Korrektes Aufwärmen vor Krafttraining

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von greenS, 18.02.2008.

  1. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hey leute!

    wollte mal bezüglich eines sinnvollen und angemeßenen Aufwärmens vor dem krafttraining in der Massephase nachfragen.
    Meistens bzw. bisher habe ich immer einen 10min Lauf aufm laufband bei 13 km/h vorgelegt und danach das training gestartet. nach dem lauf fühlte ich mich eiegntlich imme recht warm.
    der nachteil - so denke ich - ist dabei jedoch das bei dem schon rechts chnellen tempo viele zuvor aufgenommene energielieferanten (dextrose etc.) schon beim aufwärmen verbrannt werden und dann später u.U. nichtmehr zur verfügung stehen?!

    also, was haltet ihr für ein angemeßenes aufwärmprogramm vor dem krafttraining?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Mein Aufwärmprogramm (als Beispiel für den Brust / Bizepstag):

    10min Crosstrainer (mittlere Intensität)

    2 Sätze Bankdrücken mit (30% und 60% Trainingsgewicht)

    Brustworkout

    1 Satz KH-Curls mit 60% Trainingsgewicht

    Bizepsworkout

    10min Crosstrainer (mittlere Intensität)
     
  4. #3 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich gehe vor jeder Einheit 10 Minuten auf den Crosser und mache bei der ersten Übung des Workouts, was meistens eine Grundübung ist 2-3 Aufwärmsätze.
     
  5. #4 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau so mache ich das auch, nur dass ich bei gutem Wetter den Crosstrainer durch Joggen zum / vom Studio ersetze.
     
  6. mr-123

    mr-123 Foren Held

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    ich mache bis jetz eig. gar kein aufwärm traingin... mache BWE is das da schlimm und was könnte cih als aufwärm training machen?

    --

    ach noch eine frage meine zimmer temp. liegt immer so bei 11 ° also ich trainiere auch darin und sitze fst den ganzen tag bei 11° da also für mich isses nciht kalt aber is das für die muskeln schlimm oder hat das damit garnix zu tun? :confus:
     
  7. #6 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist definitiv zu kalt, da der Körper die Durchblutung mit sinkender Temperatur vermindert. Das trifft grade auf die Gliedmaßen Arme und Beine zu. Also um die 18-20 Grad solltest Du zumindest liegen.
     
  8. mr-123

    mr-123 Foren Held

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    mh ok also meiner muskulatur zu liebe lieber zimmer aufwärmen ok danke ;)

    *heizungaufdreh*
     
  9. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    wie bitte?!?!

    11 grad?! holy moly. da würd mich aber der eisbär f***** wenn ich dauerhaft in so nem zimmer sitzen müsste...
    biste am heizkosten sparen doer wa?! :mrgreen:

    zu dem eigentlichen aufwärmen.
    wie gesagt mach ich vorm training 10min dauerlauf. sind denn die nicht-100%-aufwärm-sätze nötig oder wirkt es sich in irgendeiner weise nachteilig aus wenn man gleich 100% seine sätze durchpumpt?!
     
  10. #9 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, sie sind nötig, enn wenn der Muskel von 0 auf 100% belastet wird, ist das Risiko einer Verletzung sehr hoch!
     
  11. #10 Anonymous, 18.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja. Den Kreislauf aufwärmen ist gut, aber du musst auch den konkreten Muskel aufwärmen und das Gelenk "schmieren".
     
  12. #11 Achilles, 18.02.2008
    Achilles

    Achilles Handtuchhalter

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    also ich wärme mich immer mit seilspringen auf... geht das auch ok?
    MfG
     
  13. mr-123

    mr-123 Foren Held

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sauerland
    ne bin einfach so einer der auch bei 0 ° im pulli inne schule geht ;)
    aber naja dann muss ich jetz halt in meinem zimmer schwitzen aber wenns für die muskeln gut ist gerne ;) :mrgreen:

    ---

    muss man bei BWE auch aufwärm sätze machen? auch wenn man da nur 3 durchgänge macht :mrgreen: oder wie sollte man sich da am besten aufwärmen?
     
  14. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Da brauchst du keine Aufwärmsätze. Ein allgemeines Aufwärmen durch Laufen, Radeln, Treppensteigen oder Seilspringen reicht da vollkommen aus.
     
  15. xel

    xel Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emmerich am Rhein
    Ich wärme mich vor jedem Training immer 5 Minuten auf dem Crosstrainer auf und geh dann sofort ins Training.
     
