Prioritätssystem

Dieses Thema im Forum "Trainingspläne" wurde erstellt von Dereine, 25.11.2008.

  1. #1 Dereine, 25.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Da meine Arme sich gar nicht oder kaum entwickeln, will ich nach dem Prioritätsprinzip trainieren.
    Laut Berend Breitenstein hat Arnold Schwarzenegger gleiches gemacht, bei seinen Waden, er schreibt weiter, wer einen Schwäche in einem bestimmten Bereich hat, soll diese Muskeln nach dem Prioritätssystem trainieren.

    Also würde ich die Arme jewahls ihrer großen MG vorziehen.
    Der Plan würde dann in etwa so aussehen.

    Tag1: Triceps/ Rücken
    Tag2: Ruhe
    Tag3: Ruhe
    Tag4: Brust/ Schultern
    Tag5: Ruhe
    Tag6: Biceps/ Beine
    Tag7: Ruhe

    Das würde ich dann 9 Wochen durchziehen und hoffe damit mal etwas an Armumfang zulegen
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hast du mal versucht, dass Armtraining zu reduzieren? Bei mir hat es wunderbar geholfen, einfach mal das Volumen auf 3 Sätze zu reduzieren.
     
  4. #3 Dereine, 25.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Ich hatte es schonmal niedrig allerdings hatte ich zu der Zeit viele Probleme, dass ich nicht aufgebaut hab.
    Momentan (seit ca 2 Wochen) mach ich 2 Übungen mit 2 Sätzen, ich denke auch das mir das Helfen wird.
    Es ist nur so das mir noch ca. 1cm Armumfang fehlt zu einem harmonischen Aussehen.
    Meine kfa ist (ohne es gemessen zu haben) sehr niedrig max. BD drücken dürften wahrscheinlichum die 90 kg sein, müsste es mal wieder testen, nur als Vergleich.
    Also ich möchte damit meine deutlichen Rückstände wieder Wettmachen bzw. eindämmen.
     
  5. #4 Dereine, 27.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Wenn ich dasw so mache, wie hoch müsst ich dann die Intensität für die Arme halten?
    Also wie viel Übungen á wie viel Sätze?
     
  6. Rower

    Rower Foren Held

    Dabei seit:
    20.11.2006
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    mein tipp:

    enge klimmzüge 3x5
    Bizepscurls 2x8
    Hammercurls 2x10

    Dips 3x5
    Frenchpress 2x8
    Racklockout 2x10
     
  7. #6 gasmeister, 27.11.2008
    gasmeister

    gasmeister Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auerbach/Vogtland
    Größe (in cm):
    183
    Gewicht (in kg):
    96
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    160
    Kreuzheben (in kg):
    240
    Bankdrücken (in kg):
    155
    1-2 Übungen mit je 3 schweren Arbeitssätzen.

    mfG
     
  8. #7 Dereine, 27.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    ja die Übung muss ich mit Sicht auf den nächsten Plan und meine Gegebenheiten (Trainier zu Hause, hab keinen Dipständer) anders machen.

    Racklockouts muss ich zugeben ist mir eine neue Übung ich weiß nicht ob mir dafür nicht das Gewicht fehlt müsste ich mal testen

    Aber gerade mit Blick darauf, dass meisten für die Arme zuviel gemacht wird bin ich mir eben noch unsicher bei der Intensität meines Trainings

    Rower danke für den Tipp


    EDIT:
    Gasmeisters Beitrag kam zu schnell :-)
    Da scheiden sich eben wieder die Gemüter ob man eben nicht viel oder wenig machen soll, jetzt ist halt noch die Frage, wie sich das ich ddie Arme vorziehe
     
  9. #8 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    :roll:

    Sorry aber was ist das denn für eine Aussage? Als ob ein Centimeter deinen Arm jetzt so viel "harmonischer" aussehen lassen, als ein Centimeter weniger.

