Oft gestellte Frage,aber: andere Hintergründe

Dieses Thema im Forum "Cardio- und Fitness-Training" wurde erstellt von .: Dome :., 08.12.2009.

  1. #1 .: Dome :., 08.12.2009
    .: Dome :.

    .: Dome :. Handtuchhalter

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    hallo ihr^^

    da ich inzwischen für meine ansprüche genug masse aufbaue und mit dem verlauf der dinge an für sich zufrieden bin,
    denke ich jetzt langsam mal ans fett verbrennen.

    einfach so würde mir das nicht in den sinn kommen, aber an den hüften merke ich langsam bissl speck, auch über dem eigentlich vorhandenem sixpack...^^

    das soll weg..

    ich trainiere zu hause, deshalb denke ich an joggen.
    meine trainingstage sind montag, mittwoch und samstag

    die dauer des trainings liegt jeweils bei 1 - 1,5h.
    montags (bein und bauch) ist sie eher bei 1h
    mittwoch (rücken,nacken,bizeps) und samstag (brust,schulter,trizeps) bei ca. 1,5h.

    jetzt weiß ich eben nicht,
    WANN
    WIE LANG
    WIE
    ich joggen gehen sollte.

    ich will natürlich die regenerationsphase der muskeln nicht behindern,
    auch möchte ich natürlich keine muskeln abbauen.
    mein sportlehrer meinte damals, man würde muskeln abbauen, wenn der puls beim laufen zu hoch ist.

    deshalb frage ich euch nun, was tun...


    danke euch schonmal :)
    Dome
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Butters, 08.12.2009
    Butters

    Butters Eisenbieger

    Dabei seit:
    03.08.2009
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Joggen in den Regenerationstagen ist in Ordnung. Würde so max. 45min oder ne Stunde gehen. Ich seh da keine großen Probleme.
    Ich würde 2-3x die Woche gehen, Donnerstag und Sonntags und evtl. so 30min nachm Training ein Tag.
    Den Regenerationstag für die Beine würde ich frei lassen.
    Und lockeres joggen. Und das mit dem "Fettverbrennen erst nach 30min" ist auch nur ein Gerücht.
    Aber wenn du das Fett wirklich wegbekommen möchtest würde ich erstmal in eine Defi einsteigen und ein Kcal-Defizit fahren.
     
  4. #3 .: Dome :., 09.12.2009
    .: Dome :.

    .: Dome :. Handtuchhalter

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    das ist ja DIE SACHE!

    ich will weiterhin muskelnmasse aufbauen, also die muskeln sollen weiterhin wachsen, jedoch will ich gleichzeitig die kleinen fettpolster am bauch und hüften wegbekommen.

    das muss doch gehen.

    mit einem kcal-defizit nehm ich ja sicher nicht mehr an muskelmasse zu!?

    zum joggen: also ich habe montag beine trainiert und der muskelkater ist auch noch heute sehr stark zu spüren
     
  5. #4 Necro.at, 09.12.2009
    Necro.at

    Necro.at Eisenbieger

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach: Abnehmen und aufbauen geht nicht! Das eine benötigt ein Defizit das andere einen Überschuss! Musst du dir aussuchn was du willst, das ist ja immer das Spiel zwischen Massephase und Defiphase!
     
  6. #5 .: Dome :., 09.12.2009
    .: Dome :.

    .: Dome :. Handtuchhalter

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    klar, wenn man beides extrem machen will, also erst richtig viel masse und dann richtig schön definieren,
    dann muss man natürlich erst ne massephase und dann ne defiphase durchführen..

    aber ich bin ja kein bodybuilder in dem sinne.

    ich möchte kein 2m breiter schrank werden und dann alles tip top durch abnehmen zur geltung bringen.

    ich will beides einfach bissl machen^^

    habe schon gelesen, dass das manche hier im forum hinbekommen haben!
    und bei mir hat es anfangs auch geklappt.

    vor meinem training hatte ich 78kg untrainiert.
    als ich dann richtig begann mit dem trainieren, wo man ja auch gut schwitzt und echt fertig danach is, hatte ich optisch schon mehr muskeln, war auch stärker, UND bin mit meinem gewicht ein wenig runter.

    jetzt gehts gewicht wieder hoch...anfangs habe ich noch weniger gegessen!

    das heißt aber, dass es i-wie schon geht.

