Muskel - Abnehm PLan

Dieses Thema im Forum "Trainingspläne" wurde erstellt von Chris04, 26.03.2008.

  1. #1 Chris04, 26.03.2008
    Chris04

    Chris04 Newbie

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich würde hier nur kurz um eure Meinung bitten.

    Zunächst ein paar Fakten über mich. Ich mache Pyramiden Training, 2er Split. Sonstige Daten siehe links ;)
    Mein Ziel ist es momentan, weiterhin ein wenig mehr Masse aufzubauen (primär Brust) und Fettabbau.
    Ich bin gerade dabei, meine Essgewohnheiten umzustellen und würde nun gerne wissen, ob das so klappt wie ich mir das vorstelle.

    Tagesablauf mit Training:

    Frühstück: Haferflocken mit Milch + erster Proteinshake (zusammen gemischt)
    Dazwischen: Evtl. eine Banane
    Mittag: Normales Mittagessen (Kantinenfras, aber keine Pizza oder Pommes)
    Dazwischen: Banane
    Abends: Training + danach direkt einen Shake
    Danach: Abendessen (ich esse bisher sehr gerne BRot, vornehmlich Vollkornbrot. Ich muss wohl erwähnen, dass ich nicht vorhabe der nächste Arnold zu werden und auch in Kauf nehme, dass es länger dauert wie wenn ich komplett auf "Sünden" verzichten würde)
    Vorm Bett: Letzter Shake

    Tagesablauf ohne Training:

    Siehe oben, nur entfällt der Shake direkt nach dem Training.

    Ich möchte halt gerne meinen täglichen Kalorienbedarf reduzieren, in dem ich zB Mittags nicht mehr fettig esse und dadurch Fett verliere, da ich der Meinung bin, dass der "Rettungsring" nicht sein muss.
    Andererseits will ich nicht auf einmal die WOche Pommes oder ähnliches verzichten, da ich es einfach zu lecker finde und auch sonst in meinem Leben bisher auf zuviel was das angeht verzichten musste.

    Nun seid ihr gefragt: bringt mein Plan mit überhaupt etwas oder was müsste ich ändern (zB Bananen weg und Apfel her oder so) damit ich den gewünschten ERfolg erziele?!

    Nur eins ist mir noch wichtig: Ich möchte nicht hungern müssen und/oder mir Sachen reinziehen, die absolut nicht schmecken und nur der "Sache" dienen.

    Vielen Dank und Sorry, dass es soviel geworden ist :D
    Gruß

    Chris
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Masseaufbau und Defi zusammen werden dir nicht gelingen, da es gegensätzliche Ernährungsgrundsätze vorraussetzt.

    Defi = Kaloriendefizit und wenig Kohlenhydrate
    Masse = Kalorienüberschuß

    Das ist natürlich nur vereinfacht dargestellt und soll dir nur mal als Veranschaulichung dienen. Was ist dir den wichtiger? Masse oder Defi?
     
  4. #3 Chris04, 26.03.2008
    Chris04

    Chris04 Newbie

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich so nicht sagen. Masse ist bisher zu wenig da, aber ich möchte auch nicht aufgehen wie ein Hefeteig.
    Ich dachte halt nur, dass ich meine "Falschen" Kalorien, die man mit Junk Food einnimmt, gegen "Gute" aus Protein etc. ersetzen könnte.
    So (dachte ich jedenfalls), könnte ich einerseits mehr Muskelmasse aufbauen, andererseits aber auch Fett abbauen.
    Liege ich denn so falsch?
     
  5. bnA

    bnA Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Na wenn du viel Fast Food isst, kannst du nen gescheiten Muskelaufbau eh schonmal vergessen, geschweige denn Fettabbau.

    Ne gesunde und ausgewogene Ernährung ist das A und O beim Bodybuilding.



    Wie Andy schon gesagt hat, beides zusammen geht nicht.
    Das sind 2 völlig verschiedene Stoffwechselvorgänge die da im Körper geschehen aber nicht zusammen funktionieren.

    Sagen wir's mal ganz einfach so... Du brauchst am Tag 2500 Kalorien, dann nimmst du nicht ab und nicht zu, bleibst auf einem Level. Wenn du täglich dann nur noch 2000 Kalorien isst, dann geht der Körper an deine Fettreserven (aber zum Teil nimmt er auch Protein aus dem Körper d.h. es erfolgt ein kleiner Muskelabbau)
    Wenn du allerdings 3000 Kalorien am Tag isst, dann bist du im Kalorienüberschuss und der Körper kann die Energie in den Muskelaufbau stecken...


    Keine Kritik, das ist jetzt nur ganz einfach erklärt, da das von Andy wohl immernoch nicht so ganz verstanden wurde :)
     
  6. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Dann würde ich dir raten, Masse aufzubauen. Durch die zusätzliche Muskelmasse kann man die eine oder andere Schwachstelle gut kaschieren.
     
  7. #6 Chris04, 27.03.2008
    Chris04

    Chris04 Newbie

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.
    Also ich esse nicht viel Fast Food, eher wenig. Wenn ich einmal die Woche ne Pommes oder so esse, dann würde ich es als nicht wirklich viel bezeichnen. Egal..

