Schulter Problem

Dieses Thema im Forum "Fitness & Bodybuilding Allgemein" wurde erstellt von K-Towner, 23.09.2010.

  1. #1 K-Towner, 23.09.2010
    K-Towner

    K-Towner Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    So nach längerer Zeit und Studiowechsel mal wieder ein topic von mir :-D

    Und zwar hab ich das folgende Problem : In den letzten 2 Wochen bemerke ich beim Schultertraining immer öfter das ich schmerzen in meiner linken Schulter habe . Diese treten generell in den letzten wh auf . Bei normaler Belastung tritt dies nicht auf.

    Schulterworkout ist Folgendes: Butterfly reverse , Schulterdrücken , Seitheben

    Ist das vllt ne Überbelastung da ich den Plan jetzt erst seit 3-4 Wochen fahre und die Gewichte schon recht hoch sind ?

    Butterfly reverse 60 - 70 Kilo a 4 Sätze ????

    Bitte um Hilfe !

    mfg K-Towner
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    Könnte es sein, dass du bei den letzten Wiederholungen verkrampfst und die Technik darunter leidet?

    Machst du irgendwelche Übungen um die Schulter zu stabilisieren?
    L-Flys oder Besenstilübung?
     
  4. #3 K-Towner, 24.09.2010
    K-Towner

    K-Towner Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0

    Hmm... könnte sein das ich bissl verkranpfe bei den letzten aber beim nächsten satz hab ich es ja schon bei der ersten wh

    achso ich mach keine stabilisationsü. für die schulter
     
  5. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    Wenn der Schmerz einmal da ist, geht er leider nicht mehr so schnell weg. Daher achte besser auf eine saubere bzw. angenehme Technik.



    Kann dir diese Übung für die Rotatorenmanschette empfehlen. Allerdings langsamer ausführen und anfangs weiter greifen. Wenn du 50 Stück davon sauber schaffst, dann enger greifen. Dadurch bekommt deine Schulter eine sehr gute Stabilität. Versuch dabei die Schultern richtig kreisen zu lassen. Kannst du täglich ausführen, mache ich aber auch nur noch 1x in der Woche.

    btw:
    steht K-Town in deinem Username für Kaiserslautern?
     
  6. #5 Twiggy Ramirez, 24.09.2010
    Twiggy Ramirez

    Twiggy Ramirez Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld/Rostock
    Was ist das denn für ein lustiges Kerlchen der die Übung ausführt :mrgreen:
     
  7. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    ich bins nicht :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    hab auf die Schnelle nix besseres gefunden
     
  8. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Der Rat ist simpel - schmerzfrei trainieren !

    Laß weg, was dir Schmerzen bereitet und die Besenstilübung solltest du vorläufig sein lassen, wenn du eh schon Schulterprobleme hast.

    mfg

    Zarak
     
  9. amano

    amano Alter Admin
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    5.899
    Zustimmungen:
    30
    Größe (in cm):
    190
    Gewicht (in kg):
    115
    jupp, mehr gibt es wohl dazu nicht zu sagen. von der gezeigten übung auf jeden fall abstand nehmen bei schulterschmerzen, da sonst mit grösster wahrscheinlicheit eine(weitere) verletzung die folge ist.
     
  10. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    die Übung ist dazu gedacht, die Schultern zu stabilisieren,
    wie bei L-Flys werden dabei die Rotatoren trainiert.

    Ich hatte auch immer bei allen Druckübungen für die Schulter Probleme, seit dem ich diese Übung ausführe, keinerlei Probleme mehr. :-)
     
  11. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Die Übung stabilisiert die Schulter nicht mehr oder weniger, als die meisten anderen Übungen, das Problem ist allerdings, daß sie ein sehr großes Bewegungsausmaß verlangt, über welches nicht jeder ohne Training verfügt, dadurch birgt sie ein erhöhtes Verletzungsrisiko.

    Da wir nicht wissen, welches Problem der TE hat, ist es deshalb nicht sinnvoll diese Übung auszuführen.

    mfg

    Zarak
     
  12. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    Natürlich gibt es Übungen um Verletzungen der Schulter vorzubeugen, bzw. bessere Stabilität zu geben. Ein Beispiel sind L-Flys.

    Eine weiter Meinung zu dieser Übung von einem sehr erfahrenen Athleten und Trainer:
    Er rät unter anderem auch dazu, diese Übung bei Schmerzen täglich auszuführen. Klar, Schmerzen sollen bei der Übung nicht entstehen.

    Zum Bewegungsausmaß:
    steht ja dabei, dass man anfangs breiter greifen soll. Selbst mein Trainingspartner, ein Bewegungslegastheniker, hatte mit der Übung keine Probleme.

    Ein Versuch ist es wert.

    MfG
    Ronnix
     
  13. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Es gibt viele Dinge die irgendwo geschrieben stehen, aber ich versichere dir, daß diese Übung alles andere als geeignet ist, wenn man bereits Schulterprobleme hat, deren Ursache unklar ist.

    Das Risiko sich stärker zu verletzen, steht in keinem Verhältnis zu dem Sinn der Übung.

    Wer keine Schulterprobleme hat, kann sich ja an der Übung probieren, aber vorsichtig sollte man auch dann sein.

    mfg

    Zarak
     
  14. #13 K-Towner, 26.09.2010
    K-Towner

    K-Towner Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    So hab mal die Post gelesen , danke erstmal dafür :-D

    Also die Schmerzen treten meistens beim buztterfly rev. auf und ziehen sich mit ins seitenheben.

