MUSTERUNG

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Anonymous, 12.12.2006.

  1. #1 Anonymous, 12.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    hi leute....

    und zwar ich muss morgen früh (13.12.06) zur Musterung sein...

    hab ein paar fragen dazu da ich ja Zivieldeinst leisten möchte muss ich da einen bestimmten grund angeben? und was haben die da mit mir vor? das soll ca. 3std dauern soweit ich das richtig gelesen habe stimmt das? was machen die da mit mir udn ist es wirklich so das man da nackt stehen muss und sich antatschen lassen muss? bitte um paar antworten danke euch
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 12.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Schweine klaren dir da anne Eier rum und wenn de Pech hast kriegste auch noch`n Finger in Arsch geschoben.

    Ein Glück, ich mußte nich zur Musterung :biggrin:
     
  4. #3 Sensation White, 12.12.2006
    Sensation White

    Sensation White Foren Held

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es stimmt das du nackt vor die hinstehen musst (Bei mir waren es sogar 2 Frauen - wie peinlich) :mrgreen:

    Die tasten deine Hoden ab, um Hodenkrebs etc. auszuschließen bzw zu erfühlen.

    Deine Körpergröße wird gemessen, dein Puls, deine Augen, Ohren usw. usw.

    Du musst eine Urinprobe abgeben, also vorher viel trinken (bei mir ging wegen der Aufregung nichts) :-)

    Wenn du den Ersatzdienst machen willst musst du eine Verweigerung schreiben, müssen glaube ich ca. 2 Seiten sein warum du den Dienst an der Waffe verweigerst.

    Aber lass dich einfach überraschen. Geht schneller vorbei als man denkt.
     
  5. #4 Daymate, 12.12.2006
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    also bei mir hamse das nicht gemacht. der hat nur gekuckt. kein finger im a.... oder abtasten. war n kerl, aber so ein ekel, da wäre mir je frau aber lieber gewesen. letztendlich haben die mich ausgemustert...

    musst ne verweigerung schreiben. wieso weshalb warum.
     
  6. #5 Sensation White, 12.12.2006
    Sensation White

    Sensation White Foren Held

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    1.911
    Zustimmungen:
    0
    Finger in den After kenne ich auch nicht..

    Vielleicht um die Prostata zu ertasten? :confus:
     
  7. #6 Daymate, 12.12.2006
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    genau... und jetzt einmal einatmen.....:lach: und ausatmen....
     
  8. schewi

    schewi Eisenbieger

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Linz
    was nur 3 stunden? is ja eh human, bei mir war die musterung 1 1/2 Tage....(einmal von 6:00 - 16:00 und dann von 6:00 - 13:00)

    müsst ihr denn keinen psychotest machen? - der dauerte be iuns 2 stunden...
    blutabnahme wird auch geben, schätz ich ma....

    aber ganz ehrlich drei stunden ist geschenkt, komisch das das so verschieden in Ö und D abläuft...hmm

    aja und wegen der befummelei, das is so schnell dass dus fast nicht mitbekommst(bei mir war es auch eine frau)...alos lässig durch die hose atmen :cool:
     
  9. Luke

    Luke Foren Held

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum (NRW)
    #


    mich hat die frau am hoden abgetastet
    und ich war von 8-10:45 uhr dort...
    also ging schnell...
    alles easy und im nachhinein so n scheiß begründungsschreiben,aber alles nötige erfährste dann von nem typen,also was sie alles von dir brauchen!!!
    luke...
    Wenns probleme gibt, oder wenn du net weißt, wie man so n schund schreibt, kannst ja wieder fragen,oder einfach googlen :)
     
  10. #9 Anonymous, 13.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Prostata und Hämorriden.
     
  11. #10 Chrissoe, 13.12.2006
    Chrissoe

    Chrissoe Eisenbieger

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Elmshorn
    Das mit dem FInger musste nen kollege machen, der zum bund wollte und nicht nur seine grundwehrdienst zeit leisten wollte, unschön unschön.... aber das vom ding her mit den hoden hat schon ne berechtigung finde ich

    muss auchnoch gemustert werden ....
     
