Kohlenhydratzufuhr vor Ausdauerlauf

Dieses Thema im Forum "Ernährung allgemein" wurde erstellt von odi5, 12.08.2006.

  1. odi5

    odi5 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Habe hier im Forum schonmal einen Beitrag von Hantelfix gelesen, der sagte, dass man 3-4 Tage vor dem Lauf viel Kohlenhydrate zu sich führen sollte, so dass es zur Superkompensation käme. Das macht am am besten mit viel Nudeln und Reiß essen. Würde das aber auch mit diesen Dextrose Traubenzucker Tabletten funktionieren, wenn man 3-4 Tage davor regelmäßig täglich welche einnimmt?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dschungelkämpfer, 12.08.2006
    dschungelkämpfer

    dschungelkämpfer Hantelträger

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BERLIN-PANKOW
    naja das scheint sich ja eher auf die glykogenspeicher zu beziehen. ich glaube nicht, dass dextrose als monosaccharid in grossem mass eingelagert wird in leber und muskulatur. wahrscheinlicher ist es, meiner meinung nach, dass es einfach verstoffwechselt wird. dextrose dann doch eher vor dem lauf nehmen ist meine meinung. und die tage davor fährst du mit reis und nudeln etc. eigentlich ganz gut!
     
  4. #3 Hantelfix, 12.08.2006
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Hmmm, davon habe ich noch nie gehört. Bin mir nicht sicher ob es mit Dextrose geht. Ich glaube aber nicht. Nudeln und Reis bestehen aus mehrfach-Zucker. Ich will es aber wiederum nachforschen. Direkt vor dem Wettkampf solltest du aber 1-,2-und Mehrfachzucker zu dir nehmen. So ist gewährleistet, das der Körper ständig KH bekommt. Denn je einfacher der Zucker, desto schneller wird er verwertet.
     
  5. odi5

    odi5 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    25.06.2006
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    also Traubenzucker ist sogar nur Einfachzucker, also Glucose. Haushaltszucker ist 2-Fachzucker, also Sacharose. Ich hb aber gehört dass trauebnzucker kurz vor dem Wettkampf nicht unbedingt empfehlsenswert ist, dass s zu einem Leistungsloch oder so kommen kann.
     
  6. #5 Hantelfix, 13.08.2006
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Japp, Haushaltszucker ist 2-Fachzucker. Es besteht aus je einem Molekül Trauben- und Fruchtzucker. Das man jedoch nach Einnahme von Zucker in ein Leistungsloch fällt, ist inzwischen überholt. Nach Einnahme von Zucker steigt der Blutzuckerspiegel. Um diesen zu senken wird Insulin freigesetzt. Man nahm immer an, dass das Insulin den Blutzuckerspiegel so stark senkt, dass man in ein Tief fällt. Das wurde nun aber wiederlegt.
     
  7. #6 Daymate, 13.08.2006
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    genau, würde auch sagen, dass es an der art des zuckers liegt.
     
  8. Ching

    Ching Handtuchhalter

    Dabei seit:
    17.07.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Nein.

    Was für ein Lauf ist es denn? Marathon?

    -> in der Vorbereitung viel Nudeln/Reis, Brot mit magerem Schinken, Honig
    Quelle: http://66.102.9.104/search?q=cache:23VY ... =clnk&cd=2

    ...Äpfel, Bananen, Haferflocken, Milch/Joghurt.

    Bezogen auf deine Frage würde ich einen Mix aus Haushaltszucker, Traubenzucker (Glucose), MALTODEXTRIN und Fruchtzucker (Fructose) wählen. Gleiches gilt für das Getränk am Lauftag (hier min. 600 mg/l Natrium!).

    Ansonsten kannst du dir auch noch KH-Riegel reinziehen.


    grüße
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Hantelfix, 22.08.2006
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Haferflocken und Milch würde ich nicht mehr uneingeschränkt zu mir nehmen.

    Besonders bei der Milch muss man aufpassen, da diese viele Magenbeschwerden verursacht.

    3 Tage vor dem Wettkampf solte man sich fast nur noch KH-reich und Ballaststoff - arm ernähren.
     
  11. Ching

    Ching Handtuchhalter

    Dabei seit:
    17.07.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ist klar, kommt halt auf die entsprechende Person an. Aber auch wenn ich Milch + Haferflocken (oder Müsli) einwandfrei vertrage, sollte man am Wettkampftag darauf verzichten...

    Bei der Vorbereitung/im Training eigentlich kein Problem - sofern man es verträgt.


    grüße
     
Thema:

Kohlenhydratzufuhr vor Ausdauerlauf