Proteineinnahme als "Neuling" (4 Mon.)

Dieses Thema im Forum "Supplements / Nahrungsergänzungen" wurde erstellt von greenS, 15.01.2008.

  1. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Heyho leutz!

    und zwar hätte ich hier mal ein paar grundlegende fragen zum thema ergänzende einnahme von zusätzen wie proteinen etc. pp.

    ich trainiere nun seit ca. 4 Monaten was natürlich für die meisten unter euch wohl nicht sehr viel ist.

    ich trainiere meistens 4 mal wöchentlich, manchmal 5 mal. mein trainig besteht aus einem kraftzirekel in dem die meisten übungen gemahct werden die ihr wohl auch von den geräten her kennt. also bankdrücken, bizepstraining, beinpresse und die geschichten halt. also quasi son rund um training. zudem mach ich dann nochmal an den einzelnen geräten (butterfly, seilzug etc.) training für brust- und bacuhmuskulatur sowie bi- und trizeps. das training dauert so ca. 1,5 bis 2 stunden.

    so, nü die grundlegende frage:
    ist zb eine proteineinnahme generell sinnvoll? bzw ab wann kann/sollte man ergänzend diese proteine einnehmen.

    ich hab mich bereits erkundingt und aus verschiedenen quellen verschiedenen angaben erhalten wobei man nun auch nicht weiß was stimmt und was nicht. da gehts von 0,8 bis über 2g protein mal kg körpergewicht. was ich auf keinen fall will ist ne überdosierte einnahme. mein "ernährungsplan" ist teilweise sehr unregelmäßig. vor dem training hab ich eigentlich relativ wenig gegessen. meistens kaum frühstück. üblich mittagessen. abends mal brot mit was drauf etc. also nicht wiiirklich viel. seit ich das training begonnen habe achte ich natürlich darauf möglichst viele eiweßhaltigen produkte zu essen. jedoch gibt es durchaus tage an denen ich (auch bedingt durch meine teils langen arbeitszeiten) nicht unbedingt 1,5g(?) x 70 erreiche.

    nun eben: wie sinnvoll generell? wenn hilfreich dann wieviel für sinnvolle untersützung und vor allem wann?
    habe gelesen dass es dabei wieder verschiedene proteine gibt. manche sollten direkt nachm training und andere vorm schlafengehen genommen werden etc. aber die alle zu nehmen würde ja dann auch den gesamtproteinbedarf sprengen, oder?!

    hätte nun noch fragen zu produkt und zeitpunkte etc. aber damit warte ich jetzt erstma bis die ersten antworten auf den generellen sinn in meinem trainingsstadium gekommen sind :)

    schonmal danke im vorraus!

    greetz
    greenS
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Eine proteinreiche Ernährung ist nie verkehrt. Meine Empfehlung für Massezuwachs liegt bei mindestens 1,5g pro kg Körpergewicht. Eine Überdosierung gibt es in diesem Sinne eigentlich nicht. Dazu müsstest du schon ganz schön was weghauen. :mrgreen:

    Zu den verschiedenen Proteinarten: Was Supplements angeht, gibt es zwei interessante Sorten. Einmal Wheyprotein, das die Eigenschaft besitzt besonders schnell verwertet zu werden. Das ist besonders nach dem Training zu empfehlen, da in der Stunde nach dem Training die Proteinsynthese besonders gut ist.

    Dann gibt es noch ein Mehrkomponentenprotein. Das ist Protein aus verschiedenen Quellen (Molke, Ei, usw). Das kann man einsetzen um die normale Ernährung zu ergänzen. Das Protein hat den Vorteil, dass es langsamer an den Körper abgegeben wird und ihn über längere Zeit versorgt. Das kannst du aber auch mit z.B. Magerquark (Casein) abdecken.

    Grundprinzipiell sollte die Eiweißversorgung aber über die Ernährung sichergestellt werden. Hier bieten sich dann Lebensmittel wie Thunfisch, Fleisch, Magerquark, Fisch etc an.