    Es ist auch nur ein leichter Schmerz der aber zur Folge hat das meine Kraft in der linken Schulter viel schneller weg ist als in der Rechten.

    Dann werd ich mal mit niedrigerem Gewicht und höheren whs trainieren beim nächsten Schulter Workout.
     
  15. Colin

    Colin Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    4.174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Größe (in cm):
    181
    Gewicht (in kg):
    83
    Trainingsbeginn:
    2008
    Hi,
    ich wollte nur mal meine Erfahrung posten: Seit dem 24.09.2010, an dem Ronnix das Video mit der Besenstilübung gepostet hat, mache ich diese Übung. Ich weiß, das ist bloß eine sehr sehr kurze Zeit, aber ich hatte mit meiner linken Schulter Probleme, konnte somit z.B. kein Bankdrücken mehr machen (siehe Trainingsblog). Aber regelmäßig ausgeführt, das heißt jeden zweiten Tag, hat die Übung wirklich geholfen und meiner Schulter gehts super. Konnte heute sogar wieder sauber trainieren, ohne Schmerzen!

    Also Risko hin oder her, ich find die Übung gut. :mrgreen:

    Lieben Gruß
     
  16. Zarak

    Zarak MP Kenner

    Dabei seit:
    22.01.2008
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwallungen
    Das ist schon ok. :wink:

    Problematisch wird eine Sache immer nur, wenn sie schief geht und die Schulter ist ein empfindliches Gelenk.

    Wenn du nur ein schmerzhaftes Beweglichkeitsproblem hattest und durch die Übung deine Beweglichkeit verbessert hast, ist alles i.O.

    Wenn aber deine Rotatoremanchette angegriffen ist und du sie bei der Übung ersthaft verletzt, ist das Ergebnis weniger schön.

    Deswegen hab ich ja auch geschrieben, daß die Sache bei unbekannter Diagnose bes. riskant ist.

    mfg

    Zarak
     
  17. Ronnix

    Ronnix Supermoderator
    Moderatoren-Team

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Größe (in cm):
    187
    Gewicht (in kg):
    90
    Trainingsbeginn:
    2006
    Kniebeuge (in kg):
    150
    Kreuzheben (in kg):
    200
    Bankdrücken (in kg):
    135
    Klar, die Übung sollte bei der Ausführung keine Schmerzen verursachen. Sinn der Übung ist:

    Bisher hab ich im Internet und in meinem Umfeld nur positives davon gelesen bzw. gehört. Vielleicht findet jemand was negatives, in Bezug auf Erfahrungsberichte.
     
  18. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 K-Towner, 02.10.2010
    K-Towner

    K-Towner Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    so hab heut wieder schulter trainiert

    und iehe da es ist wieder weg. habe aba zur sicherheit jetzt überall einen aufwärmsatz drinne

    ps gewichte hab ich auch um 20 prozent runtergefahren

    die übung mit dem besenstiel probiere ich trotzdem mal

    danke für die posts mfg K-Towner
     
  20. #18 K-Towner, 06.11.2010
    K-Towner

    K-Towner Eisenbieger

    Dabei seit:
    15.01.2010
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    so mach mich jetzt gleich mal auf ins Studio

    heute wieder Beine Schultern

    mal sehen wies heute wird

    die cvhmerzen sind mitlerweile weg nur merk ich jetzt das ich keine weiten klimmzüge mehr machen kann ( so breite wie latzug äusserster grief ) da ab einem bestimmten Winkel meine linke Schulter sozusagen absagt . ist dann ein stechender schmerz und nervt .

    enge gehen problemlos

    vllt. geh ich mal besser zum arzt aber mal sehen was das heutige workout bringt
     
Thema:

Schulter Problem

Die Seite wird geladen...

Schulter Problem - Ähnliche Themen

  1. Schulter-/Ellbogenprobleme bei Trizepsübungen

    Schulter-/Ellbogenprobleme bei Trizepsübungen: Hey, beim engen Bankdrücken habe ich Probleme mit der Schulter. Beim French Press mit einer SZ-Stange habe ich Probleme in den Ellbogen. Bevor...
  2. Probleme mit dem Schulter-Eckgelenk

    Probleme mit dem Schulter-Eckgelenk: Hey, hatte mal jemand von euch Probleme mit dem Schulter-Eckgelenk? Vor einigen Monaten ist mir aufgefallen, dass das Gelenk auf der rechten...
  3. Probleme mit schultermuskeln

    Probleme mit schultermuskeln: hallo wie schon im titel habe ich probs mit den schultern, genauergesagt ich kann sie nicht wirklich trainieren! bei seitenheben oder...
  4. Schulter problem

    Schulter problem: Heyo Leute Ich hatte vor 2 Wochen ein Trainingsunfall, beim Kh-Schrägbankdrücken zieht es plötzlich in der linken Schulter, ich kann die Hantel...
  5. Schulterdrücken Problem

    Schulterdrücken Problem: Hi^^ folgendes: Ich steiger mich bei jeder Übung nur beim Schulterdrücken gammel ich seit 3 Monaten beim selben Gewicht rum und die Wdh werden...