  16. #15 Anonymous, 19.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zum Aufwärmen geh ich auch meist so 10 bis 15 min aufs Laufband, aber nur bei ca. 9 - 10 km/h. Bei schönem Wetter geh ich natürlich raus zum Laufen, da darf es dann auch gerne 30 min oder länger sein - aber gaaaaaaanz locker, natürlich.
    Zusätzlich mach ich dann an den Geräten 1 - 2 lockere Sätze mit etwas weniger Gewicht und mehr Wiederholungen.

    @greenS: 13 km/h find ich zum Aufwärmen schon etwas heftig! Wenn du gleich von Anfang an so schnell losrennst, ist auch hier die Gefahr einer Verletzung etwas höher. Ich würd da lieber bei 10 oder 11 km/h anfangen, nach ein paar Minuten kannst du dann Gas geben und am Schluss würd ich dann wieder ein wenig Tempo rausholen. So schnell läuft nich mal Haile Gebrselassie zum Aufwärmen!
     
  17. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    @chica
    ich weiß zwar nicht wer Haile Gebrselassie ist aber wenn ich unter 13 km/h lauf fühl ich mich eifnach nicht wirklich ausgelsatet. folglich bin ich auch nicht "warm" nach 10min. und probleme beim laufen bezgl. verletzungen doer so hat ich auch noch nie. manchmal steiegr ich das tempo gegen ende der aufwärmphase auch nochmal... passt schon ^^
     
  18. #17 Master_Lolo, 21.02.2008
    Master_Lolo

    Master_Lolo Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Aufwärmen...

    Also 10 min laufen is eig. ganz oki... dann würde ich immer vor jeder Übung 2 Sätze mit jewals 60% und 80% Intensität um im nächsten Sätzen wirklich alles aus dem Muskel herausholen zu könen.....
    Denn von 0 auf 100 is das nicht gut und auserdem ist die Gefahr zu hoch, dass man sich Verletzt.
    Und ich würde empfehlen die nicht grad trainirenden Körperteile mit Stoff zu bedecken, damit die Durchblutung anhält.
     
  19. Svenny

    Svenny Newbie

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab diesbezüglich gar keine Wahl, ich fahre mitm Fahrrad zum Training 5km...ob es stürmt oder schneit. xD
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Beining, 22.02.2008
    Beining

    Beining Handtuchhalter

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Wenn ich mich gezielt vor dem training dehne, muss ich dann auch noch Aufwärmsätze machen? Also wenn ich mit dem Fahrrad zum Fitnessstudio fahre (so ca. 7min) gehe ich noch 5min aufn Crosstrainer und dehne mich danach und trainiere dann...wenn ich das Auto kriege gehe ich 10min aufm Crosstrainer, dehne mich und geh dann trainieren.
     
  22. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Aufwärmsätze sind immer notwendig, egal wie man sich sonst warmmacht.
     
Thema:

Korrektes Aufwärmen vor Krafttraining

Die Seite wird geladen...

Korrektes Aufwärmen vor Krafttraining - Ähnliche Themen

  1. Korrektes Training?

    Korrektes Training?: Hallo, ich bin 15 Jahre alt, 1,80m groß, 68kg schwer und mache, seit knapp einem Jarh, täglich folgenden Übungen: 1.Aufwärmen. 2.20x mit...
  2. Aufwärmen und Cool-Down beim BWE

    Aufwärmen und Cool-Down beim BWE: Hi, was kann man vor-, und nach dem BWE Training machen, um seinen ganzen Körper aufzuwärmen zu dehnen etc? Habe in der Suchliste nichts darüber...
  3. Aufwärmen

    Aufwärmen: Hey, ich weiß nicht ob es hier in dieses Forum passt, aber wie wärmt ihr euch auf? Kurz Cardio und dann Dehnen (Welche Übungen) oder macht ihr vor...
  4. Trainer keine Aufwärmsätze aufgegeben? Wie aufwärmen?

    Trainer keine Aufwärmsätze aufgegeben? Wie aufwärmen?: Hallo Leute. Ich bin 16 Jahre jung, wiege etwa 62 kg bei einer Größe von etwa 182 cm. Nachdem ich ein Jahr lang - mit einigen Unterbrechungen -...
  5. Aufwärmen vor dem Training (Laufband, Stepper, Fahrrad etc.)

    Aufwärmen vor dem Training (Laufband, Stepper, Fahrrad etc.): Wie wichtig ist das aufwärmen (abgesehen von Aufwärmsätzen) vor dem Training? Habe es jetzt eigentlich immer so gehalten, dass ich 1min schnell...