Nichtraucher - und jetzt?

Dieses Thema im Forum "Diäten & Abnehmen" wurde erstellt von Orgasmatron, 28.02.2008.

  1. #1 Orgasmatron, 28.02.2008
    Orgasmatron

    Orgasmatron Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Huhu,
    ich vollziehe seit ca. 4 Wochen eine Mischkostdiät (Defizit ca. 500kcal). Wobei ich immmehr von der Aufteilung 50%KH 30%EW 20%FETT in Richtung 20%KH 50%EW 30%FETT umstelle, aber noch nicht angekommen bin.
    Aktuell ca. 40%KH 40%EW 20%FETT

    Vor ca. 10 Tagen hatte ich die mutige Idee doch mit dem Rauchen aufzuhören. Nun hat sich seit ca. 7 Tagen nichts aber auch gar nichts mehr an meinem Gewicht getan. Weder rauf noch runter, vorher hatte ich moderat aber stetig Gewicht abgebaut.
    Habe zwar bemerkt, das ich wesentlich mehr Hungergefühl oder Appettit habe als mit den Kippen, habe aber nicht mehr gegessen als vorher.

    Ist das jetzt Zufall oder was passiert genau mit meinem Stoffwechsel?
    Was habe ich weiterhin zu erwarten und wie soll ich reagieren?
    kcal weiter reduzieren?
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 28.02.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Mit dem Rauchen aufhören ist schonmal ein sehr, sehr guter Schritt! :ok: :ok:

    Reduziert die kcal nicht weiter, ein Defizit von 500kcal ist schon genau die richtige Adresse, bring lieber deine Carbs zügig auf ein für eine Diät angemessenes Niveau. 7 Tage ist viel zu wenig um ernsthaft von einer Stagnation sprechen zu können, da würde ich mir nicht so viele Gedanken machen.

    Anderer Tip (hat jetzt garnicht so viel mit der Diät zu tun), mach ordentlich Cardio, das motiviert dich beim Nichtrauchen zu bleiben, denn du wirst merken, wie du immer mehr und mehr Luft bekommst.
     
  4. #3 Orgasmatron, 28.02.2008
    Orgasmatron

    Orgasmatron Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Vielen Dank, für deine motivierende Antwort.
    Kann man gut gebrauchen, kann wohl jeder nachempfinden, der schonmal von dem Mist loskommen wollte.

    Also Fazit:
    - keinen Kopf ums Gewichtsplateau machen
    - schneller, weniger Carbs
    - mehr oder in meinem Fall überhaupt mal Cardio :)
     
  5. delta

    delta Foren Held

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    1.661
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duesseldorf
    glückwunsch!

    ich habe das rauchen auch vor 2 monaten dran gegeben! wollte vorher auch eine diät starten, habe es dann aber gelassen, weil ich bemerkt habe, kaloriendefizit und dann noch nikotinentzug lässt sich nciht gut miteinander vereinen. habe dann das durchgezogen was mir am wichtigetsen war, nämlich mit dem rauchen aufzuhören und habe einfach einen massepklan trainiert! ergebnis 8kg mehr auf den hüften... aber kein fett! habe kein % an KFA zugelegt!

    habe mich einfach versucht so gesund wie möglich zu ernähren udn habe das dann im sport umgesetzt!

    hat sehr gut geklappt!

    EDIT
    sorry.. es waren 6KG

    weiterhin viel erfolg und werd nicht schwach!!!
     
  6. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.896
    Zustimmungen:
    29
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    hallo,

    viel erfolg bei deinem vorhaben! :ok:

    mach dir keinen gedanken, bleib nur diszipliniert bei deinem ernährungsprogramm. wird nun natürlich doppelt so schwer, aber du schaffst das schon.
     
  7. #6 Orgasmatron, 07.03.2008
    Orgasmatron

    Orgasmatron Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Die gute Nachricht ist, das ich noch keine Kippe angerührt habe :)

    Zur Diät und den Resultaten ist folgendes zu sagen:
    Ich habe dann vor genau 7 Tagen angefangen alle für mich einfach vermeidbaren KH weg zu lassen.
    Also keine Kartoffel, Nudel, Reis oder Brot.
    Die einzigen KH die ich im Moment zu mir nehme sind die aus Obst, Gemüse und Milchprodukten.
    Rückblickend waren das etwa 60-80g KH/Tag in den letzten 7 Tagen.

    Ich muss sagen das die Auswirkungen doch sehr stark zu merken sind.
    Erhöhte Reizbarkeit, Müdigkeit, irgendwie ein Nebel im Kopf :) und Gestern bei meinem Bein/Rücken/Biceps-Tag war ich so dermaßen Erschöpft das ich mich fast übergeben musste.