    Bei deinem Trainingsstand wäre ein Whey nach dem Training nicht verkehrt, aber nicht unbedingt notwendig.
     
  4. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    okay, danke soweit.

    also wäre es wie du sagst nicht verkehrt einen whey shake nach dem training zu nehmen.
    also ich denke dann dass ich die zusätzliche proteinzufuhr tatsächlich auf shakes nur direkt nach dem training beschränken kann? oder auch davor? und wieviel protein sollte dann der "drink danach" enthalten? (wiege ca. 69kg) shakes an trainingsfreien tagen oder sonst während dem tag kann ich mir dann sparen, ja?!

    bezüglich der zubereitungd er shakes: kann ich diese auch vorbereiten? also den drink schon zuhause msichen und mitnehmen? habe gehört dass es den inhaltsstoffen irgendwie schaden könnte wenn die längere zeit bereits mit flüssigkeit gemischt werden. und die flüssigkeit sollte wasser sein, oder? milch bzw das fett darin stört ja meineswissens auch riegndwie die proteinaufnahme aus dem pulver...

    und zuletzt: welches produkt empfehlt ihr mir? habe mal im internet geschaut. "whey" bzeiht sich ja auf die proteinart, also molkeeiweiß. aber nun von welchem hersteller ist es besonders zu empfehlen oder auf was sollte man besonders achten?


    thx!

    greetz
    greenS
     
  5. #4 Anonymous, 17.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Zu erst einmal wäre es interessant zu wissen wieviel Protein Du überhaupt am Tag konsumierst bevor man Dir zu einer Menge an additiver Supplementierung raten kann.
     
  6. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    joa, also in konkreten zahlen kann ich da leider nichts angeben.
    ich versuche halt seit ich begonnen hab zu trainieren möglichst viel eiweißhaltige produkte zu konsumieren.

    täglich sieht meine nahrungsaufnahme in etwa so aus:

    morgens:
    -brot mit wurst
    -milchdrinks (schoki etc.)

    mittags:
    -normales essen (unterschiedlich in der variation: bin derzeit zivi und ich muss am mittagessen teilnehmen [internatsschule]; dh ich muss essen was auf den tisch kommt, meistens bestehend aus salat, teller kohlenhydrate (nudeln, reis etc) soße und nachspeise (obst pudding etc) - leider ist eben nicht immer fleisch dabei, oft vegetarisch
    -milchdrink

    abends:
    -brot mit wurst
    -milchdrink

    soweit, das ganze variiert mal mehr mal weniger, an wochenenden schätze ich die proteinaufnahme eher kleiner ein.
    wie man sieht versuche ich halt mit milchprodukten den proteinhaushalt etwas aufzufrischen.
    nach meinem training versuche ich halt abends besonders reichhaltig wurstprodukte zu essen. aber dumemrweise habe ich oft nicht unbedingt hunger und zudem will ich auch nicht unnötig fett zu mir nehmen weil ich diverse fettpölsterchen auch während meinem training noch abbauen will. ich esse dann quasi nur der proteine wegen...
    inwieweit das in zahlen meinen bedarf deckt weiß ich nu ned genau.

    ah, noch ne frage zu den shakes nach dem training: welcher zeitliche abstand sollte zwischen trining und proteinaufnahme liegen bzw dürfen? bin halt in nem studio und nachm training mach ich meistens noch ausdauertraining (30-60min dauerlauf 13+kmh). ist das nachteilig für den proteinshake wenn ich ihn vor dem laufen nehmen würde? oder ist das egal?

    thx
     
  7. #6 Hardboy19, 17.01.2008
    Hardboy19

    Hardboy19 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Offenburg
    Allgemein ist Ausdauersport nicht so gut, wenn man Masse zulegen will!!

    Mein Tipp, ernähre dich richtig (viel Eiweiß vor dem Training) und trinke dein Shake erst nach dem Laufen!! Am besten tust du den Shake noch mit ein bisschen Dextrose aufpeppen, dass deine leeren Glykogenspeicher sich wieder füllen!!!