  12. #11 Anonymous, 13.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ALSO

    ok leute ich hab die musterung hinter mir...mit T2 hab ich sie bekommen es wurde mir kein finger reingeschoben haha...die haben nur am hoden rumgedrückt dann musste ich meine augen ohren gelenke untersuchen lassen ich war da von 7 uhr 30 -10 uhr 30...es ging alles ganz gut bis auf die ärzte waren ziemlich zickig aber ich habe den Kriegsdienst verweigert und muss jetzt einen Text abschicken warum ich Zivieldienst machen möchte könnt emir da vielleicht jemand helfen?
     
  13. #12 Anonymous, 13.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Such mal unter Google, da wirst Du mehr als genug finden! :)
     
  14. #13 taattoo1976, 13.12.2006
    taattoo1976

    taattoo1976 Foren Held

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover / Deutschland
    Genau im Netz findest du schon mehr oder weniger fertige Texte.Der einigste Grund um den Dinst an der Waffe verweigern zu können ist die "Gewissensfrage".Steht aber alles im Netz.Viel Erfolg.
     
  15. Luke

    Luke Foren Held

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum (NRW)

    Hier hast du einen Link, wovon ich vieles Abgeschaut habe... Natürlich alles selber in meinen Worten formuliert...

    http://www.zivildienstportal.de/

    Dann links in der spalte auf verweigerung und dann kriegste einige punkte, die du gut formulieren kannst!
     
  16. Luke

    Luke Foren Held

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum (NRW)
    Re: ALSO


    JopP ich wurde auch T2 gemustert...
    Die olle Schru**e meinte: Sie sind noch T2, weil sie eine kleine Verkrümmung der Wirbelsäule habe,also mehr verkrümmt, als gesund,
    wegen Übergewicht, X-Beine, Hohlkreuz, Plattfuß!
    Rofl kann ich da nur sagen,,.. und dann noch T2? ich weiß es nicht...
    Bei mir waren die frauen auch ein bissl doof^^:(



    PS: soll ich dir mal mein Schreiben zur Kriegsdienstverweigerung hier reinschreiben, bzw. einfügen, so als Vorlage oder Orientierungsbeispiel?

    Ich bin anerkannter Kriegsdienstverweigerer:)
     
  17. #16 Anonymous, 13.12.2006
    Anonymous

    Anonymous Guest

    ja

    das wäre echt super von dir
     
  18. Luke

    Luke Foren Held

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum (NRW)
    Re: ja


    Bitte, hier:



    Kriegsdienstverweigerung:



    Nach reiflicher Überlegung, möchte ich den Dienst an der Waffe, gemäß Art. 4 Abs. 3 Satz 1 des Grundgesetzes, aus Gewissensgründen verweigern und Zivildienst leisten.

    Die Gründe für die Entscheidung zur Kriegsdienstverweigerung, möchte ich im Folgenden darlegen.

    Meine Eltern legten bei meiner Erziehung von Anfang an großen Wert darauf, mich in die Richtung zu erziehen, dass ich niemals versuche einen Konflikt mit Gewalt zu lösen, da dies nie ein geeignetes Mittel sei, um Probleme zu lösen.

    Je älter ich wurde, desto mehr war ich davon überzeugt, dass Gewalt niemals eine Lösung für irgendeinen Konflikt sein kann.
    In der Schule ging ich Gewalt stets aus dem Weg.

    Oftmals berichteten mir meine Großeltern von den Taten und Vorkommnissen im Zweiten Weltkrieg und der Zeit danach, wo durch die Zerstörung niemandem möglich war, den Menschenrechten zufolge zu leben. In der Kriegszeit wurden die Menschenrechte von allen Parteien, die sich daran beteiligten zutiefst verletzt.
    Diese Menschenrechtsverletzungen kann ich nicht billigen.

    Ich könnte es niemals verantworten, jemanden zu verletzten, oder gar zu töten.

