Staendig Erschoepft..

Dieses Thema im Forum "Plauderecke" wurde erstellt von Anonymous, 25.05.2007.

  1. #1 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich bin in letzter zeit sehr oft erschoepft.. obwohl ich jeden tag 8stunden schlafe.. was kamnn man irgndwie daggn machen?!
     
  2. AdMan

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Das kann sein das zu zu viel schläfst und deswegen erschöpt bist....zu viel schöaft tut auch nicht gut.....hört sich komisch an ist aber so...

    Lg KIllerbabe
     
  4. #3 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Können es auch nebenwirkungen vom THC Konsum sein?
     
  5. #4 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Damit kenne ich mich nicht aus....aber könnte bestimmt sein!!
     
  6. Snikch

    Snikch Handtuchhalter

    Dabei seit:
    31.07.2006
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    kann auch an der ernährung liegen, oder an der hitze.
     
  7. #6 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Du THC zu Dir genimmen hast...Sorry...dann selbst schuld wenn Du ein Tief hast!!!! :bash:
     
  8. #7 Daymate, 25.05.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    naja, wenn der schlot ständig dampft dann würde es mich nicht wundern. vielleicht sind das ja sogar entzugserscheinungen. ich glaub nicht das du bei 8std schlaf zu viel schläfst.
     
  9. #8 no_pain_no_gain, 25.05.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Dass Dope müde und gleichgültig macht ist doch sogar in den Anfänger-Kifferkreisen bekannt.
     
  10. #9 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Aber doch nich 4 tage lang?o
     
  11. #10 no_pain_no_gain, 25.05.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Klar!
    Weisst du wie lange der Mist braucht um aus deiner Blutbahn zu verschwinden?
    Ungefähr 3 Monate!
     
  12. #11 Daymate, 25.05.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    vielleicht liegt s daran, dass du grade abnimmst.
     
  13. #12 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe aber nich so schnell abgenommen..

    6Kilo in fast!!! 3 Monaten..
     
  14. #13 no_pain_no_gain, 25.05.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Vor genau 10 Jahren, als ich im zarten Alter von 16 war, hat mein damals bester Freund auch wahnsinnig viel gekifft. Ich hab damals auch das ein oder andere Mal mir ein paar genehmigt, aber bei mir blieb das zum Glück die Ausnahme.
    Der ist bis heute davon nicht losgekommen und hat sich sein Leben komplett zerstört mit dem Scheiss. Wegen der Antriebslosigkeit, die aus Tetrahydrocannabinol resultiert, hat er zuerst 1x das Abitur und danach sein Studium verkackt, schlicht aus kiffbedingter Faulheit und arbeitet jetzt in einer Lidl-Filiale um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.
    Nebenbei war er früher wirklich intelligent, jetzt ist er dumm wie Bohnenstroh.
    Und jetzt soll keiner kommen und sagen, Alkohol sei viel schlimmer, es spielt nämlich überhaupt keine Rolle, was schlimmer ist und was nicht, was Akzeptanz aus Tradition findet und was nicht. Das ist beides Dreckszeug, Punkt.

    edit: Vergessen: Dauerhafte Müdigkeit war bei ihm auch keine Seltenheit. Also schliesse ich daraus, dass du entweder zu viel kiffst oder empfindlich darauf reagierst. Jedenfalls solltest du dir überlegen, ob dir der Sport oder der Joint/die Bong wichtiger ist, die beiden vertragen sich nämlich überhaupt nicht.
     
  15. #14 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    VOrm kiffen war ich aber auch schoin manchma erschoepft..
     
  16. #15 Daymate, 25.05.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    was ich für gut befunden hatte, war der punkt wenn man es MAL macht. nicht dauerhaft wie dein kumpel... nicht dass das hier falsch verstanden wir und es heisst ich befürworte drogen. das auf keinen fall.
     
  17. #16 Daymate, 25.05.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    blutbahn will ich nicht sagen, denke es lager sich eher in deinen haaren, also aufm kopf ab, aber der betahcg wert erhöht sich und dadurch kann man es sehen. daher tue ich s ja auch nicht. wg meiner krebsgeschichte, denn der betahcg ist auch ein tumormarker.
     
  18. #17 no_pain_no_gain, 25.05.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Dieser Wert soll eben sehr lange nachweisbar - und damit logischerweise in deinem Körper befindlich - sein.

    Regelmässiges Kiffen ist auf jeden Fall Gift für Körper und Seele - da kann man sich die bequemen Lebenslügen dieser Szene ("viel harmloser als Alkohol" usw bla bla bla) noch so gebetsmühlenartig dauervorsagen, es wird an den Tatsachen nichts ändern.

    Und Konsum nur 1x im Halbjahr oder sowas kann man sich ohnehin an den Hut stecken, weil - zumindest meiner eigenen Erfahrung nach - ohne eine gewisse Affinität gegenüber diesem psychoaktiven Wirkstoff (da könnte der von dir genannte betahcg etwas damit zu tun haben) merkt man eh absolut null und gar nichts.

    Von daher --> Kiffen ganz stecken, ist eh für nen Arsch.
     
  19. #18 Daymate, 25.05.2007
    Daymate

    Daymate MP Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2005
    Beiträge:
    3.665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    holländische Grenze
    der betahcg schwankt sowieso. bei rauchern ist der eh erhöht. man führt aber marihuana, rauchen u.a. auf einen erhöhten betahcd wert zurück.

    ich will das auch gar nicht verniedlichen. drogen sind drogen. ganz einfach. wie gesagt. ich heisse es gut wenn es mal ist nicht regelmässig
     
  20. AdMan

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 no_pain_no_gain, 25.05.2007
    no_pain_no_gain

    no_pain_no_gain MP Kenner

    Dabei seit:
    25.09.2006
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Jo, da hab ich gar nichts dagegen... ich glaub du hast da irgendwo was falsch verstanden :)

    Bloss glaube ich nicht, dass Star1337 ein einmaliger Kiffer ist, wenn er fragt, ob das an seinem THC-Konsum liegen könnte (das klingt für mich nach Regelmäßigkeit). Und dauerhafte Müdigkeit/Erschöpfung/Antriebslosigkeit bekommt man auch keinesfalls von nur einer Tüte.
     
  22. #20 Anonymous, 25.05.2007
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Waren 3 Tüten in 2 Wochen.. ^^ :o
     
Thema:

Staendig Erschoepft..