    Mal eine andere Frage, warum tust du nach jeder Traningseinheit noch Cardio (Joggen)??

    gruß hardboy19

    Achja!! Bei deiner Ernährung ist noch viel zu verbessern!! Also bevor du dir da Shakes ohne Ende reinballerst, investier das Geld lieber für mehr Fleisch, Fisch, Quark, usw. Am besten wäre wenn du alle 3 Stunden eine kleine Mahlzeit zu dir nehmen könntest die ein wenig Protein enthält ( umso mehr umso besser)!!! Zeitlich ist das auch ok, hab auch ein schweren Job, aber kriege mein Èssen laut Ernährungsplan auch immer runter!!!
     
  8. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    also,
    zunächst mal die frage warum ausdauersport nachteilig ist beim masseaufbau?! und warum ich es mache? um die fettpölsterchen anzugreifen die mich noch stören! vor allem bacuh und brust. damit die muskeln halt besser zur geltung kommen. zudem bin ich im sportschützenverein und werde eventuell kommende saison in einer (sommerbiathlon)mannschaft eingesetzt (also statt skifahren laufen). und deswegen wäre ne gute kondition von vorteil.aber primär aus ersterem grund da ich konditionell eh recht fit bin.

    zu meiner ernährung: ich esse zur zeit ja soviel eiweißhaltige produkte wie irgendwie möglich. aber wenn ich andauernd was in mich reinschaufel... irgendwie macht da mein magen auch ned mit *lol* nachm mittagessen zb son eiweißhaltiger joghurtdrink und ich bin anatomisch voll bis zum abend. ^^ und zudem wollt ich ja aus obigen gründen nicht unbedingt mehr essen als nötig da ich ja quasi fettabbau bei gleichzeitigem muskelaufbau anstrebe.

    und bisher hab ich ja noch garkeine shakes zu mir genommen. wollte es ja vorerst auch nur nachm training um eben den muskelaufbau und die proteinzufuhr etwas zu unterstützen.
     
  9. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    das ist ein mythos.

    cardiotraining in der massephase ist sogar förderlich für die regeneration.
    weiterhin ist die konditionsverbesserung bei schwerem training(kniebeuge/kreuzheben) sehr hilfreich.

    @greens fettabbau bei gleichzeitigem muskelzuwachs ist nur sehr schwer bis unmöglich. ideal wäre es sich für eine form zu entscheiden, wobei ich bei 69kg doch zum masseaufbau raten würde.
     
  10. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    hä? wieso is das unmöglich? man setzt doch nicht automatisch fett an bloß weil man die msukeln trainiert. muskelaufbau ist doch während dem training auhc ein energieverbrennungsprozess. wohl greift der wohl kaum die langzeitspeicher an (fett) aber er trägt doch auch ned dazu bei dass sich das fett vermehrt?! zudem mach ich ja cardiosport nachm training bzw an trainingsfreien tagen. also wenn das auch nix hilft weeß isch auch ned.

    aber nochma zurück zu den shakes nachm training. soll ich mir nu son pott bestellen und nachm training mir son ding anrühren oder ned?! aber wenn es bereits bei "anfägern" nicht unnütz ist schadets ja nix, oder?
     
  11. marv

    marv Eisenbieger

    Dabei seit:
    22.08.2007
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Schaden tut's nicht, aber unbedingt nötig, bei eiweissreicher Ernährung, ist es auch nicht.
     
  12. #11 Hardboy19, 17.01.2008
    Hardboy19

    Hardboy19 Handtuchhalter

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Offenburg
    das ist ein mythos.

    cardiotraining in der massephase ist sogar förderlich für die regeneration.
    weiterhin ist die konditionsverbesserung bei schwerem training(kniebeuge/kreuzheben) sehr hilfreich.


    Ja, ist schon richtig was du sagst! Aber ganz allgemein ist eig nur ein Muskelaufbau möglich, wenn man sich im Kalorien+ befindet oder zumindest im Gleichgewicht!! Dies wird aber sehr schwer bei 3 oder 4 Cardioeinheiten die Woche. So meinte ich das!
     
  13. #12 Hantelfix, 17.01.2008
    Hantelfix

    Hantelfix Site Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    14.548
    Zustimmungen:
    3
    Solange die Intensität nicht zu hoch ist...
     
  14. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    joa, jetzt weiß ich was oben gemeint war mit masseaufbau und abnehmen stehen nicht im einklang. aber ich denke ich werd mich dann doch auf den masseaufbau konzentrieren. bei längerem training und resultierenden erfolgen werden ja auch die noch störenden fettpolster kompensiert. hoff ich zumindest mal :D

    naja, gut, ich denk ich werd mal die nächste woche bzw. zwei wochen detailierte daten zu meiner derzeitigen standard ernährung sammeln. hab nämlich derzeit gar ekinen überlick über gesamtmenge von eiweis, kcal etc. in zahlen. wär bestimmt sinnvoll zwecks optimierung.

    noch ne andere frache: wie bekomme ich denn den körperfettanteil raus? habt gesehn dass das manche waagen machen aber hab so eine nich am start. lässt sich der spaß auch berechnen oder so?

    und zum eiweißpulver: ich denk ich werd mir mal nen pott whey kaufen und dann halt nur nachm training einnehmen. ich trink mich ja hier nachm training immer jeck mit milch und abends wurst und fleisch wos geht damit ich auf meinen tagesbedarf proteine komm :naja:
    welches whey empfehlt ihr denn?
     
  15. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Ich kann dir das Whey aus dem Shop hier empfehlen.

    Zum Körperfettanteil, dafür nimmst du am besten einen Fettcaliper. Gibts auch hier im Shop. Die Waagen taugen eh nix, da diese mit Strom arbeiten und Strom bekannterweise immer den kürzesten Weg nimmt.
     
  16. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    cardiotraining in der massephase soll ja auch nicht übertrieben werden. ich bin mit 2 einheiten a 30-40min an den regenerationstagen sehr gut gelaufen.

    generell abraten würde ich vom cardio direkt nach dem krafttraining.
     
  17. #16 Anonymous, 18.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Warum?

    Aber ein Kalorienüberschuss auch mit Cardio zu erreichen ist doch wirklich kein Problem. Ich meine wie viel kommt bei dem üblichen Tempo in einer halben Stunde rum? 400kcal 4x die Woche sind 1600kcal. Das ist eine kleine Portion Haferflocken zusätzlich pro Tag.
     
  18. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    weil nach 60min intensiven krafttrainings die ressourcen des körpers weitestgehend erschöpft sind und weitere belastung durch cardio schnell in ein übertraining führen kann bzw muskelprotein als energielieferant herangezogen wird(eigene erfahrung-siehe hier)

    generell würde ich kraft und cardiotraining(egal ob masse oder defi) immer trennen.
     
  19. #18 Anonymous, 18.01.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ok, ich nehm aus dem Grund zwischen den Einheiten BCAAs. Aber häufig lässt sich das nicht anders machen, zumindest im Winter wenn ich nicht draußen auf's Rad steigen will. Ich hab sehr gute Erfahrung bzgl. Fettverbrennung damit gemacht. Dazu kommt, dass für mich die Ausdauer (völlig unabhängig von irgendwelcher Fettreduktion) auch ein wichtiges Trainingsziel ist, für das ich durchaus einen etwas langsameren Zuwachs in Kauf nehmen würde.

    Bzgl. Übertraining finde ich, dass ich mich fitter fühle wenn ich ans Krafttraining eine nicht allzu harte Cardio-Einheit anschließe, als wenn ich es lasse (habe ich in den letzten Monaten immer weil die Ausdauergeräte in meinem Studio einfach nur Schrott sind).
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.901
    Zustimmungen:
    31
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    wenn du damit erfolge erzielst, spricht nix dagegen, so zu trainieren.

    ich bin allerdings mit dem plan voll ins übertraining gelaufen.
     
