Muskelfasern

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Yemenoezkurt, 27.12.2008.

  1. #1 Yemenoezkurt, 27.12.2008
    Yemenoezkurt

    Yemenoezkurt Hantelträger

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Größe (in cm):
    158
    Gewicht (in kg):
    74
    Kniebeuge (in kg):
    110
    Kreuzheben (in kg):
    160
    Bankdrücken (in kg):
    120
    Sollte man eigentlich beide Muskelfasertypen tranieren um alles aus seinem Körper rauszuholen?

    ich traniere Wdh 1-4 und 6-8
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dereine, 27.12.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    1-4 kannst du mal getrost vergessen 6-8 ist eigentlich aus zu wenig
    8-12, 12-15 und 15-20 sind besser
    Man sollte beide Muskelfasertypen beanspruchen, um eine größere Hypertrophie zu erreichen, also dickere Muckis
     
  4. #3 Yemenoezkurt, 27.12.2008
    Yemenoezkurt

    Yemenoezkurt Hantelträger

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Größe (in cm):
    158
    Gewicht (in kg):
    74
    Kniebeuge (in kg):
    110
    Kreuzheben (in kg):
    160
    Bankdrücken (in kg):
    120
    ich wechsel normal in den Übungen die WDH zahl

    Flachbank 1-4
    Schrägbank 5-10

    sollte ich noch eine Übung mit 10-15 Wdh reintun, um eine größere hypertropie zu haben?
     
  5. #4 Dereine, 27.12.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    1-5 ist der Maximalkraftbereich dadurch verdicken sich die Muskelfasern aber nicht so stark bzw. zu wenige
     
  6. #5 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn ihr euch Gedanken über die Hypertrophiebereiche gemacht, müsst ihr euch auch Gedanken über eure TUT machen, zusehen, dass die ROM maximal ist und euer Gesamtvolumen des Trainings beachten. Hyperkompensation spielt letztlich eine große Rolle, was ja durch das Trainingsvolumen, Trainingsgewicht und den damit verursachten mechanischen Reiz beeinflusst wird.
     
  7. #6 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Hypertrophie ist umso größer je schwerer das Gewicht ist.

    Die Hypertrophie ist umso größer je mehr Wdh. insgesamt durchgeführt werden.

    Für die Hypertrophie ist irrelevant wie viele Wdh. am Stück ausgeführt werden.

    Damit ist diese Aussage:

    Genau FALSCH!
     
  8. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    @ metalfan

    Für KH gelten genau die gleichen Grundsätze wie für alle anderen Muskeln/Übungen auch.

    Da gibt's nichts von wegen "KH muß schwer ausgeführt werden" !

    Überschwelliger Reiz und gut is.
     
  9. #8 Dereine, 27.12.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Fakt ist doch das es verschiedene Muskelfasertypen gibt.
    Die FT-, ST-Fasern und die die nicht eindeutig zugeordnet werden können.
    Diese Muskeln reagieren auf Überlastung mit Hypertrophie.
    Jeder Mensch hat eine unterschiedliche Verteilung und Anzahl von Fasern im Körper. Bekannt ist das die FT-Fasern sich am besten verdicken.
    Wenn nun aber ein Athlet besonders viele rote Muskelfasern hat, dann sollte sein Training auch entsprechend diese Belasten. Wer einen sehr hohen Anteil an weisen Fasern hat, der kann sich glücklich schätzen und im niedrigen Wiederholungsbereich trainieren, da er dort gute Erfolge erzielt. Da aber jeder unterschiedlich ist, sollte man auch entsprechend Trainieren
    Breitenstein rät weiter mit unterschiedlich hohen Reizintensitäten zu experimentieren.
    Und um viele Wiederholung noch weiter zu verteidigen, er trainiert selber im höheren wdh.-Bereich siehe http://www.fitness-xl.de
     
  10. #9 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Sagen wir mal so: Fakt ist, dass die Wissenschaft die Frage nach der Zahl der Fasertypen noch nicht so klar beantwortet hat, wie viele das gerne haben würden, dass es Zwischentypen gibt und verschiedene Fasertypen in bestimmten Richtungen ineinander umgewandelt werden können. Fakt ist weiterhin, dass immer alle Fasertypen zusammenarbeiten, insbesondere wenn das Gewicht schwerer wird.

    Aus diesem Grund ist die ganze Sache nicht so einfach, und die blödsinnige Annahme man müsste Muskeln isolieren noch um die noch blödsinnigere Annahme man müsste Muskelfasern isolieren zu ergänzen ist völlig falsch.

