ich sie mit den anderen Muskeln vergleiche.
     
  7. #6 GerryHunter, 20.05.2015
    GerryHunter

    GerryHunter Newbie

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal danke für die Antworten. Was ich persönlich bei mir beobachten kann ist, dass es schon einen Unterschied macht, ob ich wieder ganz hoch gehe oder auf halbem Wege quasi kurz halte und wieder nach unten gehe.

    Fast überall, wo man im Netz nach Kniebeugen schaut, wird einem gesagt, man soll komplett hoch gehen und das sieht man auch in diversen Videos dazu. Meiner Meinung nach nimmt man dann aber doch Spannung raus und dann schaffe ich mit gleichem Gewicht durchaus zig Wdh!

    Wenn ich aber nach der Abwärtsbewegung nicht ganz hoch gehe, sondern immer nur knapp über die Parallele (Oberschenkel zu Boden), sodass quasi immer mehr oder weniger Spannung da ist, haut das sehr viel mehr rein. Warum also soll man immer ganz hoch gehen und die Beine wieder (fast) strecken?
     
  8. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    weil das sonst nur die halbe rom ist und mit der übungsausführung nix mehr zu tun hat(ähnlich wie die beliebten "hofknickse").

    mfg
     
  9. Fame

    Fame Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Wie Amano schon sagte eine volle Range of Motion ist deutlich besser als der so genannte Hofknicks.
    Beim Kreuzheben ist das genau so, man startet bei jeder Wiederholung vom Boden aus und stopt nicht kurz über dem Boden. Bei den Kniebeugen solltest du bis nach ganz oben gehen und dann so weit runter wie du kannst, du wirst den Unterschied merken.
     
  10. #9 mario89, 20.05.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Stimmt nicht ganz... du gehst nur so weit hoch, dass die Beine kurz vor durchgestreckt sind und behälst die Spannung bei. Nie die Beine oder andere Gelenke komplett durchdrücken.
     
  11. Fame

    Fame Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ja sry, Fehlinterpretation von mir, also die Beine komplett strecken wollte ich nicht damit andeuten, ist wohl falsch rüber gekommen.
    Ich wollte damit nur verdeutlichen , dass man keine halben Bewegungen macht oder irgendwo in der Mitte schon Stop macht.
     
  12. #11 GerryHunter, 21.05.2015
    GerryHunter

    GerryHunter Newbie

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... Also schon ein wenig unterschiedliche Ansichten. Warum sind diese "halben" Ausführungen schlecht, wenn dabei doch mehr Reiz besteht?
     
  13. #12 tazuro94, 21.05.2015
    tazuro94

    tazuro94 Hantelträger

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    180
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2013
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    130
    "Halbe Übungen" sind nicht unbedingt schlecht, sofern sie die Gelenke nicht belasten und korrekt ausgeführt werden, jedoch ist die Kniebeuge DIE Königsdisziplin aufgrund ihrer Komplexität. Durch eine "halbe Bewegung" verlierst du diese Komplexität und es werden nicht so viele Muskelgruppen beansprucht, wie du es tun könntest, wenn du den vollen Bewegungsradius ausnutzt und ist somit verschenktes Potenzial.
     
  14. #13 mario89, 22.05.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Wo siehst du hier unterschiedliche Ansichten??? - Jeder rät dir, die volle ROM zu nutzen.
     
  15. Fame

    Fame Newbie

    Dabei seit:
    13.05.2015
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mit einem vollem Bewegungsradius deckst du einfach alle Muskeln komplett ab die bei dieser Übung beansprucht werden, wenn du nur halb runtergehst, wie schon mein Vorgänger sagte, ist das verschenktes Potenzial.
    Eine volle ROM sollte bei dieser Übung schon drin sein, sry für den Ausdruck aber beim Geschlechtsverkehr steckst du doch auch nicht nur die Eichel rein.
    Und wenn es an der Mobilität liegt, dass du nicht weiter runterkommst, wird es Zeit für Dehnübungen.
     
  16. #15 GerryHunter, 22.05.2015
    GerryHunter

    GerryHunter Newbie

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe doch nie vom halb runter gehen gesprochen, sondern vom halb HOCH gehen!