    Ich glaub du hast eher ein Prioritätsproblem als ein Prioritätssystem. Solltest dich vll mal von dem "Viel hilft viel" und "Discopumper" Gedanken lösen, denn wenn du ordentlich schwere Klimmzüge machst, sauber ruderst und beim Bankdrücken / bei Dips regelmäßige Steigerungen hast, werden sich auch deine Arme entwickeln. Glaubst du deinen Bizeps kratzt es, ob du nun nach 100 Curls noch 50 weitere dran hängst? Das Gewicht, das du da bewegst, ist so gering, dass deine Arme nur drüber lachen werden. Am Anfang, und da stehst du noch, sollte man den Körper nicht Muskelspezifisch trainieren, sondern die Muskeln miteinander arbeiten lassen.
    Du trainierst jetzt schon ewig nach Volumenplänen und scheinst damit nicht erfolgreich zu sein, vll solltest du einfach mal anstatt deinen Volumenplan zu "verbessern" ein anderes Trainingskonzept ausprobieren, z.B. nen Ganzkörperplan à la SBFsons / Ganzkörpersplit à la WKM Plan.
     
  10. #9 Dereine, 27.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Nein du siehst das leider falsch.
    Ich mache in allen Bereichen super Fortschritte, wurde aber wegen Krankheiten leider öfter zurück geworfen.
    Ich bin mit meinem kompletten Körper absolut zufrieden, außer den Armen, bei denen es sich nichts tut und wie ich oben genannt habe, du aber scheinbar überlesen hast, habe ich die Intensität beim Armtraining zurück geschraubt, nachdem ich gemerkt habe, dass es zu viel ist.
    Um die Defiziete auszugleichen, die doch inzwischen recht ordentlich sind, möchte ich nach dem Prioritätssystem arbeiten.
    Diese Herangehensweise ist, wie schon in meinen früheren Post beschrieben, auch von Arnold Schwarzenegger angewendet worden und von Berend Breitenstein als Lösungsweg, ebengenannter "Problemzonen" vorgeschlagen.
    Weil ich eben nicht nach dem viel hilft viel Gedanken trainiere, ziehe ich die schwächere MG vor, um so bessere Resultate erzielen zu könne, da sie frischer ist und damit leistungsfähiger ist
     
  11. #10 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich will dir nix böses... sondern dir helfen.

    Also erstmal: Ich habe deinen Text vollständig und aufmerksam gelesen, du scheinbar meinen nicht. Desweiteren hat Arnold Schwarzenegger auch Steroide genommen -> Grund für dich auch welche zu nehmen?

    So und nun nochmal zu meiner Hauptaussage: Du trainierst nach Volumenplänen (soweit richtig?) und hast dort das Armvolumen runtergeschraubt (! richtig?). Ich habe aber nicht gesagt, dass du das Voumen für die Arme verringern (!) sollst, sondern vll einfach mal ganz weglassen (!) sollst.
    Natürlich ist es deine freie Entscheidung aber auch bei den Armen gilt: Volumen und Gewicht sind entscheidend für den Muskelaufbau. Und um ein wesentliches Gewicht mit den Bizepsen zu bewegen bedarf es nunmal keinem Scottcurl, sondern einem Klimmzug oder einer Ruderbewegung. Und das Volumen ist bei einem GK / HST / WKM Plan auch hoch genug, da du bei nem GK den Bizeps ja ~3 mal die Woche mit der gleichen Übung belastest und bei einem WKM Plan ~3 mal die Woche nur eben mit unterschiedlichen Übungen.

    Jetzt -> Wenn du schon andere Trainingssysteme probiert hast ist meine Aussage natürlich falsch, hat aber nichts damit zu tun, dass du das Volumen innerhalb deines Systems verringert hast. Ich habe von was ganz anderem gesprochen.
     
  12. #11 Dereine, 27.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Erstmal ich will dir auch nix böses :biggrin:

    Er ist wohl trotzdem der bekannteste Bodybuilder den es je gab.
    Du hast natürlich Recht, er hat Steroide genommen, aber das tun viele andere auch und sehen nicht so aus.
    Trotzdem hast du in dem Punkt Recht, jedoch ist B.Breitenstein dopingfrei und empfiehlt diese Methode trotzdem.

