L-Glutamin Pulver

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von xTr_BoDyx, 03.06.2007.

  1. #1 xTr_BoDyx, 03.06.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Kann ich das verwenden bringt es bei mir was???

    Danke
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
  4. #3 Anonymous, 03.06.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hab gelesen, dass es das muskelvollumen vergrößert, hab ich da auch einen kraftzuwachs und wielange dauert ne kur?
     
  5. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Einen wirklichen Kraftzuwachs wirst du nicht bekommen.

    Glutamin kann man dauerhaft einnehmen. Da das ein ziemlich teurer Spaß werden kann, macht man normalerweise 6 bis 8 wöchige Kuren.
     
  6. #5 xTr_BoDyx, 03.06.2007
    xTr_BoDyx

    xTr_BoDyx Hantelträger

    Dabei seit:
    16.04.2007
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Wird man aber einen Volumen zuschuss erkennen
     
  7. Big B

    Big B Foren Guru

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Glutamin ist kein Wundermittel. Volumenvergrößerungen sind möglich.
     
  8. Crunk

    Crunk Hantelträger

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kiel
    Glutamin bzw. Glutaminsäure ist im Prinzip eine nicht-essentielle Aminosäure, da sie der Körper aus anderen Aminosäuren (insbesondere aus Valin und Isoleucin) herstellen kann. Sie wird aber als eine zustands-essentielle Aminosäure gehandelt, da sie bei katabolen Belastungen nicht in genügender Menge bereitgestellt werden kann und somit mit der Nahrung ergänzt werden muß.

    Mit einer Konzentration von 61 % im Aminosäurepool ist Glutamin die Aminosäure, welche in freier Form in der höchsten Konzentration vorzufinden ist. Sie ist daher für die Muskelproteinsynthese sehr wichtig.

    Glutamin wird durch die Aufnahme von Ammoniak aus der Aminosäure Glutaminsäure gebildet. Dadurch wird die Ansammlung des "Zellgiftes" Ammoniak verhindert, welches in erhöhten Mengen bei katabolen Situationen (intensivem Training) anfällt und zu neuromuskulären Schäden im Körper führen kann. Das entstandene Glutamin wird im Blut zur Leber transportiert und dort zu Harnstoff abgebaut, wobei die Glutaminsäure wieder zurückgebildet wird. Bei intensivem Training (im katabolen Zustand) baut der Körper Proteine zu Aminosäuren ab, um sie zur Energiegewinnung heranzuziehen. Bei diesem Prozeß werden Aminosäuren wie Arginin, Prolin, Histidin und vor allem die verzweigtkettigen Aminosäuren Leucin und Isoleucin in die Glutaminsäure überführt, welche – vom Darm aufgenommen – in Alanin umgewandelt wird und als Energielieferant in die Leber gelangt. In dieser Situation kann zusätzlich aufgenommenes Glutamin den Verbrauch der o.g. Aminosäuren verringern und somit die Eiweißkatabolie vermindern.

    Im katabolen Zustand (proteinabbauende Phase, z.B. beim Übertraining) sinkt die Plasmaglutaminkonzentration durch den erhöhten Bedarf der Zellen des Immunsystems. Die Glutaminfreisetzung kann durch extreme körperliche Belastung gehemmt werden, so daß den Zellen des Immunsystems nicht genügend Glutamin zur Verfügung steht.

    Mittlerweile weiß man, daß intensives Gewichtstraining nicht nur die anabolen, d.h. muskelaufbauenden Prozesse fördert, sondert gleichzeitig auch den Abbau von Muskelgewebe (Katabolie) während des Trainings verursacht. Es kann also nur zu einem Gewinn an neuer Muskelmasse kommen, wenn die anabolen Prozesse (Proteinsynthese) die katabolen Prozesse (Muskelabbau) übersteigen.

    Studien sollen gezeigt haben, daß Glutamin einerseits die Proteinbiosynthese erhöht und zum anderen dem Proteinabbau entgegenwirkt. Beim Muskelaufbau spielt es eine Schlüsselrolle, da ohne eine ausreichende Glutaminkonzentration in den Muskelzellen kein Muskelaufbau stattfinden kann. Dabei beruht die muskelaufbauende Wirkung von Glutamin in erster Linie auf einer Steigerung der Zellhydratation (Einlagerung von Wasser in die Zellen) bzw. einer Zunahme Zellvolumens. Ein ähnlichen Effekt (Zellhydratation) wird auch beim Creatinmonohydrat festgestellt.

