Microsoft vs Apple

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Eisi, 05.03.2008.

  1. Eisi

    Eisi Handtuchhalter

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Brachial-Ballmer besiegt braven Jobs

    Der Kampf Microsoft gegen Apple ist entschieden - und zwar zugunsten des Software-Giganten, findet Christian Stöcker. Denn Konzernchef Steve Ballmer, seine Programme und seine Testosteronschübe sind was für Männer. Apple dagegen ist wie betreutes Computing für ängstliche ältere Damen.

    Auf der Eröffnungsveranstaltung der Cebit gestern Abend gab sich Steve Ballmer visionär, geradezu staatsmännisch. Er sprach vom Klimaschutz, von einer goldenen Zukunft für Menschen und Computer - ohne zu schreien oder mit Stühlen zu werfen. Eingeweihte waren verblüfft.

    Steve Ballmer: Kahler Bombenkopf, schiere Ekstase
    Vielleicht lag es am legendär mäßigenden Einfluss der Kanzlerin. Abends aber, als Tom Buhrow ihn für die Tagesthemen auf die 900 Millionen Euro ansprach, die Microsoft seit kurzem der EU schuldet, wurde wieder deutlich, was Ballmer eigentlich ist.

    Das Urviech der Branche. Der leibhaftige Rock'n Roll. Der Beelzebub des IT-Geschäftes.

    Wie er Buhrow so unter kopfstoßbereiten Augenwülsten hervor mit bohrendem Blick anstarrte - man bekam Angst, er würde, Glatze voraus, aus dem Bildschirm hervorbrechen und den Anchorman mit der sanften Stimme auf einen Happs verschlucken.

    Jetzt, nachdem sich Bill Gates in den Kreis philantropischer Lichtgestalten zurückgezogen hat, wird erst richtig deutlich: Ballmer ist die wahre Seele von Microsoft, das stählerne Herz eines Unternehmens, das schnörkellose Software für echte Kerle herstellt. Für Männer, die jeden Registry-Eintrag von Hand festzurren, die noch selbst unter die Motorhaube ihres Gigahertz-Boliden kriechen, um ölverschmiert und laut fluchend eine neue Grafikkarte ein- oder die durchgeschmorte Festplatte auszubauen.

    Bei einem Mac geht das nicht. Den bringt man zum Mac-Doktor, wenn mal was kaputtgeht, zärtlich und ängstlich, so wie ältere Damen ihre weißen Pudel zum Tierarzt tragen. Microsoft-Rechner sind Redneck-Rechner, Computer mit Ecken und Kanten, lauten Lüftern und mannhaft zu bewältigenden Systemabstürzen.

    Und Ballmer ist ihr Prophet.

    Auf der Testosteron-Ebene ist der Wettkampf entschieden

    Wie anämisch, wie blutleer dagegen der Konkurrent Apple, wie mager, leise und verzärtelt Ballmers Widerpart Steve Jobs! Hier der gute Steve, da der böse Steve, hier schwarzer Rolli, da durchgeschwitztes Hemd, hier Reclam-Bärtchen, da kahler Bombenkopf, hier Hamlet-Gestik, dort schiere Ekstase.

    Im Ring gäbe man Jobs gegen Ballmer keine drei Minuten - außer er holte sich den alten Kumpel Steve Wozniak zu Hilfe. Ballmer & Gates vs. Jobs & Woz - ein Tag-Team-"Celebrity Deathmatch", das man gerne sähe. Aber Woz ist weg - und Gates jetzt auch schon fast. Auf der Testosteron-Ebene scheint der Kampf der kommerziellen Betriebssysteme damit so gut wie entschieden.

    Für Apple-Produkte gilt übrigens Ähnliches wie für den Chef: Im Grunde sind Macs Rentnerrechner, betreutes Computing gewissermaßen. Keine Viren, kaum Systemcrashs, automatische Festplattenbereinigung - mit einem Apple zu arbeiten, ist wie Nordic Walking. Eine Idee langsamer als sonst und mit teuren Krücken, die dafür sorgen, dass man nicht umfällt.

    Ein Arbeitstag an einem Windows-Rechner ist dagegen ein Tanz auf dem Vulkan, ein Ritt auf einem wilden, ungezähmten Bullen, mit der Wut des bösen Steve im Bauch.

    Die AC/DC-Augen des Microsoft-Chefs

    Und kommen Sie jetzt bitte nicht mit Linux. Freie Betriebssysteme dürfen bei diesem Spiel nicht mitmachen. Was kein Geld kostet und von irgendwelchen Langhaarigen in ihrer Freizeit erarbeitet wird, ist zum Stock-Car-Rennen der Giganten nicht zugelassen.

    Microsoft hat mit Ballmer jetzt endlich den richtigen Mann an der Spitze, das ist spätestens seit gestern Abend deutlich. Einen, der sich das Internet eben kauft, wenn er es anders nicht kriegen kann, einen, der brüllt und Möbel schmeißt, wenn die anderen seine Leute abwerben.

    Als Buhrow Ballmer völlig zu Recht fragte, ob Microsofts "Surface"-Computer eigentlich gar nichts Neues sei, sondern bloß ein Tisch mit Touchpad, da lachte Ballmer ein bisschen. Diabolisch natürlich. Dann starrte er mit seinen AC/DC-Augen in die Kamera, lächelte wie ein Haifisch mit Lust auf ein bisschen Buhrow und behauptete dann, ganz ernsthaft: "Das ist wirklich eine Revolution."

    Rock'n Roll.

    Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1 ... 14,00.html
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Arnold Strong, 05.03.2008
    Arnold Strong

    Arnold Strong Eisenbieger

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    1
    ...das soll vom spiegel sein? alter schwede ist das ein schlechter bericht...wie aus der bild! wie no_pain_no_gain vor einiger zeit schon bemerkte, ist der spiegel ein ganz billiges blatt geworden!
     
  4. #3 gasmeister, 05.03.2008
    gasmeister

    gasmeister Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auerbach/Vogtland
    Größe (in cm):
    183
    Gewicht (in kg):
    96
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    240
    Bankdrücken (in kg):
    155
    Jetzt hab ich den Text gelesen und bin genau so schlau wie vorher.
    Imformationsgehalt=0

    Und diese Formulierungen

    - AC/DC-Augen
    - Redneck-Rechner
    - Brachial-Ballmer
    ...


    sind auch eher peinlich als alles andere.
     
  5. Eisi

    Eisi Handtuchhalter

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
  6. #5 Arnold Strong, 05.03.2008
    Arnold Strong

    Arnold Strong Eisenbieger

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    1
    got XTC? got XTC? got XTC? got XTC? got XTC? got XTC? got XTC? got XTC? got XTC?
     
  7. #6 MidEastBoy, 05.03.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    develope first, develope first, develope first, develope first, develope first,...yes!

    Der hast doch en Spatz!!!! :bash: :bash:
     
  8. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ist doch ein ganz lustiger text...mal was anderes :biggrin:
     
  9. #8 MidEastBoy, 05.03.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Ich glaube eher der is als Kind mal aufn Kopf gefallen. Ne mal im Ernst also Geschäftsfüherer von Microsoft sollte man in der Lage sein, durchaus kompetentere Propaganda zu betreiben als mit 2 Wörtern. :-D
     
  10. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    ich denke mal nicht, das du dir das anmassen kannst, über den mann zu urteilen.

    umsonst hat er den posten nicht. :wink:
     
  11. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Ich find's auch zieml. witzig und Ballmer weiß ganz sicher wie der Hase läuft und ist alles andere als dumm !!!
     
  13. Ben_KF

    Ben_KF Handtuchhalter

    Dabei seit:
    16.09.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kaufbeuren
Thema:

Microsoft vs Apple