    Ich verstehe worauf du hinaus willst mit deinem Text und ich muss zugeben, ich habe dies beim erstenmal nicht verstanden.
    Ich kann, wie du schon vermutest hast, nicht einschätzen, wie sich solch ein Plan bei mir auswirken würde.
    Es kann durchaus sein, dass ein WKM-Plan bei mir anschlagen würde, aber eben nur vielleicht.
    Deine Möglichkeit ist Eine, meine ist eine Andere.
    Da ich mit Big B´s Armtraining doch kleiner Erfolge hatte(die aber größer hätten sein können, wenn ich das "drumherum" besser gemacht hätte), setze ich eben auf Training.
    Also da dies eine Technik ist, welches auf eine Armtrainig setzt, möchte ich dem Prioritätstraining nachgehen.
    Allerdings will ich dabei nicht ins Übertraining geraten, deswegen informiere ich mich.
    Wenn meine Variante nicht einschlägt, dann werde ich deine mal ausprobieren versprochen :wink:
     
  13. #12 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja viel Glück beim Versuchen. Ich kann nur folgende Vermutung äußern, die mich sehr kritisch gegenüber deinem Vorhaben sein lässt:
    Gewicht + Volumen entscheiden über den Muskelaufbau, von diesem Standpunkt geh ich aus.

    Wenn deine bisherige Rückeneinheit z.B. gewesen wäre (Kreuzheben mal außen vor gelassen):
    Rudern
    Klimmzüge
    Bizepscurls
    (Spielt keine Rolle, ob das so war oder nicht, ist schließlich ein Beispiel)

    Und das Gewicht beim Rudern z.B. 55kg gewesen wären, hättest du (dem Beispiel nach) 20kg Bizepscurls gemacht.

    Jetzt schiebst du die Bizepscurls nach vorne und schaffst 25kg.
    Nun powerst du deinen Bizeps mit 25kg aus. Hast 5kg mehr bewegt. Jetzt musst du ja aber irgendwie noch das Rückentraining schaffen und Rudern beansprucht den Bizeps sehr stark (Klimmis noch stärker). Beim Rudern schaffst du jetzt (vermutlich) nur noch 50kg. Hast also 5kg weniger bewegt. Klingt zwar erstmal ausgeglichen aber:
    Bizeps ist erschöpft --> Wie vorher. Doch der Rücken hat weniger Arbeit geleistet als zuvor.

    Naja das ganze Palaber ist eigentlich egal, wenn du Erfolge mit deiner Methode erzielst, solltest du dabei bleiben, ansonsten wie du gesagt hast mal ein anderes Konzept probieren.

    Btw: Wie siehts bei dir eig mit EP aus? Hast du einen?
     
  14. #13 Dereine, 27.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Ich Trainiere aus gutem Grund nicht Rücken und Biceps in dem Plan zusammen, denn fals ich das tun würde wäre deine Einwand so stark, dass ich die TP nicht machen kann.

    EP ist leider schwierig, weil ich lange Schule hab und mir in einer Freistunde mein Mittagessen beim Rewe kaufen muss, zumindest 3mal in der Woche ich schreibs mal so grob auf.

    Direkt nach dem Aufstehen(6:00Uhr):
    30g Whey+Banane

    Frühstück(6:15):
    1 Ei+ Müslimix

    Pause(9:40):
    Käsebrot

    Pause(11:30)
    Käsebrot

    Mittagessen:
    Zuhause->Fisch/Fleisch/Nudeln/Reis/Hülsenfrüchte etc.

    in der Schule->Fleischkäsebrötchen+fettarme Müllermilch/selten Döner als Ersatz

    zweites Mittagessen wenn ich Schule hatte ca. 17:00Uhr, dass was mein normales Mittagessen gewesen wäre.

