Muskelaufbau bei gleichzeitigem Kaloriendefizit

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Gromit, 11.07.2016.

  1. Gromit

    Gromit Newbie

    Dabei seit:
    11.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    184
    Gewicht (in kg):
    103
    Trainingsbeginn:
    2016
    Hallo zusammen

    Ich dachte mir, nachdem ich jetzt zwei Monate jeden zweiten Tag ins Fitness gehe, wende ich mich mal an die Profis.

    Kurz meine Informationen:
    Alter: 21
    Gewicht 102kg
    Grösse: 184cm
    Körperfett: ca 24% nach fitbit-Waage. :D

    Ich habe mich schon etwas informiert und nehme seit kurzem zum abdecken meines Proteinbedarfs jeweils morgens als Frühstückersatz und nach dem Training einen 200ml Optimum Nutrition Whey Shake.
    Mittags esse ich seit ca. zwei Monaten hauptsächlich Gemüse, Fleisch, Fisch und manchmal etwas Kartoffeln.
    Abends jeweils 3 Eier, Salat, Fleisch und Kartoffeln und evtl. vor dem ins Bett gehen noch etwas Naturjoghurt mit Banane. Zucker habe ich aufs Minimum reduziert.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ist das so, wie ich es aktuell mache, okay? Zum Beispiel mit den Shakes. Ich nehme den Shake morgens seit neuestem täglich, aber nach dem Training natürlich nur, wenn ich auch im Training war, also jeden zweiten Tag. Ich bin sehr motiviert, würde gerne täglich ins Fitness gehen, aber habe gelesen, dass man dem Körper Zeit zwischen dem Training geben muss, zum regenerieren.

    Meine zweite Frage wäre: Ist es für mich möglich, mit einem Kaloriendefizit Muskelmasse aufzubauen? Ich sehe sonst immer Beiträge, wo geraten wird, einen Kalorienüberschuss einzuhalten.

    Schon mal danke für jede Antwort.
    Gruss
    Gromit
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fitterfit, 11.07.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Eisenbieger

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Lünen
    Größe (in cm):
    186
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    1996
    Kniebeuge (in kg):
    100
    Kreuzheben (in kg):
    150
    Bankdrücken (in kg):
    87
    Ja du kannst jeden Tag trainieren, das ist allerdings nicht so einfach wie viele sich das vorstellen. Um jetzt nicht einen Wall of Text zu schreiben kürze ich das ganze mal ab.
    Der menschliche Körper kann jeden Tag voll und ganz beansprucht werden, allerdings muss leider unser heutige Körper daran langsam heran geführt werden. Warum? Weil unser Körper Heute Couchmodus aktiviert hat, dem Körper ist es völlig egal ob er jeden Tag hart Arbeiten muss oder nicht, er macht das was er machen soll und muss. Nur können das die wenigsten noch.
    Langsames heran führen und das Training so staffeln das der Körper damit zurecht kommt. 30 min. am Tag sollten da erstmal genüg.
    Und ja das geht bei jeden nicht nur bei dir.
     
  4. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130

    wie fitty schon schrieb langsam ran...d.h.:
    - nicht jedes Training anfangs Vollgas geben
    - ich würde trotzdem pausentage einbauen...
    - deine Ernährung ist okay, jedoch sollte es im Normalfall ohne Probleme möglich sein seinen proteinbedarf über normale Ernährung zu decken. dazu am besten kalorienbedarf ausrechnen und Ernährung anpassen
     
  5. Gromit

    Gromit Newbie

    Dabei seit:
    11.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    184
    Gewicht (in kg):
    103
    Trainingsbeginn:
    2016
    Erstmal danke für die Antworten.

    Was meinst du genau mit "vor dem zu bett gehen haust du dir jedoch zucker rein"? Sollte ich das sein lassen mit dem Joghurt und den Bananen?

    Und bezüglich des Muskelanteils. Wie kann ich das verstehen? 24% Fett ist ja zu viel, oder? Ich lese überall, dass man zwischen 15-19% haben sollte. Oder war das ironisch gemeint?
     