    In der Schulzeit interessierte ich mich sehr für den Politik und Geschichtsunterricht, um dort mehr über die fürchterlichen Taten zu erfahren.
    Der Film „Schindlers Liste“ zeigte ebenfalls auf, was für schreckliche Folgen Intoleranz und Diskriminierung von Minderheiten haben kann.

    Je mehr ich von diesen abscheulichen Taten erfuhr, desto größer wurde die Abneigung gegen so etwas.

    In der elften Klasse, der Rudolf Steiner Schule Bochum (Freie Waldorfschule), nahm ich mit meinen Klassenkameraden an einem zweiwöchigen Schüleraustausch in die Ukraine teil.
    In Donezk, wo wir in Gastfamilien untergebracht waren, organisierten die Lehrer unserer Schule und die der dortigen Schule ein Treffen mit Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges.
    Diese berichteten uns von ihren Erfahrungen mit der schrecklichen Zeit.
    Diese acht, noch lebenden Zeitzeugen, wie wir trafen, zeigten uns allen sehr bildlich auf, dass die Unterstützung eines Krieges nicht der richtige Weg zur friedlichen Welt ist.

    Aufgrund all dieser Erfahrungen, sehe ich keinerlei Sinn in jeglicher kriegerischen Handlung, denn in einem Krieg gibt es meiner Meinung nach keinen Sieger, sondern nur Verlierer, da jede gewaltsame Auseinandersetzung auf jeder Seite Leid und Trauer hervorruft.

    Ich könnte niemals Befehle ausführen, bei denen ich wüsste, dass ich damit Leid und Trauer hervorrufen kann.
    Wenn ich etwas tue, dann möchte ich auch mit dem Ergebnis zufrieden sein, doch das könnte ich niemals, wenn ich wüsste, dass ich damit einem anderen Menschen Leid und Schmerz zufügen würde.
    Ebenfalls habe ich nicht das Recht, das Leben eines Mitmenschen zu zerstören.

    Der gewaltlose Widerstand, den berühmte Persönlichkeiten wie Mahatma Gandhi oder Martin Luther King wählten, ist meiner Meinung nach der beste um Konflikte zu lösen.
    Gewalt dient nämlich niemals dem Weltfrieden. Dieser kann nämlich nur dann erreicht werden, wenn alle Konflikte rücksichtsvoll und im gemeinsamen Dialog behoben werden.

    Seit März 2006 gehöre ich einem Chor an, bei dem ich mich neben dem Bekennen und Leben nach den christlichen Werten auch mit Gleichdenkenden treffen kann.

    Der Dienst an der Waffe ist für mich, wie beschrieben der falsche Weg, da durch die Anwendung von Waffen die Gewalt gefördert wird.


    Ich hoffe, dass ich Ihnen die Gründe für die Verweigerung des Wehrdienstes überzeugend darlegen konnte.
    Ich bitte Sie somit, meinen Antrag auf Verweigerung des Dienstes an der Waffe aus Gewissensgründen anzuerkennen.


    Mit freundlichen Grüßen



    PS: denk dran... Sollte nur als Vorlage dienen...

    Gruß, Luke
     
  19. #18 taattoo1976, 13.12.2006
    taattoo1976

    taattoo1976 Foren Held

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover / Deutschland
    Der erste Satz ist wichtig und sollte bei dir auch genauso stehen.Wie gesagt das ist der einzigste Grund um verweigern zu können.
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Luke

    Luke Foren Held

    Dabei seit:
    09.10.2006
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum (NRW)

    Denke ich mir auch...
    Aber schau... wenn du dich schon auf die Gesetze, welche in Deutschland herrschen lehnen kannst um somit deine Verweigerung zu untermauern, sollte das schonmal ein sehr guter Anfang sein!!!:)
     
  22. #20 Daymate, 13.12.2006
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    vor allem erwähne nicht dass du boxer warst!!!

    dann könnte man dir quasi gewallt leicht unterstellen und unglaubwürdig klingen...
     
Thema:

MUSTERUNG