Kreatin mit 18 Jahren

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von mkfrs, 19.11.2008.

  1. mkfrs

    mkfrs Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab 2 friendz, die jetzt seit 3 Tagen Kreatin zu sich nehmen.
    Sie sind 18 Jahre alt und trainieren seit 1 bzw 2 Jahren.
    Soweit ich weiß haben sie ihre Ernährung nicht großartig umgestellt, was in meinen Augen so schon eine Nahrungsmittelergänzungsaufnahme unnötig macht.
    Ich hab hier zwar gelesen, dass man Kreatin erst mit fortgeschrittener Trainingserfahrung nehmen sollte, nur habe ich dazu keine handfesten Gründe gefunden, die ich den beiden Personen mitteilen könnte.

    Deshalb an dieser Stelle meine Frage, ob das vertretbar ist da "zuzusehen" oder ob es irgendwelche Auswirkungen etc gibt, die ich ihnen mitteilen sollte?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Schädlich ist es nicht. Aber eben einfach nicht notwendig und in der Konstellation mit mangelhafter Ernährung (interpretier ich mal so) auch sinnlos. Die Ernährung ist neben dem Training das A&O.

    Zudem macht man auch nach mehreren Jahren noch sehr gute Erfolge, wenn man diszipliniert bei der Sache bleibt. So kann man sich das Geld fürs Kreatin sparen und sich den Motivationseffekt sowie das Potential einer Kur für echte Plateaus aufheben.
     
  4. mkfrs

    mkfrs Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    okay, danke für die schnelle Antwort ;)
    Dann werd ich das denen nochmal genau so erklären :-)
     
  5. #4 Anonymous, 19.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dass es nicht schädlich ist, ist wohl wahr. Dass die Ernährung passen muss seh ich ebenfalls genauso.

    Dass man sich das Geld sparen kann ist jetzt so ne Sache.. Kreatin ist das billigste Supplement, und somit auch nicht wirklich ne große Sache, wenn man sich sein Whey finanziert. Meine persönliche Meinung dazu ist, dass es ab dem Punkt einsetzbar ist, an dem man a) die Ernährung angepasst hat, b) das Training stimmt und c) die Übungsausführung sauber ist. Solange die nicht passt hat man genug Kraft um sich ohne Kreatin zu schrotten.

    Ob man es nachdem diese Punkte passen nimmt oder nicht ist mMn Einstellungssache, sowie Glaubenssache. Der Kraftschub ist nun eh nicht so bombastisch, dass man meinen muss deshalb nun 10kg mehr pro Jahr zuzunehmen.
     
  6. delta

    delta Foren Held

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duesseldorf
    zusammenfassend:

    kein thema! könne sie nehmen! wird nur nichts bringen! aber schädlich ist es auf keinen fall!
     
  7. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.894
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    das problem ist einfach, das es von den meisten zu früh angewendet wird. das wirkliche potential von kreatin wird erst nach 2-3 jähriger intensiver trainings, wenn das erste mal eine stagnation über mehrere monate eintritt, ausgespielt.
    denn dann macht sich der kraftzuwachs erst wirklich bemerkbar.
     
  8. WieSeL

    WieSeL Hantelträger

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kerpen
    Metalfan dann könnte ich ja nach deiner theorie schon eine kur machen, hab meiner meinung nach a) b) und c) sehr optimiert und wachse damit auch gut


    aber natürlich klar ist der punkt des plateau überwindens noch da

    deswegen ist es auch schlecht zu früh zu nehmen weil man da ja sowieso wachsen tut ???

    überlege letzte zeit auch kreatin zu nehmen
    weil ich bodybuilding sowieso nicht als sport betreiben will sondern eigentlich kampfsport aus diesem grund bau ich halt erstmal genug masse dafür auf
     
  9. #8 Testobolan, 20.11.2008
    Testobolan

    Testobolan Foren Held

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Werden zwar alle meckern(egal :biggrin: ), aber ich denk du kannst es nehmen.
    Auch wenn deine Daten nicht so berauschend sind und du locker noch 2 Jahre damit warten könntest.

    Dennoch, wer weiß wie lange man/du noch trainierst, vielleicht ist im halben Jahr schluß, dann biste wenigestens schon nach der Kur ;-)

    Ob du a/b/c zu 100% optimiert hast, bin ich sicher, dass da immernoch was geht. Muss jeder selbst für sich wissen. Wenn man sonst unmotiviert und ohne viel Einsatz trainiert und das sich mit Creatin ändern würde, also als Motivationshilfe, dann bitte.

    Und Creatin kostet nicht die Welt. Eine 3 monatige Kur kostet nicht mehr als 15-20 Euro.

    Also auch wenn die andern von abraten, überleg für dich selbst, wie du es machen willst.
     
  10. #9 Anonymous, 20.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also da stimm ich dir teilweise zu. Allerdings kann man eine "Kur", wobei ich das Kurenweise nehmen eher verfechte und einen Dauerkonsum für sinnvoller halte, auch für weniger finanzieren. 5g Kreatin am Tag wären ungefähr 900g in einem halben Jahr und da man Creatin Monohydrat schon zu nem Kilopreis von 16€ bekommen kann, liegt man deutlich niedriger.