    Wenn ich Mittag zu hause essen könnte entweder nochmal Reste von Mittagessen oder 2-4 Brote

    Abendessen:
    Brote + Salat mit Eiern

    Abend:20-30g Nüsse

    später Abends:250g Magerquark mit Früchten

    Leider immer bisschen frei, da kann man bestimmt noch was machen
    In der Schule hab ich zum Essen nur ein Dönnerbude und einen Rewe
     
  15. #14 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    1. Ernährung stimmt nich zu 100% daher ist klar das man innerhalb von ein paar Monaten nich sagen kann ob ein System funkst oder nicht

    2. Viel zu viele Leute probieren immer das perfekte System zu finden und wurschteln sich von ein System ins andere. Dadurch kann man nicht die volle Intensität erzielen, da man immer die Gewichte neu anpassen muss. Trainier doch einfach mal weiter nach gefühl.Wenn du Arme exta trainieren willst probier 3 Monate mit MV (bei den Armen) aus mal 3 Monate ohne MV 3 Monate ganz ohne Armtraining dann wirst du es ja sehen ODER du konzentrierst dich auf Übungen wie Klimmzüge und Dips die die oberarme automatisch mittrainieren (du kannst mir nicht erzählen das du schonmal aufhören musstes mit Klimmzügen oder Dips weil dein Lat/Brust/Schulter nichtmehr konnte!).

    3. Du Trainierst seit 2006, könnte aber wetten das bei ca. 80% der Zeit die Ernährung und das Training nicht gestimmt hat, daher mach dir um Sachen wie "1 cm mehr der weniger" keine Gedanken und TRAINIER ! :biggrin: Wenn du dein Gewicht nimmst und den Oberarm mit andern in der Gewichtsklasse vergleichst siehst du das es nicht wirklich ein Defizit ist.
     
  16. #15 Dereine, 27.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Es sind in etwas 2,2gProteine/kg Körpergewicht.
    Ja ich trainiere seit 2006 damals war ich 14 jetzt bin ich 17 fällt dir was auf, wenn nicht, ich war noch extrem jung als ich angefangen habe und deshalb kann man auch nicht unglaubliches erwarten.
    Wenn du jetzt mal mein Anmeldedatum ankuckst, dann merkst du das ich nicht seit 2006 hier angemeldet bin.
    Selbstverständlich war meine Ernährung vorher nicht so fantastisch.
    Jetzt ist sie dies auch nicht, aber es gibt schlechtere.

    Ich denke aber schon das ich ein gutes System für mich finden kann, ich suche jedoch nicht ein perfektes.
    Wenn du richtig gelesen hättest wüsste du vielleicht auch das ich dieses hier nur kurzzeitig benutzten will.
    Da ich das hier doch ernsthafter betreiben will alss "einfach nur trainieren" wie du sagst, möchste ich ein harmonisches Gesammtbild abgeben, dazu gehört auch die schächen zu bekämpfen.

    Dazu zählt wohl auch mein EP, zum Glück gibt es ja hier im Forum ein haufen sehr Kompetente User, die mir da bestimmt so helfen können, dass ich diese Manko minimieren kann.
    Da Metalfan mir ja nicht böses will :biggrin: bin ich sicher das wir das Problem in den Griff kriegen.
     
  17. #16 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Also dein Ernährungsplan ist so lala. Sind vermutlich viel zu wenige Kalorien, da du kaum Fett zu dir nimmst.

    Ich weiß, viele mögen das gar nicht aber ich würde schonmal standardmäßg zusehen Leinsamen und Leinöl in die Ernährung einzubauen. Wenn du jeden Abend nen Salat isst, dann sollten da mal schleunigst 10g Leinöl hinein ;)

    Ansonsten: Nüsse zur späten Abendmahlzeit, Früchte an den Abend. Das Fleischkäsebrötchen ist nicht so optimal. Ich hab auch keine Möglichkeit mir in der Schule was ordentliches zu essen zu kaufen und wie löst man das Problem? Von zu Hause etwas mitnehmen ;)

    --> Belegte Brote au Mass oder eben z.B. Putenbrust braten und mitnehmen. Eine weitere Möglichkeit wären ein paar gekochte Eier, die du in der Schule isst. Oder, was man auch in meinem EP im Forum nachlesen kann, einfach etwas backen :) Gebäck hält sich immer lang und da kannst du reinpacken was du willst: Quark, Früchte, Haferflocken, Kleie, etc, etc. Habe Ähnliches auch schon mit Reis und Eiern gebacken, also da gibts wirklich viele Möglichkeiten.