    DENN: wenn man erst 100% massephase macht und dann 100% defiphase, dann werden ja auch die muskeln wieder kleiner in der defiphase, da man dort ja ein kcal-defizit haben sollte

    stimmt doch so oder?


    das muss doch beides gleichzeitig funktionieren.
    hier im unterforum gibts doch 1000 threads, die sich mit cario & krafttraining gleichzeitig beschäftigen!
     
  7. #6 DaChris, 09.12.2009
    DaChris

    DaChris Foren Held

    Dabei seit:
    27.10.2009
    Beiträge:
    1.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Witten
    die meistens davon betreiben aber cardio nur für das herz kreislaufsystem in der massephase und nicht um fett zu verbrennen
     
  8. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 BeoMartin, 09.12.2009
    BeoMartin

    BeoMartin Hantelträger

    Dabei seit:
    02.03.2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Nein in einer Defiphase werden die Muskeln nicht zwangsläufig kleiner/weniger.
    In solchen Phasen sieht die Einteilung etwa so aus 50% EW, 30% Fett und 20%Kh. Da der Schwerpunkt auf Eiweiß liegt werden deine Muskeln dadurch geschützt.
    Wenn man sich da dran hält dann wirst du deine Muskeln bestimmt erhalten und vielleicht sogar etwas aufbauen.

    Du kannst ja mal mit dem Verhältnis von EW, Fett und KH experimentieren.


    Mir ist aufgefallen das dein Training etwas lange dauert. 1,5h für eine Trainingseinheit ist etwas lange. Oder ist da Cardio schon inbegriffen?
    Poste doch mal deinen gesamten Trainingsplan - also Übungen, WH/Satzanzahl und die Länge der Pausen.
     
  10. #8 .: Dome :., 09.12.2009
    .: Dome :.

    .: Dome :. Handtuchhalter

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    mein plan sieht zur zeit folgendermaßen aus:

    montag (beine, bauch):
    - kniebeugen: 3 sätze je ca. 12 wdh.
    - ausfallschritte: 3 sätze je ca. 12 wdh.
    - entweder kniebeugen mit 2 kh links und rechts oder step ups
    bei den step-ups mache ich dann eig 15-20 wdh.

    - crunches: 3 sätze je 20-30 wdh.
    - situps: 3 sätze je 20-30wdh.
    - beinheben: 3 sätze, soviel wie ich schaffe

    mittwoch: (rücken, nacken, bizeps):
    - kreuzheben mit gestreckten beinen oder aus der hocke raus: 3 sätze je ca. 12wdh.
    - vorgebeugtes rudern mit der lh: 3 sätze je ca. 12 wdh.
    - kh-rudern, entweder jeden arm einzeln im stehen vorgebeugt
    oder im sitzen auf einem stuhl links und rechts mit 2 kh gleichzeitig

    - shrugs vorn: 3 sätze je ca. 12wdh.
    - manchmal noch shrugs hinter dem rücken

    - curls im stehen, jeden arm einzeln mit der lh: 3 sätze je ca. 12wdh.
    - curls im stehen mit der lh: 3 sätze je ca. 12wdh.
    - konz.curls im sitzen auf dem oberschenkel: 3 sätze, wie viel ich noch packe, aber maximal 12 wdh pro satz


    samstag (brust, schulter, trizeps)

    -bankdrücken normal
    - flachbank flieger
    -schrägbank kh drücken
    -überzüge
    alles auch 3 sätze je 12 wdh.

    - schulterdrücken
    -nackendrücken
    - dann 2 aus diesen 3 übungen: frontheben,seitheben,frontziehen (rudern)

    - stirndrücken
    - im sitzen mit kh hinterm kopf von unten raufziehen
    - kickbacks

    alles ebenfalls wieder 3 sätze je 12 wdh.


    das wars ;)


    achja: pausen mache ich zwischen jedem satz ca. 1-2 minuten, aber relativ kurz, habs eig scho im gefühl...

    und eben zwischen den übungen so lange, bis die hantel mit dem richtigen gewicht ausgestattet ist, d.h. 2-3mins meistens
     
Thema:

Oft gestellte Frage,aber: andere Hintergründe