    Ich habe mich auch dazu entschlossen, Masse aufzubauen um dann später mal eine Defi zu probieren. Wie sieht es da eigentlich mit dem "JoJo" Effekt aus, nachdem eine Defi beendet ist?
     
  8. delta

    delta Foren Held

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duesseldorf
    ich denke du stehst vor dem selben problem wie ich am anfang! du musst wissen was du willst! entweder mehr masse, oder weniger fett!

    was du allerhöchtens kombinieren kannst ist: masseaufbau und dabei mit der richtigen ernährung (dennoch kcal überschuss) und mit cardiotraining versuchen die zunahme an körperfetten so gering wie möglich zu halten! mehr kannst du einfach nicht erreichen!

    abnehmen und masseaufbau sind zwei gegensätze die sich nicht vereinbaren lassen!

    chris
     
  9. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Wenn du auch nach der Defi auf deine Ernährung achtest und nicht alles wahllos in dich hineinstopfst, gibt es keinen Jojo-Effekt.

    Der Jojo-Effekt ist eh häufig auf die Mode-Diät-Formen zurückzuführen, da diese für eine dauerhafte Fettreduzierung vollkommen ungeeignet sind.
     
  10. Ofan

    Ofan Hantelträger

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Der jojo effekt entsteht doch eh nur wenn du ne Diät machst !

    Sprich du verlierst Wasser und durch den fehlenden Kraftsport sagt der Körper wo könnmer Sparen ? Aja an den Muskeln. Schon baut er sie nach und nach ab was ja nicht das Ziel für langfristiges abnehmen ist !

    Bei einer Defi wirkst du mit Kraftsport entgegen, sodass der Körper sagt Muskeln geht nicht ! Die werden gebraucht hmm dann Fett. Und VIEL trinken sollte man auch dabei.


    Achja, ich hab beides Kombiniert und funktioniert einwandfrei ! Am Anfang hab ich mir sagen lassen, sind Erfolge in beiden Richtungen möglich.

    Hab 4 KG in 4 Wochen abgenommen und mich im Training deutlichst gesteigert und auch sichtbar mehr Muskeln bekommen.

    Mal sehen wie lange das noch funktioniert, wenn der Körper sich daran "gewöhnt" hat, muss ich mich entscheiden :(

    Is jetzt alles sehr einfach und leihenhaft formuliert von Rookie zu Rookie :D

    Hoffe stimmt alles ansonsten korrigieren
     
  11. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 no_pain_no_gain, 27.03.2008
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Im Grunde alles richtig ;)
    Am Anfang ist sowohl Fettabbau als auch Muskelaufbau möglich, das hält aber nur ein paar Wochen.

    Wie Kollege Andy schon sagte, Muskelaufbau und Fettabbau setzen zwei diametral entgegengesetzte Stoffwechselsituationen voraus.

    Noch etwas generelles: "Diät" bedeutet lediglich eine geplante Ernährung, mit Abnehmen hat das Wort als solches nichts zu tun.
     
  13. #11 Chris04, 27.03.2008
    Chris04

    Chris04 Newbie

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Der Groschen ist zum Glück schon weiter oben Gefallen, trotzdem danke.
    Werde mit dem Masse aufbau weiter machen und dabei den Fettaufbau versuchen so gering wie möglich zu halten, durch Cardio und eine aufgewogenere Ernährung.
    Wenn der zyklus dann abgeschlossen ist (wann auch immer das meinem Befinden nach sein wird) kann man dann ja über Fettabbau nachdenken.

    Danke nochmal allen und Gruß

    Chris
     
Thema:

Muskel - Abnehm PLan

Die Seite wird geladen...

Muskel - Abnehm PLan - Ähnliche Themen

  1. Abnehmen und Muskeln aufbauen

    Abnehmen und Muskeln aufbauen: Hallo Zusammen, ich habe ein bisschen mehr auf den Rippen :D und habe mich dazu entschlossen, diesen Sommer endlich gut auszusehen! Seit 2 Wochen...
  2. Muskelaufbau ohne Abnehmen - für zierliche Frauen

    Muskelaufbau ohne Abnehmen - für zierliche Frauen: Hallo Freunde! Ich hab schon immer sehr viel essen können, ohne zuzunehmen - bin 25, 1,65m und 48kg schwer. Früher sah ich sehr mager aus, aber...
  3. Abnehmen und muskelaufbau !

    Abnehmen und muskelaufbau !: Hey :-D Also erstmal kurz zu meiner Person ich bin weiblich 16 Jahre und habe vor einem jahr schon einmal intensiv sport gemacht vorallem...
  4. Abnehmen... Nun doch mit Muskelaufbau

    Abnehmen... Nun doch mit Muskelaufbau: Nunja, erstmal Hallo in die Runde^^ Gleich vorne weg etwas über mich: Ich bin 17 Jahre alt und weiblich^^ Habe nun über Jahre hinweg (min. 4,...
  5. Verständnisproblem Abnehmen + Muskelaufbau

    Verständnisproblem Abnehmen + Muskelaufbau: Hallo zusammen, ich trainiere jetzt seit ca. 2 Monaten im Fitnessstudio und mache da 3 mal die Woche ein "GK-Training". Darunter Brustpresse,...