  6. f4me

    f4me Natural doesn't mean weak
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    02.12.2014
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    Köln
    Größe (in cm):
    182
    Gewicht (in kg):
    85
    Kniebeuge (in kg):
    175
    Kreuzheben (in kg):
    230
    Bankdrücken (in kg):
    130
     
  7. #6 Fitterfit, 12.07.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Eisenbieger

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Lünen
    Größe (in cm):
    186
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    1996
    Kniebeuge (in kg):
    100
    Kreuzheben (in kg):
    150
    Bankdrücken (in kg):
    87
    Erstmal vorweg. Was man haben muss und was nicht ist Ansichtssache und es kommt darauf an was du für ein Sport machst, natürlich auch auf dein Ziele.
    Ich werde im September einen Outdoor Run mitmachen, wäre nicht gut dort mit einem zu hohem Kfa anzutreten. Würde ich ein Powerlift Wettkampf mitmachen wäre es egal.
    Welcher Kfa jetzt gesund ist oder hängt von vielen anderen Sachen mit ab, gut allgemein kann man sagen alles über 30% ist schlecht.
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Benjo46, 12.07.2016
    Benjo46

    Benjo46 Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    13.06.2016
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Schweiz
    Größe (in cm):
    174
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    2015
    Früher war ich viel joggen bis ich dann Probleme mit dem Knie bekam. Damals war mein KFA bei 9%. Ich war in einer Phase wo ich viel mit Kollegen weg ging und ordendlich Bier trank und anschliessend noch in eine Fastfood-Kette ging. Aber ich habe den ganzen Tag körperlich gearbeitet und ging 2-4x die Woche joggen. Jetzt bin ich wie es Fitterfit sagt im Couchmodus und habe einen KFA von 24%. Ich selbst habe erst wieder angefangen ernsthaft zu trainieren (trainiere etwas länger aber nur halbherzig). Aber denke wenn ich auf die Ernährung achte (im Moment esse ich ungesünder als du) und regelmässig trainiere wird sich alles einpendeln.
    So jetzt versuche ich es auf den Punkt zu bringen: Denke der Körper pendelt sich automatisch ein wie er "benutzt" wird (mein Körper leistete immer das was ich von ihm gefordert habe). Das geht aber leider nicht so schnell wie wir es uns erhoffen. Ob wir zuerst Muskel- oder Fettmasse abbauen und dann wieder aufbauen, ich denke längerfristig kommt es auf die Belastung / Ernährung an. Man kann es sicher optimieren (da können dir die Erfahrenen Tips geben, f4mes Anfängertext hat mir schon viel geholfen) aber ich bin da kein Paradebeispiel.
    Ich wünsche dir viel Erfolg, bleibe dran und dann kommt das schon gut :-)
     
  10. #8 Fitterfit, 12.07.2016
    Fitterfit

    Fitterfit Eisenbieger

    Dabei seit:
    08.11.2015
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Lünen
    Größe (in cm):
    186
    Gewicht (in kg):
    85
    Trainingsbeginn:
    1996
    Kniebeuge (in kg):
    100
    Kreuzheben (in kg):
    150
    Bankdrücken (in kg):
    87
    Total vergessen. Zuviel im Kopf im moment und das obwohl ich Urlaub habe.
    Tägliches Training bringt bei Bodybuilding nur etwas wenn du die Muskelgruppen vernünftig aufteilst. Bei Leistungstraining ist das was anderes, da profitiert man davon eher als beim Bodybuilding.
     
Thema:

Muskelaufbau bei gleichzeitigem Kaloriendefizit

Die Seite wird geladen...

Muskelaufbau bei gleichzeitigem Kaloriendefizit - Ähnliche Themen

  1. Abnehmen bei gleichzeitigem Muskelaufbau?

    Abnehmen bei gleichzeitigem Muskelaufbau?: Hey Leute, ich habe in den letzten Jahren leider einiges zugenommen, früher war ich ziemlich sportlich, Sport war wie Hirndoping für mich, aber...
  2. Muskelaufbau mit leicht ausgeprägter Essstörung (Bulk-Phase, etc.)

    Muskelaufbau mit leicht ausgeprägter Essstörung (Bulk-Phase, etc.): Das hier zu schreiben fällt mir jetzt auch nicht so leicht, aber ich habe es einfach jetzt realisiert und mein Problem erkannt: Ich habe Probleme...
  3. Diät,Muskelaufbau

    Diät,Muskelaufbau: Hi,bin gerade dabei eine Diät zu machen,wollte wissen was ihr davon haltet. Ich trainiere 3-4 mal die Woche. 30-40 min Cardio,1h Krafttraining....
  4. Muskelaufbau Ernährung

    Muskelaufbau Ernährung: Also ich hab vor 2 Wochen mit meinem Trainingsplan angefangen und kann schon kleine Ergebnisse sehen. Ich versuche viel Eiweisshaltige...
  5. Muskelaufbau@Home

    Muskelaufbau@Home: Hallo Sportis, seit ca 4 Monaten trainiere ich Zuhause (div. Bauchübungen, Kniebeugen, Gesäßübungen, etc.) und ernähre mich auch dementsprechend...