    Ansonsten ist das Käsebrot etwas undefiniert. Das könnten sowohl 60g Brot mit 25g Käse sein, als auch 120g Brot mit 100g Käse ;)
     
  18. #17 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Um ein gutes Gesammtbild zu bekommen ist in meinen Augen ein Prioritätssystem nicht sinnvoll. Arme (vorallem wenn es dir um 1 cm geht) ziehen sich automatisch rann. Kannst ja mal ein Gesammtbild posten (Doppelbizeps von hinten und Trizepspose).
    Das Problem mit den perfekten System ist das man für die Suche soviel Zeit verschwendet... eh man eins gefunden hat hätte man genausoviel Erfolg (wenn nicht sogar mehr) mit einen anderen Erzielt, außerdem gibt es das pefekte System nicht. Nicht umsonst wechseln auch die Profis ab und zu ihr System (wenn sie merken das es nur schleppent vorrann geht)
     
  19. #18 Anonymous, 27.11.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich meine es muss jeder für sich selber wissen, aber komischerweise hört man fast immer von Brust und Armproblemen. In dem Zusammenhang würde mich dein Oberschenkelumfang interessieren, -9kg und 34cm Arm, da glaube ich nicht, dass die anderen Muskelgruppen, die viel mehr Einfluss auf das Körpergewicht haben, viel weiter sind als die Arme.

    Zum Thema Prioritätssetzung: So lange nicht eine gewisse Basis da ist, braucht man sich über sowas keine ernsthaften Gedanken machen. Ich würde erstmal sehen, dass du in Regionen von von definierten 81kg (mit Fett enstprechend mehr) und angemessenen Kraftleistungen kommst. Vorher raubt das Iso-Gemüse einfach nur Zeit.

    Eine Priorität durch einfaches Vorziehen von Muskelgruppen an den Anfang der Einheit oder an den Anfang der Woche oder durch ein paar extra-Iso-Sätze zu setzen kannst du versuchen, ich glaube aber ich kenne das Ergebnis schonv vorher.

    Btw. Mein GK-Plan ist ein Volumenplan, bzw. kann nach diesem Prinzip trainiert werden. ;)
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dereine, 28.11.2008
    Dereine

    Dereine Foren Held

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    1.552
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Ich hab mal mein Oberschenkelumfang gemessen, ist leider direkt nach dem aufstehen und ich bin nicht sicher ob ich das richtig gemacht habe.
    Mein Messwert waren 64cm.
    Ich habe eigentlich kein Problem mit anderen MG und kann mich auch stätig steigern, nur die Arme sind sehr schwach.
    Klar klingt das komisch wenn man die als seine Problemzone nennt, ist aber möglich.
    Ich würde gerne ein Bild posten, aber leider hab ich keine Kamera, ich muss mal kucken wo ich eine herbekomme.

    Zum EP:
    Also ich werde mir dann mal Leinöl und Leinsamen besorgen.
    Außerdem werde ich mir versuchen etwas von zuhause mitzubringen, wär ich gar nicht drauf gekommen :oops:
    Was ich vergessen habe und was bestimmt wichtig ist, ist dass ich noch zum Mittagessen immer ca 40g Schokolade esse.
    Außerdem hab ich noch 3 mal die Woche Fußball und 2 mal Kickboxen.
    Mein Käsebrot ist 75g Brot und 40g Käse
     
  22. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.904
    Zustimmungen:
    32
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    bei 2 übungen würde ich sogar 1-2 sätze/übung für ausreichend erachten.
     
Thema: Prioritätssystem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wieviel gewicht bizeps curls breitenstein