    Ich habe allerdings den Eindruck, das es besser wird mit der Reizbarkeit und dem Nebel, wahrscheinlich gewöhne ich mich gerade dran :)

    Zum Gewicht ist zu sagen, das es endlich weiter geht 1kg in den 7 Tagen ist ein weitere Schritt in die richtige Richtung.
    Zum Cardio blieb bisher leider immernoch keine Zeit :(
     
  8. #7 Orgasmatron, 11.03.2008
    Orgasmatron

    Orgasmatron Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ich wollte mich mal bei den Leuten erkundigen, die schon eine Diät mit wenig KH gemacht haben.
    Ich habe ständig eine Art Müdigkeits-Gefühl das irgendwie permanent über meinem Tag hängt.
    Ist das nun eine Folge der wenigen KH?
    Nehme wie oben schon beschrieben ausschließlich KH aus Milchprodukten, Obst und Gemüse zu mir. ca. 60-80g/Tag

    Und geht das irgendwann weg oder erst wieder wenn man wieder mehr KH in Form von Haferflocken, Vollkornprodukten usw. zu sich nimmt?
     
  9. #8 Anonymous, 11.03.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Meiner Erfahrung nach geht das nicht weg, rein theoretisch ist das auch nachvollziehbar. Das Gehirn bekommt immer noch zu viel Glukose um sich auf Ketonstoffwechsel umzustellen, aber bei weitem nicht genug, um ordentlich zu funktionieren. Daher empfehle ich immer eher eine Ketogene Diät, als eine starke Low-Carb-Diät wenn man noch einer anstrengenden Arbeit nachgehen muss.
     
  10. #9 Orgasmatron, 11.03.2008
    Orgasmatron

    Orgasmatron Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hmmm,
    also ich habe irgendwie Respekt vor der Ketogenen Diät.
    Nicht das ich denke es wäre ungesund, dazu ist es eben nur eine Diät also Ernährungsphase und keine Ernährungsform.
    Ich habe eher das Problem, das ich befürchte meine Verdauung könnte wieder in Form von Magenproblemen und Durchfall antworten.
    Das bin ich imerhin seit der ausgewogenen und bedachten Ernährung losgeworden.

    Außerdem fehlen mir irgendwie genügend Grundlagen und Informationen zu dem Thema. An der Zubereitung der Speisen und deren genießbarkeit würde es bei mir sicherlich nicht scheitern ;)

    Wärst du nicht genau der richtige um einen ausführlichen Artikel in Form von allgemeiner Beschreibung, exakter Durchführung, Hilfsmitteln sowie Tagesplänen zur Ernährung zu schreiben der "lexikonreif" wäre?

    Die nötigen Tabellen müsstest du doch "nur" kopieren und einfügen ;)
     
  11. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Anonymous, 11.03.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, ich sag auch nicht, dass es das ist was du tun solltest, aber es ist halt eine Lösung für das Problem. Auch bei Low-Carb-Diäten tritt wohl eine Gewöhnung ein, aber das ist halt eine Gewöhnung und keine Umstellung.

    Ansonsten kannst du natürlich probieren mit einer etwas höheren KH-Menge (ca. 150g) zu diäten, evtl. nimmst du dann auch noch ab und hast dieses Problem noch nicht. Verschärfen kann man immernoch.
     
  13. #11 Orgasmatron, 11.03.2008
    Orgasmatron

    Orgasmatron Hantelbankwärmer

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ich habe das auch nicht als Aufruf verstanden.
    Wie schon einmal gesagt bin ich immer für deine sachlichen Ausführungen dankbar. Ich filter diese dann eben auf meine Bedürfnisse hin.

    Ich werde das noch 2 Woche so weiter machen und schauen wo ich lande.
    Es würde mich allerdings wirklich eine Ketose interessieren.
    Es fehlt mir aber eben der Leitfaden!
    Sollte sich dort eine Verschlechterung meiner Verdauung einstellen kann ich auch wieder abbrechen.
     
Thema:

Nichtraucher - und jetzt?

Die Seite wird geladen...

Nichtraucher - und jetzt? - Ähnliche Themen

  1. Körperliche Regerneration zum NIchtraucher

    Körperliche Regerneration zum NIchtraucher: Nabend, hab im Juli letzes Jahr aufgehört zu Rauchen und quasi eine Droge durch eine andere ersetzt: sie hört auf den namen: Sport! :mrgreen:...
  2. Stoffwechsel als Nichtraucher

    Stoffwechsel als Nichtraucher: Hallo erstmal. Weiß gar nicht ob ich im richtigen Bereich gelandet bin. Hab da mal ne echt dumme Frage. Mit dem Training, Ernährung usw kenne ich...
  3. Hallo ich bin der dicke und komm jetzt öfter :)

    Hallo ich bin der dicke und komm jetzt öfter :): Moin zusamme, Kurz zu mir bin der Andre 33 und zu Fett xd Bin 1.88m und wiege momentan noch 98kg vor 3Wochen noch 112kg also geht schon ein...
  4. Berufswechsel und jetzt?

    Berufswechsel und jetzt?: Hallo liebe Community, da ich im August in den Außendienst gegangen bin habe ich meine Fussballkarriere an den Nagel hängen müssen. (2-3 Nächte...
  5. Massephase ?? jetzt bitte richtig !!

    Massephase ?? jetzt bitte richtig !!: Hallo erstmal.... ich habe mich heute hier angemeldet weil ich denke das es der beste weg ist erfolge zu erzielen. Bodybuilding und Fitness sind...