    Eine Zunahme des Hydratationszustands (Zellschwellung) wirkt anabol und fördert die Protein- und Glykogensynthese, während umgekehrt eine Abnahme des zellulären Hydratationszustandes (Zellschrumpfung) katabol wirkt.

    Heutzutage geht man davon aus, daß beim Altern der Verlust an Muskelmasse weniger auf eine negative Stickstoffbilanz, sondern vielmehr auf den geringeren Hydratationszustand der Muskelzellen zurückzuführen ist.

    Bei intensivem Training oder reduzierter Nahrungsaufnahme (Diät) gehen den Muskelzellen große Mengen an Glutamin verloren. Insbesondere die erhöhte Glutaminverwendung anderer Gewebe bei Leistungsstreß führt zu einer Glutaminentleerung im Muskel. Um diese Defizite auszugleichen, muß Glutamin verstärkt aus anderen Aminosäuren, insbesondere aus BCCAs (verzweigtkettige Aminosäuren) synthetisiert werden. Die somit entstehenden Verluste dieser Aminosäuren führen zwangsläufig zu einer verminderten Proteinbiosynthese, einer negativen Stickstoffbilanz und einem vermehrten Muskelabbau (Katabolie). Dieser Zustand schreitet solange voran, bis die Glutaminkonzentration sich wieder normalisiert hat. Eine Substitution von Glutamin bzw. verzweigtkettigen Aminosäuren (Valin, Leucin, Isoleucin) würde diesen Abbauvorgängen entgegenwirken und den Muskelabbau schneller verhindern.

    Angesichts des gesteigerten Verbrauches an Glutamin bei intensiver sportlicher Belastung und der durchaus positiven Wirkungen auf Regeneration und Muskelaufbau ließe sich eine Glutamin-Substitution in Erwägung ziehen. Die vielfach zugeschriebenen immunstimulierenden Wirkungen einer Glutamin-Zufuhr können aufgrund unterschiedlicher Studienergebnisse als nicht gesichert angesehen werden. Auch über die zugeführte Menge und Einzeldosis gibt es derzeit geteilte Meinungen, so daß hier keine genaue Empfehlung gegeben werden kann.

    Zwar sind die vielfältigen Wirkungen von Glutamin auf den Anabolismus bzw. Anti-Katabolismus untersucht worden, jedoch läßt sich die Effektivität einer Supplementierung im Fitneßsport (Muskelaufbau) derzeit noch nicht unter Beweis stellen.
    Noch Fragen... :mrgreen:
     
  9. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Wody

    Wody MP Legende

    Dabei seit:
    23.10.2005
    Beiträge:
    8.949
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sinsheim
    TOP BEITRAG :ok:
     
  11. #9 Anonymous, 05.06.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Es werden ihm die oben genannten Funktionen nachgesagt, aber keine ist bestätigt bzw. Wissenschaftlich nachgewiesen. Ich persönlich habe eine Verbesserung der Regeneration bemerkt.
     
Thema:

L-Glutamin Pulver

Die Seite wird geladen...

L-Glutamin Pulver - Ähnliche Themen

  1. L-Glutamin

    L-Glutamin: Hallo, ich bin 38 Jahre 180/76 KG mache seit jahren fittnes geht aktuel 4-5x woche ins training mein lokaler dealer vertreibt sein Glutamin...
  2. Verkaufe 1 Kilo L-Glutamin

    Verkaufe 1 Kilo L-Glutamin: Verkaufe 1 Kilo ESN L-Glutamin, weil ichs Geld nötig habe :biggrin: orginal verschlossen und verschweißt MHD: 08/2012 Preis: dachte...
  3. Biete L-Glutamin, Aminosäure, und Trainingsbücher guckt rein

    Biete L-Glutamin, Aminosäure, und Trainingsbücher guckt rein: Hi Leute ... habe in der letzten Monaten keine Zeit mehr für das regelmäßige Training und will deswegen ein paar Sachen los werden. L-Glutamin...
  4. CreaVitargo mit Tribulus u. L-Glutamin stacken?

    CreaVitargo mit Tribulus u. L-Glutamin stacken?: Hi Leutz, ich habe nach langer Nahrungsmittelergänzungspause mal wieder vor mir selbst ein wenig unter die Arme zu greifen. Und hab mich nun...
  5. L-Glutamin

    L-Glutamin: hallo, weiss einer von euch warum l-glutamin für kinder und jugendliche nicht geeignet ist? ist vll. glutamin im jungen alter schädlich für den...