Kraft im Verhältnis zur Muskelmasse

Diskutiere Kraft im Verhältnis zur Muskelmasse im Plauderecke Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, wollte mal allgemein ein paar Erfahrungen von euch hören, wie ihr das so erlebt habt. :-) Ein bsp von mir: Ich habe damals nur ca 70kg...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Aburatsubo, 17.12.2016
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    Hallo,
    wollte mal allgemein ein paar Erfahrungen von euch hören, wie ihr das so erlebt habt. :-)

    Ein bsp von mir:

    Ich habe damals nur ca 70kg teilweise nur 68kg gewogen konnte aber auf der Bank 115 kg sauber und auch relativ locker Drücken und hatte auch einen ziemlich geringen KFA, trotzdessen kann ein Kumpel mit 65kg locker 120kg Drücken mit sogar etwas höheren KFA als ich damals, Körpergröße ist auch ziemlich Identisch .

    Quassi hat er auf weniger Muskelmasse schon erheblich mehr Kraft als ich früher....

    andererseits kenne ich auch das andere Extrem mit Leuten die deutlich mehr Masse mitbringen aber doch wesentlich weniger Drücken können.

    Meine Fragen;

    1) Wie weit kann man so eine Differenz von Muskelmasse im Verhältnis zur Kraft Maximal treiben, eurer Meinung nach (In Prozent z.b oder so) ?

    2) und was habt ihr schon für Extreme aus eigener Erfahrung erlebt ?

    Bin einfach auf eure Antworten gespannt ;) und freu mich über jeden Erfahrungsbericht und über jede Meinung:mrgreen:
     
  2. f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    das hier ist son ungefährer plan dazu...der wurde vor ich glaub 20 jahren mal so verbreitet und hält sich noch immer hartnäckig...

    [​IMG]

    ist generell ein guter richtwert. aus der erfahrung kann ich dir noch sagen, es hängt viel von der genetik und den hebeln im körper ab...perfekte technik etc mal vorausgesetzt.
    wir hatten auch einen im verein mit ärmchen wie meine handgelenke und der hat geschmeidig 140kg 6 mal gedrückt...ich stand daneben und habe die welt nicht mehr verstanden...so ist das eben :)
    dafür war er ne niete beim kreuzheben :mrgreen:
     
  3. #3 Aburatsubo, 18.12.2016
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    Ja ich versteh die Welt manchmal auch nicht mehr:confus:

    Ohh da war ich ja beim BD und SD schon Profi damals :o hätte ich ja nie gedacht....
    Bei KB und KH haben mir aber noch ca 20kg zum Profi gefehlt aber das ich da nicht so gut bin war mir klar:mrgreen:

    Die Tabelle lässt sich aber für Powerlifter bestimmt nicht anwenden oder ?
    die haben ja gerade beim BD oft eine sehr intressante Technik, mit mortz mässiger Brücke im Rücken.
     
  4. f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    joa in leichteren klassen ja...in höheren gewichtsklassen wird das nicht mehr so extrem gemacht, da wird dann eher mit dem dicken bauch gearbeitet :mrgreen:
     
  5. f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    allerdings wenn du dir in deutschland die aktuellen ergebnislisten im kraftdreikampf anschaust...
    hätte ich mich damals nicht verletzt wäre ich glaube ich oben aufm treppchen gelandet mit dem deadlift :)
     
  6. #6 Aburatsubo, 18.12.2016
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    ja leider kommen die Verletzungen immer wenn es grad gut läuft :bash:

    Wo soll man die LH beim BD im Powerlifting eigentlich genau ablegen auf der Brust oder zählt das auch wenn man die Bauch mitte anpeilt:mrgreen: ?
     
  7. f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    bauch oder brust zählt beides, darf nur den stabi gürtel nicht berühren wenn du dabei einen trägst. und "ablegen" darfst du die hantel nicht, die berührt minimal den körper aber muss auf spannung gehalten werden. wenn die sehen dass du ablegst oder gar pushst mit dem körper ist der versuch ungültig
     
  8. #8 Aburatsubo, 18.12.2016
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    Achso dann besser den Gürtel immer unterhalb des Bauches anlegen:biggrin: und Futtern bis man umfällt:wink:

    Wie sieht das bei den Deadlifts aus, zählt das sobald man das Gewicht vom Boden aufhebt und nach oben bewegt und wieder ablässt dann.

    Ich habe mein Max versuch immer so ausgeführt das ich das Gewicht aufnehme und nach oben Bewege, daraufhin habe ich eine komplette Wiederholung ausgeführe, also Gewicht nach unten gelasse ohne es Komplett abzulegen und wieder nach oben ziehe in die Ausgangsposition.
     