    Wenn ich immer wieder komplett hoch gehe, dann ist doch alles entlastet. Welche Muskeln sollen denn dann noch wirklich arbeiten? Außer, dass die Beine/Knie das Gewicht dann grundsätzlich noch tragen müssen, aber das wäre ja nichts anderes, als würde ich einfach mehr wiegen.

    Wenn man einem Übergewichtigen jetzt noch erzählt, er würde so Muskeln aufbauen, weil bei ihm im Stehen besonders viel Gewicht auf den Beinen und Gelenken lastet, dann können die Diäten künftig alle einpacken. :mrgreen:

    Kurz um, Spaß bei Seite: Natürlich kann ich ohne Probleme komplett runter. Die Frage ist halt, ob ich dann wieder komplett hoch gehe oder ob ich nur bis zur Parallele gehe und dort noch Spannung drauf habe.

    Wenn ich auch nur halb runter gehen würde und dann immer wieder komplett hoch, dann könnte ich die Kniebeugen auch ganz lassen und mir statt dessen einen Drink genehmigen... :roll:
     
  17. #16 mario89, 22.05.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Du hast auch ganz oben noch Spannung oder du machst was falsch.
     
  18. #17 GerryHunter, 22.05.2015
    GerryHunter

    GerryHunter Newbie

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber was kann man denn bitte beim Stehen falsch machen?
     
  19. #18 mario89, 22.05.2015
    mario89

    mario89 Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.03.2011
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Größe (in cm):
    179
    Gewicht (in kg):
    79
    Trainingsbeginn:
    2013
    Du sollst auch nicht aufrecht stehen. Dann wären nämlich die Knie durchgedrückt. Bis kurz vorher nur gehen und im Bauch und den Beinen die Spannung halten. Dann wieder die Abwärtsbewegung einleiten.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130

    es sei denn du machst ne 50er atemkniebeuge :mrgreen:
    allerdings würdest du dann auch ein gewicht wählen wo die Belastung auf den gelenken vertretbar wäre...
    ansonsten hat Mario vollkommen recht :ok:
     
  22. #20 GerryHunter, 24.05.2015
    GerryHunter

    GerryHunter Newbie

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber das ist doch genau das, was ich die ganze Zeit sage. In diversen Videos im Netz ist es aber genauso erklärt, dass man wieder komplett hoch soll und ost auch in den Videos zu sehen. Demnach sind die meisten Videos im Netz absoluter Unsinn!?!
     
Thema: Kniebeugen: Massive Steigerung normal?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kniebeugen steigern

    ,
  2. kniebeuge nur wenig gewicht

    ,
  3. schaffe nur wenig gewicht bei kniebeugen

    ,
  4. forum kniebeuegen kg steigern
Die Seite wird geladen...

Kniebeugen: Massive Steigerung normal? - Ähnliche Themen

  1. Zu Kniebeugen

    Zu Kniebeugen: Hi, Mein UKPlan: KB KH Hackenschmidt Beinbeuger Waden Bauch Bei den KB komm ich nicht weiter runter als rechtwinklige Beine. Alles was weiter...
  2. 2 mal Kreuzheben und Kniebeugen zu viel?

    2 mal Kreuzheben und Kniebeugen zu viel?: Hallo Fitnessgemeinde, ich bin noch Anfänger was Fitness anbelangt und habe deshalb Fragen bezüglich meines Trainingsplanes. Vorher sei aber...
  3. Kniebeugen + Klimmzüge

    Kniebeugen + Klimmzüge: hey Leute ich wollt mich einfach mal der Kritik der Mitglieder hier stellen. Freue mich über jede positive und auch negative Kritik! PS: bei...
  4. Kniebeugen

    Kniebeugen: Mein rechtes Knie macht neuerdings faxen auch wenn ich ohne gewicht kniebeugen absolviere. Das komische ist das aber weder bei kreuzheben noch...
  5. Kniebeugen wenig Kraftzuwachs

    Kniebeugen wenig Kraftzuwachs: Servus, ich traininere jetzt seit einigen Monaten und mache unter anderem auch Kniebeugen. Aber leider ist hier der Kraftzuwachs nicht so...