    Die Sache mit dem Plataue ist auch so ne Sache. Wenn mir das jemand wissenschaftlich belegen könnte wäre es interessant, momentan hab ich die zahlreichen Meinungen anderer Erfahrener Sportler im Kopf, die mir durchaus plausibel erscheinen.
     
  11. #10 Testobolan, 20.11.2008
    Testobolan

    Testobolan Foren Held

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    MetalFan, das mit der Kur war auch ein Beispiel: Ich finde man sollte 1 richtige Kur machen, dann 3-6 Monate warten und dann mit der dauersupplementierung beginnen.

    Also man kriegts sogar für 11 Euro das Kg, von einer sogar guten Firma ;-) Nach deiner Einnahem wären das dann sogar nur ca. 2kg pro Jahr und dann wäre man bei grad mal 22 Euro. :biggrin: Das nenn ich billig, zumal man bedenkt, dass Magerquark für 1 Jahr viel teurer ist. (Nicht auf dich bezogen MetalFan, die letzte Aussage)

    Und das mit den Erfahrungen höre ich auch öfters.
    Viele benutzen es, ohne am Plateau angekommen zu sein.
     
  12. #11 Anonymous, 20.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    o.Ó 11 Euro? Kannst du mir den Link mal per PN schicken? Interessiert mich :P Kenn den klassiker für 19 und dann eben das noch etwas billigere für 16 Euro.
     
  13. #12 Testobolan, 20.11.2008
    Testobolan

    Testobolan Foren Held

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ahhh Mist :angry: hab mich verguckt --.--
    Sorry, sind doch 11 Euro pro halben Kg.

    EDIT: Nebenbei gefragt, wann merkt man eig. wánn das Creatin wirkt? Also nach was für einer Einnahmezeit + 15g/Tag Aufladephase.
     
  14. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.894
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    kurativ eingenommen sollten in der ladephase 20g verteilt auf 4 gaben. bei richtigem training macht sich der kraftzuwachs allerdings auch erst in der erhaltungsphase, also nach ca. 2-3 wochen bemerkbar.

    und wenn es zu früh eingenommen wird(bspw. wärend des ersten trainingsjahres) ist die wahrscheinlichkeit sehr hoch, das überhaupt keine veränderung spürbar ist.
     
  15. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Wissenschaftlich belegen kann ich es jetzt nicht, aber ich erkläre dir mal den Grundgedanken, der hinter meinen Empfehlungen steht:

    Die ersten 2-3 Jahre baut man normalerweise sehr gut auf, wenn Ernährung und Training passen. Oftmals, wird der Muskelaufbau ja sogar bewusst verzögert, da sich hässliche Hautrisse bilden, die man gerne vermeiden möchte. Zudem nutzen höchstens 5% ihr volles Potential an Wachstumsgeschwindigkeit aus. Dies liegt einfach daran, dass Training und Ernährung zwar optimal erscheinen, aber aufgrund der Individualität eben doch noch ein paar Prozent zum eigenen optimalen Trainingssystem fehlen.

    Nun fängt jemand an Kreatin zu nehmen, möglicherweise sogar noch in einer Dauereinnahme. Ich habe schon von einigen Sportlern gehört oder gelesen (nicht nur hier, auch in anderen Foren), dass ihrer subjektiven Empfindung nach, die erste Kur die effektivste war und darauffolgende an Wirkung eingebüsst haben.

    Jetzt kommt man an einem Plateau an, der Körper hat sich aber schon an die Kreatinsupplementation gewöhnt(wie gesagt, ohne wissenschaftlichen Beweis). Kreatin bewirkt eine leichte Kraftsteigerung, wodurch die Trainingsintensität durch höhere Gewichte angehoben wird und das Plateau überwunden werden kann. Diese Wirkung wurde aber durch die Gewöhnung ja schon abgeschwächt oder liegt bei Dauersupplementation evtl bereits vor. Was nun?

    Wie bereits gesagt, beruht das nicht auf wissenschaftlichen Untersuchungen (bzw nur teilweise).
     
  16. #15 Anonymous, 20.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja die Überlegung hab ich mir fast so gedacht. Bzw du hast ja quasi das oft erwähnte Plateau angesprochen.

    Die andere Überlegung (die ich für durchaus realistisch halte) wäre doch aber folgende (Beispiel Bankdrücken):
    - Übungsausführung stimmt, Ernährung passt sehr genau, Gewichte sind so gewählt, dass man 30 Wiederholungen in weniger als 10 Sätzen schafft.

    Scheinen soweit ja erstmal gute Vorraussetzungen zum Kraftaufbauen.

