schnelle Muskelfasern/langsame Muskelfasern

Dieses Thema im Forum "Hantel- und Krafttraining" wurde erstellt von MidEastBoy, 12.04.2008.

  1. #1 MidEastBoy, 12.04.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    So die Frage bezieht sich nochmals auf die unter der Rubrik angepriesenen TV Tipps von gestern.

    Schnelle Muskelfasern: für Kraft, sprechen auf wenige Wdh's an
    Langsame Muskelfasern: für Ausdauer, sprechen auf viele Wdh's an

    Wenn das stimmt, was die da gestern Abend erzählt haben, wäre es dann nicht besser wöchentlich (monatlich) mit unterschiedlichen Wdhzahlen zu trainieren, damit nicht nur die schnellen Muskelfasern wachsen?????

    Dann nochwas:

    Hab vor längerer Zeit mal gegraft ob Muskelkater was mit Muskelwachstum zu tun hat. Antwort:Nein.

    Jetzt haben sie gestern gesagt: Bei einem Muskelkater hat man viele kleine Risse in den Musklen und die würden anscheinend in der Regeneration (also beim wiederverheilen/zuwachsen der Risse) wachsen. Das heißt ja dann also: Muskelkater=Muskelwachstum bei der heilung der Risse.

    Was kann ich davon jetzt glauben??? Ham die nur sch... erzählt oder is da was dran??
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 12.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn du mal guckst wie die Leute trainieren, siehst du auch dass sie das machen, nicht umsonst, haben sie Kraftausdauer, Maxkraft und Hypotrophie Phasen (ok viele bleiben auch in letzterer hängen). Ich selbst halte es für sinnvoll in jedem Plan mit sehr niedrigen und sehr hohen Wdh.-Zahlen zu arbeiten.
     
  4. #3 MidEastBoy, 12.04.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hälts du es auch für sinnvoll bei jeder Muskelgruppe abwechselnd mit wenigen/vielen Wdh's zu arbeiten?
     
  5. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Nein. Es gibt typische Ausdauermuskeln wie z.B. die Waden. Da ist es ausreichend, mit hohen Wdh zu trainieren.

    Aber es werden generell alle Fasertypen trainiert. Eine so genaue Isolierung ist garnicht möglich.

    Im Gegensatz zu SBFson oder Nuclear, die dieses System richtig klasse finden, bin ich eher ein Fan von Periodisierung, sprich das Training in die von SBFson genannten Phasen einzuteilen. Das System ist sicherlich nicht schlecht, mir persönlich liegt es einfach nicht. Hab es aber auch nur kurz angetestet, müsste es vielleicht noch mal über einen längeren Zeitraum machen.
     
  6. #5 Anonymous, 12.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, weil viel Gewicht in den Grundübungen schon seit jeher gut für Wachstum aller Muskeln um Körper wahr. Viele fragten auch schon, warum man denn dann Hypertrophie und Ausdauer noch trainieren würde, wenn manche Muskeln besser auf das eine oder das andere ansprechen, dann würde man ja ein paar Sätze "verschwenden". Das sehe ich anders, durch die Ansprechung möglichst vieler Fasern werden meiner Meinung nach möglichst große Wachstumsreize gesetzt :-D

    Wer wirklich gerne periodisiert kann das natürlich auch tun. Ich musste damals allerdings auch bei mir feststellen, dass ich bei der Hypertrophie hängen blieb, weil eine Ausdauerphase mir einfach viel zu nervig und als verschwendete Zeit vorkam.

    Ja, die verletzten Z-Scheiben werden dicker repariert. Habe mich auch schon immer gefragt, warum trotzdem behauptet wird, dass MK überhaupt nichts mit Wachstum zu tun hat. Zarak ist Vertreter dieser Meinug, er wird seinen Standpunkt bestimmt noch einmal darlegen.
     
  7. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Muskelkater ist keine Vorraussetzung für Muskelwachstum. Manchmal sind die Verletzungen so klein, dass man keinen MK spürt. Selbst wenn der Muskel komplett unversehrt bleibt, wird dennoch ein Wachstumssignal gesendet, so dass er die Leistung beim nächsten mal einfacher erbringen kann.
     
  8. #7 Anonymous, 12.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Außerdem hat man schon beim reinen Fettfressen ohne Training rund 10% Muskelanteil. Ist am Thema vorbei soll aber zeigen, dass auch ohne die Erfüllung aller theoretischen Anforderungen Muskeln wachsen. (Auch wenn 90% Fett jetzt nicht unbedingt das Ziel sein kann.)
     
  9. #8 Anonymous, 12.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das stimmt. So gesehen ist Muskelkater unpraktisch, denn die katabolen Heilungsprozesse und die Belastung des ZNS sind nicht förderlich. Die Scheiben verdicken sich auch durch intensives Training kurz vor dem Muskelkater. Trotzdem führt Muskelkater doch in gewisser Weise dann zum Wachstum auch wenn es keinesfalls Voraussetzung ist.
     