  9. f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
    Das wäre dann nach dem Reglement nicht eine korrekte Wdh ;)

    Hoch ohne Unterbrechung, Beinüberrollen oder Sonstwas und dann wenn du kurz gerade und stabil gestanden hast wieder kontrolliert absetzen! (Einfach fallen lassen oder mit Schwung runter ist nicht)
     
  10. #10 Benjo46, 19.12.2016
    Benjo46

    Benjo46 Guest

    Hallo zusammen

    Ich störe mich manchmal an solchen Diskussionen. Es geht nur darum mehr zu heben etc. Kraft steht über allem... Ich persönlich - vielleicht geht es anderen genauso – habe dabei Angst vor Verletzungen. Nichts gegen f4me (du hast mir viele wertvolle Tipps gegeben) aber durch deine Kraftwerte eignest du dich als Beispiel. Wenn man im Kreuzheben 230kg schafft dann ist das eine tolle Leistung. Aber ist der Mensch dafür geschaffen? Klar ich bin kein Paradebeispiel und das soll auch keine Ausrede für mich sein und doch stelle ich mir folgende Fragen:
    1. Ich sehe Leute im Fitnessstudio die weitaus weniger Gewichte heben als ich aber einen tollen Körper haben (nicht dünn, sondern wirklich muskulös).
    2. Gibt es Trainingsmethoden mit wenig Gewicht, die zum Erfolg führen?

    Ich möchte nochmals wiederholen dass ich nichts gegen f4me habe und es mir auch sehr Leid tut, dass du eine solche Verletzung hast (wenn dann hätte ich es im Rücken erwartet und nicht in den Beinen). Ich will das auch gar nicht zusammen hängen ich bin mir sicher, dass ich mich mit 100kg auch verletzen kann. Mir geht es nur darum wie der Mensch geschaffen ist. Der Weltrekord fürs Kreuzheben ist ja 460kg (zumindest sagt das google) ist das wirklich normal? Mein Verstand sagt mir nein. Vielleicht hindert mich das an weiteren Erfolgen aber gibt es nicht Methoden mit weniger Gewicht, welche weniger Verletzungsanfällig sind?

    Viele von euch gehen auf Gewicht, ich hoffe kein zu grosses Fass aufzumachen aber bin auf eure Meinungen gespannt...

    Auch mit Supps wird meiner Meinung nach fahrlässig gespielt. Ohne Verstand wirft man sich alles rein ohne zu wissen was darin ist. Hauptsache man sieht gut aus. Gesundheit spielt keine Rolle. Die Frauen hungern sich seit Jahren ab, weil die Medien es ihnen vorgaukeln und spielen mit ihrer Gesundheit. Bei den Männern ist es mittlerweile genauso... Wie sieht ihr das? Seh ich das zu ernst oder falsch?
     
  11. #11 Fitterfit, 19.12.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Guest

    500 kg ist aktuell der Weltrekord.
    Erstmal hat Muskelaufbau nichts mit schweren Gewichten zu tun das es auch so funktioniert siehts du auch an mir. Bei den Gewichten ( wenn man nicht gerade Powerlifting oder Strong Man trainiert )
     
  12. #12 Benjo46, 19.12.2016
    Benjo46

    Benjo46 Guest

    Als du früher noch Bodybuilding betrieben hast, hattest du da mit mehr Gewicht gearbeitet oder wie jetzt?
     
  13. f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
     
  14. #14 Fitterfit, 19.12.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Guest

    Ich denke nicht das es Ihm um eine Grubdsatzdiskussion geht, sondern eher die Frage Ihm sich stellt.
    Muss ich mit hohem Gewicht arbeiten um Muskeln aufzubauen?
    Und darauf lautet die Antworten nun mal Nein, neue Reize kann man auch anders setzen. Ich bin der Meinung das es die Mischung macht und immer wieder mal was neues ausprobiert.
    Wie ich schon sagte ist es beim Powerlifting, Weightlifting oder Strongman etwas anderes ist. Ob das jetzt gesund ist oder nicht kann man schlecht sagen, da gehen die Meinungen auseinander.
     
  15. #15 f4me, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
     
  16. #16 Benjo46, 19.12.2016
    Benjo46

    Benjo46 Guest

    Also dein Video habe ich gesehen f4me (mit den 230kg) und das sieht sehr sauber aus. Ich wollte dir auch nie was unterstellen oder sonst jemandem der verletzt ist.

    Wie fitty schon gesagt hat, es geht mir mehr um mich. Denke es ist im Menschen drin (oder zumindest im Mann) dass man immer mehr möchte. Ich würde gerne selber mehr Gewichte heben aber mein Verstand sagt nein, weil ich angst habe mich zu verletzen. Bei mir ist es eher ein mentales Problem und deshalb die Fragen.