    Nun trainiert die Beispielperson A ohne Kreatin und hat mehrere kleine Plateaus, die jeweils mit unterschiedlichen Trainingssystem / HST Einheiten überwunden werden. Doch bei 160kg ist nun Schluss. (Wie gesagt, Beispiel!)
    Nun nimmt diese Person A Kreatin (2 Monate lange Kur) und kann sich auf 185kg steigern, wobei nun das nächste Plateau auftritt, bei dem das Kreatin erstmal nicht weiterhilft. (Prozedur könnte wiederholt werden, sodass wir nach einigen Kuren eventuell bei 200kg wären.)

    Testperson B hat nun gleiche Grundvorraussetzungen und trainiert ab dem 6. Trainingsmonat mit Kreatin. Das Bankdrückgewicht steigert sich und die Person überwindet ebenfalls durch mehrere Trainingssysteme / HST Zyklen diese und landet nach langwierigem Training bei guten 200kg. Hier ist jetzt stopp. Kreatin ist zum Dauersupp geworden, kann daher nicht mehr helfen. Also 200kg stopp.

    Beide Varianten halte ich für durchaus möglich, doch da die Person B durch das Kreatin früher zu dem Kraftschub gekommen ist, mag diese vll schon einige Monate früher bei dem totalen Maximalgewicht des Bankdrückens angekommen sein. (Meine Hypothese)

    ~~ Welche der beiden Theorien (ersteres von mir ist ja letztlich die von dir aufgestellte) nun tatsächlich zutrifft und ob das auf jeden anders wirkt ist halt ne ungeklärte Sache (bzw ich kenne keine genaue Aussage, die eines der beiden für absolut richtig benennt.) Lediglich ist dabei der Grundgedanke, dass ein früheres beginnen der Supplimierung evtl. genauso sinnvoll ist, wie eine frühe Anpassung der Ernährung.

    (Bei diesem Beitrag seien bitte alle evtl. berücksichtigt und die Tatsache, dass es sich um Hypothesen handelt, die ich weder belegen, noch beweisen kann.)
     
  17. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Das Hauptproblem liegt dabei, dass ich dir für jedes gewünschte Ergebnis ne Studie zeigen kann. Welche davon nun im Endeffekt für uns aussagekräftig ist, keine Ahnung.

    Daher verlaß ich mich auf die Aussagen von Menschen, die damit Erfahrung haben und mir auch in anderen Bereichen gezeigt haben, dass sie wissen, von was sie reden.

    Wir hatten dieses Thema ja auch schon öfter und sind nie zu einem Ergebnis gekommen, da die einen die Dauersupplementation bevorzugen, andere aber die Kurform und alle damit gute Erfolge erzielt haben. Wie die Erfolge ohne Kreatin oder mit der jeweils anderen Einnahmeform ausgesehen hätten, kann man ja leider nicht rausfinden.

    Der größte Vorteil der Kur ist meines Erachtens aber der Motivationseffekt, der geht bei einer Dauereinahme definitiv verloren.
     
  19. #17 Anonymous, 20.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja das mit der Motivation und psychologischen Teil ist sicherlich ein Aspekt, der zu berücksichtigen gilt. Aber das ist eben alles nun Einstellungssache ;) Persönliche Preferenzen gibt es, vorallem in diesem SPort, eben an jeder Ecke.

    Dass die Kur den Motivationseffekt bietet ist sicherlich ein Argument für Kuren. Andererseits sollte man natürlich i.d.R. generell hochmotiviert sein und sich nicht zum Training quälen.

    /Schnitt ich weiß schon gar nicht mehr was die Ursprungsfrage des Threads war. ;)
     
Thema:

Kreatin mit 18 Jahren

Die Seite wird geladen...

Kreatin mit 18 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Ist Kreatin Hitze- bzw Säure-empfindlich?

    Ist Kreatin Hitze- bzw Säure-empfindlich?: Ist Kreatin Hitze- oder Säure-Empfindlich? Darf man Kreatin mit heißem Tee oder saurem Zitronensaft mischen? Darf man nach Kreatin-Einnahme Tee...
  2. Low carb und Kreatin

    Low carb und Kreatin: Hi Fitness-Freunde, Ich möchte euch zu Rate ziehen. Erstmals ein bisschen Info: Geschlecht: männlich Alter: 30 Größe: 176 cm Gewicht: 64 kg...
  3. Wann Kreatin einnehmen?

    Wann Kreatin einnehmen?: Hallo, Ich brauche einen Rat bei der Einnahme von kreatin. Ich hab das bisher immer morgens auf den nüchtern Magen vorm Frühstück genommen....
  4. kreatin kur oder dauerhaft?

    kreatin kur oder dauerhaft?: hey zusammen, bestimmt gab es hier diese frage schon mal, hab aber leider nicht so viel zeit und bitte euch mir nochmal zu helfen. also: 1. was...
  5. Ernährungsplan Eiweiß/Kreatin

    Ernährungsplan Eiweiß/Kreatin: Ich trainiere 3 Tage die Woche im Studio, jeden Tag eine andere Muskelgruppe. An Trainingstagen frühstücke ich Rührei aus 3 Eiern, das Mittagessen...