  10. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Exakt. Und genau das versuchen wir zu vermitteln, wenn wieder mal gefragt wird, ob MK gut oder schlecht für den Muskelaufbau ist.
     
  11. #10 Anonymous, 12.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann war diese Antwort aber falsch.
     
  12. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Das war die einfache Antwort, auf die Frage ob MK Vorraussetzung für Muskelwachstum ist.
     
  13. #12 Anonymous, 12.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Na gut, "was damit zu tun" sehe ich anders, aber ursprünglich war das bestimmt so wie du meinst.
     
  14. #13 MidEastBoy, 12.04.2008
    MidEastBoy

    MidEastBoy Eisenbieger

    Dabei seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Ja wusste auch nimmer genau, wie ich da gefragt hab usw. Auf jeden fall is mir jetzt klar, dass Muskeln auch ohne MK wachsen, dass MK aber auch nicht nicht in Verbindung mit MK gebracht werden darf.

    Das mit Hypotrophie und Hypertrophie versteh ich nocoh nich so ganz. Werd ma googeln, könnt aber auch hier kleine erklärungen geben wenns euch nichts ausmacht.
     
  15. Andy82

    Andy82 V.I.P.

    Dabei seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    9.425
    Zustimmungen:
    1
    Größe (in cm):
    173
    Gewicht (in kg):
    75
    Hypertrophie = Vergrösserung des Muskelvolumens
     
  16. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Du hast meine Aussagen falsch interpretiert.

    Die Sache ist, daß bei diesem Thema immer von der falschen Seite heran gegangen wird.


    Muskelkater ist nicht die Voraussetzung für Wachstum, sondern ein Folge hoher Belastungen.

    Wer hoch belastet (und alle anderen Dinge wie Ernäherung, Regeneration beachtet) hat nat. auch entsprechende Trainingserfolge.

    Dabei tritt dann häufig MK auf, deshalb glauben die Leute MK ist notwendig für Muskelwachstum.

    MK ist aber nichts weiter als eine Verletzungsfolge und Muskeln in denen nie Muskelkater auftritt wachsen trotzdem.

    D.h. Mit MK ist nichts besser als ohne MK - es ist nur eine "zusätzliche" Verletzung.
    (Daß die verletzten Fasern besser abheilen, als sie vorher waren, halte ich für unwahrscheinlich. (müßte ich aber mal einen Facharzt befragen))


    Was ich also sagen wollte war - MK ist kein Indikator für "erfolgreiches" Training, sondern ein Folge (sehr) hoher Belastungen.

    Wenn man das als Zusammenhang zw. MK und Muskelwachstum sehen möchte, kann man das nat. tun, nur führt das fast zwangsläufig zu der Annahme, daß MK notwendig ist und das kann das leicht zu schwereren Verletzungen, Übertraining, usw. führen.
     
  17. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Anonymous, 13.04.2008
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Alles klar. Dann haben wir ja doch anscheinend alle die gleiche Meinung :wink:
     
  19. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das glaub ich zwar nicht so ganz, aber egal... :-)

    ---

    Hast mich aber auf die Idee gebracht, meine MK Beitrag im Lexikon nochmal zu bearbeiten, viel. kann ich es irgendwie besser formulieren...


    damit nicht ständig Mißverständnisse und Fragen entstehen.
     
Thema:

schnelle Muskelfasern/langsame Muskelfasern

Die Seite wird geladen...

schnelle Muskelfasern/langsame Muskelfasern - Ähnliche Themen

  1. Ab 40 Schneller?

    Ab 40 Schneller?: Hallo Leute, ich hab mal ne Frage, kann es sein das man ab 40 schneller Muskeln aufbaut? Ich merke bei mir das der Aufbau der Muskeln schnell...
  2. 5x5 für jemanden mit schnellem Stoffwechsel

    5x5 für jemanden mit schnellem Stoffwechsel: Hej Leute, bin neu hier im Forum und hätte gleich mal eine Frage ^^ Es geht um folgendes: Ich (171cm, 69kg) mache nun seit 2 Jahren...
  3. Ketogene Diät (Brauche schnelle Antworten) :)

    Ketogene Diät (Brauche schnelle Antworten) :): Hey Leute! Will morgen eine ketogene Diät starten und da habe ich paar Fragen. Erstmal zu meiner Person... Bin 22 Jahre alt wiege 96Kg bei einer...
  4. Schnelles gehen zum fett verbrennen ?

    Schnelles gehen zum fett verbrennen ?: Hallo Leute, ich habe mal gelesen das schnelles gehen bei einem puls von ca. 140 effektiver für die fettverbrennung sein soll als normales...
  5. Schneller Stoffwechsel was ist gut für mich?

    Schneller Stoffwechsel was ist gut für mich?: Hallo Leute, Ich will endlich zunehmen allerdings mit so mcdonalds dreck etc... wird ja nix draus... Haferflocken Nudeln etc... des wird ja...