    Also es gibt Trainingsmethoden mit wenig Gewicht... und man kriegt vom hohen Gewicht nicht zwangsläufig eine Verletzung sondern das kann ja auch so geschehen. Das ist doch schon mal ne Antwort mit der ich was anfangen kann.

    Noch eine Frage: Wie setzt man sonst Reize? Mehr Sätze, langsamere Ausführung oder wie?
     
  17. #17 f4me, 19.12.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2016
    f4me

    f4me Es lebe der Sport!
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    217
    Ort:
    Deutschland
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2007
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
     
  18. #18 Fitterfit, 19.12.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Guest

    Einen Ausflug hast du ja schon mal gemacht wie man es machen kann.
    Dazu kommt Trainingspläne umstellen.
    Was anderes machen.
    Tempo erhöhen oder verlangsamen.
    Isometrische Übungen ( habe ich Heute mit eingebaut )
    Übungen wechseln
     
  19. #19 Aburatsubo, 19.12.2016
    Aburatsubo

    Aburatsubo Foren Guru

    Dabei seit:
    27.08.2011
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    Magdeburg
    Größe (in cm):
    170
    Gewicht (in kg):
    80
    Kniebeuge (in kg):
    140
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    125
    Ohh dann habe ich mir das ja immer viel zu schwer gemacht, denn hoch hab ich es Konntrolliert bewegt und dannn halt nochmal eine Bewegung runter dann wieder Hoch und dann konntrolliert abgelassen.

    @Benjo hohes Gewicht ist relativ für manche sind 60kg viel für andere 300kg Verletzungsgefahr ist bei beiden denke ich gleich hoch denn wer 300kg hebt hat stärkere Sehnen und besser stützende Muskeln.

    Gewicht ist halt nur ein guter indikator für Erfolg und ohne Progression wird man nicht Fitter und das ist halt das Ziel.
    Selbst ein BB der mit wenig Gewicht seine Masse aufbaut wird später enorme Gewichte bewältigen die für ihn aber dann leicht sind:wink:
     
  20. #20 Benjo46, 19.12.2016
    Benjo46

    Benjo46 Guest

    Danke für eure Antworten.
    Habe dir f4me mehrmals gesagt, dass ich dich nicht angreifen will. Habe dich nur als Beispiel genommen, weil du 230kg gehoben hast das ist für mich unvorstellbar. Aber war nicht so feinfühlend von mir weil du im Moment verletzt bist. Sorry dafür :knuddel:

    Jetzt mache ich das nächste Fass auf: Amano macht ja immer dieselben Übungen mit etwa demselben Gewicht aber er ist ja schon lange dabei und nehme an dass er weiss was er tut.

    Also die letzten 1-2 Wochen versuche ich einen alternierenden GK (aus dem Defilog von Andy82) damit fahre ich recht gut und merke die Abwechslung von den Übungen.
     
Thema: Kraft im Verhältnis zur Muskelmasse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kraft im verhältnis zur größe

Die Seite wird geladen...

Kraft im Verhältnis zur Muskelmasse - Ähnliche Themen

  1. Kraftverhältnisse

    Kraftverhältnisse: Hallo Jungs, ich wollte wissen ob das bei mir verhältnismäßig okay ist? Kniebeugen 110 kg 6 Wdh würde hier sicher 120 kg schaffen Kreuzheben...
  2. Muskelkraft Verhältnisse am Körper (kein Schwa*vergleich)

    Muskelkraft Verhältnisse am Körper (kein Schwa*vergleich): Hi! 1)Rechner/Praktischer Test Mich würde grade mal interessieren wie bei euch so das verhältnis zwischen der Maxkraft die der Rechner auf...
  3. Verhältnis von Kraftausdauer/Konditions- und Massetraining

    Verhältnis von Kraftausdauer/Konditions- und Massetraining: Hey, ich habe im Moment 2mal die Woche, nämlich Dienstags und Donnerstags 1 Stunde, jeweils von 20-21 Uhr Thaiboxtraining. (mittlere bis sehr...
  4. Krafttraining im Alter

    Krafttraining im Alter: Hallo @all, bin neu hier im Forum und muss zugeben es ist sehr informativ hier. Ich bin sage und schreibe 47J. alt und habe mich in den letzten...
  5. Wiedereinstieg in das Kraftraining sowie Gewichtsreduktion

    Wiedereinstieg in das Kraftraining sowie Gewichtsreduktion: Hallo, von 2000 bis 2007 habe ich intensiv Krafttraining betrieben. Dann kam ein Berufswechsel und der Umzug ins Ausland. Heißt, mein Training...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden