Mit einmaliger Kur Grundlagen schaffen?

Dieses Thema im Forum "Gegen Doping, Steroide und Anabolika" wurde erstellt von chappo, 06.01.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chappo

    chappo Newbie

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nidderau
    Hy @ all. ich denke über eine 12 wöchige Testo E kur in Verbindung mit Deka nach. Will so eine Basis schaffen ( Fettabbau/Muskelaufbau) an der ich nach der Kur dann clean weiterarbeiten will. Kenne welche die so eine Kur hinter sich haben und gute Ergebnisse erzielt haben. Ist eine einmalige Kur auch so schädlich wie Dauerstoffen? Was sollte man ausser Zink noch zu sich nehmen während so einer Kur um die Nebenwirkungen einzudämmen?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 06.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Trainingsbeginn 2007? Dann kann dein Gewicht unmöglich von den Muskeln kommen... eine ganz normale Diät würde meiner Meinung nach eine wesentlich bessere Grundlage schaffen als eine Kur...
     
  4. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ich glaube auch nicht, dass du mit einer Kur die gewünschten Erfolge erzielen wirst. Eine vernünftige Ernährung und hartes Training werden dir langfristig wesentlich mehr bringen.
     
  5. #4 Anonymous, 06.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Man kann ober sowas nachdenken, wenn man alles geschafft hat was man clean erreichen kann, nicht umgekehrt. Also vier Jahre trainieren, mit perfektem Trainings- und Ernährungsplan. Ausreichend Regeneration, kein Alkohol und kein ausschweifender Lebensstil, und wenn du dann irgendwann stagnierst und noch mehr drauf haben willst, dann kannst du über sowas nachdenken.
     
  6. #5 gasmeister, 06.01.2008
    gasmeister

    gasmeister Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auerbach/Vogtland
    Größe (in cm):
    183
    Gewicht (in kg):
    96
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    240
    Bankdrücken (in kg):
    155
    So solltest du auf keinen Fall anfangen.
    Da hast du dann bestimmt auch mehr Kraft, als es deine Gelenke und Sehnen vertragen.
    Außerdem denke ich mal, dass dir die nötige Erfahrung fehlt, um das ganze optimal zu nutzen.

    Lass es bitte.

    mfG
     
  7. Eduuu

    Eduuu Handtuchhalter

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Für ne Kur musst du die übungen sprich trainingplan perfect beherrschen können und ausführen. Nahrung wie gesagt du musst schon fast ausrechenn wie viel du von was essen drafst. Das ist net mal grad so.. Ohne die sachen wirst du auch net viel gewinnen.

    Mfg
     
  8. #7 Jack Spezial, 07.01.2008
    Jack Spezial

    Jack Spezial Eisenbieger

    Dabei seit:
    29.07.2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Kann von test E in verbindung mit Deca nur abraten wenn deine ernährung nicht stimmt schwemmst du mit dieser Kombi richtig auf glaub mir sieht nicht mehr schön aus.
     
  9. #8 no_pain_no_gain, 07.01.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Meine Vorredner haben im Prinzip alles gesagt.
    Eine Kur ist - wenn überhaupt - ganz am Ende einer Hobbykarriere anzusiedeln und nicht am Anfang.
    Erstens würde dein Körper das nicht mitmachen (Gelenk-, Sehnenriss, Ermüdungsbruch, usw.), zweitens hast du nicht mal den Ansatz eines Hauchs von einer Ahnung von dem Zeug (was machst du, wenn Komplikationen auftreten?), drittens bringt eine Kur ohne sorgfältig geplante und eisenhart durchgehaltene Ernährung nichts.
    Und zum hinterher "clean" weitertrainieren kann ich dir nur sagen: würdest du sowieso nicht machen, weil dort dann die immer verschwiegenen psychischen Neben- und Nachwirkungen greifen.
    Die meisten uninformierten Stoffer lassen ihrer Achse nicht einmal genug Zeit um sich zu normalisieren bevor sie sich den nächsten undurchdachten und falsch dosierten Mist reinprügeln.
    Hormonester sind kein Aspirin und Bodybuilding ist kein trendiges "paar Monate" Hobby. Du kannst mal locker ein halbes bis ein ganzes Jahrzehnt einplanen um deine Ziele zu erreichen.
     
  10. #9 Big "lash" A, 07.01.2008
    Big "lash" A

    Big "lash" A Hantelträger

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    Die Vorstellung gleich am Anfang zu stoffen ist nicht tragbar.

    Es ist so als wenn Du ein Baby in Auto setzt und sagst es soll das Auto fahren.

    Es fehlt dir an nötiger Erfahrung in:

    - Ernährung
    - Übungstechniken
    - Körpergefühl
    - allgemeine Verständnis
    - usw.

    Was los? Geht es dir nicht schnell genug? Ich verstehe das irgendwie nicht. Bau erstmal Masse au und überlege dir dann sowas zu machen.

    Ich habe dafür kein Verständnis.

    Apell:

    Wenn ihr über das Stoffen nachdenkt überlegt Euch wofür ihr das macht. Wenn ihr den Körper gleich am Anfang die Raktete gibt womit wollt ihr später noch pushen? Denkt mal darüber nach.

    Gruß Big "lash" A
     
  11. #10 Anonymous, 07.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    rer


    den beitrag sollte sich so mancher auf die stirn tackern, orginal..........
     
  12. #11 Daymate, 07.01.2008
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    stell mal n foto rein. also bei 100kg glaub ich auch nicht, dass du da sehr durchtrainiert bist bei der grösse. ich denke diese kur ist zu früh. das wäre ja gleich von null auf hundert treten. dein körper muss mit wachsen, bänder und sehnen sich gewöhnen :prof:
     
  13. chappo

    chappo Newbie

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nidderau
    Vielen Dank für eure Antworten, das habe ich mir fast gedacht. Habe jetzt gerade mal acht Monate Training hinter mir mit entsprechender Ernährungsumstellung. Habe rund 10 kilo abgenommen und fühle mich eigentlich auch ganz wohl. Habe halt gesehen was für Ergebnisse mit einer 12 wöchigen Kur möglich sind bei Leuten die in etwa meine Figur haben bzw. hatten. Bei meinem Glück würde ich mir bestimmt irgendeine Verletzung zuziehen die mich vieleicht nicht nur Sport- sondern sogar Arbeitsunfähig macht. Meine Alternative zum Stoffen war wieder mit Kickboxen anzufangen. Bringt Kondition. Koordination, Kraft und hält in Form.
    Spasshalber würde mich aber trotzdem interessieren was für psyschische Nebenwirkungen beim Stoffen auftreten.
    Im Ganzen ziehe ich den Schluss, das sich bei den Stoffern die ich kenne und die mich insperiert haben (vieleicht aber auch nur neidisch gemacht haben :oops: ) über kurz oder lang ungewünschte Nebeneffekte auftreten werden, die durch die erzielten Erfolge nicht gerechtfertigt sind.
     
  14. #13 Daymate, 07.01.2008
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    naja, da ist was dran. ich war früher auch eher kontra stoffen. finde aber man muss sich sehr mit der materie auseinandersetzen um die risiken zu minimieren. ich finde es trotzdem nicht gut. toleriere es aber. für dich wäre eine kur total falsch. stoffen ist in erster linie was für leute die auf die bühne wollen. und naja, für idioten die keine ahnung haben und sich somit ihr leben kaputt machen wollen. letztere gibt es leider zu viele und werfen ein schlechtes licht auf den sport.
     
  15. #14 Anonymous, 08.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    re

    moin dynamite , harter taback den du da rauchst.

    in einigen aspekten muss ich dir recht geben, aber es gibt leute denen mal ne testokur richtig gut tut, das muss nicht immer mit odiotismus zu tun haben.
    leider ist es eben so das zu viel leute aber auch unseren sport mit scheiße beschmeisen. weil denen stoffen und drogen wichtiger ,als alles andere ist.
    tolerant bin ich in dieser hinsicht ,aber eben mit dem gesunden verstand sich zu informieren auf was mann sich dabei einläst, wenn die dose der pandora mal erst auf ist ,gibt es kaum ein zurück, und das ist sehr bitter.

    so noch was zu chapo .

    vergiss nicht das die sehnen über 2 mal so lange zum wachstum brauchen als
    die muskulatur .wenn du versuchst zuschnell muckis aufzubauen ,wirst du reichlich probleme mit den gelenken haben.

    als ich vorgestern in einem bb magazin blätterte bekam ich richtig angst. weil da nur mit top atlethen sugeriert wird ,wie wichtig dieses und jenes ist .und wie fatal mal ne pause ist.

    alles kranker schwachsinn,

    ich kann wegen meinem beruf mein training auch nicht immer optimal gestalten ,aber trotzdem ich seit über 2 jahren wieder richtig an mir arbeite ,geht mir trotz meinem alter besser als nie zuvor .auch ihne stoff .
    ist alles leztendlich eine einstellungssache sich selbst gegenüber und wie mann mit dem ziel was mann vor augen hat umgeht.


    greets asgarth
     
  16. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    ich finde es gehört genau umgekehrt. die grundlage schafft man sich ohne irgend welchen stoff. und wenns schon sein muß dann erst mal nach 3-4 jahren training.

    davon abgesehen finde ich sowieso das für einen hobbysportler anabolika der größte schwachsinn ist.

    will man ein ordentliches massemonster werden wirds nicht ohne gehen.
     
  17. #16 Anonymous, 08.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    re

    klaro was du als ordentliche basis nicht erreichst wirst du auch mit stoff nicht hinbekommen. nur gibt es eben härtefälle wo ne kur zu verordnen kein fehler währe ,nur dem körper die gewissen reize zu öffnen .
    es gibt wirklich härtefalle,in dem sinne ,die können jahrelang feilen ,und es bewegt sich nichts.

    ich kann dir bestätigen ,das ich vor einigen jahren mal nen test mit prohormonen gemacht habe. ok ,ich habe die scheisse nach ein paar wochen in die tonne geschmissen ,weil ich recht komische veränderungen innerlich hatte.

    nur haben sich die wachstums knospen geöffnet. das heist das ich seitdem zunehme ,und auch ständig kräftiger werde. das was vorher nicht der fall.
    den vorher bin ich immer wieder am selben plateau hängen geblieben .

    deswegen mein ich auch ,das nicht verkehrt sein kann ,wenn einer mal ne kur macht. währe aber auch zu schön wenn die noch unter ärztlicher beratung stattfinden könnte.
    dem ist aber leider nicht so ,oder passiert nur in den seltensten fällen.
    deswegen ist auch der missbrauch von stoff soweit verbreitet.
     
  18. ley

    ley Foren Guru

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    2.637
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    asgarth es heißt kilo nicht killo. :mrgreen:
     
  19. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.894
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    Re: re

    hey asgarth, nimm es mir nicht übel aber das ist ja absoluter schwachsinn, was du hier schreibst.

    einfach eine kur zu machen, nur weil nix passiert um dann auseinander zu gehen ist so nicht möglich. wenn keine erfolge erzielt werden, dann wegen mangelhafter disziplin bei ernährung und training.

    nocheinmal: den wunderbaren zaubertrank gibt es nicht!

    in dem forum sind sehr viele junge juser, die probleme beim zunehmen haben, was individuell gesehen ja auch kein wunder ist, da ja die hälfte noch im wachstum ist.
    und du propagierst gerade mit deiner aussage geradezu die einnahme von steroiden, um über ein plateau zu kommen.

    deine persönliche erfahrung in allen ehren, jedoch bezweifle ich stark das die prohormone bei dir auch nur im geringsten etwas mit dem überwinden der stagnation zu tun hatten.

    gruss, amano
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Anonymous, 08.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    re

    moin amano,

    da hast du recht ,den zaubertrank gibt wirklich nicht , da kann ich dir nur beipflichten.
    was die zu jungen leute betrifft ,die jetzt schon nach produkten zur gewichts und masse regulierung fragen ,kann ich nur bedauern. wirklich armselig das ganze.
    nur kann ich es nicht ändern das ich schon etwas älter bin ,und andererseits würdest du mir mit dem zaunpfahl winken ,doch solche diskusionen sein zu lassen . irgendwie hast du nicht unrecht. weil ich denke das durch solche argumente ,doch einige unterstützt werden könnten ,die ihren willen nach testosteron produkten zu bekräftigen. was ich aber absolut nicht vorhabe. wenn dann möchte ich eher zum nachdenken anregen, gerade für die , die den gedanken haben sich ne testofase reinzuziehen.

    aber was vorhin mit der kurzen erfahrung von prohormonen meinte ist,
    das ich zu dem zeitraum einen recht heftigen kocktail an sups konsumiert habe, und die gesamt summe ,war eben das ich das erste mal richtig zugelegt habe. was vorher nicht so war. also ich kann dir nicht wissenschaftlich belegen das es sowas in der form gibt ,das zb, gewisse wachstums hindernisse vorhanden sein können, die sich lösen lassen.

    was du meinst ,mit konsquentem training und der ernährung ,ist vordergründig das wichtigste was zu machen ist. und das kann man auch nicht innerhalb ein paar tagen regulieren. da hast du völlig recht.
     
  22. chappo

    chappo Newbie

    Dabei seit:
    19.04.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nidderau
    Also ich finde es gut, das auch mal zur Sprache kommt das eine Kur etwas bewirken kann. Ich denke die meisten Hobbysportler (so wie ich) Trainieren, stellen ihre Ernährung um und sehen das die Stoffer Trainieren, die Ernährung nicht ganz so berücksichtigen und wahnsinns Masseschub haben (zumindest die Hobbysportler). Der Anreitz ist halt sehr gross weil man in dem Moment die negativen Seiten nicht sieht. Ich bin kein Freund von Biologie und wusste deshalb nicht das die Sehnen nur halb so schnell wachsen wie die Muskeln. Ich denke wenn die Risiken die das Stoffen birgt besser bekannt wären, würden viele (so wie ich) nochmal drüber nachdenken und davon Abstand nehmen.
    Abschliessend würde mich jetzt noch interessieren ob ich meinen Körper auf unschädliche Weise dazu bringen kann mehr von meinem Bauchspeck zu verbrennen und Muskeln zu schaffen.
    Außer Diätkost ( Volkornbrot mit Geflügelwurst, Fisch, Steak,Salat,Obst etc) werfe ich momentan noch Glutamin und BCAA ein. Ausserdem trinke ich morgens nach dem Training ein Proteinshake mit Haferflocken in 1.5% Fettmilch.
    Hat jemand Erfahrung Testalon 2?
     
Thema:

Mit einmaliger Kur Grundlagen schaffen?

Die Seite wird geladen...

Mit einmaliger Kur Grundlagen schaffen? - Ähnliche Themen

  1. EP nach lesen der Grundlagen gut ??

    EP nach lesen der Grundlagen gut ??: Hey Leute hab mir mal die Grundlagen von Ernährung und so durchgelesen und hab meinen Ernährungsplan neu gemacht . Ich sag noch kurz was zum...
  2. Anfänger - Grundlagen? Was für Übungen? Wie oft? Gefahren?

    Anfänger - Grundlagen? Was für Übungen? Wie oft? Gefahren?: sers soo mein erster beitrag ..xD Ich bin 17 und eigentlich ziemlich unerfahren in diesem bereich...trainier zwar schon bisschen länger mit...
  3. Grundlagen des Cardiotrainings (Laufen)

    Grundlagen des Cardiotrainings (Laufen): Grundlagen des Cardiotrainings Bevor wir uns ins Cardiotraining stürzen, sind einige Vorbereitungen notwendig. Oftmals wird die Bedeutung des...
  4. Trainingssysteme: Übersicht und Grundlagen

    Trainingssysteme: Übersicht und Grundlagen: Trainingssysteme: Übersicht und Grundlagen Bevor ich zum eigentlichen Thema komme, möchte ich noch ein paar einleitende Worte verlieren:...
  5. Grundlagen für eine erfolgreiche Diät

    Grundlagen für eine erfolgreiche Diät: Hallo Leute, ich bin hier ganz neu im Forum. Ich möchte im neuen Jahr einige Fettpölsterchen verlieren. Leider habe ich gar keine Erfahrungen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.