    Eine Differnzierung ist von funktionellem Nutzen, aus diesem Grund setze ich gelgentlich Hatfield-Pläne ein, allerdings dient dies nicht der Maximalen Hypertrophie (dafür trainiere ich Hypertrophie-Spezifisch) sondern der sportlichen Verbesserung, also den funktionellen Eigenschaften.

    Durch Clustern nach HST, und noch mehr nach PITT und die hervorragende Hypertrophie dadurch (meist besser als im sog. Hyp.-Bereich) ist die von dir aufgestellte Annahme praktisch widerlegt.

    Ich hatte dir schonmal empfohlen fundierte Quellen, statt Breitensteinscher Populärliteratur heranzuziehen...
     
  11. #10 Dereine, 27.12.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Dann sei doch so nett und empfehl mir mal etwas
     
  12. #11 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Am besten einfach Studien von Universitäten...
     
  13. #12 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Kreuzheben mit 40kg ausgeführt wird, wird der Sinn der Übung nicht wirklich erzielt. Kreuzheben soll das Grundgerüst, bzw die Körpermitte stärken. Hüfte, Rückenstrecker und Bauch werden ja bei dieser Übung am stärksten belastet, bei der klassischen Ausführung noch die Beine, bei SLDL vorallem die Beinbeuger.
    Wenn man Kreuzheben mit 12-15 Wiederholungen macht, ohne dabei abfälschen zu wollen, werden hohe Gewichte kaum drin sein und dann ist der Effekt der Übung auch bei weitem nicht mehr so, wie er sein sollte. Wenn man bei nem Curlsatz bei 20% der Wiederholungen abfälscht ist das wohl bei weitem nicht so schlimm, wie beim Kreuzheben.
    Natürlich kann jeder für sich entscheiden wie er es hält, allerdings habe ich seither bei jeder Beschreibung der Übung (Hantelfix Seite, Andro, andere Internetseiten) gelesen, dass es schwer, sauber und mit wenigen Wiederholungen ausgeführt werden soll.

    PS:
    Never Pull This Way :mrgreen:
     
  14. #13 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Vorlesungsverzeichnis der DSHS anschauen, Literaturhinweise anschauen und in einer Bibliothek danach suchen.
     
  15. #14 Dereine, 27.12.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    ok dann mach ich das mal
    danke euch
     
  16. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    @ metalfan

    Anstatt ständig irgendwelche Leute zu zitieren, die keinerlei Begründung liefern, außer "ist so" - denk doch mal selber nach !

    WAS, ja WAS soll denn nun bei Kreuzheben anders sein, als bei allen anderen Übungen und Muskelgruppen ?!?

    Warum muß man da 1-4 Wdh. machen ???

    Wirst keine sinnvolle Antwort finden.

    Der Reiz muß überschwellig sein - mehr NICHT.


    Hab ja mit keinem Satz geschrieben, daß man mit 30% Gewicht und 20Wdh. am Stück trainieren soll, aber 1-4 Wdh.(mit entsprechendem Gewicht) ist absolut unnötig und riskant.
    (Auch wenn es nat. funktioniert.)

    Aus gesundheitlicher Sicht gilt ebenfalls das Gleiche wie für alle anderen Übungen - wenn's unsauber wird, ist Feierabend.

    ---

    @ Dereine


    Es ist sicher richtig, daß die verschiedenen Fasertypen, auf unterschiedliche Reize reagieren, allerdings ist Vieles davon in der Praxis nicht 100% umzusetzen.

    Trotzdem halte ich ein Training, welches dieses Aspekt berücksichtigt durchaus für sinnvoll, allerdings sollte man sich dann die Mühe machen, sich richtig in die Materie einzulesen.

    Die Faserrekrutierung bei den verschiedenen Arbeitstypen der Muskulatur ist näml. nicht ganz so einfach.
     
  17. #16 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :anbeten: Gut wir haben Fasern verschiedener Typen und müssen Kreuzheben mit 6-8; mit 10-12 und mit 12-15 Wiederholungen trainieren. Also nur noch nach Pyramidensystem, dann wachsen wir am besten.

    Was ich etwas merkwürdig finde ist:
    Ist das nicht genau das, was ich auch geschrieben habe? Damit hast du dir übrigens die Antwort gegeben, die du von mir verlangst.

    Wenn man ein humanes Gewicht nimmt, dass man 10 oder von mir aus 8 mal bewegen kann aber nur 5 mal bewegt und dafür 2-3 Sätze mehr macht, ist das Risiko abzufälschen geringer. Du brauchst mir nicht kommen mit sauberer Ausführung, ich gehöre schließlich zu denjenigen, die weder mit Muskelversagen, noch mit Abfälschen oder halben Wiederholungen trainieren (Hier sehen wir mal von meinen negativen Klimmzügen ab;)).

    Um die Antwort nochmal kurz und knapp zu geben: 5 Wiederholungen, die man sicher (nicht locker, sondern sicher) schafft, sind eher sauber auszuführen, als 12-15 Wiederholungen, bei denen am Ende die Konzentration nachlässt.

    Im Übrigen hab ich auch belegte Gründe aus Studien gelesen, die mir weniger Wiederholungen am Stück sinnvoll erscheinen lassen.

    btw... wieso darf/soll ich keine Leute zitieren? Breitenstein wird auch ständig zitiert und es werden Rückschlüsse auf seine Aussagen gemacht, komischerweise darf man das von anderen Personen nicht tun? Außerdem hat das wohl kaum was damit zu tun, ob ich nachdenke? Ich lese die Texte und mache mir schon meine Gedanken, sonst würde ich euch auch Texte zitieren, in denen empfohlen wird aus dem Fenster zu springen ....
     
  18. #17 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich lehne mich mal sehr weit aus dem Fenster und behaupte niemand kann 12-15 Wdh. am Stück konzentriert ausführen. Zumindest nicht mit einem Gewicht, dass ihn ernsthaft belastet.

    Was bei Kniebeugen und Kreuzheben wesentlich anders ist, ist dass wir ein sehr hohes Gewicht über ein sehr hohes ROM bewegen. Damit ist die reine Arbeitsleistung, und damit die Belastung des HKS viel höher als bei jeder anderen Übung. Aus diesem Grund ist es - je schwer das Gewicht absolut wird, bzw. genaugenommen die Arbeit - noch wichtiger möglichst weniger Wdh. am Stück auszuführen, um die HKS-Belastung möglichst gering zu halten. Es ist auch kein schöner Mitnahmeeffekt GÜs als Cardio zu verwenden, dafür ist echtes Cardio nämlich nach wie vor besser, aber ein Kreislauf am Rande seiner Leistungsfähigkeit erhält keine geistige Konzentrationsfähgikeit mehr aufrecht.
     
  19. #18 Dereine, 27.12.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    das hier habe ich auf Andro gefunden
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    @ metalfan

    Den Sarkasmus kannst du dir sparen, das nervt mit der Zeit doch sehr und ist zudem unhöflich.

    ---

    Und im Gegensatz zu dir spreche ich nicht von müssen, sondern von können und verboten hab ich dir auch nichts, sondern empfohlen.

    Kann mich auch nicht erinnern, von einer Pyramide gesprochen zu haben oder 12-15 Wh. ins Spiel gebracht zu haben.

    Mein Kommentar bezog sich auf die 1-4 Wdh.

    ---

    10 saubere Wdh. gehen nicht oder wenn sie gehen, sind sie sinnlos ?

    Ok, bleib dabei und werd glücklich damit.

    Für den Rückenstrecker gelten eben andere Regeln, als für alle anderen Muskeln - hier helfen nur geringe Wdhzahlen pro Satz. :roll:
     
  22. #20 Anonymous, 27.12.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Meinst du mich mit dem letzten Absatz?
     
Thema:

Muskelfasern

Die Seite wird geladen...

Muskelfasern - Ähnliche Themen

  1. Muskelfasern

    Muskelfasern: Hi , also ich habe hier schon des öfteren gelesen , das man nur ne bestimte anzahl von muskelfasern hat und die halt nur vergrößern kann und so ,...
  2. schnelle Muskelfasern/langsame Muskelfasern

    schnelle Muskelfasern/langsame Muskelfasern: So die Frage bezieht sich nochmals auf die unter der Rubrik angepriesenen TV Tipps von gestern. Schnelle Muskelfasern: für Kraft, sprechen auf...
  3. Brustmuskelfasern

    Brustmuskelfasern: Hi Also heute ist etwas Unheimliches passiert ;) Als ich wie jeden morgen mich ins bad schleppte und vor dem Spiegel stand mit meinen...
  4. Muskelfasern aktivieren

    Muskelfasern aktivieren: hallo, hab im netz ein sub gefunden das angeblich inaktive muskelfasern aktivieren soll?? kann es mir kaum vorstellen aber funktioniert das??...