  22. greenS

    greenS Handtuchhalter

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    heyho,

    so, hab emir am wochenende beim lebensmitteleinkauf mal die mühe gemacht verschiedene dinge ganz genau anzuschaun und meiner angestrebten ernährung entsprechend einzukaufen. ziel waren produkte mit viel eiweiß udn möglichst wenig fett.

    ich werde nun diese woche mal notieren was ich so esse. würde mich über en feedback bzwgl. verbesserungsvorschläge freuen. habe in klammern hinter die fleisch/fisch/milchprodukte immer die durchschnittsmenge pro 100g in g geschrieben (EW - Eiweiß; KH - Kohlenhydrate und F - Fett)

    also:

    montag

    morgens

    - Scheibe Brot mit Putenwurst (167kcal/16 EW/1 KH/11 F)
    - Scheibe Brot mit Frischkäse (101kcal/10 EW/4 KH/5 F)
    - 0,4l Immundrink ("orthomol immun" falls es jemand kennt)
    - 0,4l Wasser
    - 0,4l Kaffee

    mittags

    - Teller mit Reis, Soße, Rinderbraten, Salat, Pudding
    - 0,2l Wasser
    - 0,5l Milchdrink (stand nix bei, nehme mal an die üblichen milchwerte)
    - 0,3l Tee
    - Merci Riegel

    << Training >>

    -1,5l Wasser

    abends

    - Scheibe Brot mit Thunfisch ca. 50g (119kcal/27 EW/<0,1 KH/0,5 F) und Schinken (109kcal/19,5 EW/1 KH/3 F)

    - Scheibe Brot mit Schinkenwurst (167kcal/16 EW/1 KH/11 F) und Schinken (109kcal/19,5 EW/1 KH/3 F)

    - 0,5l Quarkdrink (ca. 100g Quark (70kcal/12 EW/4,8 KH/0,3 F) mit einer Banane, etwas Milch (47kcal/3,4 EW/4,9 KH/1,5 F) sowie Ananas-Zitronensaft gemischt) [übrigens ne feine sache um den relativ öde schmeckenden Quark runterzubekommen)



    so, das war der heutige tag. was meint ihr? bin ich aufm richtigen weg?! oder was könnte/sollte ich verbessern?
     
Thema:

Proteineinnahme als "Neuling" (4 Mon.)

Die Seite wird geladen...

Proteineinnahme als "Neuling" (4 Mon.) - Ähnliche Themen

  1. stress mit den eltern!!! wegen proteineinnahme!!!

    stress mit den eltern!!! wegen proteineinnahme!!!: :alarm: hi!! :alarm: wollte ja jetzt nach den ferein mit whey proteinen anfangen, doch plötzlich fällt meinen eltern ein, dass sie ja mal wegen...
  2. Ein super Neuling

    Ein super Neuling: Hallo Muskelpower Community, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Frankfurt. Ich bin 1,90m groß und wiege nur 67kg. Das ist sehr sehr wenig. Selbst...
  3. Neuling mit Fragen und Problemen...

    Neuling mit Fragen und Problemen...: Hallo Zusammen, zu beginn "Frohe Ostern!" :) - Ich nutze heute mal die Zeit um mich hier etwas über das Thema "Richtig Trainieren und Ernähren" zu...
  4. Neuling und brauche Rat :)

    Neuling und brauche Rat :): Hallo zusammen, Ich bin ziemlich unerfahren was Muskelaufbau betrifft und hier um mir vielleicht den ein oder anderen Rat zu holen. Erstmal zu...
  5. Neuling ohne Trainingsplan

    Neuling ohne Trainingsplan: Hey, da ich noch recht neu bin wollte ich mal nach Hilfe suchen. Bin 17 Jahre alt, männlich und wiege knapp 66kg (56,7kg) und bin 1,85m groß....