muskelverspannung

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von Lita, 12.11.2008.

  1. Lita

    Lita Eisenbieger

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Größe (in cm):
    168
    Gewicht (in kg):
    60
    Trainingsbeginn:
    2005
    habe immer mal wieder muskelhartspann in der linken schulter und will jetzt nach dem training magnesium hochdosiert einnehmen.glaube nicht das das von einer einseitigen überbelastung kommt, denn es tritt sehr unregelmäßig auf, aber trainíeren tu ich immer gleich.ist das in ordnung?oder eher vor dem training oder beides?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. delta

    delta Foren Held

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duesseldorf
    also, bevor man zu irgendwelchen nahrungsmittelergänzungen greift, würde ich dir raten es einmal mit wärme zu versuchen!

    wärme kann ab und an wirklich wunder bewirken! einfach abends eine wärmflsche mit ins bett nehmen und auf die schulter legen! mache ich immer mit meinem nacken. besionders nach dem training. davon schwinden die härtesten verspannungen!

    magnesium ist mit sicherheit auch nicht schlecht, aber hoch dosiert nur bei mangeerscheinungen zu raten! also --> arzt fragen!
     
  4. Lita

    Lita Eisenbieger

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Größe (in cm):
    168
    Gewicht (in kg):
    60
    Trainingsbeginn:
    2005
    er hat mir das ja mal verschrieben!

    ich habe das mit der wärme auch gemacht und mache es heute noch wenn ich schmerzen in der schulter habe.

    aber magnesium wollte ich regelmäßig nehmen also eig täglich damit sich das wieder einpendelt und die verspannungen weniger werden.
     
  5. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das Magnesium wird mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nichts bringen, da es zieml. unwahrscheinl. ist, daß ein Mangel daran die Ursache ist.

    Der Muskel wird vermutlich in Beruf, Sport und/oder Freizeit "falsch" oder über-belastet.
    (Dafür muß er nicht mal arbeiten - es reicht, wenn er häufig in einer ungünstigen Position ist.)


    Du mußt die Ursache finden und diese beheben.

    mfg

    Zarak
     
  6. Lita

    Lita Eisenbieger

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Größe (in cm):
    168
    Gewicht (in kg):
    60
    Trainingsbeginn:
    2005
    na dann müsste ich ja jemanden haben der ständig neben mir steht und mich kontrolliert
     
  7. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    :-)

    Nicht unbedingt.

    Achte einfach mal ein wenig drauf, was du in Job, Schule oder Freizeit immer wieder eintöniges machst.

    Viel. sitzt du häufig in der gleichen Position oder machst eine best. Armbewegung sehr oft oder sowas.

    Wär nat. auch nicht schlecht, wenn du mir genau sagen könntest, welcher Muskel eigentl. das Problem ist.


    mfg

    Zarak
     
  9. Lita

    Lita Eisenbieger

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Größe (in cm):
    168
    Gewicht (in kg):
    60
    Trainingsbeginn:
    2005
    hast ne pn
     